Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Floppyk

John Rambo ist wieder aktiv

Recommended Posts

Was ist denn mit den vier Glücksrittern? DQ? Traumatisiert? Oder in die Waffenkammer, Nachschub und zurück ins Spiel? Oder auf die Sünderbank? Wäre das ein Film, würde ich schon gähnen ...

Bisher hatten wir stündlich neue Vorstrafen und Vergehen von Staatsfeind Nr. 1. Ab morgen kommen wahrscheinlich die ersten Flops der Police Academy im Staatsfunk.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ganze Problematik ist eigentlich schon in der "Polizeigeschichte" als "Onion Field (Zwiebelfeld)"-Problematik hinreichend erörtert worden.

Gregory Powell und Jimmy Lee Smith, zwei Verbrecher geraten in eine Polizeikontrolle und entführen die Polizisten auf ein "Zwiebelfeld", dort erschießt Powell einen der beiden Polizisten, der andere Polizist kann entkommen. Vorher wurden beide Polizisten "entwaffnet".

Die Polizisten glaubten verschont zu werden, wenn sie ihre Waffen abgeben. Powell fragte den einen Polizisten ob der von dem "Little Lindbergh Law" schon was gehört hätte. Der Polizist bejahte dies und wurde daraufhin sofort von Powell erschossen. Powell glaubte, bereits mit dem bisherigen Widerstand gegen die Polizisten zum Tode verurteilt zu werden. Ein weiteres Verbrechen spielt also keine Rolle mehr im Strafmaß der Verurteilung.

 

Also Problematik der "Entwaffnung von Polizisten" und die Problematik, inwieweit man "Deals" oder "Vereinbarungen" mit Verbrechern eingehen sollte.

Schlussfolgerung: 1) Auf das Wort eines Verbrechers kann man nix geben, im Zweifel bezahlt man mit seinem Leben.

                          2) Backup Waffen für Polizisten (Die Kleine am Fußgelenkknöchel) kann einem Polizisten das Leben retten.

 

Die Geschichte wiederholt sich immer wieder und daraus lernen tut keiner!

 

  • Like 1
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb steven:

Was machen die Jungs, wenn es mal wirklich brennt?

Sterben.

 

Blöd, ist aber so.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kenne solche Geschichten aus anderen Anlässen, aus nicht unbedingt polizeilichen Situationen.

Srebrenica und die UN-Soldaten oder Camp Speicher im Irak mit dem IS.

Man übergibt seine Waffen nicht solchen Typen und winselt dann um sein Leben!

Das kostet vielleicht einem Kameraden in Zukunft das Seine!

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann scheint bei diesen Theorien etwas nicht zu stimmen. Die vier leben noch. Merkwürdig.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, mit mehr Glück als Verstand.

Wie gesagt, die Vier hätten sich mit der Aktion mM. blendend für den Personenschutz ihres Ministerpräsidenten qualifiziert.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist was bekannt ob der sich inzwischen neben den Pistolen auch die Hubschrauber geschnappt hat? 😅

Edited by Bender
  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

Theorie und Praxis sind halt zwei Paar Schuhe und hnterher sind immer alle schlauer..

 

Es weis keiner hier was da genau vor gefallen ist.. und das es im Vorfelde der Entwaffnung schief gegangen ist steht auch nicht zur Debatte..

 

Nehmen wir mal an der Täter überwätigt eine/n der Beamten und hält ihr/ihm eine Pistole an den Kopf, der oder die hat zwei kleine Kinder zu Hause.. Fakt ist der Täter hat jetzt eindeutig die besseren Karten. Was machen nun die Forumshelden in der Situation der drei anderen Polizisten die auch eine Familie zu Hause haben und überleben wollen?

 

Drauf ankommen lassen und hoffen das der Täter aufgibt da man die eigene Waffe auf keinen Fall her gibt.

Das Feuer eröffnen und hoffen das der eine oder andere überlebt.

Oder auf die Forderungen des Täters eingehen und hoffen das dieser dann das Weite sucht

 

Ganz so einfach wie manche das hier dar stellen ist es im Ernstfall leider nicht

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf WO existiert ausschliesslich der Ernstfall. Theorie war vorgestern und wird vollkommen überbewertet.

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Proud NRA Member:

Kann sein, ist aber ein sehr unwahrscheinlicher Fall. Wesentlich wahrscheinlicher ist, jedenfalls wenn Du auf dem Land lebst, dass die freundliche Streife eine Dreiviertelstunde später kommt und dann die Sache mit diesem oder jenem Ausgang aufnimmt. ...

Keine Sorge! :AZZANGEL:

 

In Ballungsräumen hängst Du dafür bei der 110 in der Warteschleife, die Dir in verschiedenen Sprachen sagt, dass Du nicht auflegen sollst. So ist in Deutschland dafür gesorgt, dass man sich im ländlichen Raum hier nicht benachteiligt fühlen braucht. :teu38:

 

Dein

Mausebaer

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb chapmen:

Dann scheint bei diesen Theorien etwas nicht zu stimmen. Die vier leben noch. Merkwürdig.

