Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
JägermitHut

Wie zum Waffenschein?

Recommended Posts

Posted (edited)
vor 4 Stunden schrieb Proud NRA Member:

Vermutlich eher nicht. Eine der Absurditäten mit der angeblich besonderen Gefährdung ist, dass weil Straftaten ganz überwiegend im eigenen sozialen Umfeld begangen werden, die Gefährlichsten auch die Gefährdetsten sind. Die Präsidenten gewisser Arten von 1%er-"Motorrad"clubs sind in der Tat weit mehr als die Allgemeinheit gefährdet, und manche davon sind auch schlau genug, dass die Zuverlässigkeit jedenfalls nicht wegen Vorstrafen ausgeschlossen ist. Schießstände oder Jagdreviere pflegen sich dagegen nicht in "sozialen Brennpunkten", wie man das so schön nennt, zu befinden, und die Personen, die sich da aufzuhalten pflegen, sind auch eher entspannt drauf. Als Extremfall: Wenn man auf einem offenen Stand alleine schießt (bei mir möglich und üblich, wenn das Wetter nicht so einladend ist) und die 200-Meter-Bahn vorlatscht, dann nimmt keine Sau einen Karabiner zum Sichern mit nach vorne, sondern man lässt das Zeug liegen, obwohl es das wirklich einfach machen würde. Da passiert nichts.

Sorry, wenn ich das so sagen muss, deine "Argumentation" ist blanker Unfug! Das Risiko ist real und existiert und dass "vermutlich" nichts passiert ist lächerlich. Bei den wenigsten Polizeieinsätzen passiert etwas - nach deiner "Argumentation" keine Waffen notwendig. Die wenigsten Jäger werden von Wildschweinen oder Terroristen im Wald angegriffen - Kurzwaffe völlig unnötig. Die wenigsten Geldboten werden überfallen - Pfefferspray reicht. Usw.  All diese Gruppen sind deutlich mehr gefährdet als die "Allgemeinheit" wenn man sich auf diese Argumentation (Waffenschein nur für eine privilegierte Gruppe) einlassen will und keine CCP Lizenz will (was die bessere Lösung wäre).

 

Und wenn ich mir so US Videos vom Schießen auf Ständen oder freier Natur anschaue, dann haben diejenigen welche dort ausschließlich mit dem Gewehr schießen oftmals eine Kurzwaffe im Holster. 

Edited by LordKitchener
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb steven:

Du gehst aus dem haus und steckst Geldbörse und Waffe ein. Ist ein Automatismus.

Und wenn du das Eisen nicht dabei hast, fehlt einfach was.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, das Gewicht.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erinnert mich an so manche Sitution auf einer Tankstelle in direkter Nähe zu einer Polizeikaserne als ich mir noch regelmässig Kippen holte- da standen immer zivile Beamte in der Reihe, Hauptsache Püster, Hauptsache sieht jeder.  Hätte ich vorgehabt mir ne Knarre zu besorgen- keiner von denen hätte es verhindern können, clever gemacht vermutlich nicht mal gemerkt.

Noch besser war der coole Bereitschaftspolizist in Arbeitskleidung,  die Kabelbinder lässig in den Schulterklappen, im rausgehen bleibt er mit den Dingern am Regal hängen, legt sich aufs Maul und Regal kippt um.

 

Wenn es der Job erfordert ist ja das dauernde führen ok, aber privat ununterbrochen ne Knarre rumschleppen- dann läuft irgendwas schief.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb chapmen:

Hätte ich vorgehabt mir ne Knarre zu besorgen- keiner von denen hätte es verhindern können

Ist auch heute noch so. Wer sich mit dem Holster beschäftigt hat in der Metzgerei / beim Bäcker ruckzuck ne Kanone.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Wer sich mit dem Holster beschäftigt

Wie gesagt, Beamte in Zivil, dazu rund 10 Jahre her.  "Sicherung" gegen wegnahme durch entspr. Holster war die Ausnahme.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Wer sich mit dem Holster beschäftigt hat in der Metzgerei / beim Bäcker ruckzuck ne Kanone.

