Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Brummbaer

Neumitglieder
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Brummbaer

  1. Wie kann man mit einer Schreckschusswaffe jemand töten? Fällt der aus Schreck vor dem Knall um und ist tot?
  2. Hallo, täusche ich mich oder sind das hier in diesem Forum fast alles Beamte oder Juristen? Auf meine simple Frage hin hat sich hier eine Riesendiskussion entwickelt, der ich nicht mehr folgen kann. Zur Erklärung: ich habe mir vor über 40 Jahren mal eine Schreckschusspistole gekauft. Ich war damals und bin auch heute kein besonderer Freund von Waffen. Aber ich habe mich damals von einem älteren Kollegen (Waffennarr), mit dem ich dann auch privat befreundet war, überreden lassen, dass ich mir die Schreckschußpistole gekauft habe. Ich habe das Ding nie benutzt. Nur einmal habe ich Silvester damit Leuchtraketen abgeschossen. Irgendwann zwischen 1974 und 1979 wurde das Waffengesetz geändert und die Waffenbesitzkarte eingeführt. Da ich mir nicht sicher war, ob meine Schreckschusspistole auch davon betroffen war, bin ich mit diesem Teil zur Polizeiwache gefahren, habe das Ding auf die Theke gelegt und gefragt, ob ich dafür auch eine Waffenbesitzkarte brauche. Der Polizist war sich auch nicht sicher, meinte aber, sicherheitshalber könne er das Ding mal aufnehmen und wir wären beide auf der sicheren Seite. Obwohl ich mittlerweile mehrmals umgezogen bin, wurde ich von meinem jetzt zuständigen Polizeipräsidium aufgefordert, bis zum ... schriftliche Auskunft zu geben, wie die Waffe aufbewahrt wird. Es wird weiter ein Bild des Waffenschranks, geschlossen und geöffnet mit Waffe, sowie weitere Angaben zum Hersteller und Typ des Waffenschranks verlangt. Wenn ich diesen "Aufbewahrungsnachweis" nicht erbringe, wird mir mit einem Entzug der Erlaubnis gedroht. Für dieses "Verfahren" werden mir schon mal 500,00 EURO als "Gebühren" angedroht. Ich bin der Meinung, eine Schreckschusspistole ist keine erlaubnispfilchtige Waffe und muss daher auch nicht in einem Waffenschrank/Tresor verschlossen werden. Mittlerweile habe ich mich selbst mal schlau gemacht: Waffengesetz Anlage 2, Abschnitt 2, Erlaubnisfreier Erwerb und Besitz, 1.3. Mit einer Schreckschusspistole kann ich niemanden verletzen oder gar töten. Höchstenfalls erschrecken. Daher auch der Name. Viele Grüße von Brummbär
  3. Hallo, ich wusste garnicht das ich mit so einer simplen Frage so eine Flut von Antworten (?) losgetreten habe. Wenn ich nochmal auf meine Ursprungsfrage zurückkommen darf: Schreckschußpistolen und deren Munition / Leuchtraketen müssen also nicht in einem Waffenschrank verschlossen werden. Und man darf sie auch Personen über 18 zeigen und in die Hand geben / übergeben. Vielen Dank für die Aufklärung! Brummbär
  4. Hallo, seit wann müssen Schreckschusspistolen in einem Waffenschrank (Tresor) aufbewahrt werden? Schon mal vielen Dank für präzise Auskünfte!!! Brummbär
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.