Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
LordKitchener

Richter erklärt Kaliforniens "Assault weapons Ban" für verfassungswidrig!

Recommended Posts

Posted (edited)

Judge rules California's decades-old assault weapon ban violates Second Amendment | Fox News

 

 

Zitat

Judge rules California's decades-old assault weapon ban violates Second Amendment

The judge noted that an estimated 185,569 assault weapons were registered with the state despite the ban

[]

A federal judge in San Diego on Friday overturned California’s three-decade ban on assault weapons, saying it violates the Second Amendment.

"Under no level of heightened scrutiny can the law survive," U.S. District Judge Roger Benitez said before issuing a permanent injunction that takes effect in 30 days. 

Benitez argued the state’s definition of illegal military-style rifles bans firearms allowed in other states, depriving California gun owners of their rights. 

He compared the AR-15 rifle to a Swiss Army knife, saying it’s "a perfect combination of home defense weapon and homeland defense equipment. Good for both home and battle."

 

Edited by LordKitchener
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb LordKitchener:

He compared the AR-15 rifle to a Swiss Army knife, saying it’s "a perfect combination of home defense weapon and homeland defense equipment. Good for both home and battle

na das ist doch mal eine stichhaltige Begründung. Das AR mit einem schweizer Taschenmesser zu vergleichen. Hut ab.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön, aber das wird mit ziemlicher Sicherheit vom 9th Circuit a.k.a. 9th Circus wieder einkassiert. Alles andere wäre ein Wunder.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb JuergenG:

Schön, aber das wird mit ziemlicher Sicherheit vom 9th Circuit a.k.a. 9th Circus wieder einkassiert. Alles andere wäre ein Wunder.

Ist der 9th Curcuit das oberste Bundesgericht in Kaliforniern? Wenn ja, wie setzen sich dort die Richter zusammen (konservativ zu liberal)?

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 26 Minuten schrieb zickzack:

Ist der 9th Curcuit das oberste Bundesgericht in Kaliforniern? Wenn ja, ....

Ja, u.a. Kaliforniern und die überholen Breschnew noch links. Zum Bezirk gehört die gesamte West Coast und noch ein paar Staaten, sowie Guam und Hawaii. Elena Kagan vom U.S. Supreme Court ist dort übergeordnet. Der 9th Circuit in das Bundesberufungsgericht mit den drittmeisten Entscheidungen, die der U.S. Supreme Court kassiert (79%).

Edited by JuergenG
ETA
  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donald Trumps Anhänger bewaffnen sich – und nicht nur sie - FOCUS Online

 

Zitat

Dass Donald Trump nicht mehr Präsident ist, hat Auswirkungen auf die Verkäufe von Schusswaffen in den USA. Diese steigen in den vergangenen Monaten rasant an. Aber nicht nur seine Anhänger bewaffnen sich.

Ein Run auf Waffen wie noch nie. Seit Beginn der Pandemie wurden in den USA mehr Schusswaffen verkauft als jemals zuvor. Während in vielen anderen Ländern Desinfektionsmittel oder Pasta zu den Corona-Gewinnern zählten, wurden in Amerika Gewehre und Pistolen die größten Kassenschlager – und viele Geschäfte klagen schon seit Monaten über ausverkaufte Munition.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Musst Du hier jede marktschreierische Story zitieren? Es nervt!

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Naja Obama wurde ja auch Salesmann of the Year gekürt.

 

image.png

 

Ist doch gut... Wobei ich er glaube das die sich vor andern artigen Unruhen schützen wollen. Denen dürfte nicht entgangen sein was bei den BML Unruhen passiert ist. Und da dass liberale Klientel auch weiss bzw nicht weiss  und gut verdienend ist, wissen sie das sie eine potentielle Zielscheibe sind.

Edited by joker_ch
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollen sich die Bürger für alle Zeiten nur mit Musketen bewaffnen dürfen um sich die Königin von England vom Hals zu halten? Wenn die Rotröcke Sturmgewehre haben, brauchen die amerik. Bürger natürlich auch Sturmgewehre. Eigentlich ganz einfach.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb joker_ch:

das sie eine potentielle Zielscheibe sind.

In der Praxis waren die Zielscheiben von BLM, denen sie das Haus abgefackelt haben während Leute drin waren, doch eher nicht-weiß und arm...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Ronon79:

Wenn die Rotröcke Sturmgewehre haben, brauchen die amerik. Bürger natürlich auch Sturmgewehre. Eigentlich ganz einfach.

So funktioniert das nicht. Die Rotröcke hatten Musketen. Die Bürger hatten Gewehre und die Übung mit ihnen, um eine wesentlich größere effektive Reichweite zu erzielen. Das war der berühmte "Ring of Fire" welcher die Briten von Lexington und Concord bis zurück ins Quartier nach Boston begleitete.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb JuergenG:

jede marktschreierische Story zitieren? Es nervt!

