Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Tatonka

Die Holster-Frage Speed-Machine oder H&S Universalholster

Recommended Posts

Hallo, ich platziere meine Fragen mal hier im IPSC-Forum, da hier wahrscheinlich die größere Holster-Kompetenz vorhanden ist. Sonst gerne in Ausrüstung verschieben.
Bei Mehrdistanz werden keine besonderen Anforderungen gestellt. Die Waffe muss auch mit geöffnetem Verschluss geholstert werden können
ich nutze ein CZ 75 B Griffstück mit unterschiedlichen Schlitten. Die aktuell einzige Disziplin (BDS MD), die ein Pistolen Holster erfordert, wurde mit einem Sickinger Range-Master geschossen. Nun möchte ich auch ein Kadett-WS mit großem Rotpunktvisier (30mm Röhre) verwenden. Ich benötige also ein Holster, das vorne offen ist. 
Da ich zwischen den Durchgängen ggf. von GK auf KK oder von 4" mit Optik auf 6" ohne Optik, umbauen muss, sollte am Holster möglichst wenig zu verstellen sein.

323021_01_cz_75_9mm_with_kadet_22lr_conv

Bild zeigt beispielhaft die Problemstellung

Folgende Holster habe ich in der näheren Auswahl:
einstellbare Universalholster mit und ohne Führungsdorn

  • Hogue Universal Power Speed Holster
  • Speedsec 6 GFL
  • Speedsec 6 GF
  • Sickinger Speed Machine

Die Auswahl ist aufgrund des älteren Sportgeräts nicht so groß?

Was spricht für und was gegen einen Führungsdorn?
Welches Holster würdet ihr auswählen oder habt ihr selbst im Einsatz und was war an euere Wahl ausschlaggebend.

Wie sind eure Erfahrungen mit Universal-Holstern? 

Wie ist eure Erfahrung mit der Fertigungsqualität und der Haltbarkeit bei H&S bzw. Hogue

VG Büffel

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich reicht das 5CW völlig , wer möchte kann sich auch das 6GF holen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Tatonka:

Die Waffe muss auch mit geöffnetem Verschluss geholstert werden können ...
... (BDS MD)

Bei der BDS Mehrdistanz KANNST du mit geöffnetem Verschluss holstern, aber auch mit Geschlossenem, falls das dir bei der Entscheidung hilft. Es gibt keine Situation, wo mit geöffneter Waffe geholstert werden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb SC:

Eigentlich reicht das 5CW völlig , wer möchte kann sich auch das 6GF holen .

passt nicht bzw. gibt es nicht für die CZ 75B

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nimm das speedsec 6. Eeinmal eingestellt brauchst Du nichts mehr ändern, da die Waffe über das Griffstück gehalten wird. Kannst auch dann mal die Sicherung vergessen, die Waffe hält trotzdem.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe auch gute Erfahrungen mit dem Speedsec 6 gemacht, lässt sich gut einstellen und hält die Waffe sicher.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn nicht direkt gefragt wurde: Safariland GLS. Ist ein Trichterholster. Es passt praktisch jede Waffe, auch Waffen mit Rotpunkt auf dem Schlitten.

 

Wenn es wirklich nur um Mehrdistanz geht, dann ist Ziehgeschwindigkeit irrelevant, man hat aber den Vorteil des Trichterholster, die Waffe kann physikalisch nicht rausfallen. Ok, wenn man einen Kopfstand macht... ;) Das GLS hat noch eine kleine Sicherung, die in den Abzugsbügel greift. Hält aber nicht immer und muss auf die jeweilige Waffe eingestellt werden.

 

Sollte Ziehgeschwindigkeit zukünftig relevant werden, dann gibt es für das GLS ein Abstands- und Dropkit. Durch hat das Holster einen Zoll Abstand vom Körper und hängt einen Zoll tiefer. Man ist dann fast genauso schnell wie mit einem Schnellziehholster.

 

Mein GLS hat vor ein paar Jahren irgendwas um 45,- EUR gekostet und ist qualitativ sehr gut.

