Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Dickdan007

Habt ihr euren Nachlass geregelt? Was passiert bei Tod?

Recommended Posts

vor 49 Minuten schrieb EkelAlfred:

Als ob Du mit 100 noch wüsstest, was man mit Mädchen anfangen kann.

Wenn die Mädels es wissen, fällts mir auch als ggf  dementem Deppen wieder ein. Kein Problem!

Ansonsten Augen zu und durch.

 

Ps: sind natürlich alles nur postpubertäre Phantasien. Weiss wie die Realität aussehen kann.

Edited by horidoman
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb JägermitHut:

Waffen sind das wert, was jemand in einem angemessenen Zeitraum dafür bereit ist zu bezahlen. Nicht das, was jemand auf ein Schild schreibt.

Jein,

aber für ein effektiv und exklusiv nur zum Verkauf angebotenes, existierende Stück ein ziemliches "JA". Bestehen Alternativen zum Verkauf, gibt es auch alternative Bewertungen und Werte.

 

vor 57 Minuten schrieb JägermitHut:

Handlungsanweisung an die Familie: Waffen durch einen Händler bei egun oder anderen Plattformen versteigern lassen.

Kannst Du machen, aber mehr als eine effektive Empfehlung wird das nicht mehr. Du bist dann tot. :teu38:

 

vor 57 Minuten schrieb JägermitHut:

Wenn der 15.000-Euro-Drilling dann nur 200 Euro bringt, liegt das nicht an irgendeinem Fehler, sondern weil er real nicht mehr wert ist.

Das ist halt wie mit der selbst genutzten Immobilie, dem getunten Auto, und und und ...

Das, was dem einem einiges Wert ist, kann ein anderer sogar als belastenden Nachteil sehen.

 

vor 57 Minuten schrieb JägermitHut:

Den Wert bestimmt der Käufer, nicht der Verkäufer.

Beide zusammen!

Ohne Einigung gibt es keinen Preis, sondern nur Preisforderungen, und ohne Preis gibt es beim Handel keine(n) (Be)Wert(ung).

 

Dein

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Dickdan007:

Eine eigene  WBK wird sie wahrscheinlich nicht machen lassen.

 

Das stimmt mich sehr traurig und tief betroffen.

 

Wenn dem so ist, verjuble die Werte, solange DU noch Spaß daran hast. Nach dir die Sintflut.

 

Sorge dafür, dass künftige Generationen noch weiter mit richtigen Waffen (nicht nur mit Spielzeug!) sporteln können (dürfen).
Das geht nur über die Schiene, möglichst viele neue Interessenten (--> Wähler) für unseren Sport zu begeistern.

 

Wenn du das bei deiner Tochter nicht geschafft hast - schade. Aber vielleicht gibt es ja noch Kinder anderer Eltern, die Gefallen an unserem Hobby finden?

 

Unsere Familienwaffen werden, so der Gesetzgeber nicht komplett durchdreht, an die nächste Generation vererbt. WBKs bereits vorhanden.
Da wird nichts "unschädlich" gemacht (brr .. was für ein ekliges Wort!)

  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe noch keine Kinder aber als ich neulich auf den HPPC Masters einen Kameraden mit seinem Sohn gesehen habe der mit 14 das Match mit einer Kadet Geschossen hat ... sowas will ich auch.

Egal wie, die schießen !

Familiensache!

Was mit meinen Kanonen mal passiert ?

Hoffentlich werden nach mir noch viele halbwegs Spaß dran haben und sich an den Spaß erinnern den ich damit hatte.
Und die eine für die letzte Stunde .... nunja 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Takeshi:

Familiensache!

Richtig. Seit vielen Jahren, da waren meine Kinder noch (zu) klein, erlebte ich regelmäßig auf Wettkämpfen ein Duo Vater und Sohn.

Die beiden traten stets im Doppelpack auf und unterstützten sich gegenseitig. Das fand ich richtig toll. Fast war ich damals neidisch.

 

Jetzt freue ich mich, dass ich das mit meinem Kurzen auch kann. Zum Glück startet man ja in unterschiedlichen Altersklassen,

sonst sähe ich gegen meinen Sohn in der Tat manchmal "alt" aus. Das genieße ich! 
Es gibt - außer Sex - kaum was Schöneres, als mit seinem eigenen Nachwuchs das Hobby zu teilen.

 

Das oben erwähnte Vater-Sohn-Duo gibt es heute natürlich immer noch, ich freue mich immer, die wieder zu treffen.

