Jump to content
IGNORED

Tag der offenen Tür


Verus

Recommended Posts

Da hier an anderer Stelle wieder über eine Tag der offenen Tür diskutiert wird, möchte hier nur mal meine Erfahrung zur Verfügung stellen.

Vor einiger Zeit hatte ich hier im Forum von einem User gelesen, dass sie einen Tag der offenen Tür durchgeführt hatten. Diese Idee fand ich sehr gut und hatte dieses dem Vorstand unterbreitet. Alle fanden die Idee Klasse, so dass eine Arbeitsgruppe gebildet wurde.

Im Juli war es dann so weit, wir haben den Tag der offenen Tür durchgeführt. Dieser wurde als voller Erfolg gewertet. Es kamen mehr Besucher als bei anderen Veranstaltungen, die wir bisher durchgeführt hatten (wie z.B. Bürger-Preisschießen, Stand auf dem Stadtteilfest).

Die Gäste konnten einen Teil der bei uns ausgeübten Disziplinen ausprobieren. Alle waren Platztechnisch einfach nicht möglich.

Da der Verein ein reiner DSB Verein ist, wurden auch nur diese Angeboten.

Folgendes konnte bei uns ausprobiert werden:

- Luftgewehr

- Luftpistole

- Sommerbiathlon (LG)

- Kleinkalibergewehr (Einzellader)

- Bogen

- und für die kleinen hatten wir noch ein Lichtpunktgewehr

In unserem Festsaal hatten wir ein kleine Informationsaustellung. Diese bestand aus Bildern und Erklärungen der einzelnen Disziplinen. Dabei wurden auch die gezeigt, die wir an dem Tag nicht vorführen konnten, wie z.B. Unterhebelrepetierer und Kurzwaffen. Zudem gab es dort auch Informationen zum tradionellen Teil (Schützenuniform, Umzüge, Schützenfest, usw.).

Die Veranstaltung fand von 10-16 Uhr statt. Insgesamt sind an dem Tag 300 interessierte erschienen. Das für die Besucher interessanteste war der Bogen. Die armen Aufsichten kamen gar nicht mehr hinterher mit dem Erklären. Die Gäste hatte alle sehr viel Spaß beim ausprobieren (Konnten leider immer nur 5 gleichzeitig schießen). Ab und zu mussten dann die Bogenschützen auch mal weichen, um den KK-Schützen die Bahn freizumachen. Dort konnte dann auf 10 Bahnen gleichzeitig geschossen werden. (Der Bogenstand ist in der KK-Halle integriert und der Außenplatz ist nicht direkt bei den Kugelschießständen)

Ich persönlich hätte an dem Tag gerne noch mehr Disziplinen gezeigt, aber am Ende musste auch ich einsehen, dass mehr einfach nicht mehr geht. Die Anlage war einfach komplett ausgelastet.

Was haben wir gemacht, damit so viele Leute zu uns auf den Stand finden. Hier muss man sagen, dass unser Stand in einem Wohngebiet liegt und somit sich die Leute auch nicht irgendwo in die Pampa verirren mussten.

- Wir haben Werbung in den lokalen Zeitungen gemacht (wie z.B. Wochenblatt)

- In den Läden im Stadtteil wurden Plakate aufgehängt und Flyer ausgelegt.

- Eine Woche vorher wurde zwischen die Wahlplakate unsere Plakate für den Tag der offenen Tür gestellt. Diese waren an den Straßen und Fußgängerzonen.

Das Fazit für uns war, dass machen wir nächstes Jahr wieder. Die Veranstaltung hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es anstregend war.

Ein paar neue Mitglieder haben wir auch gewonnen. Ich kann jedem nur empfehlen dieses auch in seinem Verein zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.