Jump to content
IGNORED

ist die Colt Government 1911 A1 empfehlenswert?


Guest

Recommended Posts

hi,

ich habe vor mir demnächst eine neue schreckschuss pistole zu kaufen, und wollt mal so nach euren positiven und negativen erfahrungen mit der oben genannten pistole fragen...

bin für jede antwort dankbar

gruß christian

Link to comment
Share on other sites

ja, ich nutze sie eigentlich nur an silvester o.Ä., aber natürlich auch zum selbstschutz...

ich hatte eine walther p99 schreckschuß, jedoch ist diese mir kaputt gegangen und darum suche ich eine zuverlässige neue.

sollte schon 9mm klaiber sein. revolver gefallen mir persäöhnlich nicht so, deshalb sollte es schon eine pistole sein...

Link to comment
Share on other sites

sorry - du hast mich missverstanden: mit " suche ich eine neue" hab ich gemeint allgemein eine neue schreckschusswaffe und keine neue p99.

ich bin eher an der colt government 1911 A1 interressiert, und wollte darum deren vor und nachteile wissen und fragen, ob einer von euch mit der schon erfahrungen gemacht hat...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

was ist mit Deiner P99 passiert? Was ist kaputt gegangen ?

Zu Deiner Frage:

Die Umarex M1911 Versionen sind AFAIk nicht unbedingt so empfehlenswert, wenn man auch wert auf gewisse (Original-) Funktionen legt. So wird der Verschluß nach dem letzten Schuß nicht automatisch durch den Verschlußfanghebel offen gehalten, sondern durch das Magazin, was nicht der Originalfunktionalität entspricht. (war zumindest so bei der, die ich vor einigen Jahren im Waffengeschäft in der Hand hielt)

Grundsätzlich würde ich Waffen von Röhm empfehlen, die Modelle, die ich bis jetzt in den Händen hielt, machten alle einen guten Eindruck, sowohl was Verarbeitung als auch Mechanik angeht. Leider bietet Röhm nur sehr wenige dem Original nachempfundenen Repliken an, vielmehr sind die meisten Modelle nur ähnlich geformt. Die Vector entspricht dem Original noch am ehesten (fast 90%), die RG96 sieht zwar auf den ersten Blick nach einer USP aus, aber die IWG SP9 kam damals der USP Compact wesentlich näher.

Für Silvester kann ein M1911 Nachbau zwar ganz nett sein, wenn Du aber ernsthaft mit dem Gedanken des Selbstschutzes spielst (würde ich allerdings niemandem empfehlen), dann bedenke, das Du fast 1kg Zinkdruckguss mit Dir führen würdest. IMHO ist alles, was der Größe eines PPK oder Colt Detectiv Special Nachbaus entspricht, das Maximum an Waffe, das sich *angenehm* führen läßt. Ggf. wäre die eingangs erwähnte Röhm Vector CP1 noch eine Alternative, das Kunststoffgriffstück und die runde Formgebung dürften die Waffe relativ tragbar machen, obendrein gibt es hierfür noch ein spezielles Magazin mit kürzerem Magazinboden, das die Waffe noch kompakter macht. Wie es mit der Haltbarkeit für Silvester aussieht kann ich allerdings nicht beurteilen.

HTH

Gruß

Thorsten

Nachtrag: http://www.hammerheadsharkware.de/schallrauch/

[Dieser Beitrag wurde von Thorsten Wieking am 04. Januar 2002 editiert.]

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

davon, eine Gaspistole auf Auslandsreisen im Auto mitzuführen, würde ich ehrlichgesagt abraten. Je nach Land könnte das für Dich rechtliche Konsequenzen haben. Mein Tip wäre eher, mich auf unkritische Mittel zu verlassen, also z.B. die gute alte Maglite Taschenlampe, einen kleinen Kobutan (kleiner Schlagstab für den Schlüsselbund), ggf. ein im Land gekauftes Abwehrspray. Ich bin allerdings kein Rechtsexperte, am besten vorher das Rechtliche mit dem Abwehrspray abklären.

