Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
highlower

Die Abneigung der Waffenlobby-Gruppen vor Waffenforen...

Recommended Posts

Es kommt freilich immer drauf an, als was man die LWB-Foren bzw. dieses ansieht; welches die Erwartungshaltung daran ist. 

 

Klar gibt es viel Dampfplauderei. Die gibt es aber auch in einer Unzahl anderer www-Fach- bzw. Special Interest-Foren (wobei es nicht wenige gibt, deren Niveau wirklich deutlich unter diesem hier liegt).  

 

Das hier ist, Dampfplauderei hin oder her, ein Forum für Information, fachlichen Austausch, politischen "Stammtisch", oder auch einfach just-for-fun-Geplauder... Zur Not einfach das Interessante bzw. die Rosinen rauspicken. 

 

Wem das alles aber generell viel zu öd und blöd ist... bei dem frage ich mich, warum er dann noch hier ist. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb karlyman:

Wem das alles aber generell viel zu öd und blöd ist... bei dem frage ich mich, warum er dann noch hier ist. 

Auf jeden Fall nicht, weil man Impulse für einen Aufstand erwartet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb karlyman:

warum er dann noch hier ist. 

Sind doch schon viele nicht mehr aktiv

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb bigtao-7:

Sind doch schon viele nicht mehr aktiv

Das hat u.a. damit zu tun, dass bei WO nur noch in sehr bescheidenem Umfang über das eigentliche Thema Waffen diskutiert wird!

  • Like 6
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb karlyman:

 

Sondern (im Legalwaffenbereich)....?

Wo entscheidet das WO Forum denn etwas?
Abgesehen von "in eigener Sache, Moderation oder, eher, nicht-Moderation" ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte überlegt bei der GRA aktiv zu werden. Ich habe mich vor Wochen auf deren Plattform angemeldet und bis jetzt nur eine automatische generierte Email erhalten, dass meine Mitgliedschaft geprüft wird.

 

Zudem sandte ich ihnen ein Kopie eines Bescheides vom BKA über die Genehmigung des Umganges mit einem großen Magazine (nach dem Stichtag 2017 erworben). Um die Zusendung solcher Bescheide hatte die GRA auf ihrer Homepage gebeten. Das war vor kurzem noch richtig spannend, ob das BKA diese Magazine genehmigen wird.

 

Ich habe von der GRA darauf nie eine Antwort erhalten.

 

Ich denke, dass ist mit allen Waffenlobbys so. Da ist einfach niemand, der sich darum kümmert. Eine Lobby, eine Partei lebt von den Menschen, die mitmachen. Aber wenn schon Leute, die mitmachen wollen, nicht mal eine Antwort bekommen, kann das nicht funktionieren.

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb PPC Sniper:

... dass bei WO nur noch in sehr bescheidenem Umfang über das eigentliche Thema Waffen diskutiert wird!

Ich empfinde das ganz gegenteilig, denn ich habe von den Erfahrung anderer hier sport- und waffentechnisch ganz enorm profitieren dürfen! 

Selbst bei Spezialthemen, die mich nicht tangieren, hat mir schon das Mitlesen die eine oder andere Erkenntnis vermittelt. 

Genau das ist doch der Sinn dieses Forums, oder? 

Das dabei nicht nur technische Aspekte (dazu zähle ich auch das Waffenrecht und gesellschaftliche Zusammenhänge mit unserem Kernthema) diskutiert werden, ist doch immer und überall so. 

 

Der Umgang mit Waffen ist in der Regel in zivilisierten Gesellschaften immer umstritten und die Gründe, Konsequenzen und Entwicklungen dürfen dabei nicht außen vor gelassen werden, finde ich. 

Und insgesamt ist meiner Ansicht nach die Diskussionskultur hier ziemlich vernunftorientiert, auch wenn gelegentlich ausgekeilt wird. Aber wer davon frei ist, der werfe den ersten Stein. 

  • Like 10
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Faust:

ch habe von den Erfahrung anderer hier sport- und waffentechnisch ganz enorm profitieren dürfen! 

Absolut. Uneingeschränkte Zustimmung. Ist bei mir identisch.

Und die vielen "waffenfreien" Themen hier sind einfach Zeitvertreib. Überwiegend im Büro :-)).

 

Abgesehen davon glaube ich erkennen zu können, das "Special Interest Foren" ohne diese Möglichkeit des Zeitvertreibs ... also von den Regeln oder Mods streng auf fachliche Themen beschränkt ... die User deutlich weniger binden und somit in den Fachthemen lichter und lichter werden. Also erkauft man sich hier mit allgemeinen Themen auch tiefere Diskussionen in fachlicher Hinsicht. Rein subjektive Einschätzung ...

