Jump to content

Rechnet Ihr zur nächsten BTW mit einer Entwaffnung


Doron
 Share

Recommended Posts

Nach den abgelaufenen Wahlen steht der große, grüne Elefant im Raum.

Das Programm dieser Partei ist den hier Mitlesenden wohl hinlänglich bekannt.

Die Abschaffung des Legalwaffenbesitzes wird programmatisch nicht nur genannt sondern gefordert.

Unter anderem eine zentrale Lagerung im Schützenverein und andere Nettigkeiten- nicht umsetzbar.

Die Frage die sich aber stellt.

Wo geht die Reise hin?

Immer mehr Verbote- geschenkt da muss ich kein Hellseher für sein.

Sind die Selbstlader als erstes weg?

 

Wie weit  weit werden diese Verbote gehen ?

Die Salamitaktik oder der Große Rundumschlag unter einer drohenden Grünen Kanzlerin?

In diesem Moment ist es guessworking aber die Frage wird in Schützenkreisen bei WhatsApp in unserem Verein schon häufiger diskutiert.

Grade von neuen Mitgliedern wird gerne mal gefragt- lohnt es sich denn noch was zu kaufen oder wird sowieso bald alles verboten?

@Waffen Tony

Sorry das ich dich hier gesondert nennen muss aber deine Meinung zu dem Thema schreibst du unter jedes Thema egal ob es passt oder nicht.

Das alles selbst gewählt ist und wir uns deshalb nicht beschweren soll weiß ich - hiermit zur Kenntnis genommen.

Ich hätte hier aber gerne mal einen halbwegs gescheiten Diskurs über - was bringt die Zukunft.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Bevor Du hier den großen Max gibst, beantworte erst mal meine Fragen an Dich. Hast Du meine Erklärung zu Deinem „Ans-Bein-Piss-Versuch“ gelesen und verstanden?

 

Bist Du das U-Boot um schon mal auszuleuchten was Deine grüne Truppe an Möglichkeiten so hat?

 

don’t feed this Troll.....

Link to comment
Share on other sites

Die letzte Entwaffnung der deutschen Bürger läuft seit über 50 Jahren - Scheibchen für Scheibchen. :closedeyes:

 

Ironischer Weise war es gerade die letzte Rot-Grüne Bundesregierung, die mal kurzfristig so etwas wie eine vorübergehende Erleichterung verschaffte (Neue Gelbe WBK ohne Beschränkung der Anzahl, Abschaffung der alten Anscheinsvorschrift mit dem üblen Geschmack des baldigen kleinen Anscheins-§ in der AWaffV). :teu38:

 

Beschämender Weiße gibt es m.W. nur zwei Parteien, die sich ausdrücklich gegen weitere Verschärfungen des deutschen Waffenrechts ausgesprochen haben. :sad: Eine der zwei ist die Bayern-Partei. :huh:

 

Dein

Mausebaer :hi:

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Doron:

@Waffen Tony

Sorry das ich dich hier gesondert nennen muss aber deine Meinung zu dem Thema schreibst du unter jedes Thema egal ob es passt oder nicht.

Das alles selbst gewählt ist und wir uns deshalb nicht beschweren soll weiß ich - hiermit zur Kenntnis genommen.

Ich hätte hier aber gerne mal einen halbwegs gescheiten Diskurs über - was bringt die Zukunft.

 

 

 

Ich erlaube mir meine Meinung nach eigenem Befinden kundzutun.

Ob du den Diskurs gescheit findest oder nicht, liegt allerdings allein an dir und ist von anderen nicht beeinflussbar.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Doron:

Grade von neuen Mitgliedern wird gerne mal gefragt- lohnt es sich denn noch was zu kaufen oder wird sowieso bald alles verboten?

 

 

Wie war das noch mit der morgen untergehenden Welt und dem Luther'schen Apfelbäumchen...?

  • Like 4
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb karlyman:

 

Wie war das noch mit der morgen untergehenden Welt und dem Luther'schen Apfelbäumchen...?

