Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Tamanegi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Ich hatte mich schon sehr mit der Materie befasst und hatte gehofft die Argumentation wie bei der AUG Z Sport und AUG Z würde funktionieren. Die sehen komplett gleich aus, die AUG Z Sport ist halbautomatisch, darf als Unterscheidungsmerkmal zur AUG Z kein zweibein, Fordergriff und nur ein max 10 Schuss Magazin (kein 20 auf 10 begrenztes) haben und ist für Sportschützen zugelassen. Und mal ganz ehrlich, dass einzige, was die SKS PUG III Bullpup und die Enfield Bullpup gemeinsam haben....ist das Bullpup Design, sonnst sehen die grundverschieden aus. Aber was soll man machen gegen einen so schwammigen Paragraphen der einer Behörde unermesslichen Spielraum gibt. Ne Banane mit einem Handgriff sieht aus wie eine gelbe LSAT und ist daher nicht für das sportliche essen erlaubt :-D
  2. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    So der Kollege vom BKA hat mir nach nur 2 Tagen zurückgeschrieben: “Bei der halbautomatischen Schusswaffe „SKS45“ mit dem Original-Holzschaft ist lt. Urteil des Verwaltungsgerichtes Wiesbaden vom 21.01.2016, Az. 6 K 1480/15.WI unter Abnahme des Bajonettes keine Ausschließungsgründe zur Zulässigkeit zum sportlichen Schießen gemäß § 6 AWaffV vor. Das Gericht stellte in dem Verfahren fest, dass die genannte Schusswaffe keine optische Ähnlichkeit mit vollautomatischen Kriegswaffen hat, die heute bei den Armeen verwendet werden, bzw. die von der Allgemeinheit als Kriegswaffen angesehen werden. Somit muss aufgrund des o.g. Urteils eine Prüfung gemäß § 6 Absatz 1 Nummer 2 AWaffV nicht weiter erfolgen. Durch den Umbau der Schusswaffe „SKS45“ mit dem „PUG III Bullpup-System“ erhält die Waffe nach Ansicht des Bundeskriminalamtes eine große optische Ähnlichkeit mit vollautomatischen Bull-Pup-Waffen der Marke Enfield. Somit wäre die Schusswaffe nach dem Umbau gemäß § 6 Absatz 1 Nummer 2c) AWaffV nicht mehr zum sportlichen Schießen zugelassen, da die Hülsenlänge der für die Waffen bestimmten Munition unter 40mm beträgt." Hat zwar für mich überhaupt keine Ähnlichkeit, da ohne Vordergriff, nur 10 Schuss Magazin... die einzige Ähnlichkeit wäre, dass beide wie eine Bullpup aussehen... Aber naja
  3. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Aber an Hand des Urteils von der CZ22 wie denkst du wird es für die SKS Bullpup entschieden?
  4. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Wow ein großes Dankeschön auch an dich. Das ist genau was ich gesucht habe, es Sieht aus wie ein Colt16/AR15 hat aber ein komplett anderes System, und ist ohne Mündungsfeuerdämpfer, Vordergriff, Kühlungsrippem und mit max 10 Schuss Magazin für das sportliche schießen zugelassen. Obwohl es optisch der Kriegswaffe sehr ähnelt und nach 6 AWaffV unter 40mm Patronen länge hat. Dann müsste es doch mit der SKS Bullpup gar kein Problem sein, da sie keiner Kriegswaffe nachgeahmt ist (im Bullpup Schaft verbaut) ...nur die Kühlungsschlitze könnten Probleme machen. Aber wenn so eine Waffe wie die CZ22 im Kriegswaffen look es schafft bin ich positive das die SKS Bullpup auch erlaubt sein wird. Jetzt muss ich nur noch den Brief vom BKA abwarten. Nochmals vielen Dank CZM52
  5. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Wow danke für deine ausführliche Antwort. Also kostet der Bescheid nur 50€? Ich hatte was von 400€ gelesen. Gut das Bild ist nur Beispielhaft, ich würde keinen Mündungsfeuerdämpfer und wie im AUG z Sport Bescheid geregelt auch keinen Vordergriff und nir ein kurzes 10 Schuss Magazin verwenden. Der Hinterschaft ist leider nicht verstellbar, in dem liegt das System. Gut die Kühltillen krieg ich wohl nicht weg, aber recht herzlichen Dank für deine Antwort. Ich jetzt mal nem Kollegen in der zuständigen Abteilung des BKA's geschrieben, mal sehen zu welchem Entschluss er gelangt.
  6. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Jup, tut mir Leid habe nicht zwischen verboten und Kriegswaffen differenziert. Natürlich ist nicht jeder HA auch eine Kriegswaffe, da hast du recht.
  7. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Bitte für den Bescheid die Firma Starshooter anschreiben.
  8. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Und durch den neuen Paragraph 6 AWaffV sind halbautomatische Anscheinskriegswaffe nur verboten, wenn Sie: Mehr als 10Schuss Magazin, das Magazin vor dem Abzug (Bullpup, AuG), Munition kürzer als 40mm (weswegen es keine .22 AR, AK Clone ohne Feststellungsbescheid gibt), oder der Lauf weniger als 42cm misst. Dieser neue hat den alten Anscheinsparagraphen aufgehoben. Würde die Bullpup einer Vollautomatischen Kriegswaffe ähnlich sehen wäre Sie fürn Spirt verboten wegen dem Bullpup design und der 7,62x39mm Munition. Aber laut meines Wissens sieht dieser PUG III Schaft keiner anderen Vollautomatischen Bullpup ähnlich.
