Jump to content
IGNORED

Aachener Zeitung nennt Zahlen zur Amnestie


AlexG

Recommended Posts

"Aachen. Der Schuss ins Blaue ist wie ein Volltreffer eingeschlagen: Mit der bis zum 31. Dezember 2009 befristeten Amnestie-Aktion für Menschen, die illegale Waffen bei der NRW-Polizei abgeben, sind mehr als 40.000 Schusswaffen von der Straße geholt worden.

In Alsdorf wurden rund 20 und auf der Stolberger Wache etwa zehn abgegeben», erklärte Polizeisprecher Paul Kemen. «Im Präsidium in der Aachener Soers erschien ein älterer Mitbürger mit seinem Arsenal, der beim Entrümpeln gleich 19 diverse Waffen gefunden hatte.» Auch ihm wurde Straffreiheit gewährt.

Diese gibt es nun - streng genommen - seit dem 1. Januar 2010 nicht mehr. Kemen betont dennoch, dass es natürlich weiterhin Ziel sei, möglichst viele Waffen von der Straße zu bekommen. «Niemand wird deswegen von uns strafrechtlich belangt werden.»

Sämtliche Waffen und erhebliche Mengen Munition werden in Wuppertal endgültig vernichtet. "

Teilzitate, Hervorh. d. m.

http://www.az-web.de/lokales/aachen-detail...-abgegeben.html

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.