Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
lemmi

Meldung Teilesätze

Recommended Posts

Hallo zusammen,

hat jemand schon Erfahrung wie das mit den Teilesätzen läuft? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo lemmi

 

die Teilesätze haben doch keine Waffeneigenschaften. Was willst du da melden?

 

Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja

ein G3 Teilesatz beinhaltet in der Regel

ein Griffstück - verbotener Gegenstand lt BKA

ein Verschlussträger - verbotener Gegenstand lt. BKA

ein 20 Schuß magazin - meldepflichtiger Gegenstand lt BKA

wie das mit dem System- Upper aussieht weiß ich selber nicht, aber das wird alles sehr interessant

 

ähnlich ist es bei der AK47

 

vonwegen Verschlussträger und Gehäuse mit Dauerfeuer Klinke.....

Edited by ALBA

Share this post


Link to post
Share on other sites

darauf wollte ich hinaus! z.B: PPs43. Magazin ist klar, aber das Griffstück mit Abzugseinrichtung??? Zu der Waffenfachabteilung beim PP konnte man mich leider nicht durchstellen (alle weg, oder viel zu tun)😆

Share this post


Link to post
Share on other sites

Griffstück: wesentliches und verbotenes Teil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

und da natürlich Altbesitz muss ich zumindest anmelden, oder? Ein Formular diesbezüglich habe ich jedenfalls nicht gefunden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die neuen wesentlichen Teile sind allesamt erlaubnispflichtig. Eine Altbestandsregelung ist mir nicht bekannt. Also Bedürfnis nachweisen und Besitzerlaubnis beantragen.

 

Eine Übergangsfrist ist mir dafür auch nicht bekannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ALBA:

naja

ein G3 Teilesatz beinhaltet in der Regel

ein Griffstück - verbotener Gegenstand lt BKA

ein Verschlussträger - verbotener Gegenstand lt. BKA

ein 20 Schuß magazin - meldepflichtiger Gegenstand lt BKA

wie das mit dem System- Upper aussieht weiß ich selber nicht, aber das wird alles sehr interessant

 

ähnlich ist es bei der AK47

 

vonwegen Verschlussträger und Gehäuse mit Dauerfeuer Klinke.....

 

warum ist das Griffstück jetzt eigentlich ein verbotener Gegenstand ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teil einer Kriegswaffe, vermute ich.

 

Nachtrag: natürlich ist es ein Teil einer Kriegswaffe. Deshalb ist es dann wohl ein verbotenes Teil, weil es keine Kriegswaffenteile im Gesetz gibt.

Edited by Fyodor

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb boarhunter416:

 

warum ist das Griffstück jetzt eigentlich ein verbotener Gegenstand ?

Weil Gott selbst das so entschieden hat.

 

Du fragst doch nicht wirklich nach dem SINN dieser Regelungen, oder?!

 

Wohl rechtsradikal!?!?

 

"Vertrauet Eurem Magistrat, der fromm und huldreich schützt den Staat durch huldreich hochwohlweises Walten - Euch ziemt es, stets das Maul zu halten!"

 

Edited by EkelAlfred
  • Like 6
  • Important 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb boarhunter416:

 

warum ist das Griffstück jetzt eigentlich ein verbotener Gegenstand ?

Weil neues wesentliches Teil. Wesentliche Teile von Kriegswaffen, welche aber nicht im Kriegswaffenkontrollgesetz genannt sind, unterliegen dem Waffengesetz, was sie zu verbotenen Waffen(teilen) macht.

 

Und natürlich ist das Schwachsinn.

 

G3-Verschlusskopf: erlaubnispflichtig

G3-Verschlussträger: verboten

Beides zusammengebaut: Kriegswaffe(nteil)

 

Früher war das andersrum, da war der Verschlusskopf das böse Teil und der Verschlussträger unkritisch (solange nicht eingebaut!). Nun hat man aber gesagt, dass der Verschlussträger die FA-Funktion steuert. Dies zum Hintergrund.

Edited by Raiden

Share this post


Link to post
Share on other sites

und wenn ich nun vor dem 01.09. einen verschlussträger besessen habe UND ihm die "steuerkurve" entfernt habe?!?

was dann?!? freies (halb-auto) teil, oder "ehemaliges kwkg-teil"?!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich darf ich es Euch ja nicht sagen, aber ein Teil der frei gewordenen Mitarbeiter aus dem Planungsstab des Berliner Flughafens wurden versehentlich im Innenministerium bei der Neugestaltung vom Waffengesetze eingesetzt. Eigentlich sollten die ja an einer zukunftssicheren Rentenversicherung, oder war es eine zukunftssichere Krankenversicherung, ist ja auch egal, auf jeden Fall etwas was Politiker und Beamte (kein Beamtenbashing mehr, die haben es schlimmer als man denkt) nicht betrifft, arbeiten.

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Fyodor:

[..] Also Bedürfnis nachweisen [...]

....ist DAZU eigentlich schon was von den Verbänden zu hören / lesen gewesen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb icegregor:

....ist DAZU eigentlich schon was von den Verbänden zu hören / lesen gewesen?

 

Welchen Verband interessieren Deko - Teilesätze?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Raiden:

Weil neues wesentliches Teil. Wesentliche Teile von Kriegswaffen, welche aber nicht im Kriegswaffenkontrollgesetz genannt sind, unterliegen dem Waffengesetz, was sie zu verbotenen Waffen(teilen) macht.

 

Und natürlich ist das Schwachsinn.