Hey.... Hungrige Leberkäsjunkies überfallen ist allerunterste Schublade.... Das mach man einfach nicht...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb steven:

Dienstzeit ..... Befehl

ich habe gehört, dass es Feuerwehrmänner gibt, die in ihrem Dienst mit Schutzkleidung und Helm rumlaufen, in ihrer Freizeit aber kaum den Wunsch verspüren sich derart zu schützen. Obwohl ja auch zu Hause mal spontan das Bett in Flammen stehen könnte. Nicht mal beim grillen ziehen die sowas an. 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Mittelalter:

Das mach man einfach nicht...

Mein Plan ist es nicht. Hab selbst Kanonen 🤪

vor 56 Minuten schrieb chapmen:

"Sicherung" gegen wegnahme durch entspr. Holster war die Ausnahme.

Heute zum Glück Standard. Jetzt mit dem neuen Holster wohl nochmal besser. Das Blackhawk Level 3 war öfter nur Level 2 weil die Klappe sich oft selbst öffnet.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb sealord37:

Nicht mal beim grillen ziehen die sowas an. 

Ich Grille immer nur unter Pressluftatmer - Safety First. Und die dicken Klamotten samt Helm sind sehr effektiv gegen Sonnenbrand. Solltest du mal testen!

  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Das Blackhawk Level 3 war öfter nur Level 2 weil die Klappe sich oft selbst öffnet.

Nur wenn die Waffe zuvor nicht richtig eingerastet war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb sealord37:

ich habe gehört, ...Freizeit

Du hast offenbar noch nicht gehört, dass es Beruf gibt, bei denen man mit "Dienstzeit" eine Lebensphase beschreibt und nicht die Zeit von 08.00-17.00. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb LordKitchener:

Nur wenn die Waffe zuvor nicht richtig eingerastet war.

Eher wenn die Weste auf den Daumenknopf drückt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb erstezw:

Du hast offenbar noch nicht gehört, dass es Beruf gibt, bei denen

Hier ging es aber ursprünglich darum, privat Waffen zu tragen. Schon deshalb ist der Einwurf "ich hab aber im Dienst...." völlig fehl am Platze

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb sealord37:

Schon deshalb ist der Einwurf "ich hab aber im Dienst...." völlig fehl am Platze

Nein, ist er nicht.

Ich mache viel im Dienst, was ich auch privat mache, sei es Sporteln, zum Bäcker/Metzger/Discounter/Bank/Tankstelle, Restaurant ect.pp. gehen

 

Oder auch mal eine Stunde sich auf eine Bank im Park hocken.

Eine Fahrt auf der Spree, ins Museum gehen usw.usf.

 

Der Unterschied ist dann, dass ich im Dienst noch eine weitere Funktion habe.

vor einer Stunde schrieb sealord37:

ich habe gehört, dass es Feuerwehrmänner gibt, die in ihrem Dienst mit Schutzkleidung und Helm rumlaufen, in ihrer Freizeit aber kaum den Wunsch verspüren sich derart zu schützen.

Und ich habe gehört, dass einige Ärzte/Rettungsdienstler auch in Ihrer Freizeit etwas mehr als nur den EH Kasten im Auto haben.

Ich habe beim Grillen zwar nicht meine Feuerwehrklamotten an, aber Löschmittel in Reichweite.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb stefan17:

Der Unterschied ist dann, dass ich im Dienst noch eine weitere Funktion habe.

Eben!

 

Hier geht es aber um Stevens Antwort auf meine Frage

Zitat

Würdet ihr wirklich gern ständig mit so einem Teil rumlaufen?

Und da ist natürlich ein "aber im Dienst" offensichtlich fehl am Platze. Denn es geht ja nicht darum, ob es wirklich wünschenswert ist außerhalb dienstlicher Pflichten mit solchem Ballast rumzulaufen. Dass es möglich ist ohne sich ein Bein zu  brechen, hat niemand bezweifelt. Aber die zahlreichen Probleme wurden ja auch bereits aufgeführt. Ne Kanone ist eben kein Verbandskasten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb sealord37:

Eben!

Du kennst also meine Funktion?

 

vor 29 Minuten schrieb sealord37:

Aber die zahlreichen Probleme wurden ja auch bereits aufgeführt

Welche sind denn die zahlreichen Probleme?

Ich führe (im Dienst) schon ein paar Jährchen eine Waffe, und das was ihr als Probleme aufgeführt habt, kann ich eben aus mehrjähriger Praxis nicht bestätigen.

 

 

Ich schreibe es nochmal:

Hier führen Jungfrauen eine Diskussion, wie das pimpern ist.

