WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

mayenfalke

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über mayenfalke

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 21.03.1966

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://http//www.reality-based.de
  • ICQ
    0
  1. Die kannst du auch direkt aufs Klo kleben! Das FWR tut wie beim letzten Mal genau gar nix! Von wegen "Geheimdiplomatie" ich glaub ich muss gleich brechen. Den Hintern zusammenkneifen und die Reihen fest geschlossen halten, nur so gehts! Zusammenschluss ALLER Legalwaffenbesitzer, egal ob Jäger, Sammler oder Sportschütze. Nach dem Vorbild der NRA, nur so geht das. Vorurteile über Bord! Geschätzte 3,5 Mio Stimmen beeindrucken auch den letzten weltvergessenen Spinner im Wahlkreis! Waidmannsheil
  2. Ganz kurz, ich habe ebenfalls an den Bundespräsidenten geschrieben, aus den gleichen Gründen. Die Antwort gebe ich hier kurz wieder: "Sehr geehrter Herr ..... Bundespräsidentz Köhler hat mich gebeten, für ihre E-Mail vom 22. Februar 2008 ........und ihnen zu antworten Sie erheben in ihrer Zuschrift Bedenken gegen den Gesetzesentwurf zur Änderung des Waffenegesetzes und weiterer Vorschriften Der bundespräsident hat keine Möglichkeit, auf die inhaltliche Gestaltung eines Gesetzes währedn des Gesetzgebungsverfahrens Einfluss zu nehmen. Er bittet Sie daher um Verständnis, das eer sich zu dem Inhalt des von den parlamentarischen Gremien zu beratenden Gesetzes nicht äußern möchte. Er wird die Frage der Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes prüfen, sobald ihm nach Abschluß des Gesetzgebungsverfahrens ein entsprechendes Gesetz zur Ausfertigung vorgelegt wird. Ihre Ausführungen wird er berücksichtigen, soweit sie verfassungsrechtlich von Belang sind. Mit freundliche Grüßen Im Auftrag Prof.Dr. Stefan Pieper Das ganze kam am 03.03.2008 per Post bei mir an! Ist alles etwas seltsam, da ich ihn weder dazu aufgefordert habe sich in das laufende Gesetzgebungsverfahren einzumischen, noch von irgendwelchen weiteren Vorschriften geschrieben habe. Na ja, da hat mein Vorredner wohl recht, die Antworten kommen standartisiert.....
  3. "Grüne Geldsäcke?" Was ich dir jetzt gerne schreiben würde verkneife ich mir besser... Du hast jederzeit die Möglichkeit einen Jagdschein zu machen! Aber vermutlich bist du nicht bereit 9 Monate zu schwitzen und zu lernen und dann auch noch eine Prüfung abzulegen, die nicht umsonst als "Grünes Abitur" bezeichnet wird. Das hat mit Geld gar nix zu tun!
  4. Aua, was ist das denn für eine Argumentation? Die Gesetzesverschärfung sind wir selber schuld? Welcher von den kleinen Affen bist du denn, "ich sehe nichts" , "ich höre nichts" oder "ich sage nichts"? Vieleicht bist du ja alles in einem?! Gesetzesverschärfungen sind immer ein Zeichen der Hilflosigkeit unserer Regierung, sonst nix! Die derzeitige Gesetzgebung, und davon mal ganz abgesehen die vorherige ebenfalls, haben die Gerichte schon lange ermächtigt gegen Gewalttäter vorzugehen. Das ist aber nicht opportun gewesen, da unsere lieben Alt68 ja immer noch von der Liebe zwischen den Menschen träumen und über Jahrzehnte schlichtweg die Zeichen der Zeit verpennt haben. Hier wird mit Gesetzesverschärfungen nur an Symptomen herumgedocktert, aber an die Wurzel des Übels will keiner herangehen, dann würde die gesamte Politikerriege nämlich ihren eigenen Bankrott eingestehen! Faktisch keine Integrationspolitik, Vereintes Europa und Einbeziehung von Ländern in die die Grenzen der EU, die weder wirtschaftlich, noch politisch, geschweige denn in Bezug auf die Umsetzung von Menschenrechten in diesem "EU"-Raum etwas zu suchen haben. Dazu kommt noch der Versuch, den Menschen ihre Identität zu nehmen. Bei mir haben sie es fast geschafft; ich finde in dieser Bananenrepublik immer weniger Berührungspunkte mit den Werten die ich in meiner Jugend kennengelernt habe. Das nur ganz nebenbei. Ich habe an den Bundespräsidenten geschrieben und ihn auf die, meiner Meinung nach, mit der Verfassung kollidierenden Punkte des neuen Waffengesetzes hingewiesen und ihn aufgefordert auch weiterhin nicht als Unterschriftenmaschine für die Regierung herzuhalten. Die Chancen stehen gar nicht schlecht, das Horst Köhler dieses Gesetz gar nicht unterschreibt; wenn doch, dann bin ich jederzeit bereit mich an einer Verfassungsklage zu beteiligen.
