Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Ted79

Waffe Kat B gekauft in WBK steht aber Kat C

Recommended Posts

vor 11 Minuten schrieb Zelde:

...

 

früher konnte man eine VRF mit gezogenen Lauf auf die Gelbe WBK kaufen ohne Bedürfnis, ...

Öhm, bitte bitte nicht schon wieder ...

 

mfg

Harry

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb Zelde:

glatter Lauf Kategorie B

gezogener Lauf Kategorie C

Auch wenn viele etwas anderes behaupten, aber es kommt, wie so oft, auf die Länge an, ob mit oder ohne Noppen ist beim Thema "B" oder "C" egal. 😉

  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb CZM52:

... okay 😅

... also rate ich nocheinmal größer 60 cm Kat C

bis 60 cm Kat B  ?

 

Hat der Themenstarter erwähnt wie lang seine VRF ist ?

Edited by Zelde

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb CZM52:

so sieht dann so ne tolle Änderung aus : 😂😂

 

 

Tja, davon geht die Welt aber letzlich nicht unter.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine VSR Flinte ist auch auf Kat C. eingetragen, in grüner WBK und auch im europ. Feuerwaffenpass.

 

Warum sollte ich mir da einen Kopf machen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil du Sachkundig sein solltest?  Spätestens in Frankreich oder Österreich bei ner Kontrolle bist " am A***" wenn das Ding keine C ist

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Dynamite Harry:

... deckt sogar die Pumpe ab, wenn man entsprechend wohnortmäßig gemeldet ist.

Sachsen-Anhalt? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb CZM52:

Weil du Sachkundig sein solltest?

Sachkundig ja, Fachkundig nein.

Btw. Lauflänge deutlich unter 60cm (23,5") 

Edited by scotty600

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat nix mit Fachkunde zu tun

 

und da du es spätestens jetzt weißt das der Eintrag falsch ist, ist es Vorsatz 👍🏻

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Faust:

Sachsen-Anhalt? 

Liste B Sachsen Anhalt, da gibt es noch mehr schöne Sachen, die Lektüre lohnt!

 

mfg

Harry

Edited by Dynamite Harry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde ich dann beim nächsten Gang zur Behörde mal umtragen lassen, ist ja kein Beinbruch.

Auch wenn der Eintrag durch die Behörde falsch eingetragen wurde bedeutet das nicht das ich etwas unerlaubtes besitze. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben. Die Behörde wird es korrigieren, die habe schliesslich den Fehler gemacht-es gab Fälle, wo die alten gelben WBKs damals in neue umgeschrieben wurden, vorne die Einzellader gestrichen, mit Vermerk "siehe amtliche Eintragungen", hinten drauf Stand dann (weil unter 25) "gilt auch für KK-Gewehre aller Art" - O-Ton. 

Damit zum Händler, dem das gezeigt, der meinte, jo, Halbauto geht dann ja auch... Anruf bei der Behörde ob das so stimmt, Antwort "wenn ich das da so rein geschrieben habe, wirds wohl passen-oder soll ichs weiter einschränken?" 

Landmann und Erma M1 auf gelb gekauft. 

Gibts alles-man muss halt offen mit der Behörde kommunizieren. Die machen auch Fehler, und wenn man sie drauf hinweist, sind sie i.d.R. Recht kulant. 

P. S. : das ist sehr lange her und die betroffenene Person hat die Waffen schon lange wieder verkauft. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb scotty600:

Werde ich dann beim nächsten Gang zur Behörde mal umtragen lassen, ist ja kein Beinbruch.

