Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Guest

Was wird für die Wiedereröffnung der Schießstände getan?

Recommended Posts

Guest
vor 1 Stunde schrieb gunvlog:

 

Ich finde das mittlerweile peinlich.

Warum so abschätzig? Ich gehe auch nicht "ballern", sondern schießen. Ich denke, dass wir, falls wir einfach nur abwarten, als letztes wieder unserem Sport nachgehen können. Dabei ist beim Schießsport, anders als beispielsweise im Fitnessstudio, eine Ansteckungsgefahr einfach zu minimieren.Wer nicht Vorschläge macht, kriegt nichts. Darum geht es hier. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Harry Callahan:

Ja - feel free. Das Problem ist, dass die Exekutive Dich wahrscheinlich daran hindern wird, den Verein zu öffnen. Dann kannst Du Dich gerne klagenderweise an die Judicative wenden, aber da die alle den Betrieb dramatisch reduziert haben, bekommst Du in 3 Jahren ein Urteil, dass die Schließung des Vereins rechtswidrig war. Das Urteil kannst Du Dir dann einrahmen und aufhängen. 

 

Apropos Willkür - Wer sagt denn, dass ein Kurzwaffenmagazin mit 21 Schuß gefährlicher ist, als eins mit 20 Schuß. Willkür. Warum durfte bis zur letzten Reform jemand der vor mit den Autoführerschein gemacht hat, eine 125er fahren und ich wegen ein paar Monaten nicht? Willkür. Unser ganzes System ist voll davon. 

Oha, da hat aber einer den totalen Durchblick! Wie fein, hattu gut temacht. Als ob (die meisten) das nicht selbst wüssten. Aber hier einen mit Gewäsch zuschwallern, bravbrav.

Warum bist du nicht Regierungsberater?

Oder bist du bereits?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Harry Callahan:

Ja - feel free. Das Problem ist, dass die Exekutive Dich wahrscheinlich daran hindern wird, den Verein zu öffnen. Dann kannst Du Dich gerne klagenderweise an die Judicative wenden, aber da die alle den Betrieb dramatisch reduziert haben, bekommst Du in 3 Jahren ein Urteil, dass die Schließung des Vereins rechtswidrig war. Das Urteil kannst Du Dir dann einrahmen und aufhängen. 

 

Apropos Willkür - Wer sagt denn, dass ein Kurzwaffenmagazin mit 21 Schuß gefährlicher ist, als eins mit 20 Schuß. Willkür. Warum durfte bis zur letzten Reform jemand der vor mit den Autoführerschein gemacht hat, eine 125er fahren und ich wegen ein paar Monaten nicht? Willkür. Unser ganzes System ist voll davon. 

Ich fasse nochmal deinen Erguss inhaltlich zusammen:

Mimimi, die Anderen spielen unfair, kann man aber nichts dran machen buäh !

Zu anderen Zeiten wäre sowas als Defätismus und wkzersetzung gewertet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 31 Minuten schrieb Piteraq:

Warum so abschätzig? Ich gehe auch nicht "ballern", sondern schießen. Ich denke, dass wir, falls wir einfach nur abwarten, als letztes wieder unserem Sport nachgehen können. Dabei ist beim Schießsport, anders als beispielsweise im Fitnessstudio, eine Ansteckungsgefahr einfach zu minimieren.Wer nicht Vorschläge macht, kriegt nichts. Darum geht es hier. 

Uns wird nichts anderes übrig bleiben, als abzuwarten.

 

haben die Verbände jemals etwas gemacht, dass hier vorgeschlagen wurde? Eher nicht und sie werden es nicht machen.

 

Sie werden sich nach dem richten, was die Regierung sagt und fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gunvlog:

Jetzt mal im ernst, gerade mal vier Wochen dürfen wir nicht auf den Stand.

ok, ist bitter aber es gibt ein Leben und Aktivitäten abseits des Schießstandes.

 

 

Sorry Ken, 

aber das ist vll. bei Dir so. Aber es gibt auch andere. Nämlich die neben ihrem Job und der lieben Familie genau noch eine Sache richtig pflegen. Nämlich ihr Hobby.

Und für die ist es unter Umständen nicht nur das Schiessen oder ballern wie Du Dich ausdrückst. Denn Schiessen geht nun mal für den gemeinen Sportschützen nur auf einem abgenommenen Stand. Und dieser muss auch erhalten werden. Das macht sich nicht von alleine. Aber über das sehen die „Eingemieteten“ immer hinweg.

Und das geht während dieser bescheuerten Regelungen auch nur im ganz beschränktem Maß. Die nächste Regelüberprüfung kommt mit Sicherheit und es ist immer was zu tun. Und ums mal auf bayerisch zu sagen: Alleine schaust da nem Deppen gleich.

Aber das nur aus meiner beschränkten Sicht.

 

Und ja, ich hab Entzug, vom Schiessen, von meinen Vereinskameraden und allem anderen was mit meinem tollen (einzigen) Hobby zu tun hat. Denn ich möchte nicht viele Hobbies mit dem halben Arsch machen, sondern eines und das aber mit Herzblut!