 

  • Like 6
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb stefan17:

Welche sind denn die zahlreichen Probleme?

Geschäfte zu betreten, Banken, Restaurants, Kino, öffentlicher Nahverkehr, Kneipe, öffentliche Veranstaltungen etc. - alles Sachen wo du als Polizist im Dienst mit Waffe hin kannst. Privat passt das meist nicht so gut zusammen. Und wo das noch nicht reglementiert ist, würde dies passieren sobald es ein Thema würde.

 

vor 34 Minuten schrieb stefan17:

Du kennst also meine Funktion?

Nein, aber du schreibst über eine dienstliche Nutzung. Du wirst ja wohl zugeben müssen, dass das was anderes ist als eine Private. Siehe die oben genannten Punkte. Wenn man das alles ausklammert, bleibt auch nicht mehr viel übrig wo man noch sinnvoll seine Waffe mitnehmen könnte.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb sealord37:

alles Sachen wo du als Polizist im Dienst mit Waffe hin kannst

Nur bin ich kein Polizist.

Nochmal, alles was du als Probleme ansiehst, ist in der Regel kein Problem, selbst bei öffentlichen Veranstaltungen, wie Volksfeste kann man eine Ausnahmegenehmigung (die gefährdete Personen auch meist kriegen, wir haben die nur nicht für das Oktoberfest gekriegt) bekommen. Kostet halt zusätzlich.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb sealord37:

Geschäfte zu betreten, Banken, Restaurants, Kino, öffentlicher Nahverkehr, Kneipe, öffentliche Veranstaltungen etc. - alles Sachen wo du als Polizist im Dienst mit Waffe hin kannst. Privat passt das meist nicht so gut zusammen.

Hallo sealord37

 

natürlich ist das, was du schreibst, Unsinn.

Ich war öfter beim Personenschutz mit der MP5k im Koffer in Supermärkten. Falls ich mal darauf angesprochen wurde, reichte eine kurze Erklärung und/oder mein Dienstausweis aus.

Und nach Feierabend (danach hatte ich auch "Dienstzeit") nahm ich meine P7 mit nach Hause. Auch am Wochenende und im Urlaub. Und ich führte sie auch immer.

 

Steven

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gott ist gerecht. Wer es nicht bekommt, der will es auch nicht.

 

Gilt für Geld, schöne Frauen, Waffenscheine, Sportwägen.....

 

Für eigentlich alles.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, so rein privat war ich bewaffnet bisher mindestens in Gaststätten, beim Bäcker, beim Metzger, auf dem Markt, in der Raiffeisen, Tanken, ...

 

War jetzt irgendwie nirgends ein Problem.

 

Beruflich ist das einzige Mal gewesen wo mich die Polizei aufs Waffentragen angesprochen hat. War irgendwie doof von der Mehlmütze, es war offensichtlich, dass die rund 50 Leute alle vom BMVg bezahlt werden.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ganze ist ja auch kein Problem, sondern nur bei Leuten, die das "Problem" gar nicht haben, weil sie es nicht dürfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb steven:

Ich war öfter beim Personenschutz mit der MP5k im Koffer in Supermärkten. Falls ich mal darauf angesprochen wurde, reichte eine kurze Erklärung und/oder mein Dienstausweis aus.

Mag ja sein, nur was nützt dir das, wenn du privat eine Waffe tragen würdest. Es ging ja hier darum mit Waffenschein privat bei allerlei Gelegenheit mit dem Ding unterwegs zu sein. Und wenn ein Laden oder eine Bank oder ein Busunternehmen keine Waffen bei sich haben will, dann untersagen sie das eben. Natürlich ist das alles viel einfacher, wenn beim Zoobesuch Anton Hofreiter vor dir herläuft. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb sealord37:

 wenn du privat eine Waffe tragen würdest. Es ging ja hier darum mit Waffenschein privat bei allerlei Gelegenheit mit dem Ding unterwegs zu sein.

Hallo sealord37

 

ok, nochmal: Während meiner "Dienstzeit" hatte ich "Arbeitszeit" und "Freizeit". Auch in meiner Freizeit hatte ich meine Waffe immer dabei. Nachts mit Beleuchtung und auf dem Nachttisch. Kam es jetzt verständlich rüber.

 

Steven

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.