Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Floppyk

Kanada verbietet Sturmgewehre

Recommended Posts

Posted (edited)

Die Kommentarsektion spricht mal wieder Bände.

Edited by Raiden
  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder ein Land mehr, wo man keinen Urlaub machen machen muss... Neuseeland+Kanada. 15-20k gespart.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb Raiden:

Die Kommentarsektion spricht mal wieder Bände.

Leider größtenteils Bullshit, die Indoktrination per Milliarden-Euro-Zwangsgebühren wirkt anscheinend. Es gibt viele menschliche Papageien: Leute, die Nachplappern ohne Nachdenken.

 

Zu Kanada habe ich hier im Forum ein Zitat gelesen, wonach es ein "grandfathering regime" (= Bestandsschutz) geben wird. Wenigstens ein kleiner Trost für die entsprechenden Kanadier. Inwieweit das tatsächlich kommen wird, weiß ich nicht.

Edited by mwe
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb mwe:

Leute, die Nachplappern ohne Nachdenken.

Die Corona Krise ist doch das beste Beispiel.

  • Like 7
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Raiden:

Die Kommentarsektion spricht mal wieder Bände.

Leider auch ein paar dabei, die angeben, dass sie Jäger seien, das Verbot aber dennoch begrüßen...:bump:

  • Like 1
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Balrog76:

 Jäger seien, das Verbot aber dennoch begrüßen...:bump:

Verkauft für 30 Silberlinge. Oder mal halt was in´s Mikrofon gesabbelt.

Evtl. auch schlichtweg erfunden. Der  Mainstreampresse ist alles zuzutrauen.

  • Like 5
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 24 Minuten schrieb mwe:

 Leute, die Nachplappern ohne Nachdenken.

 

 

Allein die Wortwahl ist reine Stimmungsmache.

Erstens wissen die ganzen Experten, Schreiberlinge und Papageien überhaupt nicht, was ein Sturmgewehr überhaupt ist und zweitens tauchen in der Verbotsliste auch Waffen wie das Mini-14 oder ein Cx4-Karabiner auf - alles andere als Sturmgewehre, sie passen nicht einmal in den Anti-Waffen-Begriff 'Assault Weapon'.

Schlicht und ergreifend ein Halbautomatenverbot mit gleichzeitiger Volksverblödung/Propaganda.

Edited by Raiden
  • Like 4
  • Important 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

mir gefallen immer Kommentare mit solchem Inhalt um andere Menschen anzusprechen, wie zB. 

"ich wüsste nicht, warum, verstehe nicht, das erschließt sich mir nicht, warum nicht, aber, wenn".............

 

Fresse halten.jpg

 

 

  • Like 8
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Die Kommentare sollte man wirklich nicht lesen.

Lauter Irrlichter, die ziellos durchs Netz streifen und

ihre Bildungslücken offen zur Schau stellen.

Hauptsache irgend etwas in die Tastatur hämmern,

sei es noch so blöde. Heute die "Waffennarren" morgen

der Wolf, übermorgen die bösen Kapitalisten.

 

Edited by subjella
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb subjella:

Die Kommentare sollte man wirklich nicht lesen.

Tue ich auch nicht, ist vermutlich auch besser für den Blutdruck...

 

Wie schon mal erwähnt, nutze ich den ganzen GEZ-gepushten Dreck nicht, weder per Radio noch durch Fernsehen oder online. 

 

 

vor 9 Minuten schrieb subjella:

Lauter Irrlichter, die ziellos durchs Netz irren und

ihre Bildungslücken offen zur Schau stellen.

Hauptsache irgend etwas in die Tastatur hämmern,

sei es noch so blöde. Heute die "Waffennarren" morgen

der Wolf, übermorgen die bösen Kapitalisten.

 

 

Davon gibt es aber leider mittlerweile viel zu viele, Dauerbeschuss durch gleichgeschalteten Staatsfunk wirkt (das wusste schon Goebbels...).

 

Guck dir nur Wahlergebnisse an, oder die ganzen Idioten , die permanent mit Gesichtsmaske auf der Straße rumlaufen, obwohl sie es gar nicht müssten.

Früher haben auch mal Leute Masken tragen müssen, das waren die Sklaven...

 

Sicher gibt's auch welche, die die Sklavenmaske freiwillig tragen und dafür auch noch viel Geld bezahlen, das ist aber ein anderes Thema...🤪

Ich für meinen Teil trage meine höchstens beim unmittelbaren Einkauf und auch da geht sie mir schon mächtig auf den Sack...

