Jump to content

plinking


maxlll
 Share

Recommended Posts

Leider finde ich nix in E net, wo man günstig Plinkingsachen für KK oder GK kaufen kann.

Wenn was angeboten wird, sind die meisten nur für Luftgewehr geeignet. 

Am besten was, was man auf den boden stellen kann und einfach zum aufbauen und abbauen ist 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb maxlll:

Am besten was, was man auf den boden stellen kann und einfach zum aufbauen und abbauen ist 

Obst und Gemüse funktionieren gut. Gebrauchte Kegel von der Kegelbahn auch.

 

Zeug, das scharfkantige Splitter macht, wie Metalldosen oder Glasflaschen oder Steine eher weniger.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Proud NRA Member:

Gebrauchte Kegel von der Kegelbahn

Ja, die sind auch gut. Mit KK haben sie ein sehr langes Rest-Leben, auch GK halten sie eine gute Weile aus.

Gibt es immer wieder günstig im Netz.

Link to comment
Share on other sites

Kegel gibt es mit und ohne Holzkern. Die "mit" sind relativ schnell fertig und der Kern löst sich in Späne auf. 

 

Aufpassen muss man bei beiden, mit schlapper .38er drauf schießen kann Rückpraller geben. Bei Treffern am Radius werden die Geschosse auch stark abgelenkt. Mit KK Kippen oder Schaukeln sie nicht. 

 

"Einfach auf den Boden stellen" ist ebenfalls heikel, wie ist denn der Kugelfang beschaffen (und der Boden)? Ist da etwas, das getroffen werden kann (Drehanlage...)? 

 

Mit so etwas bist du auf der sicheren Seite: Action Targets online kaufen | Triebel Online (sportwaffen-triebel.de) 

Link to comment
Share on other sites

'Bowling-Pins' haben nur eine ~4mm dicke Kunststoff-Haut und sind innen aus Hartholz - splittern also je nach Kaliber stark und sind schnell kaputt.
Kegel von 'deutschen Kegelbund' Anlagen aus dem Material 'Syndur' sind extrem langlebig. Wir hatten schon welche, die bestimmt 1000 Schuss gehalten haben. (9mm/.357/.45)

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Wie gehen denn eigentlich die deutschen 1.5-Liter-Plastikflaschen? Die 2-Liter-Flaschen der Amis machen ja Umweltschutz durch radikale Materialreduktion, nicht durch Mehrweg. Die werden im Grunde nur durch den Druck der Kohlensäure überhaupt in Flaschenform gehalten. Die deutschen sind dagegen sehr robust. Explodieren die mehr oder weniger spektakulär als ihre amerikanischen Kollegen wenn man sie in verschlossenem und befülltem Zustand beschießt?

Edited by Proud NRA Member
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb maxlll:

......wo man günstig Plinkingsachen für KK oder GK kaufen kann.

...

 was man auf den boden stellen kann und einfach zum aufbauen und abbauen ist 

Ob du das Produkt dann als "günstig" beurteilst, musst Du selbst beurteilen, am Besten nach Vergleich mit anderen Produkten und andren Anbietern.

 

Diese Ziele sind auch für alte schwache Männer allein tragbar und aufzubauen!

 

Die Matchagentur hat jetzt die "eierlegende Wollmilchsau" unter den Fallpatten im Angebot.
Das in Euroboxen (40*60, Innenhöhe > 22 cm) leicht transportierbare und einfach zu lagernde Produkt ist konform zur Schießstandrichtlinie.
Es kann skaliert in beliebiger Anzahl als "Array" nebeneinander stehender Platten genutzt werden. Die Aufstellung in standard Splitterfangstahlkästen (auf offenen Ständen Pflicht) auf Holzbalken oder Europaletten dauert nur wenige Minuten und kann von einer einzelnen Person erledigt werden.
Mit einem Footprint von 50/52 x 20 kann das Ziel als "self setting Target" - ready to use mit abgestimmt montierten Federn von GUTEKUNST und mit Fehlbeschussabweiser und einer 10 mm dicken runden Platte (150 oder 200 mm) fertig montiert werden, bspw. auf einer 20 mm PolyPlatte.
Ein modularer Splitterschutzkasten aus Stahlblech kann zum Schutz des Standes und zur Erfüllung der Vorgaben der Schießstandrichtlinie genutzt werden.
Die 150 mm Platte ist für GK und KK nutzbar; sie zeigt im Betrieb als "Self-Setting-Target" auch Treffer mit KK zuverlässig und deutlich an.
Das Modell mit einer 200 mm Platte ist für alle Waffen mit Pistolenkaliber geeignet.
Das Ziel kann ohne Zugfedern als "knock down plate" (=Liegenbleiber) genutzt werden. Auch der Betrieb mit einer optional dazu erhältlichen manuellen Aufstellmechanik (und einem Seil) zum Aufrichten ist möglich.
Die Preise (Bruttopreise Baukastensystem) sind ab 1.6. aufgrund Preissteigerung beim Lieferanten wie folgt kalkuliert:
Produkte:
#HP Halsplatten (GK-tauglich, max. 1500 Joule)
#HP_1: 150 mm Platte - 25,00 Euro
#HP_2 200 mm Platte - 30,00 Euro
#F Federnsätze (2 Federn und Montagematerial) zum Betrieb als Selbstaufsteller
#F_1: für 150-er Platte - 15,00
#F_2: für 200-er Platte - 15,00
#B: Basis_350 mit 2-tlg. Prallblech (ohne Platte) 60 Euro,
#P: Panzer als Fehlbeschussschutz (3-tlg.) 30 Euro,
#1 Option_1: Holzplatte 20 mm mit Montagematerial - 20 Euro (Polyplatte: 30 Euro)
#2 Option_2: Aufstellmechanik (Flügelblech ohne Seil) - 20 Euro
#3 Option_3: Splitterschutz aus 2 mm Stahlblech
#3.1: Kasten 68 * 52 cm - 75 Euro
#3.2: Kasten 45 * 52 cm - 70 Euro.
#3.3: 3-Seiten Splitterschutz-Umhausung (Deckelblech 1200 mm und 2 Seitenbleche (45 cm) für Aufstellung von bis zu 4 Selfsetting-Targets auf einer Europalette - 100 Euro
#3.4: 3-Seiten Splitterschutz-Umhausung (2 Deckelbleche 1200 mm und 3 Seitenbleche (45 cm) für BDS-Wettkampfkonforme Aufstellung von bis zu 6 Selfsetting-Targets (BIANCHI Plate Event) auf zwei Europaletten - 180 Euro
Ein Standard-Selfsetter Bausatz ohne Aufstellflügel, MIT Montageplatte und Stahlkasten kostet damit ab 130 Euro. Damit kann bereits für ca. 850 Euro eine 5-Platten Self-setting-Fallplattenanlage mit Splitterschutz (evt. auf 2 eigenen Europaletten) aufgebaut werden, deren Ziele auch jederzeit ausgebaut und flexibel als Einzelziele genutzt werden können.
Ein sofort einsatzfertiges „IPSC-Doublettenpaket“ mit zwei 150-er Selfsetting Plates, transportfertig (absolut unauffällig) verpackt in der Auer-Eurobox (40x60X32) mit Alu-Deckel kostet mit EINEM 45*52-er Kasten inclusive Splitterschutzholz 450 Euro, ohne die Lager- und Transportbox mit Aludeckel 390 Euro.
Für den Wettkampfbetrieb (knockdown) muss nur die Aufstellmechanik hinzugekauft und mit Zugseilen ausgestattet werden.
 
