WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Sec

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Leute ich habe bereits gesagt dass ihr mir weiter geholfen habt. Allerdings @300rum keine Manieren mir zu unterstellen ist schon lachhaft, nachdem man mich zuerst dumm angeht. Danke auch an @iggy und @German diese Infos helfen mir aufjedenfall weiter. Allerdings glaube ich wir reden von der sachkunde aneinander vorbei ( ich redete vorhin von der 34a sachkunde ( Sicherheitsdienst ) und nicht mehr von der Waffensachkunde, die hab ich übrigens mit 99 pkt von 100 bestanden. Danke nochmals für alle Tipps und Hilfen.
  2. Danke für diesen Netten Worte und die meisten haben mir durchaus weiter Helfen können.
  3. Hmm... Ich errinere mich tatsächlich nicht daran, dass in meiner WSK erklärt wurde ob man über einen Schießstand eine WBK bekommt.. Ohh dass könnte daran liegen dass sie mehr auf das Berufliche Orientiert gewesen ist. Und ich deswegen meine "dumme" Frage so gestellt habe? Aber es gibt scheinbar welche die einfach alles besser wissen und glauben es zu sein. Bei soviel "selbst Bewusstsein" gebe ich jegliche Kommunikations versuche auf. PS. Ich würde gerne die waffensachkunde als Anhang dran hängen, aber sehe nicht ein wieso ich wegen hängen gebliebenen Personen mich beweisen müsste. Auch hier mei Tipp für deine nächsten Hilfreichen Kommentare. "Manchmal einfach nichts schreiben, anstatt soviel Müll in so wenig Zeilen zu pressen!"
  4. Traurig oder ? Den diese Personen laufen täglich mit der Gefahr das sie in extreme gewaltsituationen geraden und sollten das Ziehen Zielen Schießen Mehr als andere drauf haben, in der Realität ist es aber eher so, dass sehr viele unserer Polizisten selbst Angst vor der Waffe haben und Zielen leider ein Fremdwort ist. Aber hätte gerne mehr Informationen über deinen Beitrag das man möglichkeiten hat die 1000 Euro oder mehr kosten ? gehört.
  5. Nun nur noch die Frage, wer hält sich daran? Selbst bei der Polizei war es teilweise nur einmal im Jahr ... Aber will dieses Thema gar nicht diskutieren. Natürlich gibt es gesetzliche Vorgaben. Das umsetzen ist allerdings oftmals anders ausgelegt Daher langten 2 mal im Jahr für viele bereiche scheinbar aus, oder wurden geduldet. Kp
  6. Ich möchte eben als privat Person mein Hobby ausüben und nicht über meine Firma. Daher fragte ich, was es für Möglichkeiten gibt. Und fand bis jetzt rcht wenig Infos darüber, ob man bei/nur auf Schiesständen das Bedürfnis ebenso hätte. Trotzdem danke an euch alle
  7. Meine Freundin und mein Sohn habe ich soweit es geht auch im Griff x) Ja! Den durch mein eigenes Gewerbe kann ich durchaus 2 oder 3 mal wärend der Woche schießen gehen. Dass ist einer der Gründe wieso ich keine Vereinsmitgliedschaft wollte, nun aber, müsste ich mehr Zeit investieren als geplant. Daher überlege ich es mir nochmal und bleibe im Zweifelsfall beim Beruflichen Pflicht schießen ( die 2 mal im Jahr müssen eben reichen ).
