Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Dochillers

Mitglieder
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Dochillers

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nicht der Umgang wurde verboten, sondern der Besitz
  2. Ja, und wie ist die herrschende Rechtsauffassung ?
  3. Die Waffe lag am Schiessstand bereit. Sie wurde vom Verein zur Verfügung gestellt. Es war also eine Vereinswaffe.
  4. Es geht um "Waffenbesitzverbot" nicht um Waffenverbot. Eindeutiger wäre gewesen, man hätte mir den "Umgang mit Waffen" verboten. Dann gäb es hier jetzt nichts zu diskutieren.
  5. Hat meinen Namen im Netz gegoogelt und die Ergebnisliste vom Wettbewerb gefunden.
  6. Danke. Die erste Aussage, mit der ich ein Stück weiter bin. Ich wäre dir echt dankbar, wenn du mir jetzt noch die "einschlägige Quelle" nennen könntest. Also wo genau ich was finde.
  7. Da liegt der Knackpunkt. Wann hat man die tatsächliche Gewalt ? Ist ein Gastsschütze dann auch ein Waffenbesitzer ? Waffenbesitz ohne WBK jedoch ist illegal.
  8. Für eine gerichtsfeste Information wäre ich bereit eine "Gage" zu zahlen. Im Übrigen hat mein Anwalt mir erklärt, dass es sich nicht um einen Besitz handelt, wenn man mit einer geliehenen Waffe auf dem Schiessstand schiesst. Leider sieht es der Staatsanwalt komplett anders.
  9. Es geht um "Waffenbesitzverbot". Bis zur gerichtlichen Klärung kann es eine relativ lange Zeit dauern. Wenn ich in dieser Zeit nicht regelmäßig geschossen habe, könnte doch auf Grund dieser Tatsache behauptet werden, dass ich allein aus diesem Grund die WBK nicht zurück bekommen würde ?!
  10. Moin, Deutschland Grüße nach Österreich
  11. Hallo zusammen, Ich bräuchte dringend eine fachliche Auskunft. Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen. Folgendes Problem : Mir wurde die WBK entzogen und der Waffenbesitz verboten. Widerspruchsverfahren läuft noch.Da ich weiterhin im Verein bin, habe ich Anfang des Jahres an einem Schiesswettbewerb teilgenommen. Natürlich auch, um mein Bedürfnis nachweisen zu können. Die Waffe wurde vom Verein gestellt. Jetzt liegt mir ein Strafbefehl vor, in dem mir illegaler Waffenbesitz vorgeworfen wird. Ich und auch mein Rechtsanwalt sind nicht davon ausgegangen, dass ich eine Waffe besitze, wenn ich mit einer zur Verfügung gestellten Waffe auf einem Schiessstand schiesse. Wie seht ihr das ? Vielen Dank im voraus und noch einen schönen Sonntag
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.