  • Like 10

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Piteraq:

Vom BDS erhalten:

 

"Heute ging bezüglich Wiederöffnung von Schießständen / Aufnahme des Schießbetriebs zumindest auf Vereinsebene ein Schreiben des BDS an die Innenminister der Länder.

Das Schreiben beinhaltet auch die Bitte auf eine Ausnahmeregelung bezüglich der Absolvierung von regelmäßigen Schießübungen für den Zeitraum der Schließung der Schießanlagen wegen Corona.

Sollten wir – was wir hoffen – eine Ausnahmeregelung erhalten, so werden wir Sie selbstverständlich informieren."

 

Ob das etwas bringt, wir wollen es hoffen.. Sehr verwirrt bin ich über den Passus, dass man erhofft, dass es eine Ausnahmeregel zum Bedürfniserhalt gibt. Davon bin ich ausgegangen - wie, verdammt nochmal soll man schießen, wenn die Stände zu sind?

Leider gibt es immer wieder Egoisten die ihr Vergnügen über das Wohl der Allgemeinheit stellen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Davon sitzen ganz viele in der Politik.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau das ging mir auch sofort durch den Kopf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gunvlog:

Jetzt mal im ernst, gerade mal vier Wochen dürfen wir nicht auf den Stand.

Das ist doch bei jedem anders.

 

Ich war Mitte Februar das letzte mal auf dem Stand, davor das letzte mal Anfang Januar. Unser Verein hat keine eigene Anlage, ich fahre eine Stunde nach Philippsburg zum schießen. Ich habe bereits jetzt fast 50 Wettkampfteilnahmen verpasst, und mein geplanter Munitionsverbrauch dieses Jahr ist bereits um über 2500 Schuss gesunken.

 

Auch wenn der Grund nicht so toll ist, genieße ich die Zeit mit meinen Töchtern sehr. Aber zwei kleine Kinder sind auch sehr anstrengend, und ich und meine Frau bräuchten Mal eine Auszeit DAVON. Kita ist zu, Spielplätze sind zu, Park ist zu, Oma darf nicht besucht werden, wir laufen seit Wochen täglich die selbe Strecke. Die Große will schon gar nicht mehr raus weil es immer gleich ist. Aber mit dem Wirbelwind in einer mittlerweile auch schon überhitzten Dachgeschosswohnung ist eine Katastrophe. So schön die Zeit mit den Kindern ist, manchmal braucht man auch davon etwas Pause.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Piteraq:

Dabei ist beim Schießsport, anders als beispielsweise im Fitnessstudio, eine Ansteckungsgefahr einfach zu minimieren.

Das stimmt allerdings. Wenn man dann sieht wie es in Aldi und Co. in meiner Nähe derzeit zugeht. Von 1,5 Metern Abstand kann man da nur träumen, da werden zu viele reingelassen von einem teils des Deutschen nicht fähigen, gelangweilten Einlass. Auf unserem Stand ist oftmals kaum was los, da sehe ich keine Gefahr. Nur sonntags ist es voll und Abstände könnten nicht eingehalten werden, aber da kann man dann regulieren. Es braucht  keine Putzkollonnen und Desinfektionstrupps. Auf gewerblichen Ständen mag es wieder anders aussehen.

Edited by shooter2015

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht die Böschung frei, mäht das Gras, repariert die Blende, macht Rahmen, wartet den Laufenden Keiler, ölt die Scheibenauffahrt, entfernt das Unkraut,

schließt die Löcher der zu kurz schießenden, macht die Bäume ab an den Blenden usw usw. Es gibt immer was zu tun und sich ein zu bringen, aber streitet nicht.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 8 Stunden schrieb Piteraq:

Warum so abschätzig? Ich gehe auch nicht "ballern", sondern schießen. Ich denke, dass wir, falls wir einfach nur abwarten, als letztes wieder unserem Sport nachgehen können. Dabei ist beim Schießsport, anders als beispielsweise im Fitnessstudio, eine Ansteckungsgefahr einfach zu minimieren.Wer nicht Vorschläge macht, kriegt nichts. Darum geht es hier. 

Das hat nichts mit "abschätzigkeit" zu tun. 

 

Sicherlich könnte man auf dem Stand, in dem immer eine Bahn zwischen den Schützen frei bleibt, auch bei Mehrdistanzständen ohne Trennung zwischen den Schützen, etc. den Schießbetrieb sukzessive anfahren lassen.

Das liegt aber nicht in unserer Macht es zu entscheiden. Sondern das liegt in den Händen der Politik. Auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.

Die Verbände werden da rein gar nichts durchsetzen können.

 

Es soll Stände geben, die haben im Winter, aufgrund von Witterung, etc. zwei Monate geschlossen. Da finden sich auch keine Threads dazu, wie dieser hier!

 

Ich kann mich nur wiederholen, ich gehe gerne auf Wettkämpfe, ich gehe gerne ins Training und ich bin gerne mit meinen Mitgliedern zusammen auf den jeweiligen Ständen.