Hier - KLICKMICH - ist der Info-Film dazu.
 
Bei Fragen ruf mich gerne an. 
Dein Steelman

 

Edited by webnotar
  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

ich hab mal Zahnstocher oben auf den scheibenrand geklebt, und darauf geschossen. nur leider sind die nicht von meinen Schuss durchgebrochen, sondern von den 

abprallenden Kugelnsplitter.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Fyodor:

zweitens sind die genau so labberig.

Nur die Einwegflaschen, nicht die Mehrweg. Ich habe aber keine Erfahrung mit deren Verhalten.

 

Als hiesiger Diesel-Vielfahrer hat man regelmäßigen Zufluß an AdBlu-Kanistern, die sich ähnlich den US-Orangensaftkanistern verhalten.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb webnotar:

Hier - KLICKMICH - ist der Info-Film dazu.

 
Bei Fragen ruf mich gerne an. 
Dein Steelman

 

ich kenne diese Produktfamilie der Herstellers auch. Stabil und Selbstaufstellend für KK und GK. Ich habe sie selbst mal genauer angeschaut und fand sie richtig toll.

 

LG 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einmal , auf einer Anlage die nicht der deutschen Schiesstandverordnung unterlag, auf gefüllte Getränkedosen geschossen. Vorher schön Schütteln und der Spaß kann losgehen. Zum Aufsammeln der Reste UNBEDINGT Handschuhe tragen . IM Verein würde man mich für sowas ...........es wäre sicher nicht gerne gesehen. Auf einem geschlossenen Stand im Kugelfangbereich ist Flüssigkeit einfach schlecht.

Ansonsten sind Fallscheiben eine sehr gute Alternative , muss aber die Standzulassung zulassen. Wir haben uns letztes Jahr 2 solcher Anlagen gegönnt ( als DSB Verein mit BDS Gruppe ) . Der Steuerberater meinte wir müssten dringend Geld ausgeben..................

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb erstezw:

Aber halt nur einmal. Damit produziert man einen ziemlichen Berg Müll. 

Erstens kann man ja vorher den Inhalt trinken und dann mit Wasser füllen, also ohnehin bestehenden Müll als Ziel rezyklieren. Zweitens hat eine moderne Einweg-Halbliterflasche unter zehn Gramm Material, und zwar ein ziemlich umweltfreundliches, das sich sowohl stofflich als auch thermisch gut rezyklieren lässt. Im Vergleich zum Material- und Energieeinsatz, der in die Patrone geht, insbesondere wenn nicht wiedergeladen wird, ist das wohl vernachlässigbar.

Link to comment
Share on other sites

Bei uns gehen die in dem Zustand nicht mehr durch den Pfandautomaten. Du füllst also damit das limitierte Volumen deiner Tonne...

 

In den US of A war ich vor Jahren auch überrascht, dass es nur Styroporgeschirr gab. Klar brennt das, Porzellan find ich dann doch sinnvoller. 

 

Genauso ist das mit so Behelfszielen. Dann doch eher eine Konservendose, die hält wenigstens ein paar Schuss. Oder halt das "everlasting"-Gummiplate.... 

 

So eine Flasche auf 25m ist auch auch nur kurzer Spaß, ist ja mit 1...2 Schuss erledigt. Auch die 0,5er...

 

 

Link to comment
Share on other sites

Einwegflaschen die wie oben geschrieben, keine Pfandflaschen sind, muss man sowieso wegwerfen.

Leere Konservendosen kann man öfters verwenden, wenn man die Löcher aus der Schussrichtung dreht. Hier aber unbedingt stabile Handschuhe verwenden, es entstehen scharfe Kanten.

Oder wenn man hat, gute alte wassergefüllte Luftballons.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.