  5. In dem Zusammenhang stelle ich mir die Frage:"Wo ist die Industrie?" Welcher Stahlwarenhersteller kann so ein Gesetz hinnehmen. Schau dir mal die aktuellen Kataloge von Böker, Herbertz und Eickhorn an und dann streichst du mal das heraus was verboten wird... Mir einem Federstrich wird hier die angebliche Arbeitsmarktpolitik der Regierung ad absurdum geführt. Eine Stadt wie Solingen findet es bestimmt klasse wenn sie noch ein paar Arbeitslose hinzubekommt. Was ich von diesen sog. Volksvertretern halte schreibe ich besser nicht, das ist nämlich ehrenrührig! Oder besser noch mit einem Zitat:" Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich K****n muss!"
  6. He He, ist ja putzig Aber mal was grundsätzliches zur eigentlichen Fragestellung hier. DER SELBSTSCHUTZ IST IMMER GEGEBEN! Alles was mir die Regierung verbietet ersetze ich durch etwas anderes. Ich werde nie waffenlos sein und auch nie ein weiches Ziel.
  7. Naja, das mit den Socken und den Kettensägen ist ja eigentlich entbehrlich, schließlich darf ich ja ein Messer mit feststehender Klinge mit max. 12cm führen, ist zwar dann etwas unbequem und trägt etwas auf unterm Sacko, aber bitte... Darf ich euch meinen neuen Freund vorstellen
  8. Am besten die von meinem Kumpel, da brauchts nicht mal mehr der Sandfüllung Aber richtigt gehts es so, guckst du bei Fred...www.modisknivesandgear.de/fredperrin/concepts-saps-deluxe.shtml
  9. Ich werde jetz erst mal alle mir bekannten Hersteller von Messern rebellisch machen und Auffordern sich zu der ganzen Angelegenheit zu äußern. Ich denke hier sollte nicht nur im Internet Aufruhr herrschen. Wie schrieb doch in einem anderen Thread ein Author: "Widerstand ist machbar Herr Nachbar!" Meiner Meinung nach ist dieser Gesetzesentwurf eindeutig NICHT Verfassungskonform und verstößt gegen mehrere Artikel des Grundgesetzes. Die Frage, ob hier eine Klage beim Bundesverfassungsgericht eingereicht werden kann, sollte recht einfach zu klären sein. Wenn die Möglichkeit besteht, immer in die Fr....! Mittlerweile reicht mir die Bevormundung durch gehirnamputierte Politiker! Ich wehre mich jetzt mit allem mir zur Verfügung stehenden Mitteln...
  10. Samma, hab ich hier was an der Linse? Über was wird sich denn hier wieder aufgeregt? Der Erwerb von 2 Waffen im Halbjahr als Sportschütze find ich persönlich einen reellen Kompromiss. Was soll den das Horten von Waffen, wenn nicht damit geschossen wird. kein Sportschütze kann mir erzählen, das er zur Ausübung seines Sportes permanent ,´mehr als vier Waffen benötigt. Das wären dann ja wohl zumindest Profisportler, die nur noch mit ihren Waffen auf dem Schießstand hausen um auch noch die letzte Kugel in die Zehn zu platzieren. Alles andere hat meines Erachtens den Hintergrund des Sammelns, dann aber bitte wie vom Gesetzgeber vorgesehen auf Sammel WBK. Bei Tageslicht betrachtet ist die Eintragung 2/6 völlig in Ordnung. Die Aussage,"so wenig Waffen wie möglich unters Volk..." ist außerdem auch nix Neues. Ich persönlich habe gar keine Lust mich in andauernden Scharmützeln mit der Behörde zu verschleißen. Die Möglichkeiten für den legalen Waffenbesitz in Deutschland sind meines Erachtens für jeden unbescholtenen Bürger gegeben. Wenn ich der Überzeugung bin, ich benötige mehr als zwei Kurzwaffen, dann bitte über den Verband, ist doch kein Problem, oder? Will ich mein Haus mit Waffen vollstellen, kein Problem, dann eben über eine Sammel WBK usw. Der Gesetzgeber hat hier sehr viel Spielraum gelassen, den muss der Interessierte nur ausnutzen. Ich für meine Teil nutze die Waffen die ich im Safe habe alle, entweder zur Jagd oder zum sportlichen Schießen... Um es hier vorwegzunehmen, ich besitze zwei Kurzwaffen und vier Langwaffen. Und auch dazu, mit allen meinen Waffen schieße und treffe ich!
  11. Is´ja putzig, diesen Jagdschulleiter würde ich gerne mal kennenlernen! Übrigens hört sich Jagdschulleiter für mich ähnlich an wie Oberschützenmeister, das war doch diese Weichbirne, die ihren geistigen Dünnpfiff im Fernsehen verbreiten durfte, oder? Aber mal ehrlich, genau diese Gestalten in Form eines Oberlehrers bringen eine ganze Zunft in Verruf. Bei der Jagdausübung braucht mir so einer lieber nicht quer kommen. Auch und gerade im bereich der Jagd solte bitte schön nach recht und Gesetz gehandelt wersden und nicht nach den Wahnvorstellungen einiger weniger! Übrigens, noch kurz was zum Thema Unterstellen einer Absicht, wenn ich ein 10Schußmag. mit mir führe und es nur mit zwei Schuß lade u8nterstellt mir die Behörde böse Absicht? Ich denke das ist Unsinn, ansonsten müssten ja, wie allen bekannt sein sollte, jeder Mann der Vergewaltigung angeklagt werden. Die Vorrichtung dafür ist ja schließlich vorhanden