& desshalb wird gekauft, was das Sparschwein hergibt

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Doron:

Rundumschlag unter einer drohenden Grünen Kanzlerin?

Die grüne Kanzlerin haben wir spätestens seit Fukushima. Und bis die ausgewechselt wird, hab ich eine fette IPSC-Saison Spaß gehabt. Danach denk ich dann weiter.

  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Doron:

Die Salamitaktik oder der Große Rundumschlag unter einer drohenden Grünen Kanzlerin?

Salamitaktik wirkt doch. Sollten irgendwann mal die Verbände meckern, dann braucht man nur etwas einzuführen, das denen mehr Mitglieder und Einkommen beschert. Warum sollte man Hunderttausende oder Millionen auf einmal wütend machen, wenn es eine Methode der Entrechtung gibt, bei der sie auf ihr Privileg und ihre damit verbundene Wichtigkeit zu erheblichen Teilen auch noch stolz sind? Das ist übrigens unabhängig davon, ob die linksgrüne Regierung jetzt von den Grünen oder der CDU geführt wird.

Edited by Proud NRA Member
  • Like 8
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Doron:

Wo geht die Reise hin?

Immer mehr Verbote- geschenkt da muss ich kein Hellseher für sein.

 

Wie weit  weit werden diese Verbote gehen ?

 

 

Die Reise, dank unserer zukünftigen Wähler, geht genau dahin, da beist die Maus . . . na ja!

Irgend wann gibt´s privaten Waffenbesitz in D in der jetzigen Form nicht mehr, es sei denn . . . . . . . . ?????

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb Schmidt & Wiese:

unserer zukünftigen Wähler

Wer denn, die "Neuvölker" ? Ob die nicht doch auch Interesse an gewissen (offiziellen) Optionen haben ?

Wäre mal interessant zu wissen.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Pi9mm:

Ob die nicht doch auch Interesse an gewissen (offiziellen) Optionen haben ?

Also einmal ganz blöd gesagt, eine Tradition von kodifizierten Abwehrrechten gegen den Staat im Sinne von Grundrechtskatalogen usw. gibt es in deren Herkunftskulturen eher nicht...

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb karlyman:

Wie war das noch mit der morgen untergehenden Welt und dem Luther'schen Apfelbäumchen...?

vor 3 Stunden schrieb Mausebaer:

Realitätsverweigerung oder morgen bedeutet mehr als 3 bis 5 Jahre. ;)

Das ist keine Realitätsverweigerung. Das ist eher Trotz. Seine Ideale leben solange es geht. Auf jeden Fall besser als in vorzeitige Depression oder Opferstarre zu verfallen.

 

PS:

Ich selber habe letztes und vorletztes Jahr schon gut dazugekauft (schönes Recce AR mit Kahles-Glas und Wechselsystem).

 

Edited by mwe
  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Pi9mm:

& desshalb wird gekauft, was das Sparschwein hergibt

Da ich alles was ich habe auch ab und zu schiessen möchte, fange ich damit erst gar nicht an! 😆

 

Ausserdem muss ich den ganzen Krempel auch irgendwo aufbewahren...

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Mausebaer:

Eine der zwei ist die Bayern-Partei. :huh:

Die haben tatsächlich ein ziemlich gutes Programm.... Hatte ich zur letzten Landtagswahl schon bemerkt... Leider kommen die halt nicht über die 5%..... 

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Dass es grundsätzlich immer nur schärfer wird mit dem Waffenrecht, stimmt so nicht.

 

Hohlspitzmunition war mal verboten, jetzt wieder erlaubt. Der Schalldämpfer ist wieder da und das Nachtsichtgerät ist im Kommen. Der EFP hat auch einiges leichter gemacht.

 

Es ist eher eine Wellenbewegung. Dass die Zeiten der 60iger eine Renaissance erhalten, als man den Repetierer im Versandhauskatalog bestellen durfte, glaube ich nun nicht.