Deine P99 Probleme scheinen nicht so selten zu sein. Zumindest bei den ersten Exemplaren sollen diese Probleme öfters aufgetaucht sein. Am besten stellt man das Teil wohl in die James Bond Vitrine als Deko. Über die P88 kann ích wenig handfestes sagen hinsichtlich der Zuverlässigkeit, habe aber nicht unbedingt das Beste von dieser Waffe gehört. Aus dem Umarexlager würde ich ggf. noch die Revolver (außer z.B. die Python) empfehlen, bei den Pistolen war ich seltenst von der Qualität überzeugt. Daher ja auch meine Empfehlung von Röhm. Nimm mal eine Röhm (irgendeine) in die Hand und lass Dir dann eine Umarex geben und Vergleiche die Material und Produktionsqualität (z.B. der Beretta Nachbau, die PP's o.ä.) mich haben die Umarex Waffen seltenst überzeugt. Auch IWG war eine gute Firma, ist leider pleite, obwohl die eine oder andere Waffe nicht schlecht war. Deren M1911 Replik hat auch einen funktionierenden Verschlußfanghebel. Allerdings gab es bei IWG verschiedene Produktionsläufe der M1911, was u.a. in anderen Magazinen endete. Daher sollte man, wenn man wirklich nochmal was von IWG kauft, immer gleich genügend passende Ersatzmagazine mitnehmen. Auch oder gerade dann, wenn man plant, eine Waffe längere Zeit mit einem geladenen Magazin liegen zu lassen. US-Amerikanische Fachzeitschriften (Bahnhofskiosk: Combat Handguns bzw. Guns and Weapons for Law Enforcement) empfehlen einen Wechselzyklus von max 5 Monaten, in denen man die Magazine wechseln sollte.

HTH

Gruß

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

ok, dann laß ich meine pistole zuhause und nehm die gute alte maglite - da habt ihr schon recht, daß des sein kann, daß des in manchen ländern verboten ist.

naja-silvester bin ich ja im guten alten deutschland und da darf man des ja haben.

ich geh glaub mal zur waffenhandlung hier in der stadt und vergleich die beiden mal... die röhm rg 88 würde mir ja auch gefallen.

jedoch mag ich halt lieber pistolen als revolver- keine ahnung wiso, aber revolver gefallen mir halt nicht so sehr. ich werd mal weiter suchen.

gibt es außer röhm noch andere zuverlässige und vorallem von guter qualität welche?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

Vorschlag von mir:

Geh mal in den Laden, laß Dir alle Waffen zeigen, die Dir gefallen könnten und notiere Dir den Typ, Hersteller etc. Dann poste hier mal die Liste und wir schauen dann drüber und geben unsere Tips zu den einzelnen Modellen ab.

Gruß

Thorsten

Nachtrag: Wenn es eine Frankonia Filiale ist, frag mal, ob die noch einen Restposten ERMA Waffen haben. Sind AFAIK qualitativ auch nicht schlecht.

[Dieser Beitrag wurde von Thorsten Wieking am 04. Januar 2002 editiert.]

Link to comment
Share on other sites

danke für deinen langen Beitrag und den Link.

Ich habe unter dem Link nachgeschaut und festgestellt, daß die colt ja wirklich icht so gut abschneidet...

mit selbstschutz meine ich, daß cih die bei auslandsreisen, halt im handschufach mitnehm, aber nicht ständig bei mir führe. hauptsächliche nutzung ist wirklich nur an silvester.

bei meiner p99 hat es den schlagbolzen zerbröselt, und auch sonst war sie nciht sehr zuverlässig, sondern hat immer rumgezickt, und nicht sauber geschossen. (naja - vielleicht hab ich eine "montags-p99" bekommen.

danke für den tipp mit der röhm die sehen ja auch nciht schlecht aus und sind laut dem test ja auch sehr gut!

die walther p88 wurde im test jetzt gar nicht aufgeführt. hat die die gleichen krankheioten wie die p99 oder arbeitet die zuverlässiger?

danke für jede antwort

gruß christian

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

also ich würde mir auch eine röhm waffe kaufen

die sind ordentlich verarbeitet

und nicht so reparaturanfällig wie die colt- speziell government modelle.

da wir freie waffen führen sehe ich immer genau was anfang des jahres an reparaturen

abgegeben werden . am besten rhöm

(jahrelang halten die alten 8mm modelle)

gut auch die walther P88

grüsse susann www.roedter-messer.de

am meissten kommt colt, browning

[Dieser Beitrag wurde von Messer-Rödter am 29. Januar 2002 editiert.]

[Dieser Beitrag wurde von Messer-Rödter am 29. Januar 2002 editiert.]

Link to comment
Share on other sites

Btw, könnt ihr mir vielleicht die Geco Modell P225 empfehlen? Sie soll punkto Verarbeitung und Funktion ganz ordentlich sein, aber vielleicht wisst ihr ja etwas mehr.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.