Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Zelde

IPSC Anfängerfrage

Recommended Posts

Posted (edited)

... beim Schiessen mit z.B. einer AR15 wird ja beim Positionswechsel immer gesichert. 

Irgendwann demnächst will ich an einem Kurs mit meiner CZ Shadow II teilnehmen ... mit dem Standard Sicherungshebel geht Entsichern für mich während des Ziehens z.B. bei einer Steel-Challenge sehr gut auch mit dem Standard Sicherungshebel. Ich bräuchte da keinen größeren. 

 

Nur Sichern funktioniert schlecht. Wenn man an einer Barriere einmal rechts und dann links schiesst , wird dann auch bei einer KW wie bei einer AR 15 gesichert ?

 

Sichern würde höchstens mit dem Daumen der linken Hand ganz gut funktionieren

Edited by Zelde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer sichert den beim Positionswechsel? Kannst du machen, muss du aber nicht! Ebenso bei Kurzwaffe, wichtig ist beim Bewegen von mehr als 1 Schritt Finger klar erkennbar aus dem Fenster vom Abzug.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jepp, Finger raus aus dem Abzugsbügel... das ist streng vorgeschrieben und wird auch gut überwacht. Gesichert muss nicht werden. Beim z.B. PRS ist das jedoch , im Gegensatz zum IPSC, vorgeschrieben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sichere bei Kurzwaffe. Also bei meiner 2011. Der Sicherungsflügel ist groß genug und liegt genau an der richtigen Stelle. Nach kurzem Trockentraining geht der Daumen automatisch unter den Hebel, sobald die Waffe aus dem Anschlag genommen wird. Der Daumen geht über den Hebel, sobald in Anschlag.

 

Vorgeschrieben ist es aber nicht.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Einstieg ist bei mir noch nicht lange her, kann deine Gedankengänge nachvollziehen. Ich bin auch über die Textzeilen im SHB gestolpert und war mir nicht ganz sicher.

Schwierige Positionswechsel ... also z.B. in die Liegende, könnte man am Anfang mit Sicherung einlegen vollziehen. Sowohl KW als auch LW. Grundsätzlich gilt ja ... macht es "peng" ... fährst du heim. Da ist bei Unsicherheit die Sicherung einlegen das kleinere Übel. Versuche die ersten paar Matches nicht heimfahren zu müssen ... fühlt sich scheixxe an. Auch eigene Erfahrung mit einem beschixxenen RO.

 

Zur Shadow: da gibts beidseitige breitere Sicherungsflügel (ähnlich der 1911er). Die würde ich dir empfehlen. Wenn du einen Fachmann hast, montiert er sie dir ganz schnell. Manche Jungs mit Bauchladen auf den Matches machen das auch dort. Würde ich immer wieder so erledigen lassen.

Ansonsten gilt für die Shadow ja grundsätzlich: schießt du damit "Production", brauchst vom SHB nix sichern! Schießt mit ihr in "Standard", musst die Magazinböden nachrüsten und die Sicherung KANNST du wie oben beschrieben optimieren. Zum Einstieg ist "Standard" die bessere Division. Möchte ich jedem Einsteiger mit der S2 so anraten.

 

Für Mag-Böden, Sicherungshebel und Griffschalen kann ich dir Empfehlungen geben wenn du magst.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb schattenspeer:

Wer sichert den beim Positionswechsel?

Jeder, der auf Sicherheit Bock hat.

 

Zur Originalfrage: Nein, du musst nicht bei jedem Wechsel der Position sichern. Allen meinen Matchteilnehmern empfehle ich diesen Schritt aber eindringlich.

 

Wenn Deine Platform diese Funktion nicht "out of the box" in zufriedenstellender Weise anbietest, kannst du entweder die Platform wechseln oder Deine Platform (fachmännisch_(!)_innen*m/w/d_politisch_korrekte_Schreibweise) nachrüsten lassen.

 

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 22 Stunden schrieb Zelde:

... beim Schiessen mit z.B. einer AR15 wird ja beim Positionswechsel immer gesichert. 

Das ist zwar nicht obligatorisch vorgeschrieben, mache ich aber auch als gute Angewohnheit. Bei Flinte mache ich es nicht, da der Sicherungsmechanismus das einfach nicht flüssig zulässt.

 

vor 22 Stunden schrieb Zelde:

Nur Sichern funktioniert schlecht. Wenn man an einer Barriere einmal rechts und dann links schiesst , wird dann auch bei einer KW wie bei einer AR 15 gesichert ?

 Das ist nicht vorgeschrieben, macht auch keiner. Finger deutlich weg vom Abzug ist obligatorisch. Der RO muss durch den Abzugsbügel schauen können.

 

vor 22 Stunden schrieb Zelde:

Standard Sicherungshebel geht Entsichern für mich während des Ziehens z.B. bei einer Steel-Challenge sehr gut auch

Das wäre der Modus für IPSC Standard Division. In der Regel wird die Shadow II in Production eingesetzt. Da wird nach dem laden der Hammer entspannt und die Kanone ungesichert geholstert. Der erste Schuss erfolgt dann double action.

vor 22 Stunden schrieb Zelde:

Irgendwann demnächst will ich an einem Kurs mit meiner CZ Shadow II teilnehmen

Kommt darauf an, was für ein Kurs das ist. Ist es ein echter IPSC Kurs wird mann Dir die Startmodi und Umgang mit der Sicherung der Shadow 2 beibringen.