Nimm aber bei Sportpistolen die längere (5"?) Variante, sonst guckt der Lauf unten raus. Für Mehrdistanz könnte die Variante Paddle gut sein. Wird von oben in den Hosenbund geklemmt, man muss keinen Gürtel ausziehen und das Holster passt an jede Hose.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Tatonka:

passt nicht bzw. gibt es nicht für die CZ 75B

Achtung Einhorn :

 

p99_im_holster.jpg

 

mehr könnte @Reinhard Kelterbaum schreiben , wenn er möchte .

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich hab mir von Gear Maniacs ein Custom Holster für meine Race Glock bauen lassen. Eine von mir bereitgestellte DAA Montageschiene wurde montiert und ich kann das Holster jetzt an meinem normalen Rig verwenden bzw. leicht mit den Holstern für meine anderen Waffen tauschen. Die beiden Eigentümer von Gear Maniacs sind super unkompliziert, arbeiten schnell und das Holster ist absolut passgenau! Die Waffe muss hingeschickt oder vorbeigebracht werden (Regensburg), dann wird sie 3D eingescannt. Dafür wird Wachs auf die Waffe gesprayt, was sich wieder selbständig auflöst (wenn die Waffe angewärmt wird, z.B. mit einem Fön). Wohne in der Nähe und bin zum scannen hingefahren. Der Prozess dauert keine 15 Minuten, dann ist alles erledigt und man kriegt nach ein paar Tagen das Holster zugeschickt.

 

gear.JPG.2d8206e9b83d4c198d336750c8dd377f.JPG

Edited by switty
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Eigentlich sollte meine Frage ja die Vor-und Nachteile eines Führungsdorns für mich klären. 

Ich habe inzwischen die drei oben genannten Holster befingert. 

 

H&S 6GF, war mein heimlicher Favorit und die übrigen Holster sollten die Entscheidung eigentlich nur bestätigen. 

Gute Idee für ein universelles Holster.

Der Anschlagblock für den Verriegelungshebel viel zu klein (4 qmm),

Man kann alle möglichen Spritzgussfehler in einem Werkstück erwerben: Eingefallene, matte Stellen, Schlieren, erkennbare Erstarrungsfronten, mutet wie die Kunststofffigur aus einem Überraschungsei an.

Die dünneren, transparenten Zwischenscheiben zum Anpassen der Holsteröffnung an die Abzugsbügelbreite sehen aus, als ob Mäuse die zurecht nagen. Die schwarzen Spacer stehen mit ihrer schärfen Gussnaht über den Holsterkörper, die durchsichtigen sind ausgefranzt.

 

Dass Kunststoffverarbeitung und - Konstruktion anders geht, sieht man am hervorragend verarbeiteten Hogue-Holster.

Das Hogue verriegelt die Waffe im Holster formschlüssig durch den Abzugsbügel. Bei den beiden anderen Holstern wird lediglich die Reibung erhöht. Beim Hogue wird die Waffe unverriegelt auch durch Magnete gehalten. 

 

Bleibt nur noch eine Entscheidung zwischen den beiden guten Holstern zu treffen. Das H&S ist raus. 

 

 

Edited by Tatonka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eins verstehe ich an deinen "Ausführungen" schon mal nicht: Das GF ist die Kurzversion, d. h. da gibt es keinen Führungdorn........und nu?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@HAJO es geht doch nur um "Mehrdistanz" und auf ein zweites Südafrika können wir alle gerne verzichten .

Share this post


Link to post
Share on other sites

... Vorerst nur um Mehrdistanz

 

Die Frage Holster mit oder ohne Führungsdorn habe ich für mich entschieden, mit und Speed Maschine. 

Die Speedsec 6 Version mit Führungsdorn könnte ich nicht ausprobieren.

Ob das Wegstecken ohne zu schauen damit funktioniert, mal sehen. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Tatonka:

Ob das Wegstecken ohne zu schauen damit funktioniert, mal sehen. 

... , daß ist ein grundlegendes Problem bei dieser Unart , ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

H&S kritisieren, das ist gefährlich auf WO, zumindest im IPSC Bereich.

