Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
mühli

Verlust der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit

Recommended Posts

vor 20 Minuten schrieb raze4711:

Bei uns wird täglich unbefugt meine Gelände betreten . 

Da kommt jeden Tag so ein Typ von der Post . Der bringt Briefe , und da auch immer diese unverschämten Rechnungen die dabei sind , da habe ich ihm verboten mein Grundstück zu betreten . Aber der Typ hält sich nicht daran . 

Darf ich den jetzt im Zuge der Notwehr erschiessen ? 

schornsteinfeger , beamte/mitarbeiter vom katasteramt usw haben das recht dein grundstück auch ohne dein einverständnis zu betreten, die müssen vorher nicht einmal fragen!

Also: NEIN...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb raze4711:

Da kommt jeden Tag so ein Typ von der Post

Es gibt eine weit verbreitete Methode um Postboten von Einbrechern zu unterscheiden: Man beobachtet ihr Verhalten.

 

Meine Erfahrungen mit Postboten: Die kommen tagsüber, haben eine Uniform an und schieben einen Postwagen vor sich her. Sie klettern weder über den Zaun, noch verstecken sie sich. Sie bringen etwas, arbeiten auf einer gesetzlichen Grundlage (Post-Gesetz) und tragen nicht ungefragt mein Eigentum nach draußen. Postboten klingeln an der Haustür, haben gelegentlich sogar einen Schlüssel und kommen jeden Tag um mehr oder weniger die gleiche Zeit. Auch wenn es regnet, kalt oder heiß ist.

 

Es kann sein das bei Dir in Trollhausen die Postboten anders drauf sind, aber das ist dann ein Problem Deines Wohnortes. ;)

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb HangMan69:

schornsteinfeger , beamte/mitarbeiter vom katasteramt usw haben das recht dein grundstück auch ohne dein einverständnis zu betreten, die müssen vorher nicht einmal fragen!

Also: NEIN...

der Schornsteinfeger muss sich ankündigen, Mitarbeiter von Behörden müssen sich ankündigen bzw. brauchen selbstverständlich mein Einverständnis zum Betreten

wenn ich ihnen das verweigere und sie holen sich - natürlich nur mit nachvollziehbarem Grund ( der Schornsteinfeger hat den ) - die Polizei ist das eine ganz andere Sache

 

wie das mit den anlasslosen Waffenkontrollen ist weiss ich nicht, beide Male ( Beratungsstelle und Sacharbeiter ) wurde ich um einen Termin gebeten

beide Male habe ich den Freitag Vormittag  gewählt  ... ;)  ...

Edited by charly.brown
vertippt
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

katastaamt muss sich weder anmelden noch müssen sie dich fragen.

wenn die einen auftrag haben die "umgebung" zu vermessen, dann tun die das und ende.

der schornsteinfeger meldet sich "aus höflichkeit" an, muss dies aber nicht. wenn er IN die wohnung/haus muss um die heizung/kamin zu kontrollieren ist das was anderes, da er ja sonst meist vergeblich VOR der haustür steht...

"aufbewahrungskontrollen" müssen nicht angekündigt werden, die könnnen einfach so vor der tür erscheinen. ob du sie rein lässt ist dann deine entscheidung...

Edited by HangMan69
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb HangMan69:

katastaamt muss sich weder anmelden noch müssen sie dich fragen.

wenn die einen auftrag haben die "umgebung" zu vermessen, dann tun die das und ende.

der schornsteinfeger meldet sich "aus höflichkeit" an, muss dies aber nicht. wenn er IN die wohnung/haus muss um die heizung/kamin zu kontrollieren ist das was anderes, da er ja sonst meist vergeblich VOR der haustür steht...

"aufbewahrungskontrollen" müssen nicht angekündigt werden, die könnnen einfach so vor der tür erscheinen. ob du sie rein lässt ist dann deine entscheidung...

Katasteramt muss sich anmelden da sie bei mir  ueber den Zaun klettern muessten, außerdem kommt da nicht dasKarasteramt sondern eine Vermessungsfirma

Schornsteinfeger wie ich geschrieben hatte

Aufbewahrungskontrollen - siehe meinen Text

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich hätte meinem Beitrag ein Smiley beifügen sollen. Dann hätte es auch manche verstanden  . 

 

Aber wer meint das er auf jemanden schiessen darf, der ungefragt sein Grundstück betritt  , der hat nichts verstanden. 

 

Zu der Verhandlung mit eigener Verteidigung vor Gericht mache ich auch Urlaub und komme vorbei . 

