Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
jetzterstrecht

Schießbuch jetzt Pflicht?

Recommended Posts

vor 13 Minuten schrieb Beau Riese:

unser Sportleiter (das ist die dafür vom Vorstand exklusiv beauftragte Person) ...., dass er ausschließlich Waffen für olympische Disziplinen als Bedürfnisgrund ansehe.

Wie gesagt, nimm die Füße in die Hand und suche dir einen neuen Verein. ODER: Sorge für einen neuen Vorstand. Kandidiere also selber. Die Frage zu "was steht mir zu" und "was kann ich gerichtlich durchsetzen" funktioniert nicht über längere Zeit in einem Verein. Ein Verein ist ein Zusammenschluss von Hobbyisten. Entweder man passt zum Rest der Truppe - oder eben nicht. Dann sollte man gehen. Komisch, sich von der Frau zu trennen scheint für viele wesentlich einfacher zu sein, als den Verein zu wechseln. Sagen zumindest die Scheidungsraten und die Familienbeziehungen meiner Trainingskinder.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb Beau Riese:

 

...unser Sportleiter (das ist die dafür vom Vorstand exklusiv beauftragte Person) ist ein ausgesprochener Anhänger olympischer Disziplinen und soll schon mal angedeutet haben (Hörensagen, aber für den Fall der Fälle will ich vorbereitet sein), dass er ausschließlich Waffen für olympische Disziplinen als Bedürfnisgrund ansehe. Nun habe ich mir ein neues Sportgerät ausgesucht, das nicht in diese Kategorie fällt, und das als drittes Gerät auch nicht mehr unter das Grundbedürfnis fällt. 

 

 

Es könnte  evtl. sein, dass du im "falschen" Verein bist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Sal-Peter:

Ein Verein ist ein Zusammenschluss von Hobbyisten.

Ein Schützenverein ist für viele eine aufgezwungene Zweckgemeinschaft, um überhaupt erstmal ihr Hobby genehmigt zu bekommen. Und viele würden sehr gerne auf dieses aufgezwungene Vereinsleben verzichten, wenn es nur um das reine Schießen geht.

Edited by highlower
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei ich da mittlerweile "mild gestimmt" bin. Segel- oder Motorfliegen im Hobby-/Sportfliegerbereich z.B. können auch die wenigsten alleine machen. 

Und in der "Zweckgemeinschaft" habe ich (neben ein paar Leuten, mit denen ich nicht so kann) mehrheitlich nette Mit-Akteure, und insgesamt eine gute Gemeinschaft gefunden.  

Man muss es also nicht so negativ sehen. 

  • Like 5
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb highlower:

Und viele würden sehr gerne auf dieses aufgezwungene Vereinsleben verzichten, wenn es nur um das reine Schießen geht.

Es wäre wohl auch insgesamt angenehmer, wenn sich Vereinsstrukturen nicht erstmal an der Erlangung von Bedürfnissen orientieren müssten, sondern an jeweils verfolgten Zwecken wie dem Betrieb eines Standes, der Ausrichtung von Wettbewerben, der Verwaltung eines Regelbuchs und Punktekontos, usw.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb highlower:

für viele eine aufgezwungene Zweckgemeinschaft, um überhaupt erstmal ihr Hobby genehmigt zu bekommen.

Finde sechs weitere Mitstreiter und gründe einen eigenen Verein.

 

Wenn ich etwas wirklich will, muss ich auch etwas dafür tun. Wenn es andere bereits für mich tun, ist das richtig toll, aber ich habe keinerlei Anspruch darauf. Denn dieses Anspruchsdenken wird aus unserem Land ganz schnell ein Land machen, gegen das Nordkorea ie eine lupenreine Demokratie aussieht.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Tauri:

du willst damit jetzt nicht im ernst behaupten, es gäbe Verbände die sich bei den Befürwortungen nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten oder?