Auch wenn der Eintrag durch die Behörde falsch eingetragen wurde bedeutet das nicht das ich etwas unerlaubtes besitze. 

exakt

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich löse jetzt mal auf: Habe soeben mit Waffenhändler UND meiner SB gesprochen. Ende vom Lied: Es ist bereits im Behördensystem von Kat C auf Kat B geändert. War ne Sache von 5min. Mit Eintragung wird das auch in meiner WBK geändert. Es war zu keinem Zeitpunkt davon die Rede das es ein Problem gegeben hätte. Es scheint teilweise einfach Verwirrungen bzgl. der ganzen Änderungen  zu geben. Naja sei es wie es sei. Ich schlafe jedenfalls wieder ruhig und freue mich auf die Öffnung der Schiesstände ( hoffentlich noch dieses Jahr 😞

Grüße, und danke nochmal für die prompten Antworten. Das Thema kann - zumindest hier- als erledigt betrachtet werden. 

Edited by Ted79
  • Like 13

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb switty:

Hm, beim LV8 des BDS wird immer die Kategorie mitbescheinigt, das ist dann Depperlsicher. So wie du es beantragt hast ist es letztlich nicht präzise spezifiziert, was natürlich nicht gut ist und es tendenziell eher Diskussion geben könnte. Egal wie Dein Fall ausgeht, ich würde künftig immer noch die Kategorie mit beantragen.

 

In den X-Waffe Kategorien gibt es tatsächlich Kat. B VRF und Kat. C VRF, die unterscheiden sich durch die Lauflänge.

 

https://www.xrepository.de/api/xrepository/urn:xoev-de:bmi:standard:xwaffe_1.0:dokument:Anlage_D:datei:Spezifikation_XWaffe_1.0_Anlage_D_Waffenarten.pdf/daten

 

 

 

da kannst du Gift drauf nehmen. Ich werde zukünftig genau NIX machen ohne mich 20× versichert zu haben das alles seine Ordnung hat. Ich habe innerhalb einer Nacht ne Menge dazugelernt 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Ted79:

da kannst du Gift drauf nehmen. Ich werde zukünftig genau NIX machen ohne mich 20× versichert zu haben das alles seine Ordnung hat. Ich habe innerhalb einer Nacht ne Menge dazugelernt 😉

Dann halt uns mal auf dem Laufenden, wie es ausgegangen ist :) Wir drücken die Daumen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Ted79:

ich löse jetzt mal auf: Habe soeben mit Waffenhändler UND meiner SB gesprochen. Ende vom Lied: Es ist bereits im Behördensystem von Kat C auf Kat B geändert. War ne Sache von 5min. Mit Eintragung wird das auch in meiner WBK geändert. Es war zu keinem Zeitpunkt davon die Rede das es ein Problem gegeben hätte. Es scheint teilweise einfach Verwirrungen bzgl. der ganzen Änderungen  zu geben. Naja sei es wie es sei. Ich schlafe jedenfalls wieder ruhig und freue mich auf die Öffnung der Schiesstände ( hoffentlich noch dieses Jahr 😞

Grüße, und danke nochmal für die prompten Antworten. Das Thema kann - zumindest hier- als erledigt betrachtet werden. 

Die Sache wurde hier schon mal Diskutiert.

 

Danke übrigens für die Rückmeldung, das passiert nicht immer.

 

Es gab allerdings überhaupt kein Problem:  Erlaubnisse werden nicht nach Kategorien sondern nach Art und Kaliber erteilt.  Das wurde andernorts hier heiss diskutiert und hier sieht man die Praxis. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich hatte bei meiner ersten SL-Büchse ein ähnliches Problem. Mein SB war in seinem EDV-System aus Versehen auf die falsche Zeile gerutscht und hatte bei der SL-Büchse "Kat.C" anstatt "Kat.B" eingetragen. Dass es ein Versehen war, haben alle Beteiligten allerdings erst später festegestellt. Ich dachte zuerst, ich hätte die Büchse falsch beantragt. Damals sagten mir die Kategorien noch gar nichts, sodass ich das gar nicht bemerkte. Mein Händler hatte das auch übersehen und die Waffe bei der Abholung eingetragen. Dann wars zu spät. Panik! Hab die Waffe dann aber nicht mitgenommen und am nächsten Werktag aufgeregt bei meinem SB angerufen. War nur die Vertretung dran, die nicht ins System schauen konnte. Also nochmal ein paar unruhige Tage, bis der SB wieder da war. Gottseidank stellte es sich heraus, dass mein SB das tatsächlich falsch eingetragen hatte. Er hat sich dann mehrfach für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und mir fiel ein riesen Stein vom Herzen. Kein Spaß am Anfang der jungen Schützenkarriere - man malt sich da ja alles aus (Verstoß gegen Waffengesetz, Verlust der WBK usw., man weiß ja nicht, wie die Behörden so ticken.) Das möchte ich nicht nochmal haben. Von daher kann ich die Aufregung sehr gut verstehen. Und seither kenne ich mich auch mit den Kategorien aus. Wenn man offen und ehrlich mit den Behörden kommuniziert, ist das im Normalfall auch kein Problem. Fehler können auf beiden Seiten passieren. Es ist nur wichtig, wie damit umgegangen wird.

