Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Schorni

Pressluftflasche für Privat oder Vereinsbedarf

Recommended Posts

Ich persönlich habe sehr großen Respekt vor Druckluft / Druckgas. Mit ist es sehr, sehr recht, wenn wenigstens die großen Flaschen woanders befüllt werden. Allein die Energie in einer kleinen Druckluftkartusche einer Lupi ist soviel wie ein Schuss 50 BMG. Schon da arbeite ich mit gaaanz spitzen Fingern, dreh mich weg und gehe weg, lass die Flasche langsam vollwerden und gehe erst danach wieder hin. Mit Pulver arbeite ich deutlich unbefangener. Sowas wie 200 bar an einer 300 bar Flasche halte ich für blanken Wahnsinn.

Vorletzte Woche ist mir der Schlauch von einem Vorderreifen geplatzt. Schön aufgepumpt, dann rutscht der Mantel aus dem Felgenbett, da waren aber schon 2,5 bar drauf. Der Mantel macht sich in Zeitlupe davon - Ich renne gleich wie ein Hase, war zum Glück schon 3 Meter weg und ich habe nur den Knall auf die Ohren bekommen, das war schon heftig genug. Meinen Onkel hat einmal ein LKW Reifen für Monate ins Krankenhaus geschickt. Da sind weniger Joule drin als in einer Pressluftflasche, wenn ich das mal im Kopf überschlage. Mein Vater hat mal die berühmte Pressluftflasche erlebt, die in der Firma die Wände durchschlagen hat. Das ist alles kein Spaß. Also achtet darauf, dass alles wenigstens in Ordnung ist und zugelassen und sicher - das muss doch Gesundheit und Leben wert sein.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb callahan44er:

Dann wäre es eine Option die 200er Pulle auf 300 umtüven zu lassen.

300 bar Flaschen haben einen anderen Anschluss, damit man nicht versehentlich 200bar Geräte anschließen kann. Andersrum geht das, es ist nur die Länge/Tiefe des Gewindes. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb callahan44er:

Hsst du da was genaues? Dann wäre es eine Option die 200er Pulle auf 300 umtüven zu lassen.

Die Flaschen kann man nicht umtüven, der maximale Betriebsdruck

ist bauartbedingt. 300-Bar-Flaschen haben deutlich höhere Wandstärken

und sind auch erheblich schwerer.

vor 49 Minuten schrieb Schorni:

Mit einem Adapter und etwas Gefühl müsste ich doch auch 200 bar laden können, trotz 300 bar Flasche?

Ja, das ist wirklich kein Problem - auch wenn es die

Reichsbedenkenträger nicht wahrhaben wollen.

Deren Urteil basiert allerdings nicht auf Wissen 😞

 

vor 28 Minuten schrieb Fussel_Dussel:

Da ich dies für außerordentlich wichtig erachte: lasst die Finger von solchen Kompressoren. Wird richtig eklig, wenn da z.B. Öl in der Luft ist. Das geht bis zur Explosionsgefahr. Nicht umsonst kosten solche Anlagen mehrere 10k Euro.

Das ist Unfug! Es geht hier nicht um komprimierten

Sauerstoff. Schützenkompressoren von deutschen

Herstellern wie z.b. Bauer kosten etwa 2500€.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb callahan44er:

bei CFK

Die können ja auch nicht (innen) rosten. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb WOF:

Ja, das ist wirklich kein Problem - auch wenn es die

Reichsbedenkenträger nicht wahrhaben wollen.

 

Das ist das gleiche "Kein Problem, wenn ich meine UHR lade, wenn Du vorne an der Scheibe bist, ich schieße ja nicht". Einen Zufall, einen rutschigen Finger, eine nicht ganz korrekte und hängende Druckanzeige oder eine Ablenkung durch eie zuschlagende Tür von einem schwersten Unfall entfernt. Wie kann man nur so denken? Ich verstehe es wirklich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem bei CFK-Flaschen ist die UV-Strahlung

die das Epoxyd-Harz angreift. Deshalb haben diese

Flaschen alle ein Sichtfenster durch das man die

obere Lage der Glasfaser sehen kann.

Sobald da eine Gelbfärbung sichtbar wird ist die 

Flasche schrottreif. In geschlossenen Räumen tritt

das aber nicht ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Papermaker:

 

Das ist das gleiche "Kein Problem, wenn ich meine UHR lade, wenn Du vorne an der Scheibe bist, ich schieße ja nicht". Einen Zufall, einen rutschigen Finger, eine nicht ganz korrekte und hängende Druckanzeige oder eine Ablenkung durch eie zuschlagende Tür von einem schwersten Unfall entfernt. Wie kann man nur so denken? Ich verstehe es wirklich nicht.

