Jump to content
IGNORED

Konkrete Pläne der Waffenlobby / Waffenverbände bei einer drohenden Enteigung der LWB durch eine neue Regierung


highlower
 Share

Recommended Posts

Die Salamitaktik macht ja auch Sinn!

Würden die alle privaten Waffen auf einen Sitz verbieten, würde wohl ein großer Teil im Orkus verschwinden.

So hat man ja immer noch die Hoffnung, das man seine Zuverlässigkeit und wenigstens seine Repetieren behalten darf, wenn z.B. die Halbautomaten verboten werden.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Marder:

Pläne, die großen Verbände?

 

Höchstens der BSSB, der wird wieder drüber nachdenken wie er was anbieten kann was dem nicht betrifft und so den anderen Verbänden einen reinwürgt, wie schon 2019 mit der gelben WBK.

 

 

 

Das gehört nicht hierher, aber hast Du dazu - ggf. in einem anderen Thema - näheres bzw. konkretes? Das würde mich interessieren.

 

Oder handelt es sich um eine Latrinenparole?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb lrn:

 

Das gehört nicht hierher, aber hast Du dazu - ggf. in einem anderen Thema - näheres bzw. konkretes? Das würde mich interessieren.

 

Oder handelt es sich um eine Latrinenparole?

Nur weil manche es nicht gerne hören ist es trotzdem wahr.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb kommandant:

Die Salamitaktik macht ja auch Sinn!

Würden die alle privaten Waffen auf einen Sitz verbieten, würde wohl ein großer Teil im Orkus verschwinden.

So hat man ja immer noch die Hoffnung, das man seine Zuverlässigkeit und wenigstens seine Repetieren behalten darf, wenn z.B. die Halbautomaten verboten werden.

 

Beginnen werden sie mit der räumlich getrennten Aufbewahrung von Waffen und Munition. Das heißt Waffen daheim (Laut der Mihalic ohne Munition nur ein Stück Metall) und Munition im Vereinsheim. Das würde für Vereine die keinen Mun Bunker haben durch die Investition in selbigen schon das aus bedeuten. Weiter wird es gehen mit einem Waffen Verkaufsverbot, damit erledigt sich das über die Jahre von selbst, ohne jemanden Enteignen zu müssen, incl. der Jahrelangen Prozesskette die folgen würde.

 

Es könnte aber ganz anders kommen und die FDP lehnt jede Verschärfung im Koalitionsvertrag ab. We will see...

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Marder:

Nur weil manche es nicht gerne hören ist es trotzdem wahr.

Ja dann weist doch bitte auf Näheres zum Thema hin, damit sich jeder darüber informieren kann. Ich höre es gerne, siehe oben ("Das würde mich interessieren"): Was hat der BSSB gemacht, Quelle?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb lrn:

Ja dann weist doch bitte auf Näheres zum Thema hin, damit sich jeder darüber informieren kann. Ich höre es gerne, siehe oben ("Das würde mich interessieren"): Was hat der BSSB gemacht, Quelle?

 

vor einer Stunde schrieb Mittelalter:

Wäre auch an Infos dbzgl interessiert... 

Lest doch nach.

 

Der BSSB hat die Kastrierung der gelben WBK angeboten im BMI bei den Gesprächen 2019, hat der Schützenmeister selber bestätigt weil "man muß ja was anbieten".

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Jack_Oneill:

Es könnte aber ganz anders kommen und die FDP lehnt jede Verschärfung im Koalitionsvertrag ab. We will see...

 

Auch wenn hier von manchen mit Lust auf die FDP "eingedroschen" wird ("bringen nix", "Wendehälse" etc.):

 

Das ist bei jetzigen Konstellationen die einzige politische Kraft im Bund, die realistisch in der Lage wäre, als Regierungsmitglied da irgend etwas aufzuhalten oder auch nur abzumildern.

 

Schwarz-Grün, also gemerkelt-"konservative" Etatisten, im Bund zusammen mit den grünen Verbietern - au weia. Die Liberalen mit drin... die könnten noch etwas einbremsen.

Die AfD.... Die wird aus der Fundamental-Opposition heraus "Protest, Protest" rufen, die anderen lächeln böse drüber, und das war's. 

