Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Floppyk

John Rambo ist wieder aktiv

Recommended Posts

Bei meiner letzten NSAK Ausbildung hatte der Leitetende 10 Schuss für die P 8 als Sicherungsmunition.

10 G 36,  10 P 8 und 5.000 Schuss im Bus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur damit wir das mal festhalten.

Wenn so ein Typ nach 5-7 Jahren aus dem Knast entlassen wird und das gerne nochmal bewaffnet mit mir "besprechen" möchte, dann kann ich das Pech haben das die örtliche Wache mir 4 solcher Kandidaten 5 Stunden später vorbeischickt oder mir gleich mitteilt das sie ihre Polizisten nicht in Situationen schicken werden wo der Verdächtige bewaffnet sein könnte.

 

Das habe ich so doch richtig verstanden oder ?

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nur mal so nebenbei... war heute das Tageskopfschüttelthema Nummer eins, bei aktiven erfahrenen blauen Kollegen. Wörtlich von einem der bis zum Ruhestand die Stunden zählt....Es ist zum Fremdschämen... und es gibt hierfür keine Ausreden...das da einiges schiefgelaufen ist und Grundsätze der Ausbildung missachtet wurden...und dann noch eine Erklärung der Gründe warum das kein Einzelfall bleiben wird, die ich hier nicht verbreiten möchte.

Edited by DerHaifisch
  • Like 9
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb micky123:

Das habe ich so doch richtig verstanden oder ?

Kann sein, ist aber ein sehr unwahrscheinlicher Fall. Wesentlich wahrscheinlicher ist, jedenfalls wenn Du auf dem Land lebst, dass die freundliche Streife eine Dreiviertelstunde später kommt und dann die Sache mit diesem oder jenem Ausgang aufnimmt. Das war jedenfalls mein Messwert als ich auf Heimatbesuch mal die Polizei gerufen hatte, als aus einer Gruppe, in deren Auseinandersetzungen ich mich nicht einmischen wollte, jemand um Hilfe und nach der Polizei gerufen hat.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Egal, was da vorgefallen ist. Möglicherweise war es besser, den Burschen laufen zu lassen, als sich einer möglicherweise tötlichen Auseinandersetzung auszusetzen.

Zudem glaube ich nicht, daß alle 4 Beamten unüberlegt und feige gehandelt haben. Möglicherweise hatte es ja gute Gründe, daß der Vorgang so abgelaufen ist.

Keiner der hier Schreibenden war dabei.

Also besser " Ball flachhalten ".

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Pikolomini:

Egal, was da vorgefallen ist. Möglicherweise war es besser, den Burschen laufen zu lassen, als sich einer möglicherweise tötlichen Auseinandersetzung auszusetzen.

Zudem glaube ich nicht, daß alle 4 Beamten unüberlegt und feige gehandelt haben. Möglicherweise hatte es ja gute Gründe, daß der Vorgang so abgelaufen ist.

Keiner der hier Schreibenden war dabei.

Also besser " Ball flachhalten ".

Keiner hat etwas von Feige gesagt... Die Jungs und /oder Mädels sind Opfer... Ich sag nur Rückendeckung und Zwang der Verhältnismäßigkeit. Die aktiven Couchkrieger wissen was ich meine...

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Dann hätten sie aber auch gleich zuhause bleiben können. Bei dieser Art Anzeigen durchaus auch eine Möglichkeit. 

Edited by horidoman
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 4 Minuten schrieb DerHaifisch:

Keiner hat etwas von Feige gesagt... Die Jungs und /oder Mädels sind Opfer... Ich sag nur Rückendeckung und Zwang der Verhältnismäßigkeit. Die aktiven Couchkrieger wissen was ich meine...

Genau, nach der Übergabe der besonderen Mütze wäre es Gotteslästerung ... Das war Deeskalation nach Lehrbuch, sozusagen nach dem Stuttgarter Modell

Edited by BBF
  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe keine Ahnung, was das Pflichtenheft/Dienstvorschrift in einer solchen Situation für Polizeibeamte in Baden Württemberg vorschreibt,

 

aber mir hat man beim Bund in ähnlichen Situationen beigebracht, niemals, niemals, niemals niemals, die Waffe abzulegen. So lange man im Besitz einer Waffe ist, auch wenn der Gegner einem Kameraden eine Waffe an den Kopf hält, befindet man sich in einer Pattsituation. Er kann schießen, ich kann schießen. In dem Moment, wo ich die Waffe ablege, bin ich und meine Kameraden dem Gegner vollständig ausgeliefert.  Er kann mit meinen Kameraden und mir tun, was immer er will, auch töten.

