Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
P22

Landtagswahl BW: Fragen des LV 7 an die Parteien

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Proud NRA Member:

Was es allerdings wohl gibt, ist die Gefahr des Totalitarismus, die Lust daran, sich vorschreiben zu lassen, wie man leben solle, die Gruppendefinition vorrangig über angebliche Feinde, der Wille, das, was man gestern noch geglaubt hat, heute auf Anweisung ins Gegenteil zu verkehren.

Ja und nicht von der AFD.

 

Das Stichwort lautet hier: Identitätspolitik der Linken /Grünen etc: Die Menschen schön in Schubladen eingeteilt, dann sind sie leichter kontrollierbar. Das ist die größte Gefahr der Zukunft.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb RainerE:

Sergej, bist Du das, aus dem "Regenbogenforum"? Hast Du dort Hausverbot bekommen?

Bitte? Was oder wo ist das Regenbogenforum? Ich nehme mal an, dass das was mit den Grünen zu tun hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb ALBA:

Und wenn da ganz große Scheiße bei rauskommt

Hallo ALBA

 

wie kommst du darauf?

Die AfD ist die einzige Partei in Deutschland, die fordert, das geltende Recht einzuhalten.

ALLE anderen Parteien verstoßen offenen Auges gegen Grundgesetze. 

Der Rechtsstaat wird von ALLEN Parteien außer der AfD mit Füßen getreten. Wahlen werden rückgängig gemacht. Oppositionsparteien widerrechtlich vom Verfassungsschutz infiltriert. 

Wir triften in einen totalitären Staat ab. Die einzige Partei, die dagegen hält, ist die AfD. Wir, die AfD können später sagen: Wir haben es gewusst und wir haben dagegen gehalten.

Alle anderen Parteien, außer der AfD werden euch die Waffen wegnehmen. Sie haben es bewiesen.

 

Steven

  • Like 5
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb ASE:

Pro-Tip: Bevor du das nächste Mal einen Thread mit depperten Vergleichen zwischen Protestwählern Anno 2021 und  Wählern in den Ausgehenden 1920ern machst.... vllt mal die  selbstgefällige und aufgeblasene "Ich-wäre-dagegen-gewesen"-Attitüde ablegen. Wärst du nämlich nicht. Wie die meisten.  Weil sie leider dein erhabenes a-posteriori-Wissen nicht hatten.

Dein Argument mit dem "Seid ihr sicher, dass ihr im Dritten Reich alle Widerstand geleistet hättet" ist absolut berechtigt, und man sollte sich wirklich mal ganz ehrlich die Frage stellen, ob man sich aufgrund der damaligen Umstände ebenfalls dazu berufen gefühlt hätte, in Deutschland Widerstand gegen das Nazi-Regime zu leisten.

 

Ich befasse mich schon seit langer Zeit mit dieser Frage und mit der dazugehörigen Zeit und den damaligen Umständen.

 

Und ich für meinen Teil muss ganz ehrlich gestehen: Wenn ich zu der damaligen Zeit, also zwischen 1918 und 1933, erwachsen gewesen wäre, und unter den damaligen Eindrücken wie der Teilnahme am Ersten Weltkrieg, dem anschließenden "Dolchstoßlegende"-Frieden und den in den 1920ern katastrophalen wirtschaftlichen Bedingungen wie Inflation, massiver Arbeitslosigkeit und ständiger existentieller Bedrohung, dazu noch ständige gesellschaftliche Umbrüche und Veränderungen mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen zwischen "Roten und Braunen", einer eher schlecht informierten Allgemeinheit und und einer eher hilflosen und untätigen Weimarer Regierung gelebt hätte, dann hätte ich mit großer Wahrscheinlichkeit die Regierung eines "starken Mannes" wie Hitler und die damit einhergehende anfängliche wirtschaftliche und gesellschaftliche "Stabilität" mehr als begeistert begrüsst, und wäre wohl dass geworden, was man im allgemeinen als "überzeugter Nazi" bezeichnet, einfach aufgrund der Tatsache, dass mir diese Möglichkeit unter allen anderen Optionen die einfachste und beständigste gewesen wäre.