Edited by raze4711
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man könnte eher meinen, dass da jemand die Waffensachkunde besser nochmal wiederholt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ok, alles klar solange man nicht selbst davon betroffen wird

 

folgendes Szenarium hat sich am 24.04.2020    auf/in meinem Stand abgespielt :

 

um ca. 15:30 h betreten 2 männliche Personen im Alter von 25 -35 Jahren den Vorraum meines Schießstandes  wo ich  mit Reinigungsarbeiten beschäftigt war

der Vorraum hat eine Einfahrt für PKW´s und einen Personeneingang, einer kam links der andere rechts rein ...

da auf dem Ablagetisch noch der MR 96 lag griff ich mir ihn und hielt ihn hoch und sagte ein paar Worte dazu die die beiden nicht verstanden -der Abstand zwischen den beiden und mir betrug ca. 15 m

 

da beide zweifellos meine Waffe gesehen hatten blieben sie stehen und einer rief mehrmals ... " Autoservice ,  Autoservice " ...

 

da mein Sohn das ganze von der Strasse aus beobachtet hatte kam er durch die Halleneinfahrt da die ihm am nächsten war und rief den einen von hinten an - der blieb erstmal stehen

der auf meiner Seite stand machte flugs kehrt und rannte aus der Halle die Straße wieder zurück ( ich wohne am Ende einer Sackgasse ) , der andere versuchte meinen Sohn ( 42 Jahr ) umzurennen was ihm auch teilweise  gelang ...

 

bevor ich meinen H3 gestartet hatte und die Verfolgung auf nahm - ich musste erstmal wenden - waren die beiden an ihrem Auto angelangt ( ca. 200 m entfernt ) welches sofort davonfuhr also war da mindesten noch ein Dritter im Spiel

 

das Auto hatte polnisches Kennzeichen was aber natürlich nichts zu sagen hat ...  zu dem Zeitpunkt war ja die deutsch-polnische Grenze dicht ... ???

 

                     JM2C

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir läuft der Hund Patroullie / bzw.ist im Büro /  Haus.

Ganz übel war es als ich noch 2 Hunde hatte.

Unangemeldete "Besuche" von "Autoservice" "Nachschleifservice" "Schrottankauf" "Hazet Werksverkauf" "Häkeldeckenverkauf der blinden Großmutter" schlichtweg Lumpen und Gesindeltum gehören dann der Vergangenheit an.

 

Mehr sollte ich nicht schreiben..........

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb charly.brown:

ok, alles klar solange man nicht selbst davon betroffen wird

 

folgendes Szenarium hat sich am 24.04.2020    auf/in meinem Stand abgespielt :

 

um ca. 15:30 h betreten 2 männliche Personen im Alter von 25 -35 Jahren den Vorraum meines Schießstandes  wo ich  mit Reinigungsarbeiten beschäftigt war

der Vorraum hat eine Einfahrt für PKW´s und einen Personeneingang, einer kam links der andere rechts rein ...

da auf dem Ablagetisch noch der MR 96 lag griff ich mir ihn und hielt ihn hoch und sagte ein paar Worte dazu die die beiden nicht verstanden -der Abstand zwischen den beiden und mir betrug ca. 15 m

 

da beide zweifellos meine Waffe gesehen hatten blieben sie stehen und einer rief mehrmals ... " Autoservice ,  Autoservice " ...

 

da mein Sohn das ganze von der Strasse aus beobachtet hatte kam er durch die Halleneinfahrt da die ihm am nächsten war und rief den einen von hinten an - der blieb erstmal stehen

der auf meiner Seite stand machte flugs kehrt und rannte aus der Halle die Straße wieder zurück ( ich wohne am Ende einer Sackgasse ) , der andere versuchte meinen Sohn ( 42 Jahr ) umzurennen was ihm auch teilweise  gelang ...

 

bevor ich meinen H3 gestartet hatte und die Verfolgung auf nahm - ich musste erstmal wenden - waren die beiden an ihrem Auto angelangt ( ca. 200 m entfernt ) welches sofort davonfuhr also war da mindesten noch ein Dritter im Spiel

 

das Auto hatte polnisches Kennzeichen was aber natürlich nichts zu sagen hat ...  zu dem Zeitpunkt war ja die deutsch-polnische Grenze dicht ... ???

 

                     JM2C

 

 

 

 

das ist aber ein ganz anderes Szenario, hier würde der Notwehrparagraph sicherlich greifen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.4.2021 um 20:57 schrieb Valdez:

Bei mir läuft der Hund Patroullie / bzw.ist im Büro /  Haus.

Ganz übel war es als ich noch 2 Hunde hatte.

Unangemeldete "Besuche" "Nachschleifservice"  schlichtweg Lumpen und Gesindeltum gehören dann der Vergangenheit an.te ich nicht schreiben..........

 

 

Ist der Wauwi denn auch fein... ? 😉

 

Was für eine Rasse ?

 

"Scherenschleifer" waren vor ca. 15 Jahren auch mal bei meinen Eltern, volles Programm inklusive Fuß in die Tür, Androhung körperlicher Gewalt, usw.