Ich habe auch ein Speedsec 6 GF, die angesprochenen Verarbeitungsmängel kann ich bestätigen, das ist nicht schön, dass DAA was ich zu Revolver Zeiten hatte war da eine ganz andere Hausnummer. Der Funktion tut das jedoch keinen Abbruch, im Normalfall ist es für eine PPQ aufgebaut und eingestellt, ich habe mir jedoch für Zuhause einen Airsoft 1911 Klon zugelegt um zumindest etwas schießen zu können, was durchaus Spass macht. Bei der PPQ funktioniert das Holster wie es soll, an den 1911er Nachbau (mit Rail) lies es sich aber nur mit Anpassungsarbeiten der Halteplatte und auch dann nur eher schlecht als recht anpassen.

 

Dummerweise fällt mir ums verrecken nicht mehr ein wo ich die ausgebauten und restlichen Teile des Holsters verstaut habe, kann es also nicht wieder für die PPQ rückbauen und überlege nun was ich kaufe.

Edited by farmer3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.3.2021 um 18:56 schrieb SC:

Eigentlich reicht das 5CW völlig , wer möchte kann sich auch das 6GF holen .

Ich nutze (vergleichbar MD) das 5CW für Pistolen und Revolver, bei einer Pistole - weil mal nicht Lieferbar - auch das 6GF - aber ich käme nicht auf die Idee im Wettkampf zu bauen. Eine Waffe, ein Gürtel. Neue Waffenform => neuer Gürtel.
 

Mit den o.g. habe ich etliche Holstervorgänge hinter mir, und die machen auch nach vielen Jahren was sie sollen,ohne hinzusehen. Zum LIeferzeitpunkt gab es an der Qualität nichts zu bemängeln, ist aber schon etwas her.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.4.2021 um 21:20 schrieb farmer3:

H&S kritisieren, das ist gefährlich auf WO, zumindest im IPSC Bereich.....

Mmmm, noch eine kleine Stichelei gegen mich persönlich, dabei habe ich doch nur nachgefragt, ob wir von einem bestimmten Holster reden.......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut, wie auch immer, ich habe hier diverse H&S Holster vor mir liegen, auch ein GF L, bei allen ist die Fertigungsqualität sehr gut, zu einem GF kann ich allerdings nicht viel sagen, da ich hier keins zur Verfügung habe. Allerdings sind diverse Teile beim GF und GF L baugleich und bei diesen Teilen kann ich die Kritik an der Qualität nicht nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb HAJO:

Mmmm, noch eine kleine Stichelei gegen mich persönlich, dabei habe ich doch nur nachgefragt, ob wir von einem bestimmten Holster reden...

In welcher Beziehung stehst du den zu H&S?

 

vor 53 Minuten schrieb HAJO:

bei allen ist die Fertigungsqualität sehr gut,

Die Befestigungsschraube des Mündungshalters beim 6GFL ist auf jeden Fall eine Fehlkonstruktion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb HAJO:

ob wir von einem bestimmten Holster reden.......

Ja, von dem einen mir vorliegenden 6 GF

Warum sollte das eine Sticheleien gegen jemanden sein - wissentlich von mir garantiert nicht. 

 

Am 4.4.2021 um 21:20 schrieb farmer3:

H&S kritisieren, das ist gefährlich auf WO, zumindest im IPSC Bereich

Warum? Welche Befindlichkeiten gibt es.? Das Tom Märzi ~ bei H&S Geschäftsführer ist? 

 

@SCWarum sollte bei einem ein Wettkampf - Holster, wie Dienstholster, das intuitive Zurück ins Körbchen -Holstern- ohne den suchenden Kontrollblick nicht funktionieren?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Tatonka:

@SC Warum sollte bei einem ein Wettkampf - Holster, wie Dienstholster, das intuitive Zurück ins Körbchen -Holstern- ohne den suchenden Kontrollblick nicht funktionieren?

zB IPSC : von der ersten bis zur letzten Stage , warum sollte man unnötig sich selber disqualifizieren in dem man nach dem Kommando “If clear, hammer down, holster” sich nur auf das "intuitive Holstern" verlässt  ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 12 Stunden schrieb HAJO:

Mmmm, noch eine kleine Stichelei gegen mich persönlich,

Es nervt einfach dass man hier sofort eins vor den Bug geschossen bekommt wenn man H&S kritisiert. Mein Holster funktioniert und ich verwende es gerne, aber so ganz günstig sind die Holster ja nun auch nicht und da stören mich dann auch optische Schönheitsfehler in der Verarbeitung schon etwas.