Wo hab ich das behauptet? Ich behaupte  was ganz gegenteiliges : Einige Verbände/LV verlangen MEHR als der Gesetzgeber vorschreibt ! IM Gesetzt steht zb nirgends das X Termine im eigenen Verein geschossen werden müssen. Oder für ein Bedürfnis für eine KW 12/18 mit einer KW geschossen werden muss . Oder man für eine VRF erst 2 Jahre an Bezirksmeisterschaften mit einer VRF teilgenommen haben muss. Oder andere Spielchen die sich der eine oder andere LV so ausgedacht hat.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb karlyman:

Es könnte  evtl. sein, dass du im "falschen" Verein bist. 

Zunächst ist es ja eine Mutmaßung, über die wir hier den Stab brechen.

vor 8 Stunden schrieb Sal-Peter:

Komisch, sich von der Frau zu trennen scheint für viele wesentlich einfacher zu sein, als den Verein zu wechseln.

Frauen gibts an jeder Ecke Schießstände sind rar ;)

vor 6 Stunden schrieb Sal-Peter:

Finde sechs weitere Mitstreiter und gründe einen eigenen Verein.

Die dann im schlechtesten Fall  wo schießen?

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites



...Hörensagen, aber für den Fall der Fälle will ich vorbereitet sein...


Würde es nicht vielleicht Sinn machen sich mit dem Sportleiter einfach mal zu unterhalten? Sag ihm, dass Du ein privates Schießbuch führen möchtest. Frag ihn was er dovon hält und ob er so nett wäre es regelmäßig gegen zu zeichnen. Wenn Du nicht schon mal beim Stehlen goldener Löffel erwischt wurdest macht er das ganz sicher....

Btw. auf was möchtest denn vorbereitet sein? Bedürfnis, egal ob für die ersten zwei oder für die 10. KW wird durch den Verband bescheinigt.
  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

und der Verband möchte  für die Bescheinigung was sehen?

 

Ansonsten wäre das natürlich der erste Weg. Einfahc mal nachfragen, was Tatsachen sind.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Proud NRA Member:

Betrieb eines Standes

Wie ist eigentlich die Lage in den USA bezüglich Mietstände bzw. von einem "Verein" betriebene Stände? Welche sind in der Mehrzahl? Welche werden von den Schützen präferiert?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb kwler:

Würde es nicht vielleicht Sinn machen sich mit dem Sportleiter einfach mal zu unterhalten? 

Du kommst auf verrückte Ideen! Das ist viel zu einfach.

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Beau Riese:

Unabhängigkeit von Verein und Verband und Zeitpunkt, wenn man meint, es zu brauchen.

Genau das. Das Leben hat mich gelehrt, mich nur auf mich selber zu verlassen. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb kwler:

Würde es nicht vielleicht Sinn machen sich mit dem Sportleiter einfach mal zu unterhalten?

Das will ich doch, sobald er in ein paar Wochen wieder da ist. Meine Frage zielte auf die Vorbereitung dafür.

 

Abseits dessen für die Anderen: ich fühle mich durchaus wohl in dem Verein, und auch das sonstige Vereinsleben macht mir durchaus Freude, und ich übernehme auch gern Aufgaben im Verein. Aber wie in jeder guten Familie (Clique, Firma...) gibt es eben auch Reibungspunkte und Meinungsverschiedenheiten. Um damit möglichst konfliktarm umzugehen, ist es mir wichtig, zu wissen, was anerkannt, was Pflicht und was Kür ist und was nicht. Bislang hatte ich keine Probleme, jedoch haben mehrere Vereinskollegen mir gesagt "Diese Waffe willst Du erwerben? Vergiss es, dafür unterschreibt er Dir kein Bedürfnis. Geh damit besser zu einem anderen Verband". Ob das stimmt, weiß ich nicht, möchte davon aber nicht überrascht werden.

Bei den anderen Verbänden würde ich es zwar sicher bekommen, müsste dafür aber Aktivitätsnachweise vorlegen. Da ich da erst seit kurzem Mitglied bin, kann ich gerade mal fünf Wettbewerbe vorweisen in diesem Jahr -also bräuchte ich ein Schießbuch. Das habe ich zwar stets brav geführt, aber nicht abstempeln lassen.

