Jump to content
IGNORED

Spendengeldaktionen der deutschen LWB-Lobby und deren Ergebnis...


highlower
 Share

Recommended Posts

Es wäre vielleicht interessant zu wissen, wie die (zahlreichen?) Spendengeldaktionen der deutschen LWB-Waffenlobbby bzw. der deutschen LWB-Interessenverbände im Endergebnis verlaufen sind.

 

So könnte man sehen, welche Aktionen erfolgreich waren bzw. ob es sich überhaupt lohnt, eine Spendenaktion zu unterstützen, wenn mal wieder dazu aufgerufen werden wollte.

 

Falls möglich, wäre es vielleicht sinnvoll, den Zweck der Spendenaktion; das Jahr der Spendenaktion; die Organisation, die die Spenden gesammelt hat; die möglicherweise bekannte Spendensumme und das Ergebnis der Spendenaktion zusammen zu tragen.

 

Sofern jemand diesbezüglich weitere Informationen hat, würde ich mich über eine Antwort freuen!

 

Vielen Dank im voraus!

 

Edited by highlower
Link to comment
Share on other sites

Hast mal im Vorfeld die entsprechenden Verbände und Organisationen angeschrieben und um eine Auskunft diesbezüglich gebeten? Ich bezweifle stark, dass diese in Foren nach solchen Fragen suchen und dann Fakten und Zahlen aus der Schublade holen.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb callahan44er:

Lohnt sich immer!

Lobbyarbeit steckt maximal noch in den Kinderschuhen. Die müssen wir auf Teufel komm raus stärken. Von daher wären zurückliegende Verläufe für mich nicht aussagekräftig. So eine Frage kann man der Automobil-Lobby stellen.

 

Die nächste Aktion unterstütze ich so oder so.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Schütze001:

Super, solche  „Transparenz“ fördert die Spendenbereitschaft bestimmt enorm...

Es kann auch geheime Spendenaktionen geben, die nicht veröffentlicht werden, aber dafür beeindruckende Erfolge erzielt haben.

 

Edited by highlower
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb highlower:

Es kann auch geheime Spendenaktionen geben, die nicht veröffentlicht werden, aber dafür beeindruckende Erfolge erzielt haben.

Aber so geheim sind doch die DSB Mitgliedsbeiträge und deren beeindruckenden Erfolge überhaupt nicht. Schließlich wäre ohne diese alles viel schlimmer gekommen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Sämtliche Spendenaktionen (wie auch die Spotaktion damals) wurden von Leuten ins Leben gerufen, die bis dahin schon sehr viel für die Sache getan haben.

 

Die Spotkohle wurde - wie schon mehrmals hier berichtet - zum Teil für Klagen gegen Verwaltungen eingesetzt. Dieses Verwaltungshandeln gegen ein paar Betroffene musste damals unbedingt gestoppt werden, weil das sonst Signalwirkung gehabt hätte. Die Initiatoren haben sich also vorrangig für die Bewältigung der Situation mit dem dringendsten Handlungsbedarf entschieden.

 

Ist mir persönlich aber auch sehr lieb, wenn die Initiatoren - die ohnehin schon übermenschliches geleistet haben - hier wichtigere Prioritäten festlegen konnten.

 

Einzig schade an der Spotkohle war nur: Es war speziell für den Spot bestimmt gewesen - für andere Dinge wäre sowieso sofort nochmal die gleiche Summe gespendet worden.

 

Wir können unser Geld sowieso bald für nichts anderes mehr ausgeben...unser Hobby ist so gut wie vernichtet und alle anderen Freiheiten...naja reden wir nicht drüber...Söckchen Stricken hat mich eben noch nie interessiert...

 

Ich gebe mein Geld daher gerne für ALLES aus, worüber sich dieser Staat ärgert...das ist sozusagen meine "Rache"😆

 

Edited by JDHarris
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb highlower:

Es kann auch geheime Spendenaktionen geben, die nicht veröffentlicht werden, aber dafür beeindruckende Erfolge erzielt haben.

 

Eigentlich nennt man das Korruption.  In der Politik ist es als Lobbyarbeit bekannt.

 

Da kaufen sich dann plötzlich minderqualifizierte mit eigentlich gar nicht so hohen Einkommen teure Häuser in Berlin.

Oder lassen sich mal für ein paar Tage nach Sylt einladen.

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb erstezw:

Eigentlich nennt man das Korruption.  In der Politik ist es als Lobbyarbeit bekannt.

Wobei man da je nach angestrebten Zielen unterscheiden muss. Für ein allgemeines Interesse wie z.B. Waffenrecht wird man kaum jemanden kaufen können. Auch die angeblich so fiese Macht der NRA beruht nicht auf Geld, schon gar nicht zur privaten Verwendung, für Politiker, sondern auf der Fähigkeit, Wähler zu mobilisieren. Kaufen kann man Leute eigentlich nur für Einzelinteressen, die dann im großen Lauf der Dinge als kleine Einzelentscheidungen erscheinen, z.B. den Kauf einer bestimmten Sache durch den Staat.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb chapmen:

Passt irgendwie momentan nicht. Oder sollte die Lügenpresse falsche Infos streuen?

Kohle aus einem Verein, dem man vorsteht, zur eigenen Verwendung abzuzweigen, ist schon möglich, und in verschiedenen Dimensionen wohl auch nicht so selten. Das ist aber etwas anderes als die Kontrolle des politischen Prozesses.

Link to comment
Share on other sites

Am 31.8.2020 um 17:28 schrieb JDHarris:

 

Wir können unser Geld sowieso bald für nichts anderes mehr ausgeben...unser Hobby ist so gut wie vernichtet und alle anderen Freiheiten...naja reden wir nicht drüber...

 

Das stimmt so nicht. Man muss die derzeitigen Zeichen richtig deuten:

 

Die freien Völker Mitteleuropas und ihre schlagkräftige Waffenlobby führen momentan ein Rückzugsgefecht, um ihre Resourcen für die alles entscheidende Großoffensive zur Liberalisierung des europäischen Waffenrechts zu sammeln. Der Zeitpunkt für den Gegenschlag ist noch nicht bekannt, aber spätestens Ende des nächsten Jahres sollte es losgehen, sofern alles gut läuft und so.

 

Edited by highlower
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.