  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Wauwi:

Ich für meinen Teil trage meine höchstens beim unmittelbaren Einkauf und auch da geht sie mir schon mächtig auf den Sack...

Damit bist du nicht allein!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb subjella:

Damit bist du nicht allein!

In Kanada? 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenn ich mir diese Waffenliste mit den Verbotsplanungen in Kanada mal genau anschaue, frage ich mich, was das geplante Verbot sämtlicher Waffen mit mehr als E0 10.000 Joule soll...  ?

Das hat ja mal mit sogenannten "assault weapons" gar nix zu tun...

Ich selbst kenne aus dieser Liste nicht eine einzige Waffe, vermutlich sind das alles Großwild-Jagdbüchsen. Die Waffen in dieser Kategorie, die mich interessieren würden, fehlen hier allesamt.

Die waren wahrscheinlich auch bisher schon in Kanada (wie auch hierzulande) tabu für den Untertan...

Aber mit solchen Dingen reißt sich die Obrigkeit selbst die Maske vom Gesicht, nämlich dass ihr ganzer Verbotswahn aber auch gar nichts mit Schutz der Bevölkerung vor Amokläufen oder Terror zu tun hat...

 

Vor was die Angst haben, dürfte klar sein.

 

Auch dieser Spruch in Kanada von einem der Oberen spricht Bände, sinngemäß dass der Bürger keine "assault weapons" braucht, um Rehe zu jagen.

Womit er ja gar nicht so Unrecht hat...

 

56595652_2nd2.jpg.08df0bfba4b5f2b7aa52c1eec8984896.jpg

  

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen...

Edited by Wauwi
  • Like 5
  • Important 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb Wauwi:

Wenn ich mir diese Waffenliste mit den Verbotsplanungen in Kanada mal genau anschaue, frage ich mich, was das geplante Verbot sämtlicher Waffen mit mehr als E0 10.000 Joule soll...  ?

In Kalifornien haben sie sich auf die .50 BMG eingeschossen, und da haben findige Leute, denen das nicht passt, diesem Wunsch halt dahingehend entsprochen, dass sie etwas kleinere Kaliber mit etwas mehr Energie und modernerer Ballistik nehmen. Das ist dann offenbar auch wieder nicht recht.

 

Die Deliktrelevanz ist bei Langwaffen allgemein minimal. Bei den großen Langwaffen ist sie praktisch Null. (Rein auf den Besitz bezogene Delikte einmal ausgenommen, aber die können wohl kaum als Rechtfertigung für Verbote herhalten.) Selbst bei Straftaten, bei denen sie verwendet werden, passiert das normalerweise in einem Kontext, wo eine Kurzwaffe oder eine nahezu beliebige Landwaffe es auch täten. Der Verbrecher nimmt, was er einfach bekommen kann. Wenn er die Auswahl hat, nimmt er entweder, was er aus einem Rap-Video kennt, oder was sich leicht verstecken lässt.

 

Dass jemand wirklich schießen kann, kommt weder in der Vorstellungswelt von Linken noch in der von Kriminellen überhaupt vor. Bei der Ermordung Detlev Rohwedders haben sie ja spekuliert, der Schütze hätte ein solcher Experte sein müssen, dass er eine militärische Scharfschützenausbildung im Ostblock gehabt haben müsse. Das waren, wenn ich mich recht entsinne, 60 Meter, von einem Stuhl, ein Treffer bei drei Schuß. Das geht mit einer Pistole...

 

Ich glaube, was die "Sturmstilwaffe" zur Sturmstilwaffe macht, ist genau das was die Verfassung der Vereinigten Staaten (wie früher auch in Großbritannien, Württemberg, usw.) speziell schützen will: Dass die friedlichen, braven Bürger, die mit ihren Waffen umgehen können, vielleicht besser als staatliche Kräfte, sich plausibel zur Wehr setzen könnten, auch nur als theoretische Perspektive. Die gleichen Leute werden auch arg sauer, wenn man die Geschichte des Gefechts von Lexington und Concord (erste militärische Auseinandersetzung im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg) überhaupt nur erzählt. Es gibt darum bei den Amis eine Organisation, die genau das macht: Project Appleseed. Da bekommt jeder, der es will, an einem Tag die Grundlagen des traditionellen Gewehrschießens mit Schlinge beigebracht und die Geschichte von Lexington und Concord erzählt, zusammen mit der Aufforderung, darüber nachzudenken.