Der Artikel sieht auf den ersten Blick vielleicht so aus - aber ich finde er hat durchaus einen sehr interessanten (neuen) Aspekt:

 

Zitat

Landesweite Statistiken vermelden ähnliche Trends. Bislang waren hauptsächlich weiße Männer im Besitz einer Schusswaffe ­– und doppelt so viele Republikaner wie Demokraten. Doch diese Zahlen ändern sich nun: Ganz Amerika scheint inzwischen weiter aufzurüsten, ungeachtet von politischer Gesinnung, Geschlecht oder Hautfarbe. 40 Prozent aller Waffenkäufer waren dieses Jahr Erstkäufer. Laut einer gemeinsamen Studie von Harvard und Northeastern University waren nahezu die Hälfte aller Waffenkäufer im vergangenen Jahr Frauen und jeweils 20 Prozent Latinos und Afroamerikaner – Tendenz weiter steigend. Insgesamt wurden 17 Millionen Schusswaffen verkauft. Damit sind nun rund 40 Prozent der Gesamtbevölkerung bewaffnet. 2016 waren es noch weniger als ein Drittel.

 

Der Waffenbesitz in den USA wird also breiter gestreut und war bisher nicht so hoch wie gedacht (Anzahl der Waffenbesitzer). Wie ist nun die breitere Streuung in der Bevölkerung zu bewerten - das hatte ich eigentlich als Diskussionspunkt für die WO'ler vorgesehen.

 

Die breitere Streuung führt dazu, dass Waffenbesitz besser in der Bevölkerung verankert wird. Selbst ablehnende Gruppen wie Linke oder Frauen steigen an. Und mit diesem Ansteigen werden Verbote weniger wahrscheinlich bzw. immer schwerer durchzusetzen. Die Erstkäufer kaufen sich anfangs nur eine Handfeuerwaffe zur SV obwohl sie Waffen eigentlich doof finden. Und irgendwann merken sie, wie viel Spaß es macht sportlich mit AR oder Flinte zu schießen. Und das wird dazu führen, dass auch Demokraten am Ende auf ihre Partei einwirken werden, von ihren Verbotsfantasien Abstand zu nehmen, weil im Gegensatz zu Deutschland die Waffenbesitzer sich Bundesstaaten raussuchen können welche ihren Bedürfnissen entgegen kommen. Womit wir wieder bei dem Gerichtsurteil wären - warum soll man ARs verbieten wenn sie in vielen Bundesstaaten so häufig wie Schweizer Taschenmesser sind und praktisch nichts damit passiert? Ausgerechnet Waffenbesitz als kleinster gemeinsamer Nenner über alle Gruppen hinweg?

 

Edited by LordKitchener
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb LordKitchener:

Die Erstkäufer kaufen sich anfangs nur eine Handfeuerwaffe zur SV obwohl sie Waffen eigentlich doof finden

Und das Teil wird dann jahrelang ungeschossen im Handschuhfach oder Nachtkästchen aufbewahrt.... 

Die allerwenigsten kommen zum sportschießen, wenn sie nicht müssen.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hier die neueste Entwicklung:

 

California Dems sound off after judge slams 32-year ban on 'assault' weapons as 'failed experiment' | Fox News

 

Zitat

"Like the Swiss Army knife, the popular AR-15 rifle is a perfect combination of home defense weapon and homeland defense equipment," Benitez wrote in the first paragraph. "Good for both home and battle, the AR-15 is the kind of versatile gun that lies at the intersection of the kinds of firearms protected under District of Columbia v. Heller and United States v. Miller. Yet, the State of California makes it a crime to have an AR-15 type rifle. Therefore, this court declares the California statutes to be unconstitutional." 

[]

Gov. Gavin Newsom quickly condemned the ruling, and state Attorney General Rob Bonta promised to appeal. 

"Today’s decision is fundamentally flawed, and we will be appealing it. There is no sound basis in law, fact or common sense for equating assault rifles with Swiss Army knives – especially on Gun Violence Awareness Day and after the recent shootings in our own California communities," Bonta said in a statement. "We need to take action to end gun violence now. We will fight this ruling and continue to advocate for and defend common sense gun laws that will save lives."

Newsom said the decision "is a direct threat to public safety and the lives of innocent Californians, period." He argued that "the fact that this judge compared the AR-15 – a weapon of war that’s used on the battlefield – to a Swiss Army knife completely undermines the credibility of this decision and is a slap in the face to the families who’ve lost loved ones to this weapon."

