Jump to content
IGNORED

[ZENSIERT] Waffentresor lässt sich nicht mehr aufschließen! SOS HELP!


LordKitchener
 Share

Recommended Posts

Ich habe nicht alles gelesen aber ich hatte im Verein die Tresor Schlüssel oft in der Tasche.

Und dann trat das gleiche Problem auf der Schlüssel ging nicht tief genug ins Schloss weil in dem Loch im Schlüssel Textilreste waren. Ich habe dann mit Pressluft den Schlüssel 🔐 ausgepustet und Gott sei Dank ging es dann. Eventuell ist der Tipp für viele Interessent. Und wenn nichts geht dann von der Rückseite mit dem Winkelschleifer aufschneiden hab ich auch schon gemacht. Da kommt man dann an die Rückseite der Tür.

Und da kann man die Tür aufschrauben und den Tresor öffnen.

 

Viel Glück 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

@LordKitchener

 

Sperrst Du mit dem Tresorschlüssel nur das Schloß oder betätigst Du mit dem Schlüssel gleichzeitig auch das Riegelwerk (also kein extra Betätigungshebel für das Riegelwerk)?

Gibt es noch bei älteren Modellen.

 

Grundsätzlich mal versuchen, an der Tür zu rütteln oder dagegen zu drücken und gleichzeitig vorsichtig versuchen, den Schlüssel zu bewegen.
Schauen, ob der Hebel für das Riegelwerk wirklich in Endstellung ist.
Mit der Lampe in die Schlüsseleinführung leuchten - irgendein Fussel zu sehen?

 

Öl ins Tresorschloß wird von den meisten Herstellern nicht empfohlen.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb LordKitchener:

Nicht Waffen machen aggressiv sondern Waffentresore bei welchen man den Schlüssel nach 20 Jahren auf einmal nicht mehr umdrehen kann. Was kann da machen? Schlüssel geht rein lässt sich aber nur 24 Grad drehen.

Bei mir waren Fusseln im vorderen Loch am Schlüssel drin

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Elo:

Öl ins Tresorschloß wird von den meisten Herstellern nicht empfohlen.

Öl wird nicht nur nicht empfohlen, es wird ausdrücklich davon abgeraten.
Deshalb schrieb @HangMan69 oben auch von Graphitspray!
Flunatec ist aber auch kein Problem, wenn vorhanden 😉

 

vor 34 Minuten schrieb Elo:

Grundsätzlich mal versuchen, an der Tür zu rütteln oder dagegen zu drücken und gleichzeitig vorsichtig versuchen, den Schlüssel zu bewegen.

Ich hatte mal einen Kunden mit einem defekt an der Mehrfachveriegelung der Haustür. Da war auch ein Teil im Getriebe abgebrochen und hat die Mechanik blockiert.
Der Schlüssel hat sich aber minimal bewegen lassen... Wir haben dann zu zweit abwechselnd 50 min lang auf die Tür geklopft und dabei den Schlüssel immer weiter gedreht. Ging millimeterweise, bis die Tür auf war...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einen Tresor mit elektronischem Schloss. Der war noch kein Jahr alt, da ging plötzlich das Schloss nicht mehr auf. Das elektronische Schloss hat zwar hörbar entsperrt, aber nicht so, dass der Riegel vom Tresor den Riegel vom Schloss wegdrücken konnte. Das Blöde war, das wir mit Schwiegereltern vereisen wollten und sich Pässe sowie die gesamte Reisekasse im Tresor befanden. Nach unzähligen Versuchen ließ er sich dann öffnen. Der Händler hat mir ein neues Schloss zugeschickt, Tresor hat mitgespielt und ließ auch nach dem Urlaub mit ein paar Dutzend Versuchen öffnen und ich habe das Schloss getauscht. Das funktionierte einwandfrei. 

Bis...tata...wir vor zweienhalb Wochen wieder in den Urlaub wollten. Da ging das Ding wieder nicht auf. Nach gefühlt tausend Versuchen hab ich das Ding aufgekriegt. Hab dann gleich die Rückwand der Tür demontiert und den gesamten Mechanismus mit Schmeisser Keramic Spray eingesprüht.  Danach ging das Ding wie Butter. Ich habe allerdings trotzdem ein neues Schloss bestellt und eingebaut. Das Alte für schlechte Zeiten aufgehoben.

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb Elo:

dagegen zu drücken

Massiv gegendrücken ... musste ich bei einem meiner alten A-Schränke. Die Lösung des Problems waren dann die Anschläge die die "Eindringtiefe" der Tür in den Rahmen regeln. Irgendwie hatten sich der untere verstellt ... und das hatte sich auf den Schlüssel ausgewirkt.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb qwertz:

 

 
  •  
  •  
    vor 12 Stunden schrieb qwertz:

     

    könnte vielleicht auch ein Tröpfchen Uhrmacheröl auf den Lagerpunkt etwas Abhilfe bringen?

     

Ich denke mir, durch Öl wird der Einfallhebel über die Einkerbung leichter rutschen und man bekommt es gar nicht mehr auf.

Bei elektronischen Schlössern kann möglicherweise eine Hintertür eingebaut sein und bei  billigen elektronischen Schlössern habe ich mal zugeschaut, wie schnell

der Fachmann sie öffnen kann.

