Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Floppyk

Kanada verbietet Sturmgewehre

Recommended Posts

vor 7 Minuten schrieb wietschorke:

Wie argumentieren denn Trolle?

Wie du. Sie reiten auf Dingen rum, die man ihnen bereits widerlegt hatte; sie lenken mit blöden Fragen ab.....

Andere Frage, was willst du überhaupt?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 2 Minuten schrieb matokla:

Wie du. Sie reiten auf Dingen rum, die man ihnen bereits widerlegt hatte; sie lenken mit blöden Fragen ab.....

Andere Frage, was willst du überhaupt?

Widerlegt??????? Was wurde wann widerlegt???? Ich bin nur angeunkt wurden das ist alles.Was ich hier eigentlich wollte:

Ist es eine blöde Frage wenn ich frage was jemand mit einem Strumgewehr anfangen will? Nur für den, der keine plausible Antwort darauf hat, wie Du wahrscheinlich.

Keiner wird schreiben, weil ich mich mit der Knarre in der Hand stärker fühle, weil ich mit der Knarre in der Hand das Gefühl habe mir kann keiner was. Ist genau das Selbe mit den Leuten, die sich nen Pitbull zulegen, genau die gleiche Scheiße.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb wietschorke:

Ja genauuuuuuu, ich hoffe es kommt jemand mit ner Kalschnikov und metzelt alle Familienmitglieder und Freunde von Dir damit ab. Dann erinnere Dich an Dein Geschwätz von gerade eben

Also wenn das kein meldepflichtiges Hassposting ist, dann weiss ich auch nicht mehr.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb matokla:

Andere Frage, was willst du überhaupt?

 

Das hatte ich ihn sinngemäß weiter oben auch schon gefragt, als ich ihm dargelegt hatte, dass wir legalen zivilen Waffenbesitzer hier keine Sturmgewehre haben bzw. nutzen.

Vielleicht antwortet er ja auch noch drauf, wer weiß.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 2 Minuten schrieb karlyman:

 

Das hatte ich ihn sinngemäß weiter oben auch schon gefragt, als ich ihm dargelegt hatte, dass wir legalen zivilen Waffenbesitzer hier keine Sturmgewehre haben bzw. nutzen.

Vielleicht antwortet er ja auch noch drauf, wer weiß.

Das habe ich bereits, vielleicht findest Du die Stelle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 3 Minuten schrieb SDASS_Nico:

Also wenn das kein meldepflichtiges Hassposting ist, dann weiss ich auch nicht mehr.

Das sollte ihm nur die ... seiner Aussage verdeutlichen sont nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb wietschorke:

Das sollte ihm nur die ... seiner Aussage verdeutlichen sont nichts.

Das mag sein, dennoch wünschtest du Menschen den Tod.

Wie würdest du diesen Umstand bezeichnen?

"Ich hoffe" hat doch einen anderen Sinngehalt als "Stell dir vor, es würde".

Edited by SDASS_Nico
  • Like 1
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Gerade eben schrieb SDASS_Nico:

Das mag sein, dennoch wünschtest du Menschen den Tod.

Wie würdest du diesen Umstand bezeichnen?

Also gut, da habe ich überzogen reagiert. Entschuldigung! (Ernst gemeint)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb wietschorke:

 Die gilt nicht für diese "Sturmstilwaffen", da haste recht. Ich wa rbei den "echten" Sturmgewehren.

 

vor 27 Minuten schrieb wietschorke:

Welches Strumgewehr ist denn geeignet zur Signalgebung, zur Jagd, zur Distanzinjektion oder zur Markierung?

Reicht das?

Ausserdem braucht man schon Chuzpe, um in der Rubrik Messer und Blankwaffen wg. Rechtlichem die selben Leute um Rat zu fragen, die man ein Thema weiter als schiesswütige Waffennarren und sich selbst als Bessermenschen hinstellen möchte.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Gerade eben schrieb matokla:

 

Reicht das?

Ausserdem braucht man schon Chuzpe, um in der Rubrik Messer und Blankwaffen wg. Rechtlichem die selben Leute um Rat zu fragen, die man ein Thema weiter als schiesswütige Waffennarren und sich selbst als Bessermenschen hinstellen möchte.

