Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
harry tasker

Die Grünen - Grundsatzprogramm 2020

Recommended Posts

Dass der Herr Söder ein Politiker mit reinem Machtinstinkt ist, der dem alles andere (inklusive der Fakten...) unterordnet, habe ich ja mehrfach betont.

Dass uns die CSU, zumindest in Gestalt der heutigen Führung, leider verarxxxt hat... auch.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.11.2020 um 07:18 schrieb erstezw:

Haben sie doch schon. Seit 2005 sind so viele grüne Politikziele verwirklicht worden wie nie zuvor und wie nie vorstellbar. Bis hin zur offiziellen Förderung der Antifa. 

 

 

Stimmt. Die Grünen machen ihre Politik aus der Opposition heraus , wie es noch nie eine Oppositionspartei schaffte. Die Grünen werden medial schon seit Jahren zu einer Regierungsbeteiligung gedrungen. Und wenn man die mehrheitliche grünen Journale hinter sich  hat weis man auch das man seine Forderungen auch ohne Regierungsbeteiligung durchbringt. Und das man irgendwann wieder an die Fleischtöpfe kommt. Ob man in der realen Politik nach 4 Jahren dann noch gut dasteht ist egal, man hat viele seiner Ziele erreicht. Und uns würde es auch nichts mehr nutzen. 4 Jahre sind unser Tod. Da nützt die Entzauberung der grünen nichts mehr.  

  • Like 6
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb FR8:

Die Grünen machen ihre Politik aus der Opposition heraus

En5bzTAXcAIL1IQ?format=jpg&name=medium

  • Like 1
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trotzdem muß und sollte man sich nicht verkriechen vor der Grüntruppe. Wenn sie alles einziehen wollen, was gibt es dann noch für die LWB zu verlieren? Dann sollte jeder klagen, bis der sprichwörtliche Arzt kommt! Gleiches gilt für Heizung, Auto und was sonst noch von denen als „nette“ Idee kommt.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.9.2020 um 18:43 schrieb Proud NRA Member:

... Hätte man eine solche Koalition des Minimalkonsenses, dass eine rein auf Gewalt gestützte Terrorherrschaft unerwünscht ist, auch 1933 oder spätestens 1934 gehabt, zusammen mit einer gewissen Gewaltbereitschaft in der Verteidigung minimaler gemeinsamer Vorstellungen, dann wäre Deutschland und der Welt viel erspart geblieben.

Diesen Konsens gab es meines Erachtens. Was musste anfangs Hitler Kreide fressen und versprach Freiheit der Presse, Unabhängigkeit der Gerichte, etc., nutzte dann allerdings geschickt aktuelle Ereignisse, um die Gesetzgebung bzw. deren Auslegung Stück für Stück in die gewünschte Richtung zu lenken. Den Gegnern und Kritikern fiel es immer schwerer, die Gefahren aufzuzeigen und die Bedenken zu begründen, denn die Erfolge gaben dem Regime ja scheinbar recht. Und dennoch war selbst die Wehrmacht noch 1939 bereit, Adolf Hitler festzunehmen, wenn Großbritannien und Frankreich die entsprechende Reaktion auf die Besetzung der Rest-Tschechei gezeigt hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb goodoldrebel:

Was musste anfangs Hitler Kreide fressen und versprach Freiheit der Presse, Unabhängigkeit der Gerichte, etc.

So richtig nicht. Klar, er hat sich ab und zu, wenn er bei Hindenburg vorsprechen sollte, mal die Mühe gemacht, einen halbwegs ordentlichen Anzug anzuziehen, aber das war's dann auch. Spätestens nach das Ausmordung seiner eigenen Freunde 1934 waren an der Natur seiner Herrschaft eigentlich keine Zweifel. (Hunderte Morde beweisen logischerweise nicht, dass jemand Millionen Morde begehen wird, sind aber allemal ein Grund, dass er weg muss.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Proud NRA Member

 

Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, hat er in seiner Rede zum Ermächtigungsgesetz am 24. März 1933 eben jene von mir angesprochene Punkte ausdrücklich garantiert und damit seine Rechtsstaatlichkeit vorgeheuchelt. Und nach meinem Verständnis hat die Beseitigung der "Putschisten" 1934 eventuell eher zu Beruhigung anstatt zu Besorgnis geführt. Schließlich waren das doch die, welche jetzt die nationalsozialistische Revolution endgültig durchziehen wollten.

Noch war ja Hindenburg im Amt, der -unangreifbar für Hitler- noch für Rechtsstaatlichkeit stand. Sein Tod erst ebnete dem -jetzt von interner Konkurrenz befreitem- Hitler endültig den Weg zum "Führer".

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb erstezw:

Da fehlt noch der Atomausstieg. 

ja mein damaliger Englisch Lehrer war aus so ein ......Arschtomgegner. Ich glaube er bevormundet heute noch irgendwelche Nachbarskinder oder so

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb SAR-M1:

Wenn sie alles einziehen wollen, was gibt es dann noch für die LWB zu verlieren?

Wenn Freiheit und Eigentum erst mal dahin sind...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.11.2020 um 13:35 schrieb rwlturtle:

En5bzTAXcAIL1IQ?format=jpg&name=medium

und die ehemaligen Unionspositionen werden heute nur noch von der einzigen oppositionellen Partei vertreten.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb bdsschütze:

und die ehemaligen Unionspositionen werden heute nur noch von der einzigen oppositionellen Partei vertreten.

Da fehlt die Hälfte

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.