 

Aber wie hier einige völlig zu recht schreiben, wir waren alle nicht dabei. Aber im Grundsatz bleibe ich dabei, niemals die Waffe abgeben.

 

Gott sei dank, ist es hier gut gegangen. Glück gehabt. Kann aber auch anders ausgehen.

  • Like 10

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Steam:

Du meinst den Fall, wo im Jahr 1999 ein einzelner "Spitzbub" eine ganze Feldjägerkompanie auf dem Schießplatz überrumpelt hat ....

Mehr findet man leider Online nicht mehr zu dem Fall

Danke! Interessante Hintergründe, kannte ich noch nicht. Hätte es bei der Legion geklappt, wäre er 2 Jahre früher wieder zuhause gewesen :chrisgrinst:

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://www.n-tv.de/panorama/Fluechtiger-hatte-Schiessstand-in-Wohnung-article21907683.html

 

Hatten wir die Info mit dem Schießstand in der Wohnung schon hier? Eher für Erbsenpistolen. Sind die überhaupt noch freiverkäuflich?

Jetzt gehts wie erwartet in Richtung Waffennarr. Nun noch ein paar AFD-Flyer, noch ein Spruch gegen Juden in den Baum geritzt ... und schon hat der Großteil der mitfiebernden Bevölkerung Mitleid mit den vier Streifenhörnchen. So werden aus Deppen Helden.

  • Like 7
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unabhängig vom Thema... 🤭

https://m.mainpost.de/regional/wuerzburg/bewaffneter-ueberfall-in-uettingen-tankwart-ueberwaeltigt-taeter;art736,10470647

 

Zitat aus obigen link:

Mit einer Pressemitteilung brachte das Polizeipräsidium Unterfranken noch am Abend mehr Klarheit in den Fall. So hatte sich die Tat  kurz vor 13 Uhr in der Würzburger Straße ereignet. Der Täter, ein 17-Jähriger, war mit einer Sturmhaube maskiert in den Laden gegangen und bedrohte die Tankwarte mit einer Pistole.

Diese ließen sich jedoch nicht einschüchtern. Es gelang ihnen, an die Waffe zu kommen und den Jugendlichen festzuhalten, bis die Polizeistreifen kamen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt hatte Rambo angeblich auch Kinderpornos..... die werden bei jedem gefunden sobald im volk eine gruppe sympathisiert.

das ganze ist absurd von allen seiten.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb chapmen:

Vielleicht könnte man ja eine WO Akademie gründen, wissende scheinen ausreichend vorhanden zu sein.

Erstaunlich ist das diese "Wissenden" rund um die Uhr hier ihr Wissen verbreiten können, sind die alle schon im Ruhestand oder Schreibtischtäter ohne Arbeit? Die angeblichen aktiven Berufswaffenträger scheinen auch den ganzen Tag am Handy zu hängen um bei WO auf dem laufenden zu bleiben und von den eigenen Erfahrungen/Fähigkeiten zu berichten.. wann sind diese Profis im Einsatz oder Training? ;)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hunter375 Also bei mir ist grundsätzlich auf'm Hochsitz das Smartphone ausgeschaltet! Ansonsten immer wieder gerne mal hier vorbeischauen.....😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/yves-rausch-31-auf-der-flucht-wald-rambo-ist-wegen-totschlags-vorbestraft-71866688,view=conversionToLogin.bild.html

 

Zitat

YVES RAUSCH (31) SCHOSS MIT EINER ARMBRUST AUF SEINE FREUNDINWald-Rambo ist wegen Totschlags vorbestraft

 

https://www.focus.de/panorama/welt/buerger-sollen-zuhause-bleiben-polizei-warnt-bevoelkerung-vor-dem-tarn-mann-im-wald_id_12200916.html

 

Zitat

Dienstag, 14. Juli, 06.10 Uhr: Der gesuchte Yves Rausch ist laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung mehrfach vorbestraft. So soll sein Strafregister dutzende Einträge haben - darunter unter anderem den Besitz von Kinderpornografie, einen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und Diebstahl. Am schwersten wiegt jedoch ein Totschlagsdelikt aus dem Jahre 2010. Damals schoss Rausch laut "Bild" mit einer Sportarmbrust auf seine Ex-Freundin und verletzte sie schwer. Dafür bekam der heute 31-Jährige eine Jugendstrafe von 3 1/2 Jahren.