Ja genau ich habe alle als schiesswütige Waffennarren bezeichnet, mit der Frage wozu man Sturmgewehre braucht. Ja genau ich bin viiiiieeeeel besser als ihr alle weil ich anders denke in Punkto Waffen... jaaa genau. Mit den Argumenten kann ich alles und jeden niederreden. Vielleicht lösche ich meinen Account, dann brauch sich der Admin nicht darum zu bemühen. Wo zum Teufel bin ich da nur gelandet??? Von allen Foren in denen ich unterwegs bin, ist diese hier das mit den engstirnigsten Nutzern. Ich hoffe, das ist nur Zufall...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@wietschorke

 

Also jeder darf eine Meinung haben, aber eventuell ist es nicht klug wenn du hier direkt so rum polterst mit deiner gegenläufigen Meinung. Es gibt leider immer wieder Leute die keine Waffen mögen und dann hier erscheinen um Streit zu provozieren. 

 

Wenn du sachlich darüber diskutieren willst ob Sturmgewehre in Deutschland erlaubt sein sollten dann musst du dich erst mal genau mit dem Waffengesetz beschäftigen. 

Sturmgewehre und so genannte vollautomatische Waffen sind in Deutschland generell verboten. 

Jeder Sportschütze, Jäger, Sammler muss bei der ersten Waffe und auch Jahre später noch nachweisen das er befähigt ist und auch einen Grund hat eine Sportwaffe zu besitzen. 

 

Die Zahl der Straftaten mit diesen legalen Waffen ist marginal gering. Grob geschätzt 99% aller Straftaten werden mit illegalen Waffen begangen. 

 

Dein Argument dass du es jemandem vorhalten wirst was er hier schrieb weil jemand mit einer (nur illegal zu besitzenden) Kalaschnikov (Da Vollautomat) seine Familie niedermetzelt kann daher bei Sachkundigen Leuten nur belächelt werden weil es sachlich und fachlich falsch ist und die ganz große Runde durch den Polemiktopf geschwommen ist. Vom guten Anstand mal ganz zu schweigen, denn dieses Niveau ist nunmal unterste Schublade, auf diesem Niveau kann man nicht diskutieren.

 

Die Gefahr in Deutschland 6 Richtige im Lotto zu bekommen ist größer als die Gefahr erschossen zu werden von einer legalen Waffe (Suizid mit eingerechnet).

Durch illegale Schusswaffen ist die Gefahr wohl geschätzt 100mal höher.

 

Als Autofahrer / Fußgänger müsstest du statistisch erst knapp 250mal tödlich verunglücken bevor du durch eine legale Waffe getötet wirst oder dich selbst richtest. 

 

Im Zuge der Maxima wäre ein Verbot von Autos, Fahrrädern, elektrische Maschinen, Küchenmessern und Fäusten sinnvoller um möglichst viele Menschen zu retten, danach können wir auch über die Waffen reden wenn es dich stört. 

 

Alle Zahlen sind auf Deutschland bezogen und in kurzer Zeit grob überschlagen. Sie müssten für nachhaltige Argumentationen validiert werden. Die Größenordnungen sollten aber passen. 

 

 

 

 

  • Like 6
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb wietschorke:

Das habe ich bereits, vielleicht findest Du die Stelle

 

Damit meinst du vermutlich deine Aussage, Zitat:

"Ich bin kein Troll, sondern ein Mensch mit eigener Meinung. Die gilt nicht für diese "Sturmstilwaffen", da haste recht. Ich wa rbei den "echten" Sturmgewehren."

 

Dann frage ich mich, über was du mit der Aussage "niemand braucht ein Sturmgewehr" hier noch groß herumdiskutieren willst...

 

Richte deine Aussage (oder Frage...?) dann doch einfach und zutreffend an die, welche tatsächlich die "echten Sturmgewehre" haben und verwenden.

Guter Adressat könnte in D das Bundesministerium für Verteidigung sein, sowie spezielle Dienststellen der Bundes- und der Landespolizeien.

Diese freuen sich sicher über Post von dir.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb wietschorke:

Vielleicht lösche ich meinen Account, dann...