Nein, das ist absolut nicht das Gleiche.

Jede 200-Bar-Kartusche hat einen Prüfdruck

von 300 Bar - hält das also aus.

Der Berstdruck liegt - je nach Hersteller - bei

600-700 Bar.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb WOF:

Nein, das ist absolut nicht das Gleiche.

 

Und jeder Revolver und jeder UHR hat eine Fallsicherung (OK, mein Python glaube ich nicht), da kann man doch schon mal laden und trotzdem "Sicherheit" haben, da passiert nie was. Gleiche Argumentation... Unsicheres Verhalten über "persönliche Geschicklichkeit" und "letzte technsiche Sicherheit" gerechtfertigt anstatt auf sicheres Verhalten zur Gefahrenabwehr zu setzten. NICHT GUT!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, es ist immer noch nicht das Gleiche.

Wenn du das nicht verstehen willst kann ich dir

aber auch nicht helfen.

Wie so oft resultiert Angst aus Unwissen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb WOF:

Wie so oft resultiert Angst aus Unwissen.

 ... Oder eben Vorsicht und Weitsicht aus Erfahrung... Sich in Gefahr zu begeben und dann umsichtig zu verhalten ist nicht das gleiche, wie Gefahren von vorneherein auszuschließen. Ich hoffe stark, Du muss niemals den Rest Deines Lebens jemand anderen bitten, Dir die Ketschupflaschen aufzumachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erfahrung mit Pressluft hast du sicher nicht.

Ich mache das jeden Tag.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm. Gelegentlich. Habe zwei Patente dafür... Mache aber jetzt was ganz anderes ;-). Gerade Routine tötet. So, genug des privaten Kleinkrieges über Sicherheitsauslegung.

WWBS? Was würde Berufsgenossenschaft sagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei gewerblicher Verwendung gelten andere Vorschriften

als bei privater Nutzung. Ich habe ja auch geschrieben

daß man im Verein anders agieren sollte (nicht muss).

 

Übrigens ist da eine 300-Bar-Flasche mit Druckminderer

die vernünftigste Lösung. Immer vorausgesetzt es ist

Jemand da der das auch wartet/pflegt/überwacht.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb erstezw:

300 bar Flaschen haben einen anderen Anschluss, damit man nicht ver

Das weiß ich. Die Flache bekommt dabei natürlich ein neues Ventil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein! Hochtüven geht nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Druckminderer von 300 zu 200 bar was kostet sowas und wo bekommt man das?

Die ich bisher gesehen habe kosten soviel wir eine 200 bar Flasche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Etwas über 100€. Gibt es von Huma.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb WOF:

Das ist Unfug! Es geht hier nicht um komprimierten

Sauerstoff

Und warum wird immer wieder über Zwischenfälle in Tauchshops, insbesondere im Ausland, berichtet?

 

Dem Öl ist es Wurst, ob Luft oder Sauerstoff komprimiert wird, da ihm die 21% ausreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal was ganz anderes: Ich habe zwei Schützenvereine als Kunde. Die haben einen Linde Mietvertrag und tauschen bei uns ihre leere Flasche einfach gegen eine volle. 

Rechnung kommt direkt von Linde. 

Ist sicher nicht die günstigste Lösung, aber sicher und funktioniert langfristig. Man muss niemanden danken, weil er nachts bei Vollmond in der Atemschutzwerkstatt heimlich abgelaufene Flaschen ohne TÜV überfüllt.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen chinesischen Kompressor (kostet ca. 200,- und noch ca. 100,-€ für Zubehör wie Überfüllbrücke und Öl/Wasserabscheider).

Damit fülle ich meine Flaschen für das Training und bin somit vollkommen unabhängig von Tauchshops oder sonstigen Anbietern.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 hours ago, Sal-Peter said:

Ich habe einen chinesischen Kompressor (kostet ca. 200,- und noch ca. 100,-€ für Zubehör wie Überfüllbrücke und Öl/Wasserabscheider).

Damit fülle ich meine Flaschen für das Training und bin somit vollkommen unabhängig von Tauchshops oder sonstigen Anbietern.

Darf man fragen wie lange du das Gerät schon in Betrieb hast bzw. wie viele Flaschen schon gefüllt?

Hast du zufällig eine Typenbezeichnung oder einen Link auf das von dir benutzte Gerät bzw. den Öl/Wasserabscheider?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, nochmal die Frage in die Runde: Wo bekomme ich für einen normalen Preis einen Druckminderer?

Danke für euere Tipps.

Grüße

Schorni

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke dir. Wenn du einen Tipp hättest wo ich den festeingestellten bekommen kann, wäre es genial.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.