  9. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Um als Anscheinskriegswaffe deklariert zu werden muss sie einer Kriegswaffe ähnlich sehen. Kriegswaffen stehen im Kriegswaffenkontrollgesetz und darunter fallen alle Vollautomatischen Waffen, weswegen die SKS45 einen BKA Feststellungsbescheid braucht, da Sie fast 1zu1 wie das Model 68 (Vollautomatisches chinesische SKS) aussieht. Natürlich sind AR 15, M4 klassische Kriegswaffen und wenn du eine Waffe auf "Tacticool" umbauen möchtest kommst du oft nahe an das Aussehen der M4. Im Bescheid zur Aug Sport steht drinn, dass als Unterscheidungsmerkmal zur Kriegswaffe AuG Z kein Vordergriff oder mehr als 10Schuss (egal ob begrenzt) angebaut werden darf, damit sie für das sportliche Schießen zugelassen ist. Und mit diesem "Anscheinsparagraphen" hat sixh ja auch was getan weswegen man nun seine grauen SL8 einen G36 (Kriegswaffe) look geben darf Ich brauche Paragraphen Leute nicht Meinungen oder unbelegte Aussagen.
  10. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Das ist punkt c vom Absatz 1 Nummer 2. Dieser Unterpunkt tritt nur in Kraft, WENN der Nummer 2 bereits erfüllt ist. Von der Rechtlichen Prüfung her schaut man ist diese Waffe einer Kriegswaffe ähnlich..JA, dann muss Sie noch eine der Dreiunterpunkte erfüllen um vom sportlichen Schießen ausgeschlossen zu sein. Da die SKS laut BKA Feststellungsbescheid aber keiner Kriegswaffe mehr ähnliche sieht mit Tapco Schaft oder Bullpup Schaft erfüllt Sie nichtmal den Absatz 1 Nummer 2 da brauch man dann die Unternummern a-c nicht prüfen. Oder habe ich da einen Denk fehler? 1) Vom sportlichen Schießen sind ausgeschlossen 2. halbautomatische Schusswaffen, die ihrer äußeren Form nach den Anschein einer vollautomatischen Kriegswaffe hervorrufen, die Kriegswaffe im Sinne des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen ist, wenn a) die Lauflänge weniger als 42 Zentimeter beträgt, b) das Magazin sich hinter der Abzugseinheit befindet (so genannte Bul-Pup-Waffen) oder c) die Hülsenlänge der verwendeten Munition bei Langwaffen weniger als 40 Millimeter beträgt;
  11. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    https://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.cbrps.com%2FpublishImages%2FSKS~~element149.png&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.cbrps.com%2FSKS.html&docid=WTtE6inea79esM&tbnid=jQZnBlyoEnal3M%3A&vet=1&w=554&h=328&source=sh%2Fx%2Fim
  12. PUG III SKS Bullpup in Deutschland legal?

    Hallo liebe Schützenkollegen, Ohne hier den Sinn oder Unsinn dieses Projektes zu diskutieren habe ich folgendes Anliegen und bitte um rechtliche Evaluierung durch unsere Erfahrenden Mitglieder: Ist es RECHTLICH möglich eine SKS Simonov, welche nach BKA Feststellungsbescheid vom 18.03.2016 zum sportlichen Schießen zugelassen ist, da sie durch Abnahme des Bajonetts sichtlich von dem vollautomatischem Model 68 unterschieden werden kann, in eine Bullpup (PUG III) umzubauen? Laut Feststellungsbescheid vom 23.08.2017 SKS Tapco Tactical Schaft ist keine Verwechslung mehr mit dem Modell 68 möglich und es ist daher sportlich zugelassen. Daraus könnte man Schlussfolgern, dass dies auch auf einen Bullpup Schaft zutrifft, da dann überhaupt keine Gemeinsamkeit vom Aussehen her mit dem Model 68 bestehen würde. Doch dann kommt der Paragraph 6 vom AWaffV ins Spiel oder nicht? Den Anschein einer Kriegswaffe wie im 6 (1) 2. AWaffV gefordert damit die unterpunkte a-c überhaupt zur Anwendung kommen erfüllt die SKS laut BKA bescheid ja nicht. Denn schon mit dem Tapco Schaft gibt es keine Ähnlichkeit zur Model 68 mehr. Mit dem PUG III SKS Bullpup Schaft wäre sie genau 68cm lang, Lauflänge bleibt ja unverändert. Die min. 60cm Gesamtlänge nach Anlage 1 Abschnitt 1 zum WaffG Unterpunkt 2.5 wäre damit auch erfüllt. An sich würde ich zum Ergebnis kommen, dass eine Bullpup SKS erlaubt ist. Doch stutzig macht mich die Tatsache das weder von der SKS, noch Ruger10/22 oder anderen klassikern die Bullpup Schäfte in Deutschland verkauft werden. Vielleicht habe ich etwas übersehen, ich bin erst 1,5 Jahre in diesem Sport tätig und hoffe daher auf gute Unterstützung durch unsere Erfahrenden Mitglieder. Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe und Zeit schonmal im Voraus.
×