 

G3-Verschlusskopf: erlaubnispflichtig

G3-Verschlussträger: verboten

Beides zusammengebaut: Kriegswaffe(nteil)

 

Früher war das andersrum, da war der Verschlusskopf das böse Teil und der Verschlussträger unkritisch (solange nicht eingebaut!). Nun hat man aber gesagt, dass der Verschlussträger die FA-Funktion steuert. Dies zum Hintergrund.

 

Wie sieht es dann bei den AR15 Teilen aus ?

Verschlussträger verboten ? Lower verboten ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sofern FA: ja. Anderenfalls erlaubnispflichtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Teilesätzen wird das vermutlich nicht gelten, aber in einem verlinkten FAQ hab ich gelesen, daß zumindest bei offiziellen Dekowaffen (auch wenn entnehmbar, weil altdeko) EIN Magazin als Bestandteil der Dekowaffe NICHT meldepflichtig sein soll.

 

Würde bedeuten, daß man das eingesetzte Magazin ohne weiteres behalten darf, während man eventuelle Ersatzmagazine dafür anmelden müsste.

 

 

Edited by Steinpilz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann ich dem Gesetz nicht entnehmen.

 

Die Magazine sind ja auch ohne passende Waffe verboten. Warum sollten ausgerechnet Dekowaffen da besser gestellt sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung, steht da so drin.

 

Ich lese das zumindest so, daß das Magazin als Bestandteil zur Dekowaffe gehört.

Auch der Verschlussträger, der ja nach neuem Gesetz auch wesentliches oder sogar verbotenes Waffenteil ist, zählt nach meinem Verständnis dieser Aussage zur Dekowaffe.

 

"Ein Altdeko-Stumgewehr Colt M16 A2 darf ja besessen werden, wenn es nicht bewegt wird. Was aber ist mit dem eingesetzten 30-Schuss-Magazin und dem FA-Verschlussträger?

Diese zählen mit zum Altbesitz, wenn das Gewehr nach den damals geltenden Vorschriften ordnungsgemäß unbrauchbar gemacht worden ist."

 

https://www.vdb-waffen.de/downloads/editor/91yfw2_de.pdf

Edited by Steinpilz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da die FAQ des VDB voller Fehler ist, ist die irrelevant, entscheidend ist was das BKA sagt.

 

Es gibt doch ne Übergangsregelung für neue erlaubnispflichtige Teile:

 

Zitat

(13) Hat jemand am 1. September 2020 ein erlaubnispflichtiges wesentliches Teil im Sinne von Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nummer 1.3.1.2 oder 1.3.1.6 besessen, das er vor diesem Tag erworben hat, so hat er spätestens am 1. September 2021 eine Erlaubnis nach § 10 Absatz 1 Satz 1 oder eine gleichgestellte andere Erlaubnis zum Besitz zu beantragen oder das wesentliche Teil einem Berechtigten, der zuständigen Behörde oder einer Polizeidienststelle zu überlassen. Für die Zeit bis zur Erteilung oder Versagung der Erlaubnis gilt der Besitz als erlaubt. § 46 Absatz 3 Satz 2 und Absatz 5 findet entsprechend Anwendung.

Zitat

1.3.1.2
der Verschluss; der Verschluss ist die Baugruppe einer Schusswaffe, welche das Patronen- oder Kartuschenlager nach hinten abschließt; bei teilbaren Verschlüssen sind Verschlusskopf und Verschlussträger jeweils wesentliche Teile; der Verschlusskopf ist das unmittelbar das Patronen- oder Kartuschenlager oder den Lauf abschließende Teil; der Verschlussträger ist das Bauteil, welches das Verriegeln und Entriegeln des Verschlusskopfs steuert;
1.3.1.3
das Patronen- oder Kartuschenlager, wenn dieses nicht bereits Bestandteil des Laufes ist; das Patronen- oder Kartuschenlager ist ein Hohlkörper aus einem hinreichend festen Material, dessen Abmaße für die Aufnahme von Patronenmunition, Kartuschenmunition oder Ladungen mit oder ohne Geschoss eingerichtet sind und in dem die Munition oder Ladung gezündet wird;
1.3.1.4
bei Schusswaffen, bei denen zum Antrieb ein entzündbares flüssiges oder gasförmiges Gemisch verwendet wird, die Verbrennungskammer und die Einrichtung zur Erzeugung des Gemisches;
1.3.1.5
bei Schusswaffen mit anderem Antrieb die Antriebsvorrichtung, sofern diese fest mit der Schusswaffe verbunden ist;
1.3.1.6
das Gehäuse; das Gehäuse ist das Bauteil, welches den Lauf, die Abzugsmechanik und den Verschluss aufnimmt; setzt sich das Gehäuse aus einem Gehäuseober- und einem Gehäuseunterteil zusammen, sind beide Teile wesentliche Teile; das Gehäuseoberteil nimmt den Lauf und den Verschluss auf; das Gehäuseunterteil nimmt die Abzugsmechanik auf; bei Kurzwaffen wird das Gehäuseunterteil als Griffstück bezeichnet;

 

Edited by schmitz75

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gerade mit dem SB telefoniert! War auch überfragt. Ich soll ihm ein Bild mit einem Dreizeiler schicken und er will sich drum kümmern! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was gibt es da zu klären? "Teilesatz" ist kein waffenrechtlicher Begriff, es ist vielmehr einfach eine Sammlung loser Teile. Nach dem neuen WaffG sind davon leider viele wesentlich.

Die Vorgehensweise ist in Paragraph 58 beschrieben.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.