  8. Naja das ist es eben der kleine wird heute in 5 tagen "Anwesenheit' gemacht allerdings ist der Große nicht einfach und wird mitlerweile sehr schwierig gehalten. Wobei die Kurse mitlerweille 2 Wochen gehalten werden mit der anschließenden IHK Prüfung. Meine gesamten Lehrgänge Sachkundig 34a Waffensachkunde Rettungssanitäter Einsatzsanitäter Interventionskraft Usw.. Habe ich aus eigenen Mitteln gezahlt und abgelegt daher reagiere ich etwas Schorf auf "minderbewertungen" anderer drauf. Einen Grund gab es auch "Selbstinterresse meiner Verfügbarkeit auf den Arbeitsmarkt zu erweitern" Abgesehen davon dass ich bei der FF bin und Wochenende bei Krankenhäuser arbeite, bewachen ich unter anderem abschiebelager unserer Flüchtlinge oder bin im Geldwerttransport usw. . Eines meiner Hobbys ist krav maga, wobei ich Selbstschutz gelernt habe was das verteidigen von Waffen oder anderen Gegenstände mit oder anderen gegenüber angeht. Und daher wird es Zeit für ein weiteres Hobby was ich beruflich mit einbinden kann. ( das erlernen von schiesen/zielen)
  9. Ich weiß gar nicht wie ich hier noch argumentieren soll... Ich hoffe du dachtest nicht wirklich das ich meine dass es nur 3 gibt ... In der Tat ist bin ich stolz drauf die 34a sachkunde zu haben ( nicht Unterrichtung ) sowie auf mein Rettungssanitäter, Einsatzsänitäter, Interventionskraft, Bergungs/ Befreiungkraft, Truppmann bei der Freiwilligen Feuerwehr uvm... Aber ich will hier keinen etwas beweisen müssen. Sondern frage ich einfach mal nach Infos. Aber jeder kann darauf stolz sein wobei drauf stolz sein möchte.
  10. Ich sprach in diesem Fall von der Sachkunde §34a GewO und nicht von der Waffensachkunde. Und ich bezweifeln, daß er einer der 3 Prüfer ist, die diese abnehmen. Aber eigentlich regt es mich mehr auf, was für abwertende antworten manchmal kommen. Anstatt eine Normale Antwort zu meiner Frage abzugeben. Naja ich denke aber trotzdem ich habe genug erfahren, zwar leider wenig Empfehlungen was Vereine oder Schießstand angeht aber dafür viel Hintergrund.
  11. Da ist aber jemand selbstsicher ^^ Hast du Sie wohl auf die schnelle gemacht ? Oder einfach einer derjenigen die einen bekannten haben dessen freund sie gemacht hat und sagte es war leicht ? Mal zum nachdenken Bei meiner Prüfung waren um die 200 Leute dabei von denen kamen ganze 80 zur mündlichen und ich war einer der 32 die Sie Geschafft hat. Also falls du deine vor 5+ Jahren gemacht hast, bitte nicht so von oben herab reden
  12. Erstmal vielen Dank für alle die, die mir hier Ratschläge mitgegeben haben. Ich sehe dass ich also am besten bei einem Verein eine Mitgliedschaft mache und nur über diesen Weg ( egal Wielange es dauert ) ggf. Daß Bedürfnis nachweisen kann. Im übrigen geht es mir nicht darum "Einfach Waffen daheim zu haben" sondern dass ich keine Lust habe, im Zweifelsfall ständig andere schießen zu müssen und nach Waffen zu fragen. -Abhängigkeit? !- Was das Thema ("Berufliche") Waffensachkunde angeht, denke ich, dass es überall anders ist. Ich für meinen Teil finde es nicht verkehrt, daß man mindestens 80% der Theoretischen Prüfung richtig haben muss und mit 90% Besteht, bevor man zur Praxis weiter kommt. Außerdem musste ich bei meiner Praxis Prüfung ebenso eine 80%'e Treffer Quoten haben, um diese zu bestehen. Zum Thema "Recht", hier habe ich durch meine Sachkunde ( §34a GewO ) keine Probleme gehabt. Natürlich kann jeder Sicherheitsdienst^ler werden, mit der lächerlichen Anwesenheitspflicht für die Unterrichtung ( ohne Prüfung etc. ) ist das für alle "möchte gern security" möglich. Aber die Sachkunde ist eine Nummer für sich! Bg emilio
  13. Deswegen frage ich euch ja, ob man über eine Schießstand Ausübung ebenso an den Bedürfnis kommen kann ( nach der zeit ) oder nicht. =)