Ist es ein Kurs a-la 0-500, wird man dich mit der Shadow 2 gar nicht teilnehmen lassen, eben genau wegen der Sache "Umgang mit Sicherung"

 

Edited by scotty600
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb MAHRS:

Zum Einstieg ist "Standard" die bessere Division. Möchte ich jedem Einsteiger mit der S2 so anraten.

 

Darf ich fragen warum? Als signifikanter Unterschied ist mir beim überfliegen aufgefallen, daß man bei Standard wohl volladen darf, bei Production "bloß" 15?

 

vor 23 Stunden schrieb MAHRS:

Für Mag-Böden, Sicherungshebel und Griffschalen kann ich dir Empfehlungen geben wenn du magst.

Mir bitte auch - auch wenn ich noch kein IPSC schieße. Vielleicht in Zukunft mal. Mein Gedanke ist eher, daß die +2-Böden bei meiner Shadow 1 einfach besch...eiden aussehen. Am liebsten hätte ich sogar ganz flache aus Blech, wie die der ursprünglichen CZ75 Dienstpistole.

 

Vielleicht am besten in einem separaten, entsprechend benannten Thread, so daß es später auch andere finden? Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 19 Minuten schrieb lrn:

Darf ich fragen warum? Als signifikanter Unterschied ist mir beim überfliegen aufgefallen, daß man bei Standard wohl volladen darf, bei Production "bloß" 15?

Ich schätze, wegen der Startkondition. Musst halt bei der CZ in Production entspannen, das mittels Hammernachvorne, dann erster Schuss DA. Bei Standard gesichert.

 

Meiner Meinung nach ist das relativ egal wo du startest, weil du auf jeden Fall im Vorfeld genauso üben musst: Entspannen, gesicherter Start, Magazinwechsel usw.

 

Edited by Benjamin Arendt
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 29 Minuten schrieb lrn:

Darf ich fragen warum?

Der Einsteiger braucht sich nicht auf den DoubleAction Schuss konzentrieren. Nicht nur vom sauberen Abziehen, sondern auch von der Stage-Planung.

Der doch nicht ganz so einfache Entspannvorgang entfällt.

Er kann die Shadow noch individueller anpassen.

... so mal schnell die Hauptargumente ...

 

https://armanov.com/products/magazine-base-pad-1-rnd-for-shadow-2-sp01-cz-75-race

Passen auch mit vollverstellbarer Kimme in die Box. Fassen 17 Murmeln ... +1 ... hast immer zwei mehr, was dir auch eine freiere Stage-Planung zulässt. Die Füße lassen sich nicht ganz so geschmeidig öffnen/schließen wie die Originalen, was wahrscheinlich am Alu (statt Kunststoff) liegt. Aber in der Gen2 macht das nix mehr aus. Tolle Teile! Gibt immer wieder Aktionen wie versandfrei oder -20 Punkte bei Armanov. Zuverlässige Firma!

 

Ich bin erst zwei Jahre dabei - von daher ist mein Tipp mit Sicherheit nicht der Nabel der Welt. Ich kenne allerdings einige Top-Schützen die sagen, mit der S2 zu Anfangs immer in die Standard zum einfacheren Einstieg.

Ich habs zwischenzeitlich ausprobiert und finde es rein vom Ablauf deutlich entspannter. Vom Ergebnis wirds natürlich beim Fortgeschrittenen später schwierig, da in der Standard ja noch Major/Minor zu beachten ist, und die Kernpompetenz der S2 einfach in der Prod ist. Bei meinen vielleicht 30 Matches (coronabedingt) hab ich einige DQs durch entspannen miterlebt.

 

 

Edited by MAHRS
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich erst ein DQ, erster Schuss, erste Stage.. war ein C. 🙂 

 

Der Einsteiger sollte sich drauf konzentrieren, die Handhabung mit seinem Equipment ausreichend geübt zu haben, bevor das erste (etwas größere) Match ansteht. 

 

Früher, als Std. und PD an einem WE geschossen wurden, haben viele Samstags erst Std geschossen, quasi als Training, Sonntags dann PD. Da rede ich auch von den Topp-Leuten.. 😉 

 

Und zu Maj/Min..... Ziel ist es in allen Divisions A zu schießen. Viele A gewinnen. 🙂 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wenn man das Entspannen übt,  dann bitte nicht in die Fangraste.

 

Die Waffe gilt als gespannt und so geholstert - > DQ

 

Hätte ich mal bei einem Schützen,  erstes Match, er sagte, er hätte das immer so gemacht und hat Angst dass es boom macht wenn er den Hammer weiter bringt.

 

Er durfte dann entladen und in der safety entspannen üben.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Mateusz:

Und wenn man das Entspannen übt,  dann bitte nicht in die Fangraste.