 

Mittlerweile betrachte ich meine Frage aber als beantwortet: ein Anspruch besteht nicht, es ist aber nicht üblich, es zu verweigern.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Beau Riese:

jedoch haben mehrere Vereinskollegen mir gesagt "Diese Waffe willst Du erwerben? Vergiss es, dafür unterschreibt er Dir kein Bedürfnis.

Der muss dir auch kein Bedürfnis unterschreiben, der muss dir nur die regelmäßige Teilnahme am Schiessport bestätigen. Das " Bedürfnis " stellt der Verband aus. Das haben nur viele "Altvorderen " noch nicht begriffen bzw wollen sich dieses " Machtinstrument " nicht aus der Hand nehmen lassen............

  • Like 2
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb Beau Riese:

Da ich da erst seit kurzem Mitglied bin, kann ich gerade mal fünf Wettbewerbe vorweisen in diesem Jahr -also bräuchte ich ein Schießbuch. Das habe ich zwar stets brav geführt, aber nicht abstempeln lassen.

 

Du kannst deine Termine auch ohne Stempel angeben.

Du hast sie gemacht udn das ist die Bedingung.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb PetMan:

Der muss dir auch kein Bedürfnis unterschreiben, der muss dir nur die regelmäßige Teilnahme am Schiessport bestätigen. Das " Bedürfnis " stellt der Verband aus. Das haben nur viele "Altvorderen " noch nicht begriffen bzw wollen sich dieses " Machtinstrument " nicht aus der Hand nehmen lassen............

Stichwort: Personalunion...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Waffen Tony:

Du kannst deine Termine auch ohne Stempel angeben.

Du hast sie gemacht udn das ist die Bedingung.

Gilt das denn überhaupt? Ich mein', da könnte ja Jeder einfach was zusammenkritzeln...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Beau Riese:

 Jeder einfach was

 

Das ist die typisch deutsche Einstellung. Woanders würde erstmal die Unschuldsvermutung gelten...😗

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Kalinke:

Das ist die typisch deutsche Einstellung. Woanders würde erstmal die Unschuldsvermutung gelten...😗

Das wäre auch mir lieber, und überhaupt würde ich (nicht nur) das Waffenrecht am liebsten radikal umkrempeln. Aber ich lebe nunmal in Deutschland und kenne meine Landsleute... Ist einfach so, das kann ich nicht ändern und muss damit leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites



Gilt das denn überhaupt?
 


Habe noch nie was Gestempeltes zum Verband geschickt und hatte noch nie Probleme.

Wir machen uns das Leben schon häufig selber schwer und in dem Fall unnötig bürokratisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.9.2020 um 00:19 schrieb karlyman:

Wobei ich da mittlerweile "mild gestimmt" bin. Segel- oder Motorfliegen im Hobby-/Sportfliegerbereich z.B. können auch die wenigsten alleine machen. 

Und in der "Zweckgemeinschaft" habe ich (neben ein paar Leuten, mit denen ich nicht so kann) mehrheitlich nette Mit-Akteure, und insgesamt eine gute Gemeinschaft gefunden.  

Man muss es also nicht so negativ sehen. 

Ich würde das Schießen eher mit dem Billard spielen vergleichen: Du kaufst Dir ein eigenes Queue, und damit kannst Du entweder unter Gleichgesinnten im Verein oder ansonsten auch vereinslos ganz locker flockig im nächsten Billard-Cafe nach Lust und Laune gegen Dich selbst oder auch gegen andere spielen. So sollte das für mich auch mit dem Sportschießen sein.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb highlower:

Ich würde das Schießen eher mit dem Billard spielen vergleichen: Du kaufst Dir ein eigenes Queue, und damit kannst Du entweder unter Gleichgesinnten im Verein oder ansonsten auch vereinslos ganz locker flockig im nächsten Billard-Cafe nach Lust und Laune gegen Dich selbst oder auch gegen andere spielen.