Meine WBK hat an der Stelle nun auch einen berichtigenden Handvermerk + Stempel.

 

Das Ganze kommt wohl gar nicht so selten vor.

Edited by geissi
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Ted79:

habe da keine Angabe zu gemacht. Im Bedürfnis steht nix von Kat B oder Kat C. Lediglich VRF 12/76. Mehr nicht. Auch beim Antrag bei der Behörde habe ich keine Kat angegeben. Einfach weil ich das garnicht geschnallt hab. 

Genau, auch bei mir gab es keine Stelle, wo man die Kategorie angeben konnte / musste. Das trägt nur die Behörde in den Voreintrag ein. Der Antragsteller kann das gar nicht beeinflussen, nur nachkontrollieren. Als Anfänger kommste da nie drauf.

Gut - heute weiß ich, dass ich darauf achten muss, wenn die WBK mit neuem Voreintrag aus dem Behördendrucker rausfällt. Auch das Kaliber wird mal gerne verwechselt (.22 lfb anstatt .223 Rem - alles schon gehabt).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb CZM52:

die Frage des Richters lautet „aber sie sind doch Sachkundig?“

Beinhaltet die Sachkundeprüfung jetzt auch schon das Auswendiglernen von XWaffe? :confused:

Frage 194: "- Bestimme die Waffenkategorie einer mehrschüssigen Repetierlangwaffe mit glattem Lauf  < 60 cm gem. NWRG."

 

Edited by cartridgemaster
Textkorrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt öfters vor. Bei mir letztes Jahr ähnlich, Voreintrag von der Behörde war auch auf Kat. C. War beim Händler schon am Unterschreiben der ganzen Unterlagen, er hats dann gemerkt. War leider an einem Samstag, ansonsten hätte man die Behörde anrufen können und es am Telefon abklären können, wie man verfahren soll. So mußte ich die Waffe dort lassen. Hab dann Montags mit der Behörde telefoniert und die meinten dann, der Händler kann mir die Waffe überlassen und beim Termin zum  Eintragen wird es korrigiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb CZM52:

 

EAFD25E4-1012-41B0-B24A-41E98C6EAC33.jpeg

 

 

Lustig, meine Karte sieht auch so aus. Da war aus Versehen eine Kat C Vorderschaftsrepetierbüchse eingetragen. Der Händler hats dann gemerkt ... :)

 

Halb so schlimm. Passiert.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freut mich das es problemlos geändert wird. Habe heute meinen Voreintrag kontrolliert ist B.

Ich kann jetzt shoppen gehen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb geissi:

heute weiß ich, dass ich darauf achten muss, wenn die WBK mit neuem Voreintrag aus dem Behördendrucker rausfällt. Auch das Kaliber wird mal gerne verwechselt (.22 lfb anstatt .223 Rem - alles schon gehabt).

Jepp, mit dem Kaliber nehmen sie es nicht immer so genau......... Meine Walther( Manurhin ) PP hat als Kaliber 7,65 Luger drin stehen . Aber wenigstens die 7,65 stimmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.