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb bigtao-7:

Mit Facebook und Co hat man eine wesentlich höhere Reichweite.

Facebook ist doch nur noch für alte Leute (ab 30).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Fyodor:

Facebook ist doch nur noch für alte Leute (ab 30).

Waffenbesitz ist nach Meinung vieler ja auch eine Sache jenseits der Jugend. Mich würde mehr interessierten wer mit den anderen Medien erreicht wird, da meine ich weniger wer anklickt und liked sondern sich wirklich mit dem Thema beschäftigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waffenbesitz ist ein Thema für alte weiße Männer. Ob bei der Jagd oder sportlichen Schießen. Ich treffe eigentlich nur weiße Männer über 40.

 

Ausnahmen gibt es immer. Wäre mir lieber,  wenn das ein Thema für Frauen unter 25 wäre - dem ist aber nicht so.

 

Das Alter hängt natürlich auch mit den Kosten zusammen. Für die Grundausstattung sind einige tausend Euro fällig. Und alles dauert ewig. 1 Jahr Schießen, die Waffenbehörden sind auch nicht schnell, auf Waffen muss man schon mal mit 6 Monaten Lieferzeit rechnen usw. Das ist nichts für junge Menschen.

 

Zudem hat sich die Mentalität gewandelt. Ich habe neulich eine jungen Bekannte mit zum Schießen genommen. Beim AR10 konnte sie bis kurz nach der Schussabgabe nicht glauben, dass das „echt“ ist. Die meisten jungen Menschen haben noch nie eine „echte“ Feuerwaffen in der Hand gehabt oder gar geschossen. 

 

Warum es fast nur weiße Männer sind, weiß ich nicht. Das ist vielleicht, wie Urlaub auf Sylt. Da triffst du fast nur Deutsche. Eigentlich nie Touristen aus anderen Ländern. Eine wirklich rationale Begründung kann ich nicht finden.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Joseg:

Waffenbesitz ist nach Meinung vieler ja auch eine Sache jenseits der Jugend. Mich würde mehr interessierten wer mit den anderen Medien erreicht wird, da meine ich weniger wer anklickt und liked sondern sich wirklich mit dem Thema beschäftigt.

Mehrere Tausend Leut nur im deutschsprachigen Raum und 6stellig, wenns international wird.

Wer sich wie weit mit etwas beschäftigt kann man nicht erraten.

Auch hier hat man manchmal den Eindruck, der Mitschreibend*Innen*de ;) hätte sich doch vielleicht vorher mot dem Thema beschäftigen können :D

vor 50 Minuten schrieb Fyodor:

Facebook ist doch nur noch für alte Leute (ab 30).

Richtig. Das ist auch die Zielgruppe.

Aber daneben ist es ohne Zusataufwand auch bei Instagram und selbstgemachte Videos auf YT haben teils mehr Kommentare als so manches Thema im Forum.

Abgesehen von Ameisenhaufen.

 

Wer also irgendwas streuen möchte, muss auch die Plattformen bediene, wo die Leute sind, die man erreichen möchte.

Nehmen wir mal als Beispiel das Unterforum Glock.

Dort schreiben keine 20 Leute.

1 Foto einer Glock out of the box bringt einem in der Gruppe Glock Shotting Sports mehr Beträge als jede Frage hier im Forum.

Will dann jemand ans Tuning. Sind die Antworten weit umfangreicher und man muss dann auch mal damit leben, gleiuch 2; 3 Preisangebote zum Produkt bekiommen zu haben.

Mehr Leute können einem natürlich auch mehr Hinweise geben.

Wo gibts Sachen derzeit günstiger. Gute/schlechte Erfahrungen. Anregungen.

Und dann wird man eben auch schnell über die Messengerfunktion angeschrieben, die man genauso schnell auch beantworten kann (wenn man es denn möchte).

Soll ein Bild dazu? Gern. Kein Aufwand. Keine Gebühr. Sofort vom Smartphone ins Netz.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb JägermitHut:

Zudem hat sich die Mentalität gewandelt. Ich habe neulich eine jungen Bekannte mit zum Schießen genommen. Beim AR10 konnte sie bis kurz nach der Schussabgabe nicht glauben, dass das „echt“ ist. Die meisten jungen Menschen haben noch nie eine „echte“ Feuerwaffen in der Hand gehabt oder gar geschossen. 