 

Das ich mir selbst so etwas eingestehen muß, ist für mich absolut nicht schön, und ich kann auch beim besten Willen nicht sagen, wozu ich (im negativen Sinn) fähig gewesen wäre, wenn ich in darauffolgenen "historischen Ereignissen" wie dem Massenvernichtungskrieg namens Weltkrieg II. bzw. am damaligen Russland-Vernichtungsfeldzug hätte teilnehmen müssen. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hätte mir aber der Mut gefehlt, in irgendeiner Form gegen das Nazi-Regime Widerstand zu leisten, vor allem wenn ich Familie oder Angehörige gehabt hätte, die aufgrund der "Sippenhaft" dann ebenfalls mit dem Leben bedroht wären. Aber so funktionieren halt alle menschenverachtenden und perversen Regierungsformen, um sich an der Macht zu halten, wenn sie da erstmal sind. Und genau das ist der Grund, warum man solche Systeme nicht mal ansatzweise wählen, unterstützen oder sonstwie positiv begrüßen und fördern sollte.

 

Viele Deutsche hatten Hitler und seine NSDAP nur gewählt, weil sie von den vergangenen 15 Jahren mehr als enttäuscht, ausgezehrt und müde von den darauffolgenden Umständen waren. Man sehnte sich nach friedlichen und geordneten Verhältnissen zurück, wie die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Und in Anbetracht der damaligen Auswahl erschien Hitler als die "so halbwegs beste Möglichkeit".

 

Was dann ab 1933 in den darauffolgenden 12 Jahren passiert ist, hätte sich wohl bis auf sehr wenige Leute keiner auch nur ansatzweise vorstellen können, ganz im Gegensatz zu heute. Und was diese höchst perverse und menschenverachtende NS-Herrschaft in diesen 12 Jahren aus größtenteils guten und mitfühlenden Menschen, die jede Gesellschaft so ausmacht, so machen konnte, erschreckt mich zutiefst und sollte wirklich jedem Menschen ein mahnendes und abschreckendes Beispiel sein.

 

"Damals" wussten die Leute nicht, was passieren könnte, wenn man extreme Parteien bzw. deren Inhalte wählt, die man eigentlich überhaupt nicht mag, aber so dann ein Zeichen zum Protest setzen möchte. Und welche Konsequenzen das haben könnte.

 

Das sollte man heutzutage deutlich besser wissen.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Posted (edited)
vor 35 Minuten schrieb highlower:

Dein Argument mit dem "Seid ihr sicher, dass ihr im Dritten Reich alle Widerstand geleistet hättet" ist absolut berechtigt, und man sollte sich wirklich mal ganz ehrlich die Frage stellen, ob man sich aufgrund der damaligen Umstände ebenfalls dazu berufen gefühlt hätte, in Deutschland Widerstand gegen das Nazi-Regime zu leisten.

Betrachtet man wie leicht man heute bereits durch ein üaar Bußgelder gelenkt werden kann, muss einem eigentlich dieses "Wie konntet ihr nur ..." im Halse stecken bleiben.

Damals gab es Terror, Folter, Verschleppung, Mord, Ausgrenzung.

Und die mutigen Mahner knicken bereits bei Kleinigkeiten ein.

es ist leicht anderen Vorwürfe zu machen, wenn man nichtmal ansatzweise diese Situationen durchzuleben hat.

Zumal man damals nicht wohlstandverwahrlost und fett vor dem heimischen Fernseher saß und eine Vielfalt an medien aus aler welt zur Verfügung hatte.

Wie manipulativ Propaganda funktioniert -trotz transparent einsehbarer Tatsachen- kann man aktuelle beobachten. So lenkt man Massen udn das ist ja auch noch ein ganz anders Niveau als in der dunklen Zeit.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Waffen Tony:

-trotz transparent einsehbarer Tatsachen

Welchen "Tatsachen" kannst du denn heute noch trauen, wenn du nicht selbst eine echte Expertise auf dem Gebiet hast? Was in den letzten 20 Jahren an Vertrauen vernichtet wurde, geht auf keine Kuhhaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb steven:

Alle anderen Parteien, außer der AfD werden euch die Waffen wegnehmen. Sie haben es bewiesen.

 

 

Sollte die AfD jemals auch nur in irgendeiner Form eine entscheidende Rolle in der deutschen Politik haben, wird sie schon aus Eigeninteresse dafür sorgen, dass kein Bürger ausser den staatlichen Organen und den AfD-Angehörigen in irgendeiner Form mit Schußwaffen legal bewaffnet ist.

 

Das kann ich Dir jetzt schon garantieren.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb highlower:

Was dann ab 1933 in den darauffolgenden 12 Jahren passiert ist, hätte sich wohl bis auf sehr wenige Leute keiner auch nur ansatzweise vorstellen können, ganz im Gegensatz zu heute.