 

Edited by LordKitchener

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb LordKitchener:

he fact that this judge compared the AR-15 – a weapon of war that’s used on the battlefield – to a Swiss Army knife completely undermines the credibility of this decision and is a slap in the face to the families who’ve lost loved ones to this weapon

Wobei das Urteil insofern in die falsche Richtung geht, als dass es gerade nicht darauf ankommt, dass das AR-15 ausser militärischen auch zivile Anwendungen hat. Der absolute Kernbereich des zweiten Verfassungszusatzes ist die Miliz. (Einen solchen Kernbereich hat z.B. auch der erste Verfassungszusatz mit politischer Rede, an deren Schutz noch strengere Anforderungen zu stellen sind als an den sonstiger Rede.) Wenn der Gouverneur selber meint, dass das AR-15 eine gute und universelle persönliche Waffe auf dem Schlachtfeld sei, dann folgt daraus ein besonderer Schutz und kein verringerter. Das hat das Urteil leider gar nicht herausgearbeitet.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Mittelalter:

Und das Teil wird dann jahrelang ungeschossen im Handschuhfach oder Nachtkästchen aufbewahrt.... 

Die allerwenigsten kommen zum sportschießen, wenn sie nicht müssen.... 

Ja und.... Die kaufen das zur SV. Wenn es halt nie benutzt wird um so besser. Habe meine SV Waffen auch nie benutzt und hoffe es bleibt so.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

So möchte ich das auch verstanden wissen. 

Ich wollte nur verdeutlichen, dass außerhalb Deutschlands niemand automatisch zum Sportschützen wird und nach Disziplinen schießt, nur weil er eine eigene Waffe hat... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Mittelalter:

Ich wollte nur verdeutlichen, dass außerhalb Deutschlands niemand automatisch zum Sportschützen wird und nach Disziplinen schießt, nur weil er eine eigene Waffe hat... 

Und das ist doch auch gut so.

Stell Dir vor, die würden alle aktiv trainieren, ich möchte gar nicht wissen, was mit den Mun-Kosten passiert und der Standausnutzung.

Wichtig ist aber, das anscheinend ein Sinneswandel stattfindet und privater Waffenbesitz damit bei mehr Leuten akzeptiert wird 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 15 Stunden schrieb joker_ch:

Habe meine SV Waffen auch nie benutzt und hoffe es bleibt so.

Also Dir würde ich mal unterstellen, dass das nicht in dem wörtlichen Sinn zutrifft wie bei vielen Amis. Es gibt wirklich erstaunlich viele Leute, die sich eine Kanone kaufen, aber nicht mal wissen, welche Munition da reinpasst, auch noch nie einen einzigen Schuss damit abgegeben haben. 

Edited by Proud NRA Member

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein minimales Training wäre wirklich keine grosse Sache, das hast du in einem Tag durch. Handelt sich ja nur die 4 Sicherheitsregeln zu lernen und auf 1-3m zu treffen. Magazin Wechsel braucht man zb nicht lernen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.6.2021 um 02:49 schrieb joker_ch:

Ein minimales Training wäre wirklich keine grosse Sache, das hast du in einem Tag durch. Handelt sich ja nur die 4 Sicherheitsregeln zu lernen und auf 1-3m zu treffen.

Ich habe schon Leuten, die mir erzählt haben, dass sie seit Jahren ein ungeschossenes AR-15 daheim haben, angeboten, sie auf meinen Stand zu nehmen und es mit ihnen auszuprobieren, sogar mit gestellter Munition, die sie auch nicht haben, ihnen zu zeigen, wie man es putzt, usw. Manchmal wird das dankbar angenommen, oftmals besteht kein Interesse. Vielen geht es offenbar wirklich nur um das Haben, manchmal wegen Torschlusspanik wenn mal wieder ein Politiker das Ding verbieten will. Niemand hat so viele AR-15 verkauft wie Typen wie Clinton, Obama, BLM, usw. Vor dem Clinton-Verbot waren es nur Leute wie ich, die eines haben wollten. Heute sind sie überall. So gesehen sollte er eigentlich eine Medaille des Verbands der Hersteller bekommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 7.6.2021 um 11:28 schrieb Mittelalter:

So möchte ich das auch verstanden wissen. 

Ich wollte nur verdeutlichen, dass außerhalb Deutschlands niemand automatisch zum Sportschützen wird und nach Disziplinen schießt, nur weil er eine eigene Waffe hat... 

 

Genau deswegen ist es auch so wichtig, dass es den Bedürfniszwang und das damit verbundene Zwangspflichtschießen in den Vereinen gibt, damit genau das weiter existiert, was im Grunde eigentlich keiner so wirklich braucht und will, aber trotzdem aus historisch gewachsenen Gründen nicht aussterben darf: Der deutsche Schützenverein und das damit verbundene Funktionärswesen.

 

Edited by highlower
  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.