  • Like 4
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Valdez:

Verkauft für 30 Silberlinge. Oder mal halt was in´s Mikrofon gesabbelt..

Ich glaube nicht, dass die gekauft sind. Mir sind auch in Amerika schon genug Leute begegnet, die Spaß daran haben, Tontauben oder gar ausgesetzte zahme Vögel mit der Italoflinte zu schießen, aber meinen, kein Mensch solle ein AR oder eine Kaschi haben. Normalerweise ist das keine sehr reflektierte Meinung, und wenn man nach Gründen nachhakt, läuft es darauf heraus, dass sie vor letzteren irgendwie unreflektiert Angst haben, sie nur mit einigen spektakulären (und auf das Spektakuläre angelegten) Straftaten in Verbindung bringen, usw.

  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß eigentlich jemand, wie diese Aktion hier wirklich abgelaufen ist, bzw. was die genauen Vorfälle waren ?

 

https://www.rnd.de/politik/michigan-usa-corona-wutburger-und-rechte-demonstranten-sturmen-mit-waffen-ein-parlament-EMH6JJ3ONJEKHPD4ZONXKJ5QLE.html

 

Dieser Artikel entspricht ja mal wieder dem üblichen linksgrün versifften Gutmenschennarrativ: Böse Rechte mit Maschinengewehren gegen die Demokratie, Hetze gegen Donald Trump, usw...

 

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass bewaffnete gewaltbereite Leute in den USA ohne weiteres in ein Parlamentsgebäude eindringen können und keine Reaktion seitens der Polizei o.ä. erfolgt...

 

Vielleicht haben sie ja nur offen ihre Halbautomaten provozierend getragen, was in manchen Bundesstaaten scheinbar legal ist, während sie der Debatte beigewohnt haben...? Auch das kann ich mir in den USA in öffentlichen Gebäuden nicht vorstellen, dass das legal ist.

 

Aber weltweit gibt es wieder eine Schlagzeile "rechte Irre, stürmen das Parlament mit militärischen Waffen..."

 

Und er deutsche Medienkonsument nimmt alles unreflektiert auf, ohne mal eine einzige Frage zu stellen...

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Wauwi:

Weiß eigentlich jemand, wie diese Aktion hier wirklich abgelaufen ist, bzw. was die genauen Vorfälle waren ?

Haben wir schon. Die haben ihr Demonstrationsrecht wahrgenommen. Wegen strömenden Regens haben sich vielleicht welche beim Corona-Fiebermessen an der Tür vorbeigedrängelt. 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin gespannt wann sich hier unsere Politiker dazu äußern werden was in Kanada passiert ist, gibt es denn nur noch Idioten auf der Welt.

Alleine schon : " Sturmgewehre. 1500 Modelle und Varianten von Waffen im Militärstil, die nur einem Zweck dienen " ist totaler Blödsinn

wie die sich in Kanada drüber äußern, oder es wird darauf hinauslaufen wie hier in der BRD " Anscheinswaffen " !

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Was mir große Sorgen macht ist, dass derzeit überall in der "freien" Welt Regierungen mit Verordnungen massiv in das Leben und Grundrechte der Menschen eingreifen, ohne dass es dazu parlamentarische Debatten gab. Einfach so, der Herrscher unterschreibt und dann gilt das ab sofort.

 

Eine sehr bedenkliche Entwicklung die an vordemokratische Zeiten erinnert.

Edited by Fyodor
  • Like 10
  • Important 10

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die "ehemaligen" britischen Gebiete würde ich nicht als "frei Welt" bezeichnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier in Deutschland ist es doch derzeit nicht anders. Nur nicht im Waffenrecht.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Fyodor:

derzeit nicht anders

Wann war es denn "anders". Muss schon sehr lange her sein....ca. 20 Jahre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Fyodor:

Hier in Deutschland ist es doch derzeit nicht anders.

Hätten wir doch nur eine Einrichtung, die die Verfassung schützen würde, einen "Verfassungsschutz" oder so...

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb sniper-k98:

Wann war es denn "anders".

Regierung per Verordnung im Wochentakt? Das kenne ich tatsächlich noch nicht.

 

vor 14 Minuten schrieb rwlturtle:

Verfassungsschutz

Leider haben wir nur eine Behörde für Staatssicherheit. Die Verfassung, die ja den Bürger vor dem Staat schützen soll, wird bei uns von eben jenem Staat "geschützt".

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.