Hallo highlower

 

ist es heute anders? Frau Merkel verstößt ständig gegen Gesetze, Grundrechte werden mit einer von ihr ausgerufenen Pandemie (wo liegen denn die Toten auf der Straße rum?) außer Kraft gesetzt. Opposition wird widerrechtlich bekämpft. Opposition wird von Der SPD/Antifa niedergeknüppelt. Der Staatsfunk hetzt gegen Andersdenkende. Wo siehst du den Unterschied zwischen 1932 und 2020?

 

Steven

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb highlower:

Das kann ich Dir jetzt schon garantieren.

Dieses Risiko gehe ich ohne mit der Wimper zu zucken ein.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Minuten schrieb steven:

Hallo highlower

 

ist es heute anders? Frau Merkel verstößt ständig gegen Gesetze, Grundrechte werden mit einer von ihr ausgerufenen Pandemie (wo liegen denn die Toten auf der Straße rum?) außer Kraft gesetzt. Opposition wird widerrechtlich bekämpft. Opposition wird von Der SPD/Antifa niedergeknüppelt. Der Staatsfunk hetzt gegen Andersdenkende. Wo siehst du den Unterschied zwischen 1932 und 2020?

 

Den Unterschied zwischen 1932 und heute sehe ich darin, dass man heutzutage weiß, dass eine Partei wie die AfD nicht die Lösung, sondern die Verschlimmerung aller bestehenden Probleme ist.

 

Zumindest sehen es knapp 90% der Deutschen Wähler so wie ich.

Edited by highlower
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb highlower:

s kein Bürger ausser den staatlichen Organen und den AfD-Angehörigen in irgendeiner Form mit Schußwaffen legal bewaffnet ist.

 

Das kann ich Dir jetzt schon garantieren.

Hallo highlower

 

da liegst du vollkommen falsch. Und das weißt du. Also auch leere hetze. 

Gerade die AfD will den wehrhaften Bürger. Die AfD wird alles daran setzen, dass Deutschland wieder ein (richtiger) Rechtsstaat wird. Mit Bürgern, die sich gegen Staatliche Willkür wehren können. Dazu gehören nicht nur Absolute Grundrechte (keine Grundrechte, die mal schnell außer Kraft gesetzt werden können) sondern auch, dass Deutsche Bürgern, die nicht vorbestraft und geistig "normal" sind, Waffen besitzen dürfen. Auch dies sollte ein Grundrecht sein. Dafür steht die AfD.

 

Steven

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 43 Minuten schrieb highlower:

 

.

Edited by Raiden

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb highlower:

sehen es knapp 90% der Deutschen Wähler so wie ich.

Hallo highlower

 

wie viele Deutsche Bürger hatten Hitler gewählt? Wie viele sind blind seinem Kurs gefolgt? Wie viele waren gegen Ihn?

Merkst du was?

 

Steven

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Minuten schrieb steven:

Hallo highlower

 

wie viele Deutsche Bürger hatten Hitler gewählt? Wie viele sind blind seinem Kurs gefolgt? Wie viele waren gegen Ihn?

Merkst du was?

 

Steven

 

Ich merk was. Und zwar so einiges.

 

Vermutlich ist das der Grund, warum ich so entschieden und überzeugt gegen die AfD bin.

 

Geht aber in keiner Weise gegen Deine Person, sondern nur gegen die Partei, deren Interessen und Programm du so nachhaltig vertrittst.

 

Nur um möglichen Missverständnissen vorzubeugen.

Edited by highlower
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Also ich würde nicht vorschenlle irgendwelche Mehrheiten ider Gemeinschaften aus Ergebniss harauslügen.

Da verfolgt schon noch jeder seine eigenen Interessen und würde eben andere nicht mitwählen.

Das ist ein wenig einfältig zu meine soundsoviel Prozetn würden den eigenen Kurs unterstützne, weil sie dies und das nicht geählt haben.

Die meisten haben zudem garniemanden gewählt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb highlower:

sondern nur gegen die Partei, deren Interessen und Programm du so nachhaltig vertrittst.

Hallo highlower

 

ich nehme an, du kennst unser Parteiprogramm.

Da steht nichts von drin, dass wir den deutschen die Waffen wegnehmen werden. Genau das Gegenteil ist formuliert (da habe ich etwas Anteil dran😁)

Da steht auch drin, dass wir absolut und Bedingungslos Grundrechte einhalten werden.

Da steht auch drin, dass wir Alle Gesetze einhalten. 

Wir stehen dafür, dass bei einer vermuteten Ordnungswidrigkeit keine Wohnung gestürmt werden darf. 

Lies dir unser Programm durch.