Edited by Sal-Peter
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es einen aus heiterem Himmel erwischt, dann bleiben wohl nur die üblichen Wege über Händler oder mit ein bisschen Unterstützung noch der Verkauf auf egun.
Ansonsten würde ich generell meine Bestände an allem, was man so in den Jahren ansammelt hoffentlich rechtzeitig genug mit warmen Händen an die Familie oder mir wichtige Menschen übergeben. Wenn die kein Interesse haben würde ich das meiste zu Geld machen. Besonders was Sammlungen oder Waffen angeht, das belastet oft nur die Angehörigen und man selbst weiß am besten was es Wert ist (oder sein sollte).

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb götz:

Ein guter Freund von mir hat, nachdem er eine schwere Krankheit überstanden hatte, eine Generalinventur gemacht.

Da er nicht nur Waffen besitzt, sondern auch eine Sammlung seltener und teurer Militaria, war dies auch nötig.

Er hat tatsächlich alle Stücke mit eine Preisschild versehen!

Klingt jetzt komisch und sein Haus schaut aus wie ein Antiquitätenhandel, aber da seine Frau keine Ahnung von der Materie hat ist das wohl sinnvoll, damit sie später nicht von irgendwelchen Aasgeiern über den Tisch gezogen wird!

Bezüglich der Waffen hat er noch einen vertrauenswürdigen Kameraden gebeten im Falle des Falles seine Frau zu beraten.

wobei das Schildchen nix zu sagen hat, das ist ja nur der Hinweis, wieviel Geld man verloren hat

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb lopo:

Wie macht man eine WBK? 

 

Laserdrucker. 😉

 

Aber ohne Spaß. Ich denke es ist viel einfacher zu akzeptieren, dass die nächste Generation kein wirkliches Interesse hat.

 

Ich hatte Hummel-Figuren geerbt. Die tausende von Euro wert sein sollten. Weder in irgendwelchen Sammelbörsen noch bei Ebay waren die zu verkaufen. Bei Ebay gibt es dutzende von Anbieter die Hummel-Figuren mit Preisen weit über 1000 Euro einstellen. Aber es kauft sie niemand. 

 

Die Generation der Sammler stirbt weg und haben will unter jüngeren Menschen fast niemand mehr. Es gibt einen totalen Angebotsüberhang.

 

Mögen die Figuren vor 40 Jahren wirklich für etliche Tausend Mark gehandelt worden sein, ist diese Zeit vorbei.

 

Die hätte man vor Jahrzehnten verkaufen müssen.

 

 

Bei Waffen verhält es sich nicht anders. Nicht so extrem und nicht bei allen Waffen. 

 

Waffen sind (mit einigen Ausnahmen) Gebrauchsgegenstände. Eine zehn Jahre alte Bohrmaschine verliert an Wert. Mag der Besitzer sie noch so sehr lieben und eine gute Zeit mit ihr verbracht haben, es ist eine gebrauchte Bohrmaschine, mehr nicht. Dasselbe gilt bei Waffen.

 

  • Like 3
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komplizierter ist es schon.

 

Eine Glock 17 wird nicht mehr wert, eine unverbastelte C96 oder allgemein Ordonnanzwaffen hingegen schon.

 

Unverbastelte FR 8 haben mal 300 DM gekostet; jetzt gehen bei Egun welche für 800-900 E (!!!!) weg. 
 

Bei Drillingen ist es tatsächlich genau anders herum.

 

Da hat das Dings mal 50.000 DM gekostet und bringt heute mit Mühe noch 3000 E.

Edited by EkelAlfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man sich nicht mit seinen Waffen bestatten lassen? Ich mein, ich weiss ja nicht was mich auf der anderen Seite erwartet!

ich hab bestimmt, dass alle Waffen und mein Defender in der Schrottpresse landen - ich hab einfach Probleme damit, irgend jemand was zu goennen! Weiter gibts dann ne Stiftung in der meine Immobilien zum Wohle meines Hundes verwaltet werden, bis dieser stirbt. Den Rest bekommt dann der Tierschutz.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb neon38:

... ich hab einfach Probleme damit, irgend jemand was zu goennen! ...

Du tust mir wirklich leid und das meine ich nicht herablassend. Versuch das zu ändern, egal was passiert ist bzw. was Du erlebt hast. Es ist Dein Leben, das Du mit dieser Einstellung kaputt machst, auch wenn Du das vielleicht selbst (jetzt) anders siehst.

  • Like 4
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Drilling um 3000 nehme ich!!!

Mir hängen die Ordonanzgewehre schon beim Hals raus. Im Altersheim kann man damit auch besser Eindruck schinden!

Edited by horidoman

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb JägermitHut:

 

 

Ich hatte Hummel-Figuren geerbt.

