Jump to content

Wadie Pfefferpatronen Zündhütchen drück sich raus


Lumina
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir ja einer einen Tip bei folgendem Problem geben:

Ich habe eine Röhm RG 59, alte PTB Nummer,

und ein paar

Wadie Supra Pfefferpatronen 9mm R PV die dringend weg mussten (schon älter, schätze mal 10 Jahre).

Nachdem ich heute 2 mal Test geschossen habe, habe ich festgestellt, dass sich die Zündhütchen deutlich aus der Hülse gearbeitet haben.

Liegt das an der Waffe oder an den Wadie Patronen?

Vielen Dank schon mal für eure Rückmeldungen im Voraus.

20210403_163541[1].jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Lumina:

.....

Wadie Supra Pfefferpatronen 9mm R PV die dringend weg mussten (schon älter, schätze mal 10 Jahre).

Nachdem ich heute 2 mal Test geschossen habe, habe ich festgestellt, dass sich die Zündhütchen deutlich aus der Hülse gearbeitet haben.

Liegt das an der Waffe oder an den Wadie Patronen?

.....

Schaut nach ordentlich Gasdruck aus.... wobei man ja nicht weiss, ob die ZH nicht auch minimalst Untermaß haben und die Klemmwirkung vielleicht etwas schlecht ist.

Ob mind. 10 Jahre ausreichen, um das Pulver im Druckverhalten so negativ zu verändern?
Das würdest Du doch nur mit einer Gasdruckprüfung feststellen können.

Gibt es schon einen deutlichen Spalt zwischen Trommel (Patronenlager) und Stoßboden ?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb gipflzipfla:

Gibt es schon einen deutlichen Spalt zwischen Trommel (Patronenlager) und Stoßboden ?

Bei Betrachtung der Bilder schon.

(Zumal die Patrone noch nicht eimal richtig in der Trommel sitzt)

 

vor 3 Stunden schrieb gipflzipfla:

Ob mind. 10 Jahre ausreichen, um das Pulver im Druckverhalten so negativ zu verändern?

Liegt wohl eher an der Pfefferfüllung, irgendetwas wird sich zersetzt haben.

 

Wadie Patronen aus der Rhön gelten schon als zuverlässig, sehen die Patronen aber so aus, wie auf @Luminas erstem Bild, würde ich die auch nicht verschießen...

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

O.K., die sind wirklich alt.

Aber haben trotzdem noch ordentlich "Puff" gemacht, bis halt auf das Zündhütchen Problem.

Ich kauf mal ein paar Schreckschusspatronen, mal sehen, wie da nach dem schießen das Zündhütchen ausschaut.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb rwlturtle:

Bei Betrachtung der Bilder schon.

(Zumal die Patrone noch nicht eimal richtig in der Trommel sitzt)

.... Liegt wohl eher an der Pfefferfüllung, irgendetwas wird sich zersetzt haben.

So etwas in der Art habe ich vermutet... ich wollte schon nachfragen, weshalb die Patronen nicht bündig in der Trommel sitzen.

 

Ist die Pfefferfüllung nicht von Pulver abgeschottet? Meinst Du, die hätte einen festen Pfropfen gebildet?

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Habakuk:

Dass sich das Zündhütchen so herausdrücken kann, ist ein Zeichen von zu schwachem Gasdruck.

 

Gruß Habakuk

Biste Dir da sicher?, ich hatte das mal mit normalen NC platzern von Victory die recht stramm sind, im total verbauten Melcher ME900 schob es die Zündhütchen raus, im Zoraki R1 wo der Lauf wesentlich freier ist keine Probleme, dagegen funktionierten die schlappen Walter auch im ME 900.

Link to comment
Share on other sites

Einfacher Versuch:

 

Am einfachsten Langwaffe - eine Hülse mit Zündhütchen bestücken - PENG! - Zündhütchen anschauen - was siehst du?

Hab's erst auch nicht glauben wollen......:hi:

 

Gruß Habakuk

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Habakuk hat Recht.

 

Der Effekt kurz erklärt:

 

Das Zündhütchen kann seinen Druck nur durch den dünnen Zündkanal abbauen. Vor dem Zünder bildet sich also immer ein erheblicher Druck, auch bei ansonsten leeren Hülsen. Dieser drückt den Zünder aus der Hülse.

 

Ist nun genug Pulver in der Hülse, so dass sich hier ebenfalls ein Druck ausbilden kann, drückt dieser die Hülse zurück geben den Stoßboden. Dabei wird der Zünder wieder in die Glocke gepresst.

Edited by Fyodor
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich meine bereits mehrfach gelesen zu haben, dass Wadie Reizgaskartuschen solche Probleme haben, unabhängig vom Alter. Da wird es wohl miese Chargen oder Qualitätskontrollen gegeben haben. In einem Revolver, bei dem man die Trommel seitlich ausklappt, ohne Notsituation schon ziemlich ärgerlich, wenn es ernst wird mehr als das....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.