 

Die Waffe gilt als gespannt und so geholstert - > DQ

 

Hätte ich mal bei einem Schützen,  erstes Match, er sagte, er hätte das immer so gemacht und hat Angst dass es boom macht wenn er den Hammer weiter bringt.

 

Er durfte dann entladen und in der safety entspannen üben.

Warum ein DQ? unsichere Waffenhandhabung 10.5?

Einen DQ (IPSC) gibt es wenn du die Waffe nicht gesichert (wenn Sicherung außen vorhanden und funktionell ) holsterst!

Wenn du in PRD nicht entspannst, gibt es einen Ablauffehler.

Was machst du mit einem Schützen der in PRD startet aber nach load and make ready die Waffe nicht entspannt aber gesichert holstert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Mateusz:

Und wenn man das Entspannen übt,  dann bitte nicht in die Fangraste.

Das heisst, wer mit der P226 antritt, wird bei dir automatisch immer DQ? Oder muss er den Finger auf dem Hammer lassen, damit der nicht in die Sicherheitsrast zurückspringt wie vorgesehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kompliziert, das.

 

Meine neue Shadow 1, soeben probiert: Entweder Hahn in Sicherheitsrast, dann kann gesichert werden, oder Hahn komplett entspannt, Betätigung der Sicherung dann nicht möglich.

 

Wie wird die geholstert?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Bergler:

Das heisst, wer mit der P226 antritt, wird bei dir automatisch immer DQ? Oder muss er den Finger auf dem Hammer lassen, damit der nicht in die Sicherheitsrast zurückspringt wie vorgesehen?

 

8.1.2.5 Verfügt eine Kurzwaffe über einen Entspannhebel (Decocker), darf nur dieser zum Entspannen der Waffe benutzt werden ohne dass der Abzug berührt wird. Hat die Kurzwaffe keinen Entspannhebel, muss der Hammer in sicherer Weise manuell bis zum Anschlag abgeschlagen werden (d.h. nicht nur bis zur Fangrast oder einer anderen Zwischenposition).

 

Alles klar?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ob PRD oder STD besser für den Anfang ist möchte ich nicht beurteilen. Ich selber habe mit PRD (SP01) angefangen, auf STD gewechselt und schiesse seit 2 Jahren wieder PRD mit der S2 da ich mit STD (STI Edge) an den Wettkämpfen mit 9mm Minor "verhungert" bin und mir der Spass flöten ging. Auf Major wollte ich nicht wechseln.

Gesichert habe ich nie innerhalb einer Stage. Die einzig wahre Sicherung ist  der Finger ausserhalb des Abzugsbügels!

Übe das und gewöhne es dir an. Lass deine Vereinskameraden am Anfang darauf achten und sofort abbrechen wenn du es vergisst. Übe es auch beim Magazinwechsel, hinlegen, aufstehen etc. Das ist eigentlich der einzige Tip den ich dir diesbezüglich geben kann und ans Herz lege. Ah und natürlich das Üben vom sicheren Abspannen.

Den grossen Sicherungsflügel habe ich beidseitig dran, damit ich beim Schiessen mit der schwachen oder starken Hand den Daumen darauf positionieren kann und die Waffe so besser in der Hand liegt.

Bei PCC handhabe ich es genauso, da brauche ich die Sicherung nur zum Start und nach dem Schiessen, je nach Startkondition.

Edited by Bueller

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb lrn:

Hahn komplett entspannt, Betätigung der Sicherung dann nicht möglich

Interessant, die kann fertig geladen und kpl. entspannt nicht gesichert werden? Brauchst jetzt in der Bude nicht ausprobieren ... 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb lrn:

Kompliziert, das.

 

Meine neue Shadow 1, soeben probiert: Entweder Hahn in Sicherheitsrast, dann kann gesichert werden, oder Hahn komplett entspannt, Betätigung der Sicherung dann nicht möglich.

 

Wie wird die geholstert?

Vollkommen disziplinunabhängig und auch auf der Straße usw. bieten sich zwei offensichtliche Möglichkeiten: Gespannt und gesichert oder entspannt und entsichert. Eine seltener genutzte Möglichkeit wäre noch leere Kammer, entspannt und entsichert. Ist doch eigentlich easy peasy. Für den sportlichen Zweck halt so, wie es Deiner gewählten Division entspricht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Proud NRA Member:

... leere Kammer, entspannt und entsichert. ...

Na, die Startsituation gibts ja auch... Entladen, Unterladen und Geladen/gesichert oder entspannt. Das sind die drei Start-Zustände.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb MAHRS:

Interessant, die kann fertig geladen und kpl. entspannt nicht gesichert werden? Brauchst jetzt in der Bude nicht ausprobieren ... 😎

Geladen, entspannt und gesichert... das macht doch in der Kombi so gar keinen Sinn, finde ich. Geht auch nur bei Waffen mit DA beim ersten Schuss. 

 

Quasi wie ein Revolver mit Sicherung. Haben Revolver Sicherungen? Mein 929 nicht. Das wäre doch genau der Fall, geladen aber nicht gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ging mir ums Technische ...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.