Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
JägermitHut

Wie zum Waffenschein?

Recommended Posts

vor 7 Stunden schrieb bema-hh:

Also mich machen eher die Leute stutzig, die ihre Waffen unbedingt zuhause haben wollen, obwohl sie dort gar nichts damit machen können/dürfen!!

 

...

Schon an diesem Spruch erkennt man, dass Du nicht eine einzige Schusswaffe besitzt und von Nach- und Vorbereitung vom/aufs Training keine Ahnung hast.

  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, kurze Zwischenfrage: Gibt es neue Tips wie der Waffenschein in D erlangt werden kann?

 

D ist gleichzusetzen mit Bundesrepuplik Deutschland, diese beinhaltet weder US of A, CZ oder die Schweiz.

 

Weiterhin wäre es interessant zu wissen wie der WS zur SV politisch und gesellschaftlich umgesetzt werden kann, wie teilt der "LWB" den politischen Lagern sein ansinnen mit?

 

Ja, ich weiss, AfD ist "pro Waffen", aber ausser wischi waschi Aussagen ohne konkretes Konzept.

 

 

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb bema-hh:

Genau das ist der Unsinn, der hier immer erzählt wird. Natürlich hat die Regulierung des Legalwaffenbesitzes keine Auswirkungen auf den illegalen Bereich - das ist ein ganz anderes Thema und das behaupten noch nicht mal die Grünen! Wir sprechen hier einzig über den Bereich der Legalwaffen und deren Missbrauch!

Wer hat in den letzten 100 Jahren Schusswaffen und sein "Gewaltmonopol" mißbraucht ? Der Staat und seine Organe.

Jedesmal wenn ich in eine Notwehrsituation geriet , war seltsamerweise keiner dieser staatlichen Helden vor Ort um mir zu helfen oder sein,bzw.des Staates "Gewaltmonopol" durchzusetzen.

 

Es gibt keine Möglichkeit Menschen die anderen Menschen schaden wollen davon komplet abzuhalten. Das ist so illosorisch wie der Gedanke das man den Vertrieb von Waffen jeglicher Art unterbinden könnte.

Ich sehe das am Beispiel in Schweden. In Schweden fallen selbst Armbrüste unter die Erlaubnispflicht. Und ? Wenn interessiert das? Ich hatte herausgefunden das wenn man die Abfeuerungseinrichtung schon in DE demontiert der Rest nach Schweden eingeführt werden darf. Es darf auch die Abfeuerungseinrichtung besessen werden, man darf nur nicht alle Teile selbst besitzen, bzw nicht in einem Zustand der einen zügigen Zusammenbau erlaubt.

Und wir verkaufen die auch so in Schweden. 

Es ist eine unlösbare Geschichte mit dieser Waffenverbotsgeschichte letztendlich endet sie wieder beim Thema Slam-gun Systemen.

Ich habe doch bewiesen das jeder Bürger mit 25 € einfach in den Baumarkt gehen kann um sich Materialien zu kaufen mit dennen er innerhalb von 30 Minuten eine funktionsfähige Schusswaffe die nicht registriert und erfasst ist herstellen kann. Ich hatte das so auch dem LKA wie auch dem BKA so mitgeteilt wie auch das ich selbstverständlich so einen Bausatz besitze und wir die sogar verkaufen.

 

Dieser sogenannte Mißbrauch von Schusswaffen hat doch ganz andere Ursachen und ist in der Gesellschaft und dem Umgang untereinander begründet. Das wollen nur viele nicht wahrhaben und meinen es wäre einfacher Schußwaffen zu verbieten oder einzuschränken. Berlin und Nizza haben bewiesen das das Blödsinn ist.

 

Paris geht doch auch eindeutig zu jasten des Staates, eines Staates der nicht mehr bereit ist zu kontrollieren wer in sein Staatsgebiet kommt und sich dort herumtreibt.

Die Situation heute ist heute so wahnsinnig, das ist so als wenn während des zweiten Weltkriegs sich deutsche Fallschirmjäger und Angehörige der XX in England zu Urlaubszwecken hätten frei bewegen dürfen. (Inklusive versorgung im Krankenhaus und dem Bezug von Sozialhilfe)

  

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb micky123:

 

Ich habe doch bewiesen das jeder Bürger mit 25 € einfach in den Baumarkt gehen kann um sich Materialien zu kaufen mit dennen er innerhalb von 30 Minuten eine funktionsfähige Schusswaffe die nicht registriert und erfasst ist herstellen kann. Ich hatte das so auch dem LKA wie auch dem BKA so mitgeteilt wie auch das ich selbstverständlich so einen Bausatz besitze und wir die sogar verkaufen.