Beste Idee die Du jemals hattest und haben wirst!!! Aber aufgrund deines Types wirst du es nicht machen - sondern weiter unverstanden, erfolglos und frustriert als "armes Opfer" durch die Foren und erst recht durch Dein Leben ziehen.

 

Du tust mir leid.

 

vor 17 Minuten schrieb wietschorke:

Also gut, da habe ich überzogen reagiert. Entschuldigung!

Zu spät... Grandioser Start - dir fehlt es aber an allem, daher hilft ein Neustart und die Gelobung von Besserung nicht. Du wirst es auf absehbarer Zeit nicht schaffen.

 

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb 2stroke:

@wietschorke

Als Autofahrer / Fußgänger müsstest du statistisch erst knapp 250mal tödlich verunglücken bevor du durch eine legale Waffe getötet wirst oder dich selbst richtest.

 

Du hast die Kugelschreiber vergessen. In Deutschland ist es 50mal wahrscheinlicher durch ein verschlucktes Kugelschreiber-Bauteil zu sterben als durch Schusswaffen.

 

Davon abgesehen:

@Moderator: Ich beantrage hiermit den Troll-User irgendwie auf eine Trollwiese zu verschieben und den Sturmgewehr-Thread zu bereinigen. Er hat offensichtlich den Zweck dieses Forums nicht verstanden, er beleidigt und bedroht Mitleser, spricht herablassend über Polizisten (Zitat "Polente"), argumentiert nicht faktenorientiert und kann andere Meinugen nicht aushalten.

 

Vielen Dank.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb karlyman:

Richte deine Aussage (oder Frage...?) dann doch einfach und zutreffend an die, welche tatsächlich die "echten Sturmgewehre" haben und verwenden.

...und auch gern mal irgendwo liegen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gegenwind in einem Waffenforum bezüglich Anti-Waffen-Meinungen. Wer konnte denn das bloß ahnen?

 

@wietschorke

Definiere doch mal bitte, was ein Sturmgewehr überhaupt ist.

Edited by Raiden
  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles gut. Auf Grund des netten freundlichen Wunsches zur Tötung von Angehörigen eines Mitforisti werden sich ziemlich sicher demnächst die Strafverfolgungsbehörden mit dem Herrn beschäftigen und ein Auskunftsersuchen an den Forenbetreiber richten. Wäre ich der mit dem Wunsch bedachte Nutzer gäbe es allein auf Grund dessen eine Strafanzeige. Ich kenne jemanden sehr gut, der das durchexerzierte. War ähnlich gelagert wie hier. Der vermeintliche Anomymling wurde eines Besseren belehrt und es gab für ihn 120 Tagessätze wegen §111 StGB.

 

Nebenbei bemerkt gibt es sicher schon gerichtsverwertbare Sicherungen der Aussagen. Accounts rückstandsfrei löschen ist nämlich nicht möglich. Nirgends. In keinem System dieses Planeten. Anmeldename, IP-Adresse reichen vollkommen aus um der Staatsanwaltschaft die benötigten Informatioen zu geben.

  • Like 2
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht hat sein Betreuer Urlaub. Könnte ich verstehen das der den braucht.

Wer sich angesprochen fühlt ist gemeint.

Ich muss jetzt meine  Sturmwaffen beim Wetterdienst melden: Orkanwarnung.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb Raiden:

Definiere doch mal bitte, was ein Sturmgewehr überhaupt ist.

Sagt doch der Name. Ein Gewehr welches man auch bei starkem Wind noch schießen kann. Im Unterschied zum Beispiel zu Kleinkalibergewehren.

 

Auch die anderen hier genannten Gewehre definieren sich durch ihren Namen: Assult Rifle = Angriffsgewehr = Gewehr welches von Soldaten beim Angriff benutzt wird. Erkennt man daran das der Lauf nach Vorn zeigt. Im Unterschied zu Gewehren mit gezogenem Lauf. Das sind Gewehre die man beim Rückzug hinter sich her zieht, also eine Verteidigungswaffe.