Die Freien Wähler... hoffnungsvoll, aber ich fürchte, es reicht nicht für den Dt. Bundestag oder eine Regierungsbeteiligung ab Herbst.

 

Soweit eine kleine politische Betrachtung der Gegebenheiten...

  • Important 4
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Marder:

 

Lest doch nach.

 

Der BSSB hat die Kastrierung der gelben WBK angeboten im BMI bei den Gesprächen 2019, hat der Schützenmeister selber bestätigt weil "man muß ja was anbieten".

Nochmal, zum dritten Mal: Quelle?

 

Ich lese gerne nach, wenn Du eine nennst. Ganz genau deswegen habe ich Dich nun schon zwei Mal erfolglos darum gebeten. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb karlyman:

Die Freien Wähler... hoffnungsvoll, aber ich fürchte, es reicht nicht für den Dt. Bundestag oder eine Regierungsbeteiligung ab Herbst.

Das liegt an Leuten, die "strategisch" wählen mit den von dir angestellten Überlegungen.

 

Wie ein Schaf, dass den Metzger wählt, weil der Wolf schlimmer ist.

 

Also dann, bestellt geliefert.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb karlyman:

Auch wenn hier von manchen mit Lust auf die FDP "eingedroschen" wird ("bringen nix", "Wendehälse" etc.):

 

Das ist bei jetzigen Konstellationen die einzige politische Kraft im Bund, die realistisch in der Lage wäre, als Regierungsmitglied da irgend etwas aufzuhalten oder auch nur abzumildern.

Manche Leute haben eine Lernkurve. Und realisieren, wenn sie immer wieder von einer Partei, die außer leeren Versprechungen LWBn nichts liefert, verarscht werden. Bei dir scheint das irgendwie nicht der Fall zu sein.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 16.8.2021 um 07:58 schrieb Meinerhalt:

Es reicht doch völlig aus wenn das Bleiverbot kommt, dann braucht die Regierung nix weiter zu tun… Privater Waffenbesitz hat sich dann erledigt. 

Es gibt schon für nahezu jedes Kaliber in Lang- und Kurzwaffe, sowie Luftdruck bleifreie Alternativen. Bleiverbot wird also definitiv nicht zur Erledigung des privaten Waffenbesitzes führen. Reines Stammtischgeschwätz. 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Rene2109:

Es gibt schon für nahezu jedes Kaliber in Lang- und Kurzwaffe, sowie Luftdruck bleifreie Alternativen. Bleiverbot wird also definitiv nicht zur Erledigung des privaten Waffenbesitzes führen. Reines Stammtischgeschwätz. 

Jetzt komm hier doch nicht mit Fakten - die wollen sich gruseln!

 

Vor dem großen Chaos, vor anderen Menschen, vor drohender Enteignung, Steuersonderzahlung auf Eigenimmobilien, „das ab September alles ganz schlimm wird“, einfach davor das sich etwas im festen Weltbild ändert.

 

Und immer dran denken - das hier ist WO, ich kenne kaum ein Forum in dem der Weltuntergang nicht alle Woche von jemandem prophezeit wird. 😂😂

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Es ist halt ein weiteres Gängelband, das man dem privaten Waffenbesitz mit lächerlicher Begründung umhängt. Dann kommt man drauf, dass die gängigste Alternative, Kupfer, auch äußerst gesundheitsschädlich ist. Dann rate wie es weiter geht. Aber he, alle halb so wild. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Natürlich ist es ein Gängelband, genauso wie die Einschränkung der persönlichen Freiheiten, das ist doch schon seit 30 Jahren Programm. DAS wird sich unter keiner Regierung ändern….

Was in den letzten 2 Jahren durch gewinkt wurde, das gibt man doch nicht mehr aus der Hand! 

 

Wie Pilze halten - im Dunklen und mit Scheisse füttern 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb highlower:

Ist die AfD nicht mehr der heilsbringende Erlöser für eine Liberalisierung im Waffenrecht?