  

Das ist jetzt aber eine völlig verwirrte Argumentation - auf der einen Seite die Schwäche des Staates kritisieren und auf der anderen Seite sich brüsten, wie toll man Maßnahmen, die sich die Gesellschaft zur eigenen Sicherung überlegt hat, unterlaufen kann.

 

Und wenn dann jemand mit Deinen "Bausätzen" zu Schaden kommt, gibts dann sicher noch ne Party bei Dir?!?

 

Mann Mann...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nichts neues,  kapert immer wieder threads mit der immer gleichen Geschichte.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb bema-hh:

Also mich machen eher die Leute stutzig, die ihre Waffen unbedingt zuhause haben wollen, obwohl sie dort gar nichts damit machen können/dürfen!!

 

 

Gegen eine zentrale nächtliche Lagerung von Kindern, kann auch niemand etwas einwenden. Außer Pädophile natürlich. Warum wollen Eltern ihre Kinder nachts unbedingt zu Hause haben? Sie können/dürfen gar nichts mit denen machen.

 

Du hast eine seltsame Logik.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also 14 Seiten bis jetzt , und noch niemand hat auf Grund der Tipps  hier jetzt einen Waffenschein beantragt ? Oder doch ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als TE möchte ich einwenden. Es hat mir gar nichts gebracht. Aber es war einen Versuch wert. Wie geschrieben, lasse ich mich von kompetenter Seite beraten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb JägermitHut:

nichts gebracht.

Warum bist Du derart in Gefahr das Du die trügerische Sicherheit einer Waffe brauchst?

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb JägermitHut:

Gegen eine zentrale nächtliche Lagerung von Kindern, kann auch niemand etwas einwenden. Außer Pädophile natürlich. Warum wollen Eltern ihre Kinder nachts unbedingt zu Hause haben? Sie können/dürfen gar nichts mit denen machen.

 

Du hast eine seltsame Logik.

Respekt! - auf so eine Analogie muss man erst einmal kommen! Du setzt Kinder mit Waffen gleich, die das Potential zum Töten haben. War das bei Dir so? Meine Kiddies waren da deutlich entspannter!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb grizzly45:

Warum bist Du derart in Gefahr das Du die trügerische Sicherheit einer Waffe brauchst?

 

 

Wozu braucht ein Waffensammler alte Waffen? Vielleicht geht das darum etwas zu haben, was nicht alle besitzen. Je schwieriger zu bekommen und je seltener, desto größer die Freude es zu haben.

 

Auf die Frage: „Warum“ soll dir ein Sportschütze antworten, warum nicht Luftdruckwaffen den gleichen Zweck erfüllen.

 

Wer nach dem „Warum“ fragt ist - pardon - innerlich schon tot.

  • Like 3
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb raze4711:

Also 14 Seiten bis jetzt , und noch niemand hat auf Grund der Tipps  hier jetzt einen Waffenschein beantragt ? Oder doch ? 

Also nach meinem Verständnis ist die Lage relativ eindeutig. Du benötigst ein ein sehr starkes Bedürfnis. Das wird bei uns in der BRD - zum Glück - sehr restriktiv gehandhabt. Eigentlich hast Du nur eine Chance, wenn Du eine extreme Bedrohung Deiner Person nachweisen kannst oder in einem Job arbeitest, der sich um andere extrem bedrohte Personen kümmert (Personenschutz). Wenn der Waffenschein zur eigenen SV dienen soll, muss die Bedrohung schon sehr massiv und nachweisbar sein. Aus diesem Grund sind "richtige" Waffenscheine bei uns sehr rar und es ist illusorisch als "Normalbürger" da heranzukommen. Das hat auch seine gesellschaftliche Berechtigung, da bei uns nach Verfassung das Gewaltmonopol beim Staat liegt und man sich nicht "jede Menge geiler Typen, die auf der Strasse und im Supermarkt mit Waffen Selbstjustiz üben" wünscht. Für mich ist das sehr nachvollziehbar!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb bema-hh:

Also nach meinem Verständnis ist die Lage relativ eindeutig. Du benötigst ein ein sehr starkes Bedürfnis.

Die Erkenntnis konnte man bereits nach Seite 1 gewinnen....

Darum gehts aber hier nicht- der Intention des TS nach geht es darum vermeintliche gesetzliche Schlupflöcher auszunutzen und damit das rumschleppen von Knarren zu ermöglichen.

vor 17 Minuten schrieb JägermitHut:

Vielleicht geht das darum etwas zu haben, was nicht alle besitzen.

Das wird vermutlich des Pudels Kern sein.