  • Like 8
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde ihn gerne auf eine sachliche, logische Ebene bringen... und dann sehen, was übrig bleibt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@wietschorke

In meiner Heimat Schweiz bewahren immer noch viele Angehörige der Armee ihr Sturmgewehr Zuhause auf und es passiert damit praktisch nichts schlimmes. Davon gibt es noch etliche Leute die Abwandlungen in nur Einzelfeuer als sog Halbautomaten besitzen bei uns. Auch die halbautomatischen Versionen des AK 47/74 oder des M16/M4 als AR 15 sind beliebt. Ob man sowas brauchen muss oder will, soll jeder selber entscheiden. Im Prinzip braucht man ja auch keine Harley Davidson, eine Vespa tut es ja auch, etwas vereinfacht als Vergleich ausgedrückt!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sturmgewehre verschiessen genau die gleiche Munition wie zb ein Repetierer. Damit kann man den Blödsinn vom speziell tötenden Stg schon einmal vergessen.

 

Definitionsgemäß sind das Vollautomaten eh in allen Ländern verbotene Waffen.  Bleiben dann so Sachen wie der Anschein übrig, aber wenn jemand meint weil ein Gewehr schwarz ist, einen Pistolengriff hat oder eine Einschibeare Schultschütze würde es ganz speziell töten dann ist der ein Vollidiot der von nichts eine Ahnung hat. Und hier haben wir ein Prachtexemplar.

 

Remington carabine à répétition 700ADL,

 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d2/Stag2wi.jpg

 

Oben gut, unten böse. Gleiches Kaliber

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hätte schon gern eins.

Und die passende Freiluftschießanlage gleich dazu. Stelle ich mir sehr unterhaltsam und lehrreich vor. 

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb wietschorke:

Ja genauuuuuuu, ich hoffe es kommt jemand mit ner Kalschnikov und metzelt alle Familienmitglieder und Freunde von Dir damit ab. Dann erinnere Dich an Dein Geschwätz von gerade eben

Um einmal weiter im Sinne der Forenkultur Dich ernstzunehmen und in der Hoffnung, dass das eine nicht so gemeinte Entgleisung war (und der Adressat auf eine durchaus verständliche Anzeige verzichten möge):

 

Praktisch alle derartigen Morde mit Feuerwaffen überhaupt, insbesondere aber mit Langwaffen und insbesondere in der deutschen Geschichte, waren staatliche oder staatlich organisierte Veranstaltungen. Sollte irgendjemand und seine Familie mit einer Langwaffe, ob - um das Unsinnswort weiter zu verwenden- im "Sturmstil" oder nicht, abgemetzelt werden, dann ist sehr wahrscheinlich, dass der Täter Uniform trägt oder jedenfalls einen Dienstausweis besitzt. Alleine in meiner Biographie finden sich Dinge, für die man von 1933 bis 1989 jedenfalls in Teilen Deutschlands genau damit rechnen konnte. Einmal abgesehen davon, dass die "Sturmstilwaffen" in der Tat extrem vergnügliche Spiel- und Spaßgeräte sind, ergibt sich daraus doch eher die Frage, ob es weise ist, dass ausgerechnet die Bevölkerungsgruppe, die historisch praktisch alle Morde mit Langwaffen begangen hat, nämlich Leute in Uniform, ein Monopol darauf haben sollte. (Bevor ich falsch verstanden werde: Das heißt überhaupt nicht, dass ich Leute in Uniform prinzipiell für krimineller oder amoralischer hielte als andere Leute, aber mit einer etablierten Kommandohierarchie, der Peitsche der Bestrafung für Ungehorsam und dem Zuckerbrot von Fronturlaub und Auszeichnungen lassen sie sich ganz offensichtlich viel leichter zu Morden anstiften als einzelne Bürger, die nicht in eine solche Hierarchie eingebunden sind.)