 

Insgesamt wird es mit den Veränderungen des Waffengesetzes langsamer voran gehen, da eine europäische Lösung gesucht wird.

 

Es wird keinen Knall geben. Tendenziell werden Sportschützen weniger und Jäger mehr dürfen.

 

Nach den Bundestagswahlen wird sich erst mal nichts ändern, da Europa mitentscheiden muss.

 

Ich sehe eher das Problem, dass den deutschen Schießstätten nach und nach die Basis wegbricht. Durch Lock Downs und allgemeinen Geldmangel.

 

So meine Prognose. 

  • Like 5
  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

a) Bleiverbot nach REACH über die EU....dürfte Auswirkungen haben....auch wenn Schießstätten davon ausgenommen sind, dürften sich die Möglichkeiten des  privaten Erwerbs und die Verfügbarkeit, als auch der Preis nicht zum Positiven entwickeln....

b) This year (2021) steht die Überprüfung der EU-Waffenrichtlinie https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:32017L0853:DE:HTML an, da könnte über diese Bande noch was kommen....

 

bj68

  • Like 1
  • Important 4
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb JägermitHut:

Insgesamt wird es mit den Veränderungen des Waffengesetzes langsamer voran gehen, da eine europäische Lösung gesucht wird.

Wer es glaubt wird Seelig, jeder Staat und sogar jedes Bundesland und einzelne Politiker kochen ihr eigenes Süppchen.

Das hat man zb. bei Mayer gesehen, er wollte das kein Sportschütze oder Jäger usw. mehr als 10er Magazine besitzen und mehr kaufen 

darf und er hat das Gesetz durchgedrückt   ! Und so wird es weitergehen, wobei die Grünen, Linke und die SPD bald loslegen werden mit

der Verbotswelle für Waffenbesitzer.

Bleiverbot nach REACH über die EU....dürfte Auswirkungen haben. Da gebe ich dir Recht !

Edited by daimler01
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb JägermitHut:

Ich sehe eher das Problem, dass den deutschen Schießstätten nach und nach die Basis wegbricht. Durch Lock Downs und allgemeinen Geldmangel

Nicht zu vergessen ist die zunehmende (finanzielle) Belastung für die Vereine wegen Immission- und Emissiongedöns:

entweder werden die Schießzeiten eingeschränkt (keine Magnum mehr am Wochenende, kein Großkaliber abends)

oder die Vereine werden gezwungen, die Schießstände gleich mit einem Betondeckel zu verschließen.

Da ist je nach Schießstandlänge die "Million" Euro schnell fällig.

 

Ein Neubau mit Freischießstand ist sowieso kaum mehr möglich.

 

Wenn wenigstens die verwaisten Standortschießanlagen der Bundeswehr genutzt werden könnten...

 

 

Zum Stichwort Emission=Lärmschutz hier ein schönes Beispiel einer Bürgerinitiative aus dem südlichen München, wäre tatsächlich einen eigenen Thread wert:

http://www.contra-schiessanlage.de/home.html

Der Zirkus geht seit über zehn Jahren.

Hier mal ein Kartenausschnitt:

Der Verein besteht seit Ende der 1920er Jahre an Ort und Stelle.

Die Siedlung daneben (rote Umrahmung) wurde bis Ende der 1950er Jahre erschlossen.

Die Autobahn daneben Mitte der 1960er Jahre gebaut.

 

Merke:

- jeder der Anwohner ist zum Schützenverein hin gezogen

- die meisten der Anwohner sind zur Autobahn hin gezogen.

Nun beschweren sich viele über Autolärm am Sonntag und Schießlärm am Samstag.

 

image.png.bceb72c20e9c6166a20749f50379e33c.png

 

 

...gibt so Idioten: freuen sich über günstiges Bauland in der Flutmulde und wundern sich dann, wenn das Wasser im Keller steht.

Lösung: Fluss einhausen, am besten Fluss verlegen oder gleich austrocknen.

  • Like 1
  • Important 6
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.