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb JägermitHut:

Als TE möchte ich einwenden. Es hat mir gar nichts gebracht. Aber es war einen Versuch wert. Wie geschrieben, lasse ich mich von kompetenter Seite beraten. 

Unterhaltend wars schon und das ist doch das wichtigste im Forum.

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb JägermitHut:

desto größer die Freude es zu haben

Dann ist es besser Du bekommst keinen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb JägermitHut:

Je schwieriger zu bekommen und je seltener, desto größer die Freude es zu haben.

 

Versuch doch zu Fuß auf den Mond zu laufen, da wird Deine Freude unendlich sein.....

 

;-))))))

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb JägermitHut:

Wozu braucht ein Waffensammler alte Waffen? Vielleicht geht das darum etwas zu haben, was nicht alle besitzen. Je schwieriger zu bekommen und je seltener, desto größer die Freude es zu haben.

 

Auf die Frage: „Warum“ soll dir ein Sportschütze antworten, warum nicht Luftdruckwaffen den gleichen Zweck erfüllen.

 

Wer nach dem „Warum“ fragt ist - pardon - innerlich schon tot.

Genau darum geht es, als Jäger, Sammler und Sportschützen haben wir ein Interesse Waffen zu besitzen. Und wir müssen einen Rahmen schaffen, damit das gesellschaftlich akzeptiert wird (sonst wird uns die Gesellschaft unsere Sportgeräte abnehmen!). 

 

Waffenscheine zum Führen von Waffen in der Öffentlichkeit sind da kontraproduktiv. Wozu brauche ich Waffen in der Öffentlichkeit? Dort werden keine Wettkämpfe geschossen. Der Sinn kann dann doch nur sein, dass man die Dinger in irgendwelchen Situationen gegen Andere einsetzen will. Das korrespondiert nicht mit dem Grundgesetz (Gewaltmonopol) und wird schon gar keine gesellschaftliche Akzeptanz finden - im Gegenteil die Forderung nach Totalverboten wird dann nur noch lauter!  

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb chapmen:

Die Erkenntnis konnte man bereits nach Seite 1 gewinnen....

Darum gehts aber hier nicht- der Intention des TS nach geht es darum vermeintliche gesetzliche Schlupflöcher auszunutzen und damit das rumschleppen von Knarren zu ermöglichen.

Das wird vermutlich des Pudels Kern sein.

Wer denken kann, sollte sich überlegen, wie schlau das in der derzeitigen Situation ist! Wenn alle "Schlupflöcher" gefunden und ausgenutzt sind treffen wir uns alle auf den Ämtern, um unsere Waffen abzugeben, da wir dann bewiesen haben, dass wir den gesellschaftlichen Anforderungen und Erwartungen ganz offensichtlich nicht gewachsen sind.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Man sieht das Ergebnis vom betreuten Schiessen hier seht gut in diesem Thread , ebenso die Vollkasko-Mentalität. Widerlich so manche Type, die es nicht schafft über den eigen Tellerrand zu schauen.

 

Und die Klassiker dürfen latürnich auch nicht fehlen: Gewaltmonopol, Selbstjustiz, hicks - Junge, junge haben hier viele n Nagel im Kopp... 🤢

 

Unterhaltsam finde ich das leider schon lange nicht mehr - eher zum Fremdschämen.

 

Edited by Kanne81
  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen Tipp für den Waffenschein ?

Klar doch. Konvertiere ins Judentum ,werde Mitglied einer jüdischen Gemeinde und ziehe ins richtige Bundesland. 

Kostet dich 9% deiner Einkommesteuersumme nochmal oben drauf.

vor einer Stunde schrieb bema-hh:

Das ist jetzt aber eine völlig verwirrte Argumentation - auf der einen Seite die Schwäche des Staates kritisieren und auf der anderen Seite sich brüsten, wie toll man Maßnahmen, die sich die Gesellschaft zur eigenen Sicherung überlegt hat, unterlaufen kann.

Ich habe keine Schwäche des Staates kritisiert, sondern aufgezeigt wie sinnlos die Gedanken der Waffen bloß nicht zuhause Typen sind. Wer also mochte baut sich einfach eine.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Am sichersten ist es, wenn @bema-hh sein Auto bei den Grünen parkt. Wenn du schiss hast, dass deine Kinder an deine Waffen kommen dann musst du auch das Auto wegschließen. Es versteht sich von ganz selbst, dass man tut was vernünftig ist (die aktuelle Lage ist ausreichend), um die Eisen vor unberechtigten Zugriff zu schützen. Das schließt aber auch die Lagerung im Schützenverein aus - das Risiko, dass dort bei einem Einbruch hunderte Waffen abhanden kommen ist nun mal größer, als bei allen Mitgliedern daheim einzubrechen.

