Jump to content
IGNORED

Neue Protestaktion: Unverletzlichkeit der Wohung


John W aus C

Recommended Posts

Hallo,

eben gesehen: der Verband für Waffentechnik und Geschichte VdW startet auf seiner Internetseite

www.vdw-duesseldorf.de

eine internetgestützte Protestaktion für den Erhalt der Unverletzlichkeit der Wohung auch für Legalwaffenbesitzer. Man kann von dort automatisiert ein Protestmail an den Bundesminister des Inneren, Dr. Schäuble, versenden.

Möglichst viele von uns sollten da teilnehmen, damit dies noch Mal einen starken Impuls in Richtung BMI und Koalition gibt.

Kann man in 30 Sek. ausfüllen.

Gruß

John

Text über die Aktion:

E-Mail an der Bundesminister des Inneren Dr. Wolfgang Schäuble

Gegenwärtig steht die Verabschiedung einer Reihe von Maßnahmen zur weiteren Verschärfung des Legalwaffenbesitzes offenbar unmittelbar bevor. Nach und neben den zahlreichen anderen Aktivitäten von Legalwaffenbesitzern rufen wir zu einer Mailaktion an den Bundesinnenminister auf.

Damit soll insbesondere gegen den drohenden Verlust des Grundrechtes auf Unverletzlichkeit der Wohnung protestiert werden.

Bitte weisen Sie auch Ihre Jagd- und Vereinskameraden, ihren Händler und Menschen Ihres persönlichen Umfeldes auf diese Aktion hin. Lassen Sie die Einschränkung von Grundrechten für Legalwaffenbesitzer in Deutschland nicht unwidersprochen!

Text der Mail:Sehr geehrter Herr Dr. Schäuble,

ich spreche mich gegen die Diskriminierung der über drei Millionen Legalwaffenbesitzer aus.

Bereits heute sind die weit überdurchschnittlich gesetzestreuen Legalwaffenbesitzer stärker reglementiert und von Behörden strenger auf ihre Zuverlässigkeit geprüft, als alle anderen Bevölkerungsgruppen.

Bereits heute gibt es bei Verdacht, daß Waffen nicht ordnungsgemäß verwahrt werden, umfassende Kontrollmöglichkeiten der Behörden.

Unser Grundgesetz mißt der Unverletzlichkeit der Wohnung entscheidende Bedeutung bei.

Es ist nicht im Sinne des Grundgesetzes, dieses Grundrecht ohne Ansehen des Einzelfalles zu verletzen.

Dies ist eine ungerechtfertige Diskriminierung der Legalwaffenbesitzer.

Drei Millionen Legalwaffenbesitzer sind auch drei Millionen mündige Bürger und Wähler.

Ich fordere Sie dringend auf, dahingehend zu wirken, daß diese nach Medienberichten geplante Diskriminierung der Legalwaffenbesitzer nicht verabschiedet wird.

Im Übrigen möchte ich Sie auf die „Richtigstellung irreführender Annahmen und Fehlinformationen zum Waffenrecht“ unter

www.vdw-duesseldorf.de hinweisen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.