Nun, noch es besteht noch immer die Möglichkeit, dass Polizisten durch ihre Waffen sterben. Wie die dann die damit leben, will ich nicht wissen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir können in der Theorie ja mal schauen, wie John Rambo sich gerade verhält. Sitzt er im Erdloch oder der Astgabel? Hat sich ein Fahrrad gestohlen? Schleicht durch die Wälder oder ist auf dem Rheintal-Wanderweg unterwegs? Der Mundschutz spielt ihm in die Karten. Kontakt zu Unterstützern wird er nicht aufgenommen haben können. In der ersten Stunde wird er wohl die wichtigen 5-7 km geschafft haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Hunter375:

Theorie und Praxis sind halt zwei Paar Schuhe und hnterher sind immer alle schlauer..

 

Es weis keiner hier was da genau vor gefallen ist.. und das es im Vorfelde der Entwaffnung schief gegangen ist steht auch nicht zur Debatte..

 

Nehmen wir mal an der Täter überwätigt eine/n der Beamten und hält ihr/ihm eine Pistole an den Kopf, der oder die hat zwei kleine Kinder zu Hause.. Fakt ist der Täter hat jetzt eindeutig die besseren Karten. Was machen nun die Forumshelden in der Situation der drei anderen Polizisten die auch eine Familie zu Hause haben und überleben wollen?

 

Drauf ankommen lassen und hoffen das der Täter aufgibt da man die eigene Waffe auf keinen Fall her gibt.

Das Feuer eröffnen und hoffen das der eine oder andere überlebt.

Oder auf die Forderungen des Täters eingehen und hoffen das dieser dann das Weite sucht

 

Ganz so einfach wie manche das hier dar stellen ist es im Ernstfall leider nicht

Echt jetzt, das soll ein Argument sein? Kleine Künda zuhause.

 

Nennt sich Berufsrisiko, das sich der Betroffene im Vorfeld klar gemacht haben sollte, bevor er so einen Beruf ausübt.

Ist wie mit dem Fensterputzer mit klainön Kindahn zuhause. Wenn da mal ein Seil reißen täte.

Oder der Matrose auf dem Ozean, hat keine Balken

Der Flugkapitän, noch niemand ist oben geblieben

Der Bergmann, naja, outgessourced in Länder, die für sichere Arbeitsbedingungen berühmt sind🤯

es gibt halt Jobs, die sind gefährlicher als andere. Keiner wird zu einem Job gezwungen. Aber, wer A sagt, sollte auch B sagen. Das macht Individualität und Eigenverantwortung aus.

werden heutzutage im schandistanischen Nannystaat ja nicht mehr gefördert, da voll Nahzie.

 

Edited by HillbillyNRW

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ne Warteschleife haben wir nicht......und das in einer Großstadt.

Da wir öfter mal "beruflich" eine Streife brauchen kann ich auch über die Anfahrtszeit nicht meckern- je nach Lage durchaus zügig.......

 

vor 1 Stunde schrieb BBF:

Nun, noch es besteht noch immer die Möglichkeit, dass Polizisten durch ihre Waffen sterben. Wie die dann die damit leben, will ich nicht wissen.

Nun, es besteht immer noch die Möglichkeit das Polizisten nicht durch Ihre Waffe sterben....oder weiss deine Glaskugel mehr? Kaffeesatz?

 

vor 1 Stunde schrieb HillbillyNRW:

..... Eigenverantwortung aus.
 

so ist das. Und wenn man dann noch Verantwortung für andere übernimmt kann es klappen. Passt aber nicht in deine Gedankenwelt, oder?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb chapmen:

Nun, es besteht immer noch die Möglichkeit das Polizisten nicht durch Ihre Waffe sterben....oder weiss deine Glaskugel mehr? Kaffeesatz?

Wie immer ist alles möglich, allerdings kann ich es mir gut vorstellen, dass die Waffenüberreich*erinen darüber nachdenken.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer noch suchen mehrere !!! hundert !!!! Polizisten mit Hitech nach einem Mann.

 

Gut, der Typ ist wohl ein ziemlicher A*** und Spinner, aber ich muss dennoch schmunzeln.

 

Ob er weg oder einfach nur sehr gut versteckt ist? 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb EkelAlfred:

Immer noch suchen mehrere !!! hundert !!!! Polizisten mit Hitech nach einem Mann.

 

Gut, der Typ ist wohl ein ziemlicher A*** und Spinner, aber ich muss dennoch schmunzeln.

 

Ob er weg oder einfach nur sehr gut versteckt ist? 