 

Link to comment
Share on other sites

 

Dazu mal etwas aus dem Lock Picker Forum geklaut:

 

 

fripa10 hat geschrieben:Dazu folgender Rat: Entferne die Innenverkleidung der Tür und den (normalerweise verplombten) Deckel des KROMER Zahlenkombinationsschlosses und gib einen Tropfen harzfreies Uhrmacheröl an den Drehpunkt des Einfallhebels. (ich weiß, auf dem Deckel steht nicht ölen, aber an dieser Stelle darf man)

Das Problem ergibt sich mit den Jahren mal, daß der Einfallhebel zu schwergängig ist und nicht einfällt. Somit kuppelt er auch nicht ein, um den Riegel zurückzuziehen, obwohl man die richtige Kombi eingegeben hat und alle Scheiben korrekt ausgerichtet sind. Nach dem Tröpfchen Öl hat man wieder viele viele Jahre Freude an dem Teil.

Link to comment
Share on other sites

Erstmal alles gewallt los machen.

Den Schlüssel wie gehabt reinstecken und nun diesen leicht in Waage (sind nur zehntel kann aber reichen) in jeder Stellung anheben oder dann links oder dann rechts oder dann unten und zitternt auf und zu schließen.

Am besten mit zwei Händen wobei ein Finger am Tresor ist und dieser den Halm mit in die jeweilige Richtung den Bart drückt und mit dem Schlüssel ende (Reite) hin und her (zitternt) drehen.

In der Regel sind die Schlösser Symbel  aufgebaut das wie oben genannt ruhig mal ein Spritzer rein kann.

Weil vielleicht auch ein Bolzen klemmen kann, mit der dritten Hand oder im Wechsel 🙂  auch gegen die Tür mit der Faust Bummern.

Wenn du damit anfängst hör nicht nach den 6/7 Versuch auf, mindestens 20 Minuten muss du schon probieren.  

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Paint:

 

Wenn du damit anfängst hör nicht nach den 6/7 Versuch auf, mindestens 20 Minuten muss du schon probieren.  

Eine Stunde lange wäre bei der Prozedur sicher besser. Nur für den Fall. Räucherstäbchen abbrennen nicht vergessen, und bitte ein Video davon machen und bei YouTube raufladen.

 

Gruß,

Peter

 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Perge:

...bei billigen elektronischen Schlössern habe ich mal zugeschaut, wie schnell

der Fachmann sie öffnen kann.

Darüber wüsste ich gern mehr, für den Fall der Fälle!

Ich sehe nämlich nicht ein, weshalb das Geheimwissen sein soll, schließlich ist der Schrank bloß dazu da, um die Anforderungen des WaffG zu bedienen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Faust:

Darüber wüsste ich gern mehr, für den Fall der Fälle!

 

Das war ein Hoteltresor und der Angestellte des Hotels hat ein Gerät von der Größe einer Zigarettenschachtel unterhalb / neben der Tastatur gehalten und nach paar Sekunden ging 

die Blechdose auf. 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Mittelalter:

Es überrascht dich jetzt aber nicht, daß ein Hotel seine eigenen Tresore öffnen kann? 

In vielen, vielleicht den meisten, Fällen jeder andere mit einer gewissen Intelligenz, die nur so weit gehen muss, dass man vor der Brechstange erstmal Google bemüht, auch... 😀 Die Sicherheit dieser Schränke ist gegen Gelegenheitsdiebe geringer Intelligenz gemeint.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Sebastians:

Warum funktioniert bei Tresoren eigentlich dieser "Rüttler" nicht wie bei ganz normalen Haustürschlössern?

in der Regel sind heutzutage alle Türen mit einem Schließzylinder ausgestattet, die haben Stifte mit Federn, die Feder drückt den Stift in eine Position, daher macht in diesem Fall rütteln keinen Sinn.

(hierzu gibt es für Könner auch noch ein paar wenige Möglichkeiten bevor gezogen, oder der Bohrer kommt)    🙂 allen einen schönen Tag 🙂 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ein zertifiziertes Tresorschloß sollte m. W. keinen Schließzylinder mit federgelagerten Stiften haben, deshalb ja die Bezeichnung Doppelbartschloß.

 

Hier wird es m. E. recht gut gezeigt:

 

https://www.youtube.com/watch?v=ZsdV2WaJCbI

Link to comment
Share on other sites

Am 15.9.2021 um 08:51 schrieb Mittelalter:

Es überrascht dich jetzt aber nicht, daß ein Hotel seine eigenen Tresore öffnen kann? 

 

Nein, 

 

aber warum sollte die Technik / Gerät optimiert nicht auch für private Blechdosen funktionieren ?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Elo:

Ein zertifiziertes Tresorschloß sollte m. W. keinen Schließzylinder mit federgelagerten Stiften haben, deshalb ja die Bezeichnung Doppelbartschloß.

 

Hier wird es m. E. recht gut gezeigt:

 

https://www.youtube.com/watch?v=ZsdV2WaJCbI

die Antwort Bezug (Zitiert) sich auf Haustüren. :-)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.