Jump to content

News / Aktuelles / Mitteilungen Wahlprüfsteine Forum Waffenrecht zur Bundestagswahl 2021


wingmaster1
 Share

Recommended Posts

Single issue voting.

Nur eine Partei macht eine klare PRO GUN aussage für die Bürger.

 

Alle anderen das übliche vor der Wahl Geschwubbel. Danach voll auf die LWB Schneidezähne.

 

Ich hab´s mal in der Familie verteilt.

Da weis jeder wo das  X  hingehört.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Der Elefant im Raum ist das Bleiverbot.

Die Haltung der Parteien dazu ist richtungsweisend.

 

CDU und CSU nehmen das Bleiverbot als gegeben hin und verwehren sich auch nicht dagegen.

Auf die Folgen eines Bleiverbots für das Sportschießen wird überhaupt nicht eingegangen.

Stattdessen wird mitgeteilt, man wolle (Zitat aus Frage 5)  "mit den betreibenden Vereinen, Verbänden und Körperschaften Wege der Unterstützung suchen, um die anstehenden Herausforderungen erfolgreich und zukunftssicher zu lösen."

Dabei geht es aber vorrangig um finanzielle Sorgen und Nöte der Schießstandbetreiber.

 

Das Bleiverbot ist eine weitere Verschärfung des Waffenrechts, CDU/CSU alleine aus diesem Grunde nicht wählbar.

 

Die FDP lehnt lediglich ein sofortiges Bleiverbot ab. Somit auch raus.

 

Es bleibt nur die AfD übrig, die sich bei der Beantwortung der Wahlprüfsteine bei keiner Frage selbst disqualifiziert hat.

 

 

 

...interessant ist auch, dass die CDU schon bei der Verurteilung eines extremistischen Straftäters ein lebenslanges und generelles Waffenverbot erwirken möchte.

Dagegen gäbe es ja nichts einzuwenden, wenn die Einstufung als Extremist nicht stetig politischen Schwankungen unterliegen würde und somit gummibärchenweich wäre.

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 11.9.2021 um 15:49 schrieb Bourbon:

Wie kann es denn sein dass die Linken eine bessere Einstellung zum Waffenrecht haben als die Grünen? Also da mal ein kleines Lob an die Linke, auch wenn ich sonst kein Fan bin.

Weils schlimmer als von den Grünen gar nicht möglich ist. 😎

 

Grundsätzlich bitte ich aber zu bedenken, eine Wahlentscheidung auch als Waffenbesitzer/in nicht alleine vom Thema WaffG abhängig zu machen. Wie und ob überhaupt die vollmundigen Ankündigungen später dann umgesetzt werden, steht ohnehin immer in den Sternen...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.