Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
MAHRS

Übung: Rifle StageTaktik

Recommended Posts

Kleine Übung zur Schießtechnik in der aktuellen Phase des Trocken-/Mentaltrainings.
Aufgabenstellung: Die eigentliche Problemstellung der nachfolgenden Stage erkennen und den effizientesten Ablauf (detailliert die Hand- und Waffenhaltung wo nötig) beschreiben. Bitte die Distanzangaben beachten.

Vorinformation: 10. Juli, DM 2021 IPSC Rifle in Philippsburg, Stand 14 (Doppelstage), Stage 11 auf der linken Seite dieser wunderbaren Range. DU bist Rechtshänder - Linkshänder bitte die Stage bildlich spiegeln.

 

Rifle_50m.jpg.880395afa3c7fd9fdace3e9840a7034b.jpg

 

Briefing:

Type of Course: Short Course

Targets: 5 IPSC Targets

Rounds to be scored: 10

Rifle ready condition: Option 2

Starting position: one foot touching A

Start signal: audible

Procedure: after the start-signal proceed.

Floorplate activates T5 with stay visibly at rest.

 

Viel Spaß ... falls jemand Lust hat.

 

 

 

 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit was hast Du denn die 3D-Grafik erstellt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das würd ich auch gerne wissen... zur Übung...

 

Nach dem Piep über den Aktivator laufen und auslösen, hin zu T3 dann zurück zum Fenster T4 und T5 beschießen. Kann aber auch anders sein, je nach Geschwindigkeit des Auslösers.

 

Körper links rum drehen, Waffe am ausgestreckten rechten Arm, nach hinten laufen. Je nach Möglichkeit vor ort T1 und T2 aus der gleichen Position beschießen. Wenn nicht möglich, 2 Stopps einlegen.

 

Also, eigentlich hängt alles von den örtlichen Gegebenheiten ab.. 😉 

 

Nachtrag: Alles A schießen, schnell. .-) 

Edited by Benjamin Arendt
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Fyodor:

... die 3D-Grafik erstellt?

Okay, klären wir vorher die Urherberrechte 😂

Ich hab die Grafik aus einem Briefing des BDS bzgl. einer alten Rifle DM übernommen und via Photoshop auf meine Problemstellung abgeändert. Sorry dafür.

Jetzt musst du aber auch den ersten Lösungsansatz liefern! Und keine Ausreden ... du kannst nur Western ... oder so!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Benjamin Arendt:

Nach dem Piep über den Aktivator laufen und auslösen, hin zu T3 dann zurück zum Fenster T4 und T5 beschießen.

Die eigentliche Problemstellung für Rechtshänder dürfte sein, dass man bei praktisch jeder Schussposition sehr ungünstig in einen Anschlag kommt.

In der Annahme das der Aktivator sofort auslöst: Zuerst nach ein paar Schritte nach hinten laufen, um hinter das Prisma zu kommen. Dann nach vorn laufen, T3, dann durchs Fenster T4+T5, dann nach hinten laufen, T1 und dann T2. Auf dem Weg zu T1+T2 hat man die Waffe auf der linken Schulter und Zeit für einen etwaigen Reload.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

(selber gelöscht)

Edited by mwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich kann jetzt nicht erkennen, ob man am Dreieck vor dem Fenster durchlaufen kann oder nicht.

Der Ablauf wäre bei aber trotzdem gleich. Aktivator und sofort T5/T4

Zurück zur blauen Tonne und T3. Zurück T2. Zurück T1.

Warten auf den Ruf "Shooter!" ;)
Ein 45° Reddot nimmt hier viel Probleme. es ist leichter damit aus der rechten Schulter eingedreht am Hidnernis vorbei zu schießen.

In Natur kann das natürlich alles anders aussehen und der Ablauf so garnicht machbar sein:D

Man kenn das ja.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Waffen Tony:

Ich kann jetzt nicht erkennen, ob man am Dreieck vor dem Fenster durchlaufen kann oder nicht.

Das kannst du. Schau auf die projizierte Bodenfläche des Dreiecks im Verhältnis zur Fault Line.

 

@Waffen Tony Wie führst du die Waffe beim Laufen?

 

@Benjamin Arendt Körperkontakt(e) zur Waffe bei dir beim Laufen? Eine oder zwei Stellen?

 

@Shiva Du drehst dich zum Laufen um deine rechte Seite und legst die Waffe auf deine linke Schulter?

Edited by MAHRS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich führe die Waffe beim laufen regelkonform ;)
In der regel am langen Arm, Mündung richtung Kugelfang udn die sitzt beim Eindrehen an der Position sofort im Anschalg.

So wie das wohl beinahe alle machen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte ;)

Leider kann man auf dem Parcour nie genau sehen, was man wirklich von wo schießen lässt. Geht T3 und T2 von einer Position da die. usw.

Ohne Walkthrough alles leider nur ein kurzer Spaß.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb MAHRS:

 Körperkontakt(e) zur Waffe bei dir beim Laufen? Eine oder zwei Stellen?

Fester Griff (Schusshand) um den Griff. Hinterschaft am Unterarm.

Edited by Benjamin Arendt
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MAHRS:

Und keine Ausreden ... du kannst nur Western

OK, aber da müssen wir vorher noch ein paar Fragen klären: wo liegen Flinte und UHR?

 

;)

 

Was da an Startbedingungen gegeben ist klingt für mich alles Chinesisch, sorry.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auslösen, T4 & T5.