Ja sicher. Steht ja im Parteiprogram.  Weitergehende Erläuterungen gibts allerdings auf Nachfrage seit Jahren nicht. Es soll ja eine Arbeitsgruppe "Waffenrecht" innerhalb der AfD existieren. Leider kommt da auch von user "Steven" nichts handfestes zum Thema.

Edited by chapmen
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb highlower:

Ist die AfD nicht mehr der heilsbringende Erlöser für eine Liberalisierung im Waffenrecht?

Doch, natürlich und auch sonst die einzige wirkliche politische Alternative zum grünroten Einheitsbrei Deutschlands. Wir haben aber schon einen AfD Thread, da könnte man so was besser diskutieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Direwolf:

Doch, natürlich und auch sonst die einzige wirkliche politische Alternative zum grünroten Einheitsbrei Deutschlands. Wir haben aber schon einen AfD Thread, da könnte man so was besser diskutieren.

Aber eine verschenkte Stimme die Schwarz oder gelb fehlt um grün-rot-rot zu verhindern. Blau wird sowieso nie die absolute Mehrheit erhalten und als Koalitionspartner wird sie keiner nehmen. Umso mehr Abgeordnete die Blauen haben umso größer die Chance das einer auf die dumme Idee kommt ein liberaleres Waffenrecht zu fordern (wobei man ja in den 30/40ern gesehen hat was dann tatsächlich daraus wurde wenn erst einmal an der Macht). Da ja allgemeine Einigkeit herrscht immer das Gegenteil was Blau fordert umzusetzen, auch wenn es noch so unsinnig ist, ist jede Stimme für blau also eher kontraproduktiv.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Rene2109:

Blau wird sowieso nie die absolute Mehrheit erhalten

Woher weißt Du das? Vor einigen Jahren war der Einzug einer solchen Partei in den Bundestag noch undenkbar. Bevor ich taktisch eine Partei wähle, die meine Interessen nicht vertritt, lebe ich lieber damit, dass diejenige, die es tut für mich Oppositionsarbeit macht und mir eine Stimme im Bundestag gibt. 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Rene2109:

Es gibt schon für nahezu jedes Kaliber in Lang- und Kurzwaffe, sowie Luftdruck bleifreie Alternativen.

Wenn man sich die Preise für bleifreie Muni z.B. in 9 mm Luger und .22 lfb. anschaut ist der Sargnagel eben dann aus Zink.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb karlyman:

die einzige politische Kraft im Bund, die realistisch in der Lage wäre, als Regierungsmitglied da irgend etwas aufzuhalten

Nein, ist sie nicht!
Merkel hatte doch kein Interesse an einem FDP-Regierungsschef in Thüringen. Sie wollte den menschenverachtenden Sozialismus weiter Macht ausüben sehen.
Der vorgeschobene kranke Grund war gewesen, dass die AFD für gelb stimmte.

 

Luftschlösser und Strohhalme. Letztere aus Plaste sind bereits verboten.

  • Like 1
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb chapmen:

Es soll ja eine Arbeitsgruppe "Waffenrecht" innerhalb der AfD existieren. 

Solche Arbeitsgruppen sind spätestens 2018 aufgelöst worden, da sie von Mandatsträgern als Bedrohung empfunden wurden und das oft auch waren.

 

Zudem handelte es sich um Sammelbecken für teilweise kriminell dumme Halbirre, da dadurch glaubten im Namen der Partei offiziell sprechen zu dürfen.

 

Wenn sich irgendwo in Doofland noch ein paar Typen zum Saufen treffen und sich dabei für einen Arbeitskreis halten widerspricht das dem voranstellenden nicht.

 

Teile des zerstrittenen Ladens sind übrigens heftig Law-and-Order und wollen Waffen nur staatlicher Hand; nicht selten bei ehemaligen Ossis, die eine neue Art nationale Gefühle entwickelt haben. 

Edited by EkelAlfred
  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb EkelAlfred:

aufgelöst worden, da sie -- als Bedrohung empfunden wurden

Es ist ein schweres Kreuz. (verm. Eiche)
Wenn man etwas in der Richtung einer Arbeitsgruppe od. Vereinigung in politischer Landschaft serioes etablieren will, weil man tatsächlich etwas "bewegen" will,
zieht es die Hohlbirnen, wie Licht die Motten an.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.