 

Hummel Figur. Sprich das mal englisch aus. 🙂

  • Like 3
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb horidoman:

Den Drilling um 3000 nehme ich!!!

Mir hängen die Ordonanzgewehre schon beim Hals raus. Im Altersheim kann man damit auch besser Eindruck schinden!

Stehen zu riesigen Zahlen in Egun. Aktuell ein besonders Schöner.

 

Wenn ich mir noch etwas, lässt mich die Kreisverwaltung bestimmt inhaftieren und meine Frau lässt sich scheiden.

 

Aber mir kommen die Tränen, wenn ein ummontierter (also unverbastelter) Super Premium Drilling von 1969, der damals so viel wie eine 3 ZKB Wohnung gekostet hat, für 2900 E angeboten wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb EkelAlfred:

Wenn ich mir noch etwas, lässt mich die Kreisverwaltung bestimmt inhaftieren und meine Frau lässt sich scheiden.

Dito. Erschwerend kommt hinzu, dass Drillinge für Sportschützen ohne grünes Abitur nur mit sehr viel gutem Willen der Behörden erwerbbar sind.
Außerdem ist die Gelbe bereits "voll".

 

BTW: Genau die Begrenzung der Gelben dürfte die Gebrauchtwaffenpreise weiter purzeln lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ey, Alder, Mann, habbich Appiduhr.

Edited by EkelAlfred
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Panhandle Pete:

Sollte ich mal die schwarze Karte ziehen, bekommt alles mein SV..für Trainingszwecke allemal geeignet.

Diesen Fall hatten wir vor einigen Jahren, die Waffenbehörde hat unendlich viele Probleme gemacht insbesondere darauf bestanden, dass wir pro 10 Mitglieder (erwachsen und mit WBK) nur eine Kurzwaffe haben dürfen und das Kontingent war natürlich schon ausgeschöpft als der Erbfall eingetreten ist.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wer A/B/C/D... Tresore als Altbestand nutzt sollte noch viel dringender einen Erben oder Vermächtnisnehmer haben, mit dem er die vorhandenen Altbestands - Schränke zur gemeinsamen Aufbewahrung nutzt. Um dem Erben den Kauf neuer Tresore UND den von *stöpseln zu ersparen.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Josef Maier:

Und wer A/B/C/D... Tresore als Altbestand nutzt

SEHR wichtig, da habe ich auch "Lehrgeld" gezahlt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man sieht wieder den Irrsinn. Ein D-Tresor ist bedeutend sicherer als die Kuchenblech 0er von heute. (Ja, ich weiß, man kann ihn sich als gleichwertig genehmigen lassen)

 

Als ich umzog und meine Schränke transportieren lassen wollte, wurde mir ein Unternehmen empfohlen, dessen Besitzer ein ehemaliger Kriminalpolizist war. Als ich nach guten Gebrauchten fragte, sagte er: Haben Sie eine Garage? Da hätte ich einen Schrank für sie, den machen in Deutschland nur drei Kerle auf. Und die sitzen im Moment alle drei.

Edited by Hephaistos
  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Hephaistos:

Da hätte ich einen Schrank für sie, den machen in Deutschland nur drei Kerle auf. Und die sitzen im Moment alle drei.

Übliches Bla bla...

Glaub mir: die richtig guten Verdienen auch richtig gutes Geld damit... Die sitzen nicht im Knast...
Die sitzen im Beirat der IHK...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder sie haben eine eigene Firma gegründet und lassen sich für teures Geld Notöffnungen bezahlen. Selbst erlebt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Mittelalter:

Glaub mir: die richtig guten Verdienen auch richtig gutes Geld damit... Die sitzen nicht im Knast...

Diejenigen, die es als Sport machen, sind zum Teil auch gut. Allerdings ist die Möglichkeit des gewaltlosen Öffnens mit Können insofern kein Problem, als dass Leute, die das können, normalerweise nicht als Kleinkriminelle unterwegs sind, die begrenzt vermarktbare Sportwaffen klauen würden, und für den Wert einiger wenig bemerkenswerter Gebrauchswaffen machen sie es auch nicht.

 

Für das Thema: Ein Abwicklungsleitfaden ist sicher nicht nur für Finanzunternehmen sondern auch für Personen eine gute Idee, zumal bei Personen das Ableben ja garantiert ist. Das betrifft nicht nur Waffen, sondern mehr noch Dinge wie Versicherungen, Geldanlagen, oder gar exotische Werte (ich habe z.B. einige Patente und damit zusammenhängende Vereinbarungen, wer was darf und was bekommt). Wieviel Mühe man sich auf was macht hängt dann halt vom Wert ab, dem materiellen, aber auch dem ideellen.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.