Jump to content
IGNORED

VDB Fördermitgliedschaft - Endlich effektive Lobbyarbeit von Profis?


highlower
 Share

Recommended Posts

Aktuell wirbt der VDB für eine Fördermitgliedschaft (zur Zeit 36 Euro im Jahr):

 

https://www.vdb-waffen.de/de/ueber_uns/mitgliedschaft/foerderdermitglieder.html

 

Kann man in etwa einschätzen, wie effizient und professionell die dortige Lobbyarbeit ist?

 

Oder macht es eher Sinn, einen anderen Lobbyverband zu unterstützen?

 

Oder lieber das Geld dafür sparen und was ganz anderes dafür kaufen?

 

Link to comment
Share on other sites

Ich persönlich habe mich für eine Fördermitgliedschaft entschieden. Vielleicht klammere ich mich auch nur an jeden Strohhalm.

 

Ich bin aber der Meinung, gerade Diejenigen, welche ihr "Brot" mit unserem Hobby verdienen, haben ein großes Interesse, dies so zu erhalten.

 

Ich denke die bisherigen Info´s, Feyer, Mails, Briefgenerator, usw. deuten schon auf Professionalität hin.

 

Weiterhin kann man meiner Meinung nach auch durchaus mehrere Verbände unterstützen.

 

Inst200

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Ich habe einmal nachgeschaut:

Der VDB selbst gibt an, daß 1500 Betriebe Mitglied sind. Der Mindestbeitrag ist 170 Euro. Macht 255 000 Euro / Jahr. - Mindestens .

Welche anderen Einnahmen wie Anzeigengelder, Einnahmen für Werbung usw. dazukommen, weiß ich nicht.

Frage: Welchen Einfluß hat der VDB wo bisher genommen? Wie wuden die Gelder ausgegeben? Leider finde ich dazu nichts.

Sicherlich kann ein User hier Näheres berichten.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb inst200:

Ich persönlich habe mich für eine Fördermitgliedschaft entschieden. Vielleicht klammere ich mich auch nur an jeden Strohhalm.

 

Ich bin aber der Meinung, gerade Diejenigen, welche ihr "Brot" mit unserem Hobby verdienen, haben ein großes Interesse, dies so zu erhalten.

Genau so mache ich es auch. Eine Schachtel Jagdmunition kostet 98€, da sind mit die 36€ egal.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb grizzly45:

Genau so mache ich es auch. Eine Schachtel Jagdmunition kostet 98€,

Ist bei jedem Schuß der Gegenwert einer Bratwurst. Einfach zu merken, kann man sich bildlich vorstellen, wie die vorne aus der Mündung geschossen kommen .

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die Aktion in diesem Jahr mit dem Briefgenerator wurde vom VDB gemacht. Alle anderen Verbände haben durch …… geglänzt!

ich bin ebenfalls Fördermitglied und habe dort schon das Gefühl das dort was bewegt werden soll. Keine LW-Besitzer mehr, keine Einnahmen, während die Verbände wohl mehr um ihre Pöstchen sich Sorgen machen (meine Meinung!). 

  • Like 3
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb AWO425:

....ichhab noch nie eine Schachtel Munition für 98 Euro gekauft.

Bei mir auf der Schachtel Norma Big Game PH. 458Lott steht noch mehr drauf, wohlgemerkt bei 10 Patronen Inhalt 🙂

Edited by Kaffeetante08
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Meine Einschätzung dazu steht hier: https://katjatriebel.com/2021/06/13/waffenlobby-vdb-member/

 

Ich habe da meine Erfahrungen der letzten Jahre mit dem VDB beschrieben, aber etwas vergessen: Der VDB ist stärkstes Mitglied im EU-Händlerverband und will demnächst sich auch mehr in Brüssel einmischen. Daher bekommen wir jetzt auch schon Informationen, bevor es in die Öffentlichkeit kommt. Aktuell mal wieder eine Umfrage dort: https://ec.europa.eu/germany/news/20210705-waffen-meinung_de

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Katja Triebel:

Meine Einschätzung dazu steht hier: https://katjatriebel.com/2021/06/13/waffenlobby-vdb-member/

 

Ich habe da meine Erfahrungen der letzten Jahre mit dem VDB beschrieben, aber etwas vergessen: Der VDB ist stärkstes Mitglied im EU-Händlerverband und will demnächst sich auch mehr in Brüssel einmischen. 

