Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
baer42

Covid-19 und Schließung Schießstände

Recommended Posts

Mag sein das der eine oder andere das anders sieht.

Bei uns im Verein wird da nichts bestätigt, was nicht real ist. Und der "Chef" oder der "Vize" unterschreibt da auch nichts einfach so. Das wäre auch für alle Beteiligten nicht in Ordnung.

Ich habe Kopien meiner Schießtermine beim BDS eingereicht (notwendig 12, gehabt >40) und ohne Probleme das Bedürfnis bekommen. Die Behörde wollte keine Kopien haben, weil der Verband das vorher eingesehen hat. Wo ist eigentlich ein Problem? Will ich Sportschütze sein oder nicht?

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Da hst du auch alles richtig gemacht. Der Verband bekommt die termine. Der Verband bestätigt.

Die Behörde bekommt die Bestätigung des Verbands.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb webnotar:

Man kann nur hoffen, dass es nicht schon wieder einen Vereins- bzw. Verbandsfunktionär in Sachsen gibt, der das Erschleichen von waffenrechtlichen Erlaubnissen durch Falschbescheinigungen organisiert und ermöglicht. 

Wo Menschen arbeiten kann sowas vor kommen. Sich Vorteile, hier wohl finanzieller Art, erschleichen.........schau doch nach Berlin, die machen das doch vor............incl Ehrenerklärung..warum muss ich grad an Hr. Daum denken ??

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb PetMan:

Wo Menschen arbeiten kann sowas vor kommen. Sich Vorteile, hier wohl finanzieller Art, erschleichen.........schau doch nach Berlin, die machen das doch vor............incl Ehrenerklärung..warum muss ich grad an Hr. Daum denken ??

Wobei da die Anspruchshaltung der Betreffenden und die damit verbundene Risikobereitschaft doch erstaunen. Mal ganz doof: Wenn jemand aus welchen Gründen auch immer (in der Mehrzahl vermutlich soweit nachvollziehbare und legitime--ich denke nicht, dass sich wirklich Gewaltkriminelle die Mühe mit dem Zettel machen) Schusswaffen auf Zettel haben will, dann werden sich doch zwölf Übungstermine eh schon empfehlen. Es wäre eine Sache, wenn sich jemand mit Geld den Königsweg dazu erkauft, indem er halt für eine Gegenleistung dann den Stand geöffnet und Unterricht bekommt, wenn ihm das in den Zeitplan passt--warum eigentlich auch nicht? Aber wenn die Termine gar nicht stattfinden, dann hat man ein erhebliches Risiko und einen Zettel für Kanonen, mit denen man nicht umgehen kann. Warum ist das eigentlich besonders attraktiv für eine gewisse Klientel? Ich habe jedenfalls mehr als zwölf Schießtermine gebraucht, bis ich mich irgendwie auch nur im Ansatz für qualifiziert gehalten habe, damit im Zweifel z.B. mich in meinem Haus zu schützen. Ganz am Anfang habe ich einmal die Woche auf dem Kommerzstand eine geliehene .22 oder gelegentlich .45 geschossen. Dann kamen die ersten eigenen Waffen, dann die Wettbewerbe (und damit auch eine Verbandsmitgliedschaft, die bei mir natürlich keine rechtliche Bedeutung für den Waffenerwerb hat, sondern halt der Punkteverwaltung dient), dann die Mitgliedschaft in einem Verein mit weitläufigen offenen Ständen für die Mitglieder.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Proud NRA Member:

.......

Warum ist das eigentlich besonders attraktiv

....

Man kann da sicher viel spekulieren, aber "das Finanzielle" ist es sicher nicht immer. Ein Erklärungsversuch könnte im Hinblick auf die Motivation des Funktionäres - neben vielen anderen - vielleicht auch die persönliche Disposition, Postenaffinität und Geisteshaltung sowie das Verhältnis zu "Obrigkeit" sein.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.3.2021 um 23:09 schrieb Rene2109:

Manche Vereine machen das ohne groß in Schieß- oder Standbücher zu schauen, ich kenne aber einen da wird vorher das Standbuch ausgelesen. Dort wird aber auch jedes Schießen durch Scannen des Mitgliedsausweises erfasst und daher relativ einfach für den Verein.  

 

Als nächstes kommt dann das Implantieren eines Chips unter die Haut jedes Schützen. Wird ausgelesen, wann immer er die "Bude" betritt und verlässt. Das ist dann noch gründlicher und einfacher...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Posted (edited)

Ein elektronisches Shcießbuch/App wäre doch derzeit ganz "hipp".

Log IN, Buchungsüberweisung und gleich auch die Meldung ans Finanzamt zur Überwachung des Betreibers.

Alle freuen sich ganz doll, wie schön modern und automatishc nun alles geht.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.3.2021 um 02:24 schrieb Rene2109:

Nur dieses Buch zählt.

Blödsinn. Mein Verein hat kein Standbuch, weil er keinen Schießstand hat. Ich gehe trotzdem schießen. Und habe bisher alles bekommen was ich wollte.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.