Derweil schreibst du hier in aller Seelenruhe 😂😂😂 und finden Dich nicht.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb karlyman:

 

Nach gestrigen Verlautbarungen hat er die 4 Beamten mit einer ebenfalls mitgeführten Schusswaffe bedroht.

 

Dass der Mörder des Erfurter Schoolshootings die Vorderschaftrepetierflinte gar nicht benutzen konnte, hatte auch "den Gesetzgeber" auch nicht interessiert, ebenso die reißerische aber nachgewiesen falsche Behauptung zu Einhandmessern und den Türstehern im Innenausschuss des DBT oder oder oder ...

 

Weder Fakten noch unmittelbarer Sinn interessieren bei der "Weiterentwicklung" des deutschen Waffenrechts - der S&W Mod. 53 in .22 Rem. Jet lässt auch schön grüßen! :teu38:

 

Dein

Mausebaer

 

  • Like 2
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb BBF:

Wie immer ist alles möglich, allerdings kann ich es mir gut vorstellen, dass die Waffenüberreich*erinen darüber nachdenken.

Ganz sicher, denke kaum das die mental so ausgebufft wie du sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb HillbillyNRW:

... Grünen Khmer äh Schlümpfe?

Ich dachte, Schlümpfe seien blau, kämen aus Belgien und hätten sich in Deutschland nach einer Schweizer Politiker-Familie umbenannt - also quasi hauptamtliche Auslandsmitarbeiter des SGRS in der AfD. :huh2:

 

Dein

Mausebaer

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Live aus der Pressekonferenz in Oppenau (zitiert von t-online, Hervorhebung von mir):

 

"Die Polizei wurde alarmiert, weil sich in einer Gartenhütte eine Person unberechtigt aufhielt. Zwei Streifenwagen mit vier Beamten sind hingefahren, um die Situation aufzuklären." R. sei dort "eingebrochen". "Auch der Hüttenbesitzer kam hinzu und machte deutlich, dass er die Person dort nicht duldet."

Weiter: "Die Person saß in der Hütte hinter einem Tisch, die Beamten forderten ihn auf, die Hütte zu verlassen. Die Beamten sahen, dass er Pfeil und Bogen abgestellt hatte, und dass er eine Weste trug, in der sich Munition befand. Die Beamten forderten ihn auf, die Gegenstände abzugeben, und leistete den Aufforderungen Folge. Dann wurde er zu einer Durchsuchung aufgefordert, sagte aber 'nein, das lasse ich nicht zu'."

Als dann ein Beamter in die Hütte eintrat, habe der Verdächtige eine bisher nicht sichtbare Pistole gezogen und auf den Polizisten gerichtet. Es handelte sich um eine echte Schusswaffe. In Angst um das Leben des Beamten hätten die anderen ihre Waffen ausgehändigt, R. habe diese dann an sich genommen und sei geflohen.

"Die Polizisten hatten Angst um ihr Leben und waren sicher, dass der Beschuldigte von der Schusswaffe Gebrauch machen würde".

 

Damit, man möge mir verzeihen, steht trotz aller Widrigkeiten vor Ort fest: Totalversagen der Beamten!

 

(Klar, man war nicht dabei und 'redet sich leicht')

 

Die Hütte hat Größe und Zuschnitt eines Baustellenwagens; alleine der Zugang in die Hütte macht eine gegenseitige Sicherung der Polizeibeamten kaum möglich, soweit ja vorstellbar und nachvollziehbar.

Wenn ich aber sehe, dass jemand eine Weste mit Munition trägt, dann ist davon auszugehen, dass auch eine Schusswaffe nicht weit ist.

Immerhin reicht das Einschätzungsvermögen ja für die Sofortanalyse, dass die Schusswaffe 'echt' war.

Und aufgrund des zuletzt zitierten Satzes müssen wir froh sein, dass wir nicht vier Tote Beamte plus Hüttenbesitzer beklagen müssen.

 

 

 

  • Like 5
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Katechont:

 

 

Damit, man möge mir verzeihen, steht trotz aller Widrigkeiten vor Ort fest: Totalversagen der Beamten!

 

(Klar, man war nicht dabei und 'redet sich leicht')

 

 

 

 

Passt jetzt irgendwie nicht zusammen......

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ist klar. Schuld ist bestimmt die AfD.

Edited by EkelAlfred
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb chapmen:

Dann scheint bei diesen Theorien etwas nicht zu stimmen. Die vier leben noch. Merkwürdig.

Der "Waldrambo" ist

  • in der tiefe seiner quälten Seele halt ein ganz lieber Mensch, der dummer Weise im Körper eines Gewaltverbrechers steckt:AZZANGEL: oder
  • einfach nur inkonsequent - keine Zeugenaussagen - kein Bild - kein Name - keine Großfahndung - kein irgendwas außer vier Polizeivollzugspersonen (PVP), die mit einer ihrer Dienstwaffen getötet wurden. :closedeyes:

 

Dein

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.