Weiterhin:

  • Man kann mit dem Queue auch einen Einbrecher rausschmeißen.
  • Die Queues sind erheblich billiger und platzsparender als die Tische. Deswegen macht es Sinn, sich zum Betrieb von guten, soliden Tischen zu einem Verein zusammenzuschließen.
  • Man hat bei Billardvereinen eine uneingeschränkte positive und negative Koalitionsfreiheit. Man darf einem Verein beitreten, mit sechs Freunden einen neuen gründen und eintragen, auch mit weniger als sechs ohne Vereinseintragung zusammen etwas machen, kann mit seinem Verein einem Verband beitreten oder auch nicht, und man darf auch nur für sich selber üben ohne überhaupt gegen andere zu spielen (das sind dann vermutlich die Typen, die auch Patience für ein gutes Kartenspiel halten, aber jedem nach seinem Geschmack).
  • Trotz der suggestiven Form und der Verwendbarkeit als Waffe kommt einem Queue-Besitzer in der Regel niemand blöd, und behauptet, er würde damit seine Impotenz ausgleichen und/oder Schüler totschlagen wollen.
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenn Du eine Waffe beantragst, must Du ein Bedürfnis nachweisen. Das geschieht in der Regel durch einen Verein, in dem Du Mitglied bist. Dieser Verein bescheinigt Dir nun das Bedürfnis zum Erwerb einer Waffe. Das begründet er mit Deiner Teilnahme am Schießsport, indem er eine Bescheinigung darüber ausstellt. In dieser Bescheinigung muß stehen, daß Du seit 12 Monaten Mitglied im Verein bist, die beantragte Waffe zur Ausübung des Schießsportes benötigt und regelmäßig am Schießsport teilgenommen hast. Regelmäßig teilgenommen hast Du, wenn Du 12 mal regelmäßig, oder 18 mal unregelmäßig den Richtlinien Deines Verbandes entsprechend geschossen hast.

Das musst Du Deinem Verein- Verband glaubhaft nachweisen, am einfachsten durch ein Schießbuch, das der Verein anerkennt, indem er es kontrolliert und abzeichnet, es kann aber auch jeder andere Nachweis sein, den Dein Verein- Verband anerkennt.

Nun kommt ein Problem: Das Bedürfnis machst Du der Genehmigungsbehörde in der Regel eben durch eine Bescheinigung das Vereins glaubhaft. Der wird diese Bescheinigung aber nur dann ausstellen, wenn er kontrollieren kann, ob das auch geschehen ist und ob es nach den Regeln Deines Verbandes geschehen ist.

Wenn Du außerhalb des Vereins schießt und Du kannst dem Verein das nachweisen, kann er Dir das glauben, das akzeptieren und Dir die Bescheinigung ausstellen, das muß er aber nicht.

Dann hast Du ein Problem.

Da die Grundlage für das Bedürfnis, welches Dir der Verband bescheinigt , aber die Ausübung des Sportes nach den Regeln des Verbandes ist, wird er sich mit dem Anerkennen von Fremdterminen aber schwertun.

Edited by Pikolomini
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Pikolomini:

Wenn Du eine Waffe beantragst, must Du ein Bedürfnis nachweisen. Das geschieht in der Regel durch einen Verein, in dem Du Mitglied bist

Falsch. Der Verband bescheinigt.

vor 11 Minuten schrieb Pikolomini:

Dieser Verein bescheinigt Dir nun die Teilnahme am Schießsport, indem er eine Bescheinigung darüber ausstellt.

Der Verein bestätigt lediglich deine Termine des Schießens in dem Verein.

vor 12 Minuten schrieb Pikolomini:

Das Bedürfnis machst Du der Genehmigungsbehörde in der Regel eben durch eine Bescheinigung das Vereins glaubhaft.

Nein. Der Verband bescheinigt. Der Verein bestätigt ausschießlich deine Traingstermine.

vor 12 Minuten schrieb Pikolomini:

Wenn Du außerhalb des Vereins schießt und Du kannst dem Verein das nachweisen, kann er Dir das glauben und Dir die Bescheinigung ausstellen, das muß er aber nicht, dann hast Du ein Problem.

Eben nicht. Dann reichst du den Nachweis beim Verband ein weil der bescheinigt, nicht der Verein.


Und der Verein entscheidet auch nicht, ob jemand eine Waffe bekommt oder nicht.

  • Like 1
  • Important 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.