Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

HK Papst

Mitglieder
  • Content Count

    199
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About HK Papst

  • Rank
    Mitglied +100

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0
  1. Um nochmal auf den Ursprung zurückzukommen, Laser als Waffe. Ist es also so, dass die Geräte völlig EWB frei sind? Anscheinend ja. Führen für jedermann und überall? Wahrscheinlich ja, lediglich mit geringen Einschränkunegn (Demos, etc.). Schnelle und schmerzhafte „Erkrankung“ von menschlichen oder tierischen Augen? So wies aussieht ja. Wären dann diese handlichen Geräte mit starker Leistung etwa ein gutes Selbstverteidigungsmittel? Sieht jedenfalls so aus. Da ja nun mit stärkeren und vor allem schlagartig eintretenden Schäden der Augen bei evtl. Angreifern zu rechnen ist, sollte wahrscheinlich auch hier die Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Mittel berücksichtigt werden. Wenn man also bspw. mit einem großen Messer o.ä. angegriffen wird und auf eine Distanz von 1 – 5 Metern so einen Laser zum Einsatz gegen die Augenpartie bringt, dürfte dem Angreifer höchstwahrscheinlich die Dummheit seines Tuns schnell „Einleuchten“. Das Umsetzen, also „Treffen“, dürfte in der Praxis kein Problem darstellen. Ich denke, das wäre eine weitere evtl. durchaus vertretbare Anwendung für solcherlei Geräte. Natürlich ist dabei nicht zu vergessen, das danach unverzüglich die obligatorische Schadensersatzklage des Täters folgt, weil, er hat einen ja schließlich angegriffen und da hat man als Einheimischer ja nun nicht gerade das Recht, ihn zu verletzen, oder gar seines Augenlichtes zu berauben. Ich seh schon, das wird eine äußerst vage und kontroverse Angelegenheit. Diese Geräte haben ja nun schon auf große Distanz (Flugzeugattacken) eine gefährliche Wirkung, wie das im Nahbereich aussieht, kann man sich dann ja Denken.
  2. Ist es doch wirklich immer dasselbe. Muß man denn immer anfangen ein "Bescheißerle" zu werden, wenn man anscheinend unbrauchbaren Müll verkauft und andere darauf aufmerksam machen? Das mit dem Gummiring scheint ja wohl m.E. ganz klar eine "ich steh mit dem Rücken zur Wand, sag es aber keinem" Aktion. Ziemlich lächerlicher und erbärmlicher Haufen (aufgrund Anwaltshonorar sag ich jetzt natürlich nicht wenn ich meine...)
  3. Man sollte wirklich öfters mal über den Tellerrand schauen. Was andere Länder vormachen ist beispielhaft! http://www1.nrk.no/nett-tv/klipp/279486 Die tollsten Ausschnitte: Zeit 24:40 Nils Bert Rinde und 26:25 der Mann mit Repetierer und roter Kappe! Am eindruckvollsten finde ich die fehlenden seitlichen Begrenzungen und Kugelfänge sowie die tobende Partyzuschauermenge! edit: Zwei Beiträge zum gleichen Thema zusammengeführt. Sharps
  4. Der Mann mit dem roten Kopf war also jahrelang ein hohes Tier bei HK. Soso. Stimmt das, das die Geldgeber für Armatix mit denen von HK identisch sein sollen? Wieso sollte denn jemand so einen top Job bei HK aufgeben? Würde ich nur tun, wenn man mir das befiehlt... So allmählich schlägt die erste Verwunderung über den A-Quatsch in blanken H... über.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.