 

Achja - sicherlich verschließt du auch deine Küchenmesser ordentlich im 1er. Weil mit Messern geschehen noch viel viel mehr Verbrechen als mit Schusswaffen.

 

Und scheinbar funktioniert das System

ja. Millionen von Jägern und Schützen haben jederzeit Zugriff auf Waffen. Ich weiß nun immer noch nicht, was ein WS daran verschlechtern wird…

Edited by Fussel_Dussel
  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb bema-hh:

 Das hat auch seine gesellschaftliche Berechtigung, da bei uns nach Verfassung das Gewaltmonopol beim Staat liegt 

Hallo bema-hh

 

sicherlich gehörst du zu der Fraktion, die Sicherheit über alles stellt. Also, sagen wir mal, du gehst mit Maske aufs Klo, weil der fürchterliche Killervirus überall lauert. hat keiner was dagegen. Aber du verlangst, dass jeder mit Maske aufs Klo geht. Man weiß ja nie. Und beim Autofahren, beim Essen, in der Sauna. Verbote sind dein Ding. Du gehst weiterhin davon aus, dass wenn du es 150%ig Merkelkonform machst, und allen die Waffen, Motorräder, Autos, Fallschirme etc weggenommen werden, dir, weil du so schön kuschst, diese Dinge als letztem Privilegierten nicht genommen werden. 

Brav gemacht. Streichel, streichel, streichel.

 

Steven

 

P.S. ich denke immer noch, dass du aus Solingen kommst und gerne Pingpong hier auf WO spielst. Oder Chapy? Dein letzter Zweitnick kam auch aus HH.

  • Like 4
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich mir alle 14 Seiten dieses Threads angetan habe bin ich einigermaßen erschüttert, wo ich hier gelandet bin.

Wenn irgend ein Waffengegner die hier teilweise geäußerten Meinungen und die dafür abgegenenen Likes sammelt hat sich das mit den Waffen für Sportschützen und Jäger bald erledigt.

 

An den JägermitHut: Im Grunde ist das doch ganz einfach: Du kannst den entsprechenden Antrag bei deiner zuständigen Behörde herunterladen. Da trägst du dann dein Bedürfnis (haben wollen) ein, schickst ihn ab und die Dinge gehen ihren Weg.

Hier öffentlich nach irgendwelchen Schlußflöchern zu suchen ist, gelinde gesagt, kontraproduktiv!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Andor:

Hier öffentlich nach irgendwelchen Schlußflöchern zu suchen ist, gelinde gesagt, kontraproduktiv!

Hallo Andor

 

schön, dass du dich hier angemeldet hast.

Lass dich nicht schockieren. Hier ist die Realität. In ihrer ganzen Bandbreite.

Aber, warum ist das "Suchen nach irgendwelchen Schlupflöchern" kontraproduktiv? In einem Rechtsstaat kann, ich meine sogar soll, das Gesetz ausgereizt werden. Bis zur Grenze. Dann ist es immer noch legal! Warum soll ich nichts legales Beantragen? Weil es irgendeinen Beamten ärgern könnte? 

 

Steven

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Da kann man eigentlich nur noch den Kopf schütteln bei so viel Blauäuigkeit.

Als wären Zugeständnisse an die Gegenseite, Waffenverstecken im Schützenhaus und bloß nichts fordern/einfordern bisher recht erfolgreich gewesen.

 

Schlupflöcher suchen und ausnutzen, daran ist nichts verwerfliches, diese gibt es häufig nicht ohne Grund.

Wenn jemand ein Juweliergeschäft aufmacht, sehr klein und ohne Ladenfront (Achtung Wortspiel) und die passenden Produkte anbietet trifft das evtl. schon zu.

Wenn es da ein Problem gäbe wird das eben gestopft (das Schlupfloch, nicht das Problem).

Die Angst, dass das ein Totalverbot nach sich zieht ist erstmal kindisch bis zum Gehtnichtmehr.

Die Gesellschaft tangiert das auch nicht sonderlich, die hat andere Sorgen.

Macht euch mal von dem Gedanken frei, dass die Gesellschaft in ihrer Breite etwas fordert was ihr die Politik nicht überstülpt wie einen ausgefransten Filzhut.

 

vor 30 Minuten schrieb Andor:

Wenn irgend ein Waffengegner die hier teilweise geäußerten Meinungen und die dafür abgegenenen Likes sammelt hat sich das mit den Waffen für Sportschützen und Jäger bald erledigt.

Ja, das gibt mit Sicherheit den Ausschlag...

Ganz schlimme Gedankenverbrechen hier.

 

Edited by Sebastians
  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.