Das soll kein persönlicher Angriff gewesen sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@farmer3 H&S ist ein lokales Produkt mit einer mehr oder weniger lokalen Zielgruppe , wenn man über den Teich schaut , dort veröffentlich zB jährlich die USPSA welche Ausrüstung bei den Matches von den Teilnehmer verwendet wurde , dann sieht man die Verteilung des Marktes , siehe Anhang .

USPSA2020.pdf

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Mmmm, mal wieder Leben in der Bude...... ;)

 

@Sergej Ich bin mit dem Besitzer befreundet und ab und an mal an Detaillösungen beteiligt (ich bin meistens der "Meckerer" wenn mal wieder was Neues da ist).

 

"Die Befestigungsschraube des Mündungshalters beim 6GFL ist auf jeden Fall eine Fehlkonstruktion. " - Was würdest du, wie und bezahlbar anders machen?

 

@Tatonka Mit Stichelei warst nicht du gemeint, sondern was Farmer3 schrieb: "H&S kritisieren, das ist gefährlich auf WO, zumindest im IPSC Bereich....." - Gefährlich, wie kann das gefährlich sein......außer man meint ein Mod würde da sofort um sich schlagen........was'n Sch**ß!

 

Mal etwas Grundsätzliches von mir:

1. Wenn ich Moderatorisch eingreife, sieht das anders aus und ich bin möglichst neutral!

2. Ich halte mich seit einiger Zeit mit Postings eher zurück, weil mir das rumgeweine/rumgetrolle mancher hier schon sehr auf den Geist geht. Da bin ich auch nicht alleine, da es einigen erfahrenen IPSClern genauso geht und die hier, bis auf ein paar wenige ganz Harte (respekt!), auch nichts mehr von sich geben. Das ist schade, denn das ist eigentlich eine geballte Ansammlung an Erfahrung, die so manchem schon hätte helfen können.

3. Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn man etwas an H&S kritisiert.....solange es halbwegs objektiv bleibt. Es gibt aber hier und da im IPSC-Bereich Leute, die erst mit H&S eine Partnerschaft eingehen wollten, einiges an Wissen abgesaugt haben und dann H&S nicht mehr kennen.....weil sie nämlich selbst mit neuen Wissen ein Geschäft machen zu machen versuchen. Da es hier in WO auch ein paar Fanboys dieser Leute gibt, kommen dann ab und mal ein paar Brocken braune Masse gen H&S geflogen......wenn sie meinen, es gäbe eine Gelegenheit. Da äußere ich mich dann doch, da meistens nur heisse Luft vebreitet wird. Moderativ allerdings, habe ich bei so etwas noch nie eingegriffen, das nur nochmal zur Klarstellung!

 

Ansonsten gibt es einige gute Holsterhersteller Weltweit, in Deutschland nur einen, professionellen, nämlich H&S. Ich kenn die Geschichte der Sportholster von H&S seit den Anfängen recht genau (und war auch hier und da an manchen Sachen beteiligt) und bin dankbar, dass es so etwas in Deutschland überhaupt noch gibt.

Trotzdem, Equipment ist immer persönliche Geschmacksache und wer z.B. auf ein bisschen mehr "blinc blinc" steht, ist vielleicht bei AA besser aufgehoben.....wenn er die Preise zahlen will, jedem das seine!

 

Gruß & DVC

 

Hajo

 

Edited by HAJO
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 12 Stunden schrieb HAJO:

Die Befestigungsschraube des Mündungshalters beim 6GFL ist auf jeden Fall eine Fehlkonstruktion. " - Was würdest du, wie und bezahlbar anders machen?

Eine Tellerkopfschraube anstelle einer Senkkopfschraube, welche den Kunststoff sprengt, verwenden und natürlich den Mündungshalter nicht mit einer Keilnut versehen?

Edited by Sergej

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.