 

Um nur einmal das augenfälligste Beispiel aus der deutschen Geschichte zu nehmen: Im Geschichtsunterricht kommen erstaunlicherweise trotz aller auf das Thema Nazideutschland verwandten Zeit Details zum Holocaust erstaunlich wenig vor. Man denkt an Auschwitz und man denkt an Gaskammern. Das liegt aber daran, dass es bei Auschwitz wenigstens eine nennenswerte Zahl Überlebender gab, und ein Lager, das auch nach dem Krieg noch stand. Die deutschen Einsatzgruppen haben aber schon vorher ähnliche Opferzahlen erreicht, bei denen die Opfer erschossen wurden. Die Zahlen sind mangels Dokumentation nicht ganz klar, gehen aber wohl mindestens ins Siebenstellige. Dann nehmen wir einmal die amerikanischen Zahlen zu Tötungsdelikten mit Gewehren (also die Zahlen zu meinen Ungunsten aus einem Land, wo die Waffen viel leichter zu erwerben sind als in Deutschland, mit der Grenze zu Mexiko und ihren Problemen, nicht auf legal besessene Waffen beschränkt, und auch nicht auf "Sturmstil") - das sind so 300 im Jahr, wären in Deutschland also auf die Bevölkerung umgelegt rund 75. Selbst bei "amerikanischen Verhältnissen" bräuchten Zivilisten deutlich mehr als zehntausend (!!) Jahre, um auf ähnliche Anzahlen von Tötungsdelikten mit Gewehren zu kommen wie die Einsatzgruppen - im Wesentlichen Polizisten, die zu alt für die Front waren, usw. - in runden zwei Jahren. Damit ist die Frage doch eher, wie man es rechtfertigen kann, dass Zivilisten keine brauchbaren Langwaffen haben, nicht, wie man es rechtfertigen kann, dass sie welche haben. Noch mehr zuungunsten des "Gewaltmonopols" würden die Zahlen, würde man auch die Morde hineinrechnen, bei denen die Opfer mit Langwaffen zu einer anderen Tötungsart getrieben wurden - dazu sind die Nazi dann übergegangen, weil es den Mördern psychologisch zu viel wurde und auch die Beseitigung derartiger Zahlen von Leichen schwierig wurde. Für diese Morde gab es dann später für einige der Beteiligten Freiheitsstrafen im Bereich von einigen abgesessenen Jahren, was sich auf bestenfalls einige Stunden Haft pro Mord umrechnet. Das "Gewaltmonopol" sühnt also selbst nach Wiederherstellung des Rechtstaats solche Morde nicht, sondern verhöhnt eher noch die Opfer.

 

Dieses Beispiel ist das augenfälligste aber keineswegs das einzige: Allein in der jüngsten europäischen Geschichte braucht man nur an die Mauer zu denken, oder daran, dass im ehemaligen Jugoslawien Gruppen, die ihre Waffen im Rahmen von "Friedensplänen" abgegeben hatten, dann erfuhren, dass es im Gegenzug dafür keineswegs einen Schutz vor Ausmordung gab sondern deren einseitige und nicht mehr auf Widerstand treffende Durchführung. Von den Vorgängen in Russland, China, Kambodscha usw. will ich gar nicht anfangen.

 

Und da soll der brave Bürger, der ein Gewehr zum Spaß und/oder zum Heimschutz hat, das Problem sein?

  • Important 8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade, nun habt ihr ihn verärgert. Wurde doch gerade erst lustig.

 

vor 5 Stunden schrieb wietschorke:

Meine Absicht ist/war es nicht zu stänkern, ich hbae lediglich eine andere Meinung Waffen gegenüber.

Hier war doch schon alles gesagt:

 

vor 5 Stunden schrieb wietschorke:

eine andere Meinung Waffen gegenüber

Aha. Doch nicht nur dem Sturmgewehr gegenüber...

 

Informiere dich erstmal bevor du irgendwelche aufgeschnappten Stammtischparolen weiter trägst.

 

Ich hab mal gelernt: Fachleute nutzen Fachbegriffe.

 

Aber damit du noch was lernst:

 

Wir haben hier Halbautomaten, für diese gibt es vom Bundesverwaltungsdingens genehmigte Sportordnungen. Darin findest du die Gründe, warum man so etwas hat.

 

Quizfrage: .22lfb auch verbieten? Nutzt(e) der KGB gerne mit Schalldämpfer. Auch Ultra Atom Böse...

 

Achtung, .22lfb hat fast den gleichen Geschossdurchmesser wie bei einem „Sturmgewehr“... aber nur fast.


Have fun, für den Rest gilt G.I.D.F.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.