 

Warum es fast nur weiße Männer sind, weiß ich nicht. Das ist vielleicht, wie Urlaub auf Sylt. Da triffst du fast nur Deutsche. Eigentlich nie Touristen aus anderen Ländern. Eine wirklich rationale Begründung kann ich nicht finden.

Ich treffe auf der Jagd aus allen möglichen Ländern. Und damit meine ich nicht die üblichen Nimaden aus den nachbarstaaten. Da ist der Papa noch in (gutem) Deutsch mit Akzent unterwegs, während der Junior keinen Akzent spricht.

Berlin ist halt nicht weit.

Gejagt wird weltweit und es wird auch weltweit Schießsport betrieben.

Scheint also etwas anders zu liegen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Waffen Tony:

Richtig. Das ist auch die Zielgruppe.

Nicht in der Politik. Die halten sich für ganz jung, und machen Politik für die lauteste Zielgruppe. Das sind derzeit die linken Kinder wohlhabender weißer Eltern, die auch nicht mehr um Politik kümmern weil sie ihr Häuschen schon haben.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Waffen Tony:

Sofort vom Smartphone ins Netz.

Gott sei Dank -NICHT:good:

416BR9Q3ZBL._AC_.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb JägermitHut:

Warum es fast nur weiße Männer sind, weiß ich nicht.

Weil sich niemand drum kümmert. Keine Interessenvertretung, kein Sportverband und die allermeisten Vereine auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Waffen Tony:

Mehrere Tausend Leut nur im deutschsprachigen Raum und 6stellig, wenns international wird.

Wer sich wie weit mit etwas beschäftigt kann man nicht erraten.

Auch hier hat man manchmal den Eindruck, der Mitschreibend*Innen*de ;) hätte sich doch vielleicht vorher mot dem Thema beschäftigen können :D

Richtig. Das ist auch die Zielgruppe.

Aber daneben ist es ohne Zusataufwand auch bei Instagram und selbstgemachte Videos auf YT haben teils mehr Kommentare als so manches Thema im Forum.

Abgesehen von Ameisenhaufen.

 

Dann ist es ja nicht so schlecht um uns bestellt. Jetzt müssen sich die Leute nur noch dafür interessierten und nicht nach dem zweiten Vereinsbesuch wieder wegbleiben.

 

Mag ja sein dass die Vereine das falsche Angebot haben, aber die meisten Vereine haben eben das Angebot das nachgefragt wird und bezahlt werden kann, es zeigt sich aber immer wieder dass die Nachfrage gerade nach den attraktiveren Angeboten doch überschaubar ist.

 

vor 15 Minuten schrieb Waffen Tony:

 

1 Foto einer Glock out of the box bringt einem in der Gruppe Glock Shotting Sports mehr Beträge als jede Frage hier im Forum.

Wer bringt dann die Beiträge, Waffenbesitzer, Schützen, künftige Käufer oder der 13jährige Experte der dann mit 16/17 merkt dass ein Führerschein, Motorrad oder Auto noch attraktiver ist? 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leicht OT:

Aber mindestens die Hälfte der (auch der jungen) Frauen, die ich kenne, trägt meist ein Spray zur Tierabwehr bei sich. 

Bisher hat jeder und jede(!), die ich mal mitgenommen habe, das mit Interesse gemacht. 

Daraus schließe ich, dass durchaus Potential da wäre. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb JägermitHut:

.

 

Zudem sandte ich ihnen ein Kopie eines Bescheides vom BKA über die Genehmigung des Umganges mit einem großen Magazine (nach dem Stichtag 2017 erworben). Um die Zusendung solcher Bescheide hatte die GRA auf ihrer Homepage gebeten. Das war vor kurzem noch richtig spannend, ob das BKA diese Magazine genehmigen wird.

 

Ich habe von der GRA darauf nie eine Antwort erhalten.

 

 

Natürlich nicht, das es ja doof wäre für die GRA wenn das BKA nun doch positive Bescheide macht.........stört ja beim Spendensammeln...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Joseg:

Dann ist es ja nicht so schlecht um uns bestellt. Jetzt müssen sich die Leute nur noch dafür interessierten und nicht nach dem zweiten Vereinsbesuch wieder wegbleiben.

 

Mag ja sein dass die Vereine das falsche Angebot haben, aber die meisten Vereine haben eben das Angebot das nachgefragt wird und bezahlt werden kann, es zeigt sich aber immer wieder dass die Nachfrage gerade nach den attraktiveren Angeboten doch überschaubar ist.

 

Wer bringt dann die Beiträge, Waffenbesitzer, Schützen, künftige Käufer oder der 13jährige Experte der dann mit 16/17 merkt dass ein Führerschein, Motorrad oder Auto noch attraktiver ist? 

