Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
gipflzipfla

Türken schlagen die Antifa nieder!

Recommended Posts

Posted (edited)

lach 1.jpg

 

im Ernst, ich kann die andauernde Gewalt Presse und diese Extremistischen Aktivitäten nicht mehr hören!

Es ist zum schämen in welcher Welt und Situation unser Nachwuchs aufwachsen soll.

Edited by Speedmark
  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immerhin waren keine Tschetschenen beteiligt.

 

Auch im Ernst:
Ohne ein Mindestmass von Gewalt scheint es auch heute noch schwierig zu sein, die Oberhand zunächst in den Strassen und dann in der Staatsmacht zu übernehmen. 
Aber das Schöne daran ist: Das, was wir hier erleben sollen, das ist im Laufe der Jahrtausende immer nur wenigen Generationen in ihrem Lebensablauf vergönnt.

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Er habe während der Demonstration seine Uniform getragen. Die Militärpolizei sei eingeschalten worden. Derzeit ist noch unklar, ob es sich dabei um einen „türkischen Faschisten“ oder einen „kurdischen Feministen“ handelt."

🤣🤣🤣🤣🤣😂😅

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fortsetzung Tags darauf: Mimimi  🤣 

https://www.derstandard.at/story/2000118302002/erneut-angriff-grauer-woelfe-auf-kurdische-demo-in-wien

Zitat

 

Wien – Am Tag nach Tumulten bei einer Kurden-Demo in Wien-Favoriten ist die Lage am Donnerstagabend nach einer linken Protestkundgebung im selben Grätzl erneut eskaliert. Mitglieder der rechtsgerichtenen Grauen Wölfe – in Sozialen Medien ist von rund hundert Personen die Rede – griffen in der Wielandgasse Demonstrierende an. Die Anhänger der türkisch-nationalistischen Gruppierung setzten Böller ein und warfen unter anderem auch mit Steinen. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger war die Protestkundgebung zunächst weitgehend friedlich verlaufen, Angriffe auf die Kundgebung, die kurdische und linke Aktivisten veranstaltet hatte, wurden dann von der Polizei unterbunden.

Am späteren Abend twitterten Demonstranten und linke, antifaschistische Aktivisten, dass mehrere hundert türkische Faschisten das Ernst-Kirchweger-Haus (EKH) attackiert hätten, und schrieben diese Angriffe den türkischen ultranationalistischen und rechtsextremen "Grauen Wölfen" zu. Im EKH ist neben mehreren linken Kultur- und Politinitiativen auch der linke türkische Verein ATIGF untergebracht. ...

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wer schreibt so hässliche Begriffe? Der Artikel ist ja kaum auszuhalten! Das war die Wiener Kaffeehaus- und Event-Szene.

Jede weitere Party-Meile in Europa weckt hoffentlich die normalen Bürger.

Edited by MAHRS
Tante Edith
  • Like 3
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ja, die Linke Wiener Boboszene, die ist halt eine ganz spezielle Gruppe von Spassvögeln. 😀

Vor einigen Jahren haben sie noch den späteren IS-Propagandisten und Henker, Mohamed Mahmoud großgemacht.

Und sie wären keine Linken, wenn in den aufgeregten Berichten ihres Hofjournos ein ganz bestimmter Hinweis konsequent fehlen würde.

Diese Sprachregelung wird vermutlich auch mittelfristig von den österreichischen Medien übernommen werden. Zitiert wird er ja bereits vom ORF über Standard bis zur Krone.

https://www.bonvalot.net/das-ekh-in-wien-wurde-von-faschisten-angegriffen-832/

Zitat

Das EKH in Wien wurde von Faschisten angegriffen

Von: Michael Bonvalot 26. Juni 2020

Provokationen der faschistischen Grauen Wölfe waren zuvor von Linken zurückgeschlagen worden. Ich war live vor Ort – hier könnt ihr lesen, was passiert ist.

Das linke Zentrum Ernst-Kirchweger-Haus (EKH) in Wien-Favoriten wurde Mittwochabend von mindestens hundert faschistischen Grauen Wölfen angegriffen. Die Faschisten versuchten, die Türen des Hauses aufzubrechen, wie mehrere AktivistInnen erzählen. Zahllose Flaschen flogen auf das Gebäude, die Wielandgasse vor dem EKH war nach dem Angriff von Splittern übersät. ...

Erste Angriffe am Mittwoch und Donnerstag nachmittag

Auch am Mittwoch waren die Faschisten bereits vor das EKH gekommen, erzählt eine Augenzeugin. „Sie haben uns mit Messern bedroht“, erzählt sie. „Wir werden euch umbringen“, hätten Faschisten gedroht. „Sie wollten ins EKH eindringen“, erzählt mir ein weiterer kurdischer Aktivist. Hier könnt ihr lesen, was am Mittwoch alles passiert ist. ...

 

 

Edited by horidoman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz einfach: Die Polizei abziehen. Warum sollte sie den Kopf hinhalten? Sollen sie sich doch verprügeln. Immer feste drauf, es trifft in jedem Fall die Richtigen.

 

Tasha

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

...die Antifa und extremlinke Szene....sind das nicht die, welche die Polizei jetzt abschaffen wollen um dann im friedlichen Kunterbuntland zu leben?

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Konsequenz wohin ich blicke.

Antifa sind doch die, die den Staat abschaffen wollen.

Dann schreien sie nach Schutz durch den selbigen.

🤣🤣🤣

  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb catering:

Antifa sind doch die, die den Staat abschaffen wollen.

Keineswegs. Den Staat abschaffen wollen die Libertarier. Antifa will der Staat werden. Großer Unterschied.

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 11 Stunden schrieb catering:

Antifa sind doch die, die den Staat abschaffen wollen.

vor einer Stunde schrieb Proud NRA Member:

Keineswegs. [...] Antifa will der Staat werden.

Ihr meint wohl beide das gleiche: Antifa will Deutschland abschaffen.

 

Deutschland, wie es noch weitgehend ist, also mit einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung und noch in großer Mehrzahl mit netten fleißigen Menschen, wollen sie abschaffen. Dabei wendeten sie bereits mehrfach Gewalt an. Durch was genau sie es ersetzen wollen, wissen sie wohl selber nicht. Hauptsache erstmal kaputt machen scheint mir deren Devise zu sein.

 

Viele von der Antifa machen einfach das, wozu sie bezahlt werden, z. B. letztens in Köln die friedliche Demonstration gegen GEZ-Gebühren aggressiv stören und durch Gewaltandrohung stoppen. Der Staatsfunk hat totalitäre Züge, weil er - de facto, nicht de jure - im Auftrag der Regierung mit Propaganda-Methoden das Denken und die Meinungen der Menschen manipuliert. Und ausgerechnet eine dieser wenigen fragwürdigen Strukturen in Deutschland will die Antifa erhalten.

 

Fairerweise will ich noch ergänzen, dass bei der Antifa wohl auch viele nützliche Idioten dabei sind. Also naive Menschen mit guten Absichten, die aber von den Puppenspielern der Antifa missbraucht werden, um die Wirkung zu erzielen, die ich vorher beschrieben habe.

Edited by mwe
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb mwe:

Viele von der xxx machen einfach das, wozu sie bezahlt werden, z. B. ... die friedliche Demonstration gegen ... aggressiv stören und durch Gewaltandrohung stoppen.

Da kannst man meinen, man wäre durch ein Zeitloch gefallen und wäre in den späten 20er/frühen 30er Jahren. Xxx wäre dann halt die SA.

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.