Es könnte Punkte geben, wo man entweder T1+T2 oder T2+T3 gut erwischen kann, d.h. ich würde möglichst nur von drei statt 4 Punkten schießen. Das muß man beim Walk Through ausprobieren.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde auslösen, T4 und T5. Zurück an die 35 m Markierung, von dort T3 dann T2 (Lineal am Bildschirm sagt ja) und mit die Waffe von da am Pistolengriff und Vorderschaft (auf 60° ca.) zurück um T1 zu schießen.

Meine Gedanken kreisen, ob ich mich vorne über die rechte oder linke Schulter drehe. Der Weg ist weit und die Drehung & Lauf (beide Hände in Griffposition/Mündung Hauptkugelfang) über rechts schneller und sicherer als über links, und das recht heikle Balancieren der Waffe am ausgestreckten Arm nach Bennys Methode.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Diese Transportart macht sich übrigens besser mit einem leichten Gewehr, sprich "dünner" Lauf ;) (Insider)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig gut wäre das Dreieck in der Mitte zu öffnen und alles Minitargets nehmen.
Wenn man schießen kann dann nach dem Auslösen zurück und alle Targets aus einer Position knallen.
Aber sowas baut mir ja nie einer....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde jemanden für mich schießen lassen der Ahnung davon hat 😂

 

18931043.jpg-r_1280_720-f_jpg-q_x-xxyxx.jpg

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorab als Disclaimer: Scheißübung, hat (zumindest bei deutschem Waffenrecht) mit IPSC wenig zu tun - 10 Schuß, Option 2 und Rückwärtslaufen (sprich kein Platz um sauber einen Magazinwechsel durchzuführen... Das ist DSB-Präzischießen 🙂

 

Ansonsten (lt. Zeichnung, Realität ggfs. abweichend): Zum Fenster, beides Schießen, dann zwei Optionen:

a) nach Hinten und T1, T2 und T3 von einer Position. 

b) kleiner Seitschritt und T3, dann nach hinten und T1+T2.

 

Das hängt dann davon ab, wie groß der Seitschritt sein muß und wie genau man die Position für Option a) treffen müsste (Margin of Error).

 

Da man hier gut 30m zurückläuft und um die Fässer etwas kurven muß, würde ich vermutlich über Links eindrehen und mit der Waffe in der linken Hand über der rechten Schulter rennen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der von dir verlinkte Herr Speedy ist mittlerweile ein überzeugter Waffengegner wenn ich das so richtig mitbekommen habe!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist mir egal, aber Ihr seit am Freitag Abend nur ........... Spaßbremsen. 

 

Man darf auch mal lachen, gerade in dieser Zeit. Was anderes sollte es nicht sein :drinks:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

NEEEEEIIIIIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!ELF!!11! 🤣

🍻

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Waffengegner ist meines Wissens der Senior, obwohl Schotte, oder vielleicht mittlerweile deswegen?

 

2. Abhängig davon, wie das T5 beim Walkthrough dazu neigt, auszupendeln,

 a) Es pendelt gemächlich von Anfang an: Fertigladen, dabei Floorplate auslösen, und T3, dann durchs Fenster T4 + T5, 

     Drehe mich rechts herum (Rechtshänder) klemme mir die Büchse unter den linken Arm und stabilisiere sie mit der rechten Hand am Hinterschaft, flitze auf die 50m Markierung, von wo ich T1 beschießen kann, bestenfalls gibt es einen Punkt von dem ich auch noch T2 mitnehmen kann.

b) T5 pendelt deutlich schneller, also T5 auslösen, Büchse unter den Arm, und von hinten her nach vorne durchgehen. T3 kann dann aufgelegt vom Fass beschossen werden.

So würde ich mir das vorstellen, rein anhand dieser Zeichnung.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

T5 pendelt nicht. Das ist ein Bobber - steigt und fällt und steigt und fällt und...

Also sofort und fertig.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Thomas St.:

  Drehe mich rechts herum (Rechtshänder) klemme mir die Büchse unter den linken Arm und stabilisiere sie mit der rechten Hand am Hinterschaft,... 

b) T5 pendelt deutlich schneller, also T5 auslösen, Büchse unter den Arm, und von hinten her nach vorne durchgehen. T3 kann dann aufgelegt vom Fass beschossen werden.

Bitte was? Unter den Arm KLEMMEN?? Ich hoffe, das ist ein Witz? Wenn über rechts drehen dann das Gewer umgedreht am Vorderschaft mit der linken Hand FESTHALTEN! 

 

T3 vom Fass? Das Target ist vorne 10m weg! Das ist ja fast Arbeitsverweigerung! 

 

Von hinten nach vorne? Bei einer Übung bei der man sich genau einmal umdrehen muss? Auch T5 ist 10m entfernt... 

 

Nichts für ungut, aber das sind keine Pläne, wenn man unter den Top 90% mitschiessen will 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Holzy:

Vorab als Disclaimer: Scheißübung

Jeb, diente auch nur dem nachfolgenden Szenario und dessen Lösung.

 

vor 15 Stunden schrieb Holzy:

Da man hier gut 30m zurückläuft und um die Fässer etwas kurven muß, würde ich vermutlich über Links eindrehen und mit der Waffe in der linken Hand über der rechten Schulter rennen.

Über "rechts drehen" bin ich bei dir, wie du hier vor wenigen Minuten beschrieben hast - da ich nicht in den Top 90 % bin, auch eher sicherer denke ich.

 

Schneller müsste aber über links sein ...

Du ziehst die unterstützende Hand zum Magazinschacht, der Pistolengriff zeigt nach oben? Da hab ich (beim gestrigen Trockentraining) schon einen leichten Helikopterschwung ausmachen können.

Mit Bennys am-ausgestreckten-Arm-Methode schaff ich die 30 m nicht ... 6-8 m werd ich so lösen wenns ansteht.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.