Ja, Ihre Einschätzungen liebe ich besonders.

 

Ex-ELF, Ex-Piratenpartei (in Berlin schon ein asozialer Haufen) m, Ex-Fan*in von Lexdejur.

 

Was sonst noch?

 

Es gibt einfach Leut*innen, deren Meinung eine Kontraindikation ist …

 

🤪😱

 

Link to comment
Share on other sites

Auch als VdB Fördermitglied muss man kein Fr. Triebel oder GRA Freund sein- es geht um die Sache an sich. Ich hoffe jedoch der VdB lässt sich nicht von Ron Fungummi anstecken, wäre schade drum.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Obwohl ich mich hier eher als passives Mitglied sehe, war die Entscheidung ob ich mich beim VDB als Mitglied (ordentliches) anmelde dann doch schnell zugunsten einer Mitgliedschaft getroffen. Wer sollte denn Einfluss auf die Gestaltung des WaffG nehmen, wenn nicht ein großer Verband von Personen die ein berufliches Interesse an einem "gerechten" WaffG haben? Ich möchte hier keine Werbung für den VDB machen, aber mangels Alternativen scheint mir das ein wichtiger Beitrag im Sinne der Erlaubnisinhaber zu sein. Und was den Mitgliedsbeitrag betrifft, als Händler bezahlt man eben mal eine vierstellige Summe für drei Blatt DIN A 4 der Waffenbehörde, da ist ein Beitrag für den VDB dann auch noch drin. 

 

Bevor hier hier jedoch der (berechtigte) Einwand kommt das die Frage war, ob man durch eine Fördermitgliedschaft die Arbeit von Profis unterstützt: Ja, ich denke das tut sie.

Edited by SJSW
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 23.8.2021 um 19:37 schrieb chapmen:

Ich hoffe jedoch der VdB lässt sich nicht von Ron Fungummi anstecken, wäre schade drum.

Gestern kam mal wieder ein Heftchen des FWR. 

 

Relativ umfänglich darin ein Artikel über die Ziele der Grünen, aus denen man natürlich auch Rückschlüsse ziehen kann was uns blüht wenn die Koalitionspartner einer beliebigen anderen Partei werden. Vorspann: "Der VDB als Vorstandsmitglied des Forum Waffenrecht distanziert sich ausdrücklich von folgendem Text"

 

Wessen Interessen will der VDB nochmal vertreten? Geht das, ohne irgendwo anzuecken? Warum wollen die sich bei den Grünen anbiedern? Kann man vom Zwillenverkauf an die Antifa als Händler überleben? 

Link to comment
Share on other sites

Am 23.8.2021 um 19:13 schrieb EkelAlfred:

Ja, Ihre Einschätzungen liebe ich besonders.

 

Ex-ELF, Ex-Piratenpartei (in Berlin schon ein asozialer Haufen) m, Ex-Fan*in von Lexdejur.

 

Was sonst noch?

 

Es gibt einfach Leut*innen, deren Meinung eine Kontraindikation ist …

 

🤪😱

 

 

Bitte mal die Historie überarbeiten: ich war nie bei ELF, dafür Ex-prolegal

Wobei die Piraten ein bis zwei Jahre sehr gute Politik gemacht hatten bis sie dann von der grünen fanatischen Front überrollt wurden, die sich insbesondere in Berlin breit machte. 
Und ja, ich war Lexdejur-Fan und stehe auch dazu.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.