Ich kann dir auch unser Programm in Kurzform (meine Frau hat sich da richtig Mühe gegeben) zusenden. Ist angenehmer zu lesen.

 

Steven

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Steven

 

der AFD Thread, ist doch hier garnicht, sollte auch nicht dazu werden,

Ich habe mich auch exDu sagsts die AFD ist die einzige Partei, die im moment kein REcht bricht und sich an GEsetze hält...

 

Soll sie mal ihre ganzen rechtsextremen rauswerfen, da sind noch genügend vorhanden

danach können wir nochmal darüber reden,

Im Moment bekleckern sich alle nicht mit Ruhm, eher im Gegenteil

wenn ich sehe das sich manche die Taschen voll gemacht haben mit Vermittlungsprovisionen

für den Maskenkauf-........

 

Aber auch die AFD hat mehr als genug im Argen liegen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb ALBA:

ist doch hier garnicht,

Hallo ALBA

 

damit hast du recht. Sollten wir uns alle dran halten.

vor 4 Minuten schrieb ALBA:

Soll sie mal ihre ganzen rechtsextremen rauswerfen, da sind noch genügend vorhanden

danach können wir nochmal darüber reden,

die AfD hat weniger ein Problem mit Extremen (da sind andere Parteien eher gefragt) sondern mehr mit einer gegengerichteten Einheitspresse und einigen U-Booten. 

Aber, das kann ich dir versprechen, wir arbeiten daran mit Hochdruck.

Aber wir halten uns an Gesetze. und da kann man ein Mitglied nicht so einfach rauswerfen, nur weil er über seinen Führungsoffizier problematische Meldungen nach außen bringt.

 

Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb steven:

Aber wir halten uns an Gesetze. und da kann man ein Mitglied nicht so einfach rauswerfen, nur weil er über seinen Führungsoffizier problematische Meldungen nach außen bringt.

 

Wie bitte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist immer wieder schön zu lesen wie vorsichtig man mit extremen Parteien umgehen soll.

 

CDSU - Abschaffung Deutschlands und aufgehen in einem Vielvölkerstaat namens EU ohne eigenständige Kultur durch Zerschlagung der Selben mittels Resettlement

 

SPD - Postkommunisten mit Enteignungsphantasien

 

Grüne - Völlige Auflösung autochthoner Strukturen unter gleichzeitiger Umwandlung in ein Land der 2. oder 3 Welt.

 

SED (Linke) -  Einfach mal lesen. Auszug gefällig? 

DIE LINKE kämpft

für eine andere, demokratische Wirtschaftsordnung, die die Marktsteuerung von Produktion und Verteilung der demokratischen, sozialen und ökologischen Rahmensetzung und Kontrolle unterordnet. Sie muss auf öffentlichem und demokratisch kontrolliertem Eigentum in der Daseinsvorsorge, an der gesellschaftlichen Infrastruktur, in der Energiewirtschaft und im Finanzsektor beruhen. Wir wollen eine demokratische Vergesellschaftung weiterer strukturbestimmender Bereiche auf der Grundlage von staatlichem, kommunalem, genossenschaftlichem oder Belegschaftseigentum. Die Wirtschaft ist einer strikten Wettbewerbskontrolle zu unterwerfen. In allen Unternehmen sind wirksame Arbeitnehmer- und Mitbestimmungsrechte zu sichern.

Nicht alter Wein in neuen Schläuchen, nein schlechter Wein in alten Schläuchen.

 

FDP - keine erkennbaren Ansätze zu Extremismus, außer, dass sie extrem gerne mitregieren ohne dabei etwas zu bewirken. Fast schon ein Vorteil: gelegentlich wankelmütig.

 

AfD - Ich habe ehrlich keine Ahnung wie viele Gesetze und Verordnungen diese Partei durch die Parlamente gebracht hat und wie viele davon sich für das Leben in Deutschland, insbesondere für mein Leben, negativ ausgewirkt haben. Ich weiß nur, dass die das abgrundtief Böse sein müssen, steht ja schließlich in der Zeitung. Die wurden in der letzten Zeit inhaltlich so oft gestellt, bzw. denen wurde so oft ausgewichen um sich nicht blamieren zu müssen, die müssen extrem sein. Wer glaubt diese Partei führt uns ins 4. Reich sollte sich einfach einmal besser informieren und dabei vor allem auch Informationen über die Kellerleichen der Regierungsparteien in Bund und Ländern einholen. Ganz wichtig wäre hier auch einmal die Finanzierung von Medien aller Art zu beleuchten, denn wessen Brot ich es, dessen Lied singe ich.