 

Wir können ja kaum irgendwo Leute in Vereinen unterbringen.

Es gibt doch viel zuwenig Schießstände.

Früher gabs die in jedem größeren Dorf.

 

Das Problem liegt woanders.

 

 

Diese Thematik hat aber auch agnrichts mit diesem Thema hier zu tun.

Auf WO schrieben auch keine 13jährigen Nichtwaffenbesitzer.

Auf FB sehen die aber, wenn der Kumpel bspw. ein Bild vom Schießen eingestellt hat. Man erreicht also auch interessenübergreifend Leute und kann damit Neugier wecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Faust:

Leicht OT:

Aber mindestens die Hälfte der (auch der jungen) Frauen, die ich kenne, trägt meist ein Spray zur Tierabwehr bei sich. 

Bisher hat jeder und jede(!), die ich mal mitgenommen habe, das mit Interesse gemacht. 

Daraus schließe ich, dass durchaus Potential da wäre. 

Sogar ganz ohne Gefühle beitzen ca 700.000 Leute einen kleinen waffenschein.

Da ist offensichtlich ein riesiges Potenzial. Die wollen kein Spray.

Es gibt aber keine Vertretung für diese Gruppe.

Edited by Waffen Tony
  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich ist doch alles ganz einfach.

Wieviel sind hier im WO angemeldet?1000 oder 10000?

Wieviel sind hier im WO aktiv? 1000?

Wieviel kennen die Waffenlobbys? 10000 oder 100000?

Wievielle sind in Waffenlobbys Organisiert? 10000 oder 100000?

Wieviele Junge LWB gibt es .....nicht so viele......meist sehe ich nur Alte Knöppe auf Schiesständen.(mein empfinden)

Wieviele LWB´s gibt in DE?......2000000?

Sollten nicht unsere Verbände unsere Lobbys sein?

Liegt da die Diskrepanz ????

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Waffen Tony:

Wir können ja kaum irgendwo Leute in Vereinen unterbringen.

Es gibt doch viel zuwenig Schießstände.

Früher gabs die in jedem größeren Dorf.

 

Das Problem liegt woanders

Bei uns auf dem Land schaffen wir das noch, wobei das Problem der Stände eben bei den Vereinen liegt die müssten dann halt auch bereit sein etwas dafür zu tun und zahlen.

 

Zugegeben in Ballungsräumen wird dass schwierig wenn die Erfahrung zeigt dass von denen auf der Warteliste nur die wenigsten Waffenbesitzer werden und dann auf dauer dabeibleiben. 

 

vor 12 Minuten schrieb Waffen Tony:

Sogar ganz ohne Gefühle beitzen ca 700.000 Leute einen kleinen waffenschein.

Das ist nicht mal die Hälfte der Waffenbesitzer, nur zur Einschätzung.

 

vor 12 Minuten schrieb theshooter55:

Sollten nicht unsere Verbände unsere Lobbys sein?

Sind sie das nicht?  Die meisten Verbände sind nun mal Sportverbände und machen genau das was ihre Aufgabe ist und nicht was manche wünschen.

 

vor 14 Minuten schrieb theshooter55:

Liegt da die Diskrepanz ????

Vielleicht liegt es auch daran dass das Interesse anderer an Waffen vom Waffenbesitzer etwas überschätzt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Joseg:

Das ist nicht mal die Hälfte der Waffenbesitzer, nur zur Einschätzung.

 

 

Dafür dass es den kleinen Waffenschein noch nicht lange gibt, sind das sehr viele!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Fyodor:

Facebook ist doch nur noch für alte Leute (ab 30).

Jo, das ist aber die Mehrzahl, und vor allem die zahlungskräftigen und -willigen.

 

Wir haben soviel Nachfrage im Verein, daß wir es nicht immer bewältigen können und zwischendurch immer mal wieder Aufnahmestop verhängen müssen. Aber die Leute brauchen erstmal eine Basis (beruflich, finanziell, regional), bevor sie intensiv in ein Hobby einsteigen können. Damit steigt auch automatisch das Durchschnittsalter.

Aber wir haben durchaus jüngere Mitglieder, auch Frauen, und mit Migrationshintergrund bis in den Vorstand hinein. Und nie ein Problem damit (falls das die nächste Frage wäre).

 

Ich sehe ein Internetforum nicht als Basis für eine Lobbybewegung, sondern als fachliche Informationsplatform.
(Insoweit kann ich mit dem hiesigen AfD-Stammtisch auch wenig anfangen. Dafür bin ich nicht hier.)

 

Edited by weyland
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.