Jump to content
IGNORED

Antwortschreiben MdB Thomas Bareiß


Württemberger

Recommended Posts

Antwort auf mein Schreiben an Herrn Thomas Bareiß

Mitglied des Deutschen Bundestages

Sehr geehrter Herr K.,

herzlichen Dank für Ihr Schreiben bezüglich der aktuellen Waffenrechtsdiskussion. Auch wenn die tragischen Ereignisse von Winnenden eine hitzige Debatte entfacht haben, rate ich zu einer sachlich geführten zurückzukehren.

Meiner Ansicht nach greift die reflexartige Forderung nach einer Verschärfung des Waffenrechts zu kurz. Wenn wir über die Konsequenzen dieses schrecklichen Amoklaufs debattieren, muss eine generelle Diskussion über die Aufmerksamkeit gegenüber den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft, um deren Zuwendung und um das Bemerken von Verzweiflung und Hass geführt werden. Denn obwohl das deutsche Waffenrecht im europaweiten Vergleich bereits sehr eng gefasst, bietet es gegen solche Tragödien - wie Erfurt, Emsdetten und jetzt auch Winnenden gezeigt haben - keine absolute Sicherheit.

Um unsere Kinder zu schützen, müssen wir die Gewaltprävention daher umgehend verbessern. Die bereits von der Union gemachten Vorschläge bezüglich eines weiter reichenden Verbotes von Gewaltvideos, die Sperrung einschlägiger Internetseiten und eine neue Initiative für die Erweiterung des Verbots der so genannten Killerspiele, sind gute Ansätze.

Wir Erwachsenen müssen im Interesse unserer Kinder ein Auge auf die Medien, die Gewalt verherrlichen, haben.

In den aktuellen Beratungen wird derzeit erörtert, die stichprobenartigen Kontrollen von Haushalten, die Waffen besitzen, zu erhöhen und ein zentrales Waffenregister einzuführen. Auch die verpflichtende Anbringung von Sicherungsvorrichtungen am Lauf der Waffe steht zur Debatte.

Diese Maßnahmen dürfen jedoch nicht im Alleingang und überstürzt beschlossen werden. Ich befürworte daher eine enge sachliche Diskussion mit dem Deutschen Schützenbund sowie dem Deutschen Jagdschutz-Verband.

Sie leisten wertvolle Arbeit und haben es nicht verdient, unter Generalverdacht gestellt zu werden.

Sehr geehrter Herr K., ich bin gerne bereit mir die Schießanlage des SVnG bei nächster Gelegenheit anzuschauen und würde mich über ein persönliches Gespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Bareiß MdB

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.