Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

JohnBoy

Mitglieder
  • Content Count

    109
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About JohnBoy

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Gut, aber.... wenn man die Waffe ordnungsgemäß aufbewahrt, also Waffe im B-Schrank, Munition extra. Jetzt noch a) Zahlenschloß (Licht machen, dann 3xlinks, 2x rechts etc. etc. oder B) Schlüssel in Hose, die man ja nicht anhat. Dann 2. Schrank öffnen. Aufmunitionieren. Die Waffe im Nachttisch liegen haben finde ich auch nicht sooo toll, besonders natürlich für Diejenigen unter uns, die Kinder im Haus haben. Vertrackt, vertrackt
  2. Hi Dirty Harry, unsere Beiträge haben sich wohl überschnitten, deshalb verweise ich nochmals auf den vorigen Beitrag Aber nochmal: Wenn jemand mich oder meine Freundin oder irgend eine andere Person angreifen, töten, verletzen will, bin ich Deiner Meinung. Aber bei der besagten 1000€ Stereoanlage?
  3. Mann, richtig was los hier Zur Klarstellung: Ich bin auch Waffenbesitzer. Wir reden von verschiedenen Scenarien. Klar, wenn ein Vergewaltiger mein Haus betreten würde UND ich an die Waffe rankäme, dann benutze ich sie auch. Warnschuss und wenn das nichts hilft... Aber, wenn ich Geräusche höre und sehe, wie ein Einbrecher mit meiner Stereoanlage fliehen will... soll ich da schießen? Ich finde nein. Ich bin auch für das Recht auf Selbstverteidigung. Meines Lebens und das Anderer. Aber wegen 1000€ schieße ich nicht auf einen Menschen. Dan das praktische Problem. Ich höre einen Einbrecher. Selbst wenn ich den Safe im Schlafzimmer stehen habe, bis ich a) das Zahlenschloss geöffnet und die Waffe entnommen und b)den zweiten Schrank geöffnet habe und die Munition entnommen und c)die Waffe geladen habe...... ....bin ich schon getürmt und habe die Polizei angerufen. Oder?
  4. Hi gecko, evtl. verstehst Du mich falsch. Naturlich (!) würde ich mich und meine Freundin verteidigen. Aber wenn ich die Wahl habe, vermeide ich die Konfrontation. Also: Wenn der Einbrecher ins Haus kommt, springe ich aus dem Fenster und laufe weg. Schaden: Evtl. nimmt der Einbrecher die Stereoanlage mit und ... fertig. Wenn er natürlich am Bett meiner Freundin steht mit dem Messer in der Hand ist es was Anderes. Aber.... wie soll ich so schnell an die Waffe kommen, die im Panzerschrank liegt? Was ich zum Verfolgungswahn bzw. den Allmachtsphantasien geschrieben habe, ist in keinem Fall abwertend gemeint. Ich meine nur, daß einige Leute Probleme sehen, wo keine sind. Oder? Nette Grüße JohnBoy
  5. So... dieses Thema ist hier wahrscheinlich schon öfter mal diskutiert worden, aber mir fallen immer wieder Beiträge zu dem Thema "Waffen zur Verteidigung" auf. Gerade habe ich einen Bericht gelesen, wo jemand fragt, ob man ein 50cm langes Messer zur Verteidigung mit sich führen darf! Oh Gott! Zu mir: Ich habe eine WBK und habe eine 9mm und einen .357. Zu Sportzwecken. Auf die Idee die Dinger zu meiner Verteidigung einzusetzen bin ich noch nicht gekommen. Warum auch?? Bei mir daheim liegen die Waffen brav im Panzerschrank. Der steht im Keller. Wenn ein Einbrecher kommen sollte... laufe ich lieber weg. Die Vorstellung den Kerl evtl zu erschießen ist.. grauenvoll. Ich käme damit nicht klar. Von den evtl. rechtlichen Problemen mal ganz zu schweigen. Mir scheint, daß manche Leute, auch hier im Forum, entweder unter Verfolgungswahn oder unter Allmachphantasien leiden. Mir hat bis jetzt noch nie jemand was getan. Warum auch? Wenn man, als Waffenscheininhaber, eine Waffe führt, glaube ich, daß man bedrohlich wirkt und eher Agressionen auslöst, als sie vermeidet. Die eigenen Reaktionen sind dann sicherlich auch agressiver, da man sich ja "sicherer" fühlt mit der Waffe. Sicherlich muß ich dazu sagen, daß ich einen normalen Bürojob habe und in einer netten ruhigen Gegend wohne. Was meint Ihr?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.