 

 

Ja es gibt in diesem Land Extremismus. Die Abschaffung Deutschlands ist Extremismus, Enteignung ist Extremismus, die Auslöschung der deutschen Kultur und Lebensart ist Extremismus, all das ist im deutschen Parteienspektrum zu finden, am wenigsten jedoch bei der AfD, weshalb die auch so stört. Dabei ist die AfD noch nicht einmal radikal im Sinne der Definition, nein das ist die nachgeborene CDSU der 80er Jahre, sonst nichts. Und deren bunte Vögel sind auch nicht verwirrter als Leute die Schildern wie "Deutschland, du mieses Stück Scheixxe" hinterher trampeln.

  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb steven:

 

Alle anderen Parteien, außer der AfD werden euch die Waffen wegnehmen. Sie haben es bewiesen.

Noch haben wir Waffen und viele die Waffen brauchen haben heute mehr im Schrank als unsere Väter und Großväter.

 

Dass viele die kein Interesse an Waffen haben die Staubfänger vom Opa die zu nichts sonst taugen abgeben ändert auch nichts an der Sache.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 6 Minuten schrieb Muck:

Dabei ist die AfD noch nicht einmal radikal im Sinne der Definition, nein das ist die nachgeborene CDSU der 80er Jahre, sonst nichts. Und deren bunte Vögel sind auch nicht verwirrter als Leute die Schildern wie "Deutschland, du mieses Stück Scheixxe" hinterher trampeln.

Das ist für viele (zumindest für mich) nicht unbedingt ein Maßstab, eine Partei zu wählen oder für gut zu befinden, die nicht mal ansatzweise in der Lage ist, diese "verwirrten bunten Vögel" aus ihren Reihen auszumisten, sondern diesen vielmehr noch eine große Spielwiese und öffentliche Bühne für ihre Verwirrtheiten bietet.

 

Und nein, auch das politische Gegenstück zur AfD (wenn man es denn mal so nennen möchte) ist für mich, genau wie die AfD, in keiner Weise aktzeptabel.

 

Nicht mal ansatzweise.

 

Edited by highlower

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Joseg:

Noch haben wir Waffen

Hallo Joseg

du schreibst es richtig: noch.

CDU/CSU: wir wollen euch nichts verbieten. Magazine, Gelbe WBK, Salut etc. 

Grüne: Sportschützen Waffen weg.

Linke? Sicherlich nicht Waffenaffinin.

FDP: Ja, mit denen könnte ich marschieren. Aber die FDP nicht mit mir.

Einige CDUler (und nicht die Unwichtigsten) nehmen schon Kontakt auf. Darf aber Mutti nichts von wissen.

SPD: die transportierten die Schläger nach Dresden, die mir zu einem Dutzend aufs Maul hauten.

 

Steven

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb highlower:

Das ist für viele (zumindest für mich) nicht unbedingt ein Maßstab, eine Partei zu wählen oder für gut zu befinden, die nicht mal ansatzweise in der Lage ist, diese "verwirrten bunten Vögel" aus ihren Reihen auszumisten, sondern diesen vielmehr noch eine große Spielwiese und öffentliche Bühne für ihre Verwirrtheiten bietet.

 

Und nein, auch das politische Gegenstück zur AfD (wenn man es denn mal so nennen möchte) ist für mich, genau wie die AfD, in keiner Weise aktzeptabel.

 

Nicht mal ansatzweise.

 

Und deshalb bleibt alles beim Alten und man mault und schimpft.

 

Man wählt immer nur eine persönliche Meinung, erst wenn die Ergebnisse kommen erfährt man ob diese Meinung auch stimmt.

So wie ich bei einem Händler der mich übers Ohr haut, oder dies zumindest versucht hat, nie mehr etwas kaufe, so werde ich keinen Politiker mehr wählen der mir ein faules Ei ins Nest gelegt hat. Rien ne va plus.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb steven:

CDU/CSU: wir wollen euch nichts verbieten. Magazine, Gelbe WBK, Salut etc. 

Grüne: Sportschützen Waffen weg.

 

 

Ich möchte ja nichts beschönigen, aber merkst du den Unterschied?

 

De facto bedeutet

- CDU/CSU: Waffenschrank mit den "Scharfen" voll, von den Mags sind einige anzumelden oder ein Antrag zu stellen, und es gehen nicht mehr so viele neue auf Gelb; der alte Holzschrank daneben mit den fünf Salutbüchsen ist leer.

- Grüne: Alle Schränke mit auch nur entfernt Waffen-ähnlichem leer.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.