Jump to content
IGNORED

Kontaktbeschränkung - Verstand gegen Herz


Dickdan007
 Share

Recommended Posts

vor 26 Minuten schrieb Marder:

Ich würde mir keine Sorgen machen, Entenrupfen ist Nahrungsmittelherstellung.

 

Meinst du die Winzer können jetzt ohne Helfer die Trauben für den Eiswein ernten?

Die Teichwirte ohne Helfer ihre Fischweiher fischen??

Ich sehe darin keine Probleme, ich weiß nur nicht wie das Glühweintrinken für den Nachbarn ankommt und was er wie der Behörde meldet.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb uwewittenburg:

Ich sehe darin keine Probleme, ich weiß nur nicht wie das Glühweintrinken für den Nachbarn ankommt und was er wie der Behörde meldet.

Naja, solange die sich nicht komplett Vollsaufen und nach der Arbeit noch 3 Stunden rumhocken und saufen sehe ich da auch kein Problem.

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe überhaupt kein Problem. Das Virus ist nur in der Freizeit aktiv, auf der Arbeit ist man immun. Jetzt muss nur noch abgeklärt werden ob die Arbeit bei den Schwiegereltern zur Freizeit gehört oder zur Aufrechterhaltung der Wirtschaft. Könnte ja sein das die Schwiegereltern einen Bauernhof haben und Selbstständig sind. Dann ist man immun. Und es kommt kein Ordnungsamt. Andernfalls ist man unzuverlässig. Und kann erwischt werden. Denunziantentum ist wieder in. Man ist wieder stolz auf sich und hat das Gefühl für die Sicherheit was getan zu haben. Also, ganz wichtig. Zu welcher Arbeit zählt das? 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb chapmen:

Darum gehts nicht. Es geht um das was davor geschieht.

Theorie und Praxis unterscheiden sich eben, auch wenn es in einem Forum gerne anders dargestellt wird.

Dann musst zu zeigen, wer der Herr im Haus ist.  Strafanzeige wegen Amtsmissbrauch. Verwaltungsklage, Schadensersatzklage oder du lässt dich eben mobben. Gibt genug Loser, die alles mit sich machen lassen. Am besten dem SB den Rasen mähen, zur Weihnachtsfeier einladen, sich zur Schnecke machen lassen, in der Hoffnung, dass alles gut wird.😉 Auch ein SB ist ein Mensch und geht den Weg des geringsten Widerstandes. Er macht es mit denen, die es mit sich machen lassen. Ich habe meine Waffenbehörde nur einmal verklagt. Seitdem ist Ruhe. Nur einmal. Hatte noch so viel schönes vorbereitet.

Edited by JägermitHut
Link to comment
Share on other sites

Jetzt mal etnsthaft. Schlimm fände ich :

bin im besoffenen Kopf im Puff eingeschlafen und jetzt ist meine Glock weg und zusätzlich hat das meine Frau mitbekommen.

 

Und jetzt mal zum ernsthaften Teil:

 

OWI s sind doch ein ganz normaler Vorgang, die  auch Waffenbesitzern ständig passieren können. Mal an einen Baum gepinkelt, Halteverbot, Blitzer.

Da ist doch nichts dabei.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb JägermitHut:

Dann musst zu zeigen, wer der Herr im Haus ist.  Strafanzeige wegen Amtsmissbrauch. Verwaltungsklage, Schadensersatzklage oder du lässt dich eben mobben. Gibt genug Loser, die alles mit sich machen lassen. Am besten dem SB den Rasen mähen, zur Weihnachtsfeier einladen, sich zur Schnecke machen lassen, in der Hoffnung, dass alles gut wird.

Tolle Sprüche die zur Sache nichts beitragen, aber du hast natürlich Recht. 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@Kulli

 

Ich weiß nicht von welchen Schulen Du solche Erkenntnisse hast,

In der Schule die mein Sohn besucht tragen alle Kinder eine Maske, auch

während des Unterrichts, Eltern dürfen die Schule nicht betreten,

da werden keine Masken heruntergerissen....

Wo lebst DU ?

Edited by ALBA
Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb chapmen:

Tolle Sprüche die zur Sache nichts beitragen, aber du hast natürlich Recht. 

 

Es ist die Realität. Du gehst den Weg des vorauseilenden Gehorsams, der nie enden wird. Ich habe von meiner Behörde noch nichts bekommen, was über das Maß hinausgeht.

 

Bei der vierten Kurzwaffe, einfach so, auf Jagdschein, könnten wir über Goodwill reden. Das ist bei meiner Behörde aber nicht so. 

 

Ich verlange vom SB, dass er sich an Gesetze hält. Du nicht. Das hat mit Sprüchen nichts zu tun.

 

Und es hat sehr wohl was mit der Sache zu tun. Ein Bußgeld ist kein Grund eine WBK abzulehnen. Wenn du deinen SB so erzogen hast, dass du schon seine Schikanen fürchtest, hast du etwas falsch gemacht. In dem Forum müssen ja Anfänger nicht die Fehler, derer wiederholen, die seit Jahrzehnten etwas falsch machen und daher glauben: Das ist eben die Praxis.

Edited by JägermitHut
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb JägermitHut:

Ich verlange vom SB, dass er sich an Gesetze hält. Du nicht. Das hat mit Sprüchen nichts zu tun.

Und nochmals - hat nichts mit dem zu tun was ich geschrieben habe.

Der SB hat sich ebenso wie ich an geltendes Recht und die damit einhergehende Rechtssprechung zu halten.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb JägermitHut:

In dem Forum müssen ja Anfänger nicht die Fehler, derer wiederholen, die seit Jahrzehnten etwas falsch machen und daher glauben: Das ist eben die Praxis.

Völlig richtig. Ihnen jedoch zu suggerieren  das Recht sei stets auf Seite des "LWB" ist falsch.

 

Nicht alle sind solch tolle Hechte wie diejenigen die es in Foren vorgeben das sie es seien.

 

Aber- jeder ist seines Glückes Schmied.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb JägermitHut:

„Schwanzvergleich“? Puh, bist du ordinär. Auf jeden Fall kannst du nicht viel gewonnen haben, sonst würdest du nichts „von der Praxis“ erzählen.

Nee, nicht ordinär. Ich passe mich lediglich an.

Ein von dir "gewonnenes" Verfahren hast du ins Feld geführt.........

 

 

Link to comment
Share on other sites

Also 😉 jetzt mal wieder Alle runterkommen.

Unser Tun ist privat. Ich helfe meinen Schwiegereltern.

Falls ein Nachbar das Ordnungsamt ruft, zahlen wir im Schlimmsten Fall eine Strafe für eine Ordnungswidrigkeit.

 

Das habe ich so raus gelesen 😉

 

Vielen Dank euch

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb JägermitHut:

Hupsi, wenn „Bund“ durch „Reich“ und „Grundgesetz“ durch „Reichsverfassung“ ersetzt hat man das Ermächtigungsgesetz von 1937. Fällt beim Lesen gar nicht auf.😅 Ist der Originaltext von 1937 mit den besagten kleinen Änderungen.

Was für ein geist- und sinnloser Beitrag.

 

PS: So, nun will ich aber auch auf die Ignore-Liste!  :headbang:

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.