 

Er ist also ein gemeingefährlicher Gewalt- und Berufsverbrecher! Die Polizisten hätten sofort das Feuer eröffnen sollen anstatt dieser Kreatur ihre Waffen auszuhändigen.

 

Wieder mal unfassbar wie die Lügenpresse einen Schwerverbrecher erst mal nur als ein bisschen seltsam hingestellt hat. 

Edited by LordKitchener
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 11 Stunden schrieb Steam:

Du meinst den Fall, wo im Jahr 1999 ein einzelner "Spitzbub" eine ganze Feldjägerkompanie auf dem Schießplatz überrumpelt hat und mit  - wenn ich mich richtig erinnere über 30 Sturmgewehren und einer Pistole aus dem Staub machen konnte?

 

Dazu die Pressemeldung vom 1.8.2000 aus Gera,wo der Täter letztendlich geschnappt wurde

Mehr findet man leider Online nicht mehr zu dem Fall - ich kenne den auch nur,weil ich einen der damals betroffenen Soldaten persöhnlich sehr gut kenne.

 

LG:Steam


Es war ein wenig anders. AUsbildungsbetrieb eines Lehrganges (also keine Feldjägerkompanie). Der Soldat ehemaliger (was nicht bekannt war) Angehöriger des KSK, die des Öfteren auf der gleichen Anlage trainierten und daher auch bekannt war.

Dabei gab es oft dann diese "übergreifende" Kooperation und man hegte keinen Argwohn gg. den lose Bekannten. Man hat hin und wieder mal gegenseitig unterstützt.

Seit dem Tag lief die Sicherung dann anders.

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tragen in BW die Polizisten bei so einem Einsatz (dem ursprünglichen, nicht dem Showzirkus jetzt) eigentlich Body-Cam?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb LordKitchener:

Er ist also ein gemeingefährlicher Gewalt- und Berufsverbrecher! Die Polizisten hätten

Das qualifiziert ihn ja förmlich dazu der deutsche Floyd zu werden. Also haben die Polizisten nur Weitblick bewiesen und eine Zerstörung deutscher Innenstädte und Privateigentum verhindert!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenn’s überhaupt stimmt, was die Journutten da schreiben. Focus ist keine valide Quelle. Nicht mal dann, wenn sie von der BLÖD abschreiben.

Edited by HillbillyNRW
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nur so ein Gedanke beim Lesen:

https://www.rtl.de/cms/oppenau-wie-konnte-schwarzwald-rambo-yves-rausch-vier-polizisten-entwaffnen-4577300.html

Deutschland ist ja immer etwas anders und nervenschwache Leute neigen gerne zu Hysterie, wenn Kinder mit Flitzbogen spielen.

Gegen welches Gesetz hat der Waldschrat eigentlich verstoßen? Bzw., was wäre das konkrete Ergebnis am Ende der Amtshandlung gewesen? 

So ein Aufwand wegen §42a?

Zitat

… Passanten hatten die Beamten alarmiert, weil sie einen Mann in Tarnkleidung und mit Pfeil und Bogen bewaffnet an einer Gartenhütte gesehen hatte. …

 

Edited by horidoman
  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb horidoman:

Deutschland ist ja immer etwas anders und nervenschwache Leute neigen gerne zu Hysterie, wenn Kinder mit Flitzbogen spielen.

 

Na da kenn ich aber einige ähnlich gelagerte Fälle jenseits der Berge......ohne schmäh.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ja, sowas gibt's hierzulande diesseits der sieben Berge natürlich auch, keine Frage. 🤦‍♂️

 

Anfangsverdacht Wilderei? Das wäre schon weit hergeholt, dazu reicht ein modisches Outfit und ein Pfeil, auch mit Jagdspitze mM. noch nicht.

42a hier kein Thema

Ein Allgemeines Gefährdungsdelikt? Dazu müsste er irgendwem vor der Nase mit dem Pfeil herumfuchtelt haben oder kreuz und quer riskant in die Botanik geschossen. Das gibt der Sachverhalt aber bis jetzt nicht her.

Was bleibt ist vorerst nur ein/e wichtigtuerischer Anzeiger/in und vier überforderte Polizisten/innen.

 

Edited by horidoman
  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.