Meine Eltern haben Gott sei Dank die Polizei rufen können, die war auch im Handumdrehen da und das Dreckspack durfte mit der Acht auf dem Rücken kostenlos grünweißes Taxi benutzen...😉

Ich war zu der Zeit bei der Freundin in einiger Entfernung. 

Gut, das es so gelaufen ist...

   

Am 2.4.2021 um 20:24 schrieb charly.brown:

bevor ich meinen H3 gestartet hatte

 

Bist Du zufrieden mit dem Auto ? Qualität ? Zuverlässigkeit ?

 

Der ist mir schon etwas zu "bieder"... 😉

 

Ich liebäugele ja extrem mit dem H2... 😍

Das beste statement, was man gegenüber den Klimaspinnern machen kann...

 

Ich weiß, ist etwas OT, aber es gibt ja genug Möglichkeiten sein Missfallen gegenüber bestimmten Gruppen auch ohne Gewaltandrohungen zu äußern...   

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Wauwi:

Was für eine Rasse ?

BrBr

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31.3.2021 um 15:54 schrieb HillbillyNRW:

Wie willst du DAS GEGENTEIL beweisen

VIDEOÜBERWACHUNG 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorab: Das Video hab ich nicht geschaut, und schaue ich auch nicht. Ich mag den Channel nicht. Aber die Geschichte wurde nun schon von mehreren an mich herangetragen.

 

Juristisch betrachtet, kann man -ohne daß man denn den genauen Sachverhalt kennt- eher wenig dazu sagen. Mir kommt das alles etwas seltsam vor; ich habe den verdacht, daß da ein komplexerer Sachverhalt bzw. eine Vorgeschichte dahinter steckt.

 

Wenn man hier aber auf Schild -> Erlaubniswiderruf reduziert, kann man zumindest trefflich unterschiedlicher Auffassung sein, ob so etwas nun gerechtfertigt ist oder nicht.

 

Und da hätte man auch vorher drauf kommen und die Sache im Vorfeld schon vermeiden können. Oder, wollte er eventuell bewußt provozieren? Dann hat er es nun eben geschafft. Denn nicht alles, was vielleicht erlaubt ist, ist auch zu jeder Zeit an jedem Ort in jeder Situation sinnvoll.

 

Mich erinnert der Fall irgendwie an einen, der vor nicht allzu langer Zeit mal - wohl an sich legal, zumindest wenn er keine entsprechende Auflage im KWS hatte und man von der Hausordnung der Bahn absieht - mit einer offen sichtbaren Schreckschußwaffe am Gürtel im Bahnhof herumlief und sich dann wunderte, warum es ein Riesen-Trara gab.

 

Mein "Urteil": Dem Betroffenen fehlt vielleicht nicht die Zuverlässigkeit, insoweit aber auf jeden Fall der gesunde Menschenverstand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich will ich nur in Ruhe und Frieden leben. Ohne von Einbrechern, Betrügern u. ä. Volk "besucht" zu werden. Mein Grundrechte auf meine unantastbare Würde ausleben. Ohne dazu Halter von aggressiven Hunden werden zu müssen, womöglich noch im Verein in Kasperlklamotten "alles für den Dackel alles für den Hund" (ex damit  und runter)  rufen zu müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Ruhe und Frieden leben will wohl jeder hier. 

 

Aber Aussagen , das "zufällig" mit der Luftdruckwaffe auf einen Menschen der unerlaubt das Privatgrundstück betreten hat geschossen wird. Das hat weder mit Jagd noch mit Sportschiessen zu tun. Da sollte die Behörde eher überdenken ob so ein Zeitgenosse wirklich Schusswaffen besitzen darf. 

 

Zum Glück wurde besagter Beitrag vom Admin gelöscht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.4.2021 um 16:52 schrieb HangMan69:

schornsteinfeger , beamte/mitarbeiter vom katasteramt usw haben das recht dein grundstück auch ohne dein einverständnis zu betreten, die müssen vorher nicht einmal fragen!

Also: NEIN...

Es gibt auch noch so ein paar Spezialfälle im BGB, z.B. den hier

 

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__962.html

 

summ summ summ ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So wird in Magdeburg Englisch gesprochen?  Uff.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Josef Maier:

womöglich noch im Verein in Kasperlklamotten "alles für den Dackel alles für den Hund" (ex damit  und runter)  rufen zu müssen.

Hast du heute Morgen einen Kasper gefrühstückt?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Valdez:

BrBr

 

 ? ? ? ... 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Hunter375:

Vermutlich "Brandlbracke"

:headbang: ganz genau.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.4.2021 um 21:02 schrieb Schmidt & Wiese:

das ist aber ein ganz anderes Szenario, hier würde der Notwehrparagraph sicherlich greifen, oder?

             ob ich wirklich geschossen hätte weiss ich bis heute nicht ... ???   ... - da blieb nur relativ wenig Zeit zum Nachdenken und am hellichten Tage ... ????

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.