Nur geht das im Moment eben nicht und die Wettkämpfe sind in den meisten Verbänden und Landesverbänden für dieses Jahr, zumindest de Landesmeisterschaften, abgesagt worden.

Also wird sich das Wettkampfjahr, wenn wir wieder loslegen können, auf einfache Rurniere, Ranglistenturniere, etc, beschränken.

 

Wie eingangs erwähnt, wäre die Ansteckungsgefahr auf den Ständen "vermutlich" besser zu verhindern als bei manch anderer Sportart und bei manch anderem Hobby. Nur wer soll die Einhaltung der erforderlichen Maßnahmen kontrollieren, wenn 10 oder 20 Schützen dem Hobby fröhnen wollen und die Gewohnheit schnell wieder Einzug findet? Unbewußt ein zusammenglucken stattfindet, jemand sich doch auf die Bahn neben einen stellt, jemand sich von hinten anschleicht und Deine Schießtechnik aus der Nähe sehen möchte, jemand Deine Waffe begrabbelt, was auch immer.

 

Am Ende dürfen dann die dynamischen Schützen langsam loslegen, die Traditionsschützen nicht, oder anders herum und dann geht diese Diskussion weiter, warum die und wir nicht, etc.

 

Es ist nicht nur hier im Forum, wo diese Diskussion geführt wird, auch in anderen Foren, auf Facebook, etc.

Somit könnte man zu dem Gedanken kommen, viele haben nichts anderes als das Schießen und diese Menschen tun mir echt leid.

 

Auch zum Schießsport gehört Konditionssport. Laufen, Radfahren, einfaches Muskeltraining, Trockentraining.

Auf diese Dinge kann man sich jetzt konzentrieren und sich selber Fit machen, soweit das geht und erlaubt ist.

 

Selbst im Home Office, so mache ich das derzeit, kann man mal 10 Minuten Pause einlegen und ein wenig Trockentraining machen. Abzugstraining, Ziehtraining, Training mit der Airsoft, was auch immer.

Timer hingegelgt, oder Par Timer App gestartet und losgeht`s. Übder den Tag verteilt drei oder vier Sessions zu je 10 Minuten und man hat eine gewisse Rangetime.

 

Nach dem Home Office, zwei, drei oder viermal die Woche Laufen oder Radfahren gehen. Während dem Home Office mit einem Handtrainer die Griffstärke trainieren, usw.

 

Es gibt viele Dinge mit Bezug zu unserem Sport, die wir jetzt zu Hause machen können, auch um unsere eigene Leistung zu verbessern, ohne auch nur einen scharfen Schuss angeben zu müssen.

 

Aber viel einige wenige scheint es nur darum zu gehen, so schnell wie nur irgendmöglich zurück auf die Range zu kommen und das wird ist immer wieder neuen Threads oder bestehenden kommuniziert.

Egal ob es um die Hygiene im Schützenhaus geht, oder was die Verbände für die Wiedereröffnung des Stände machen.

 

Es sind gerade mal vier Wochen, mehr nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 4 Minuten schrieb ZaphodBeeblebrox:

Die vier Wochen kommen einem wie vier Monate vor.

Mag individuell unterschiedlich angenommen werden.

 

Bei mir ist es nicht so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gunvlog:

Es soll Stände geben, die haben im Winter, aufgrund von Witterung, etc. zwei Monate geschlossen. Da finden sich auch keine Threads dazu, wie dieser hier!

Da hat es halt einen nachvollziehbaren Grund.

 

vor 2 Stunden schrieb gunvlog:

viele haben nichts anderes als das Schießen und diese Menschen tun mir echt leid.

Wie oben schon geschrieben gibt es genug Leute denen derzeit die Decke auf den Kopf fällt. Ich gehöre dazu. Ich wohne in einer Mietwohnung, kann also nichts renovieren, habe keinen Garten, sondern nur drei überhitzte Zimmer unter dem Dach. Könnte ich arbeiten gehen, oder im Garten was machen, oder irgend was anderes, würde mir das schießen auch nicht so fehlen.

 

Es ist immer eine Frage der Alternativen. Wenn man genug zu tun hat kommt man problemlos ein paar Wochen ohne schießen aus. 

 

vor 2 Stunden schrieb gunvlog:

Es sind gerade mal vier Wochen, mehr nicht.

Bisher. Alle Wettkämpfe bis Ende August sind schon abgesagt. Dann sind es sechs Monate.

  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 10 Stunden schrieb KPS:

Leider gibt es immer wieder Egoisten die ihr Vergnügen über das Wohl der Allgemeinheit stellen

Albern..Du kannst dich ja weiterhin schämen, wenn du schießen gehst. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 2 Stunden schrieb gunvlog:

Nach dem Home Office, zwei, drei oder viermal die Woche Laufen oder Radfahren gehen.

Stimmt, das mache ich auch schon eine ganze Weile, auch vor Corona. Trotzdem ist deine Argumentation sehr auf deine Sicht verengt. In Österreich ist man wohl auch initiativ geworden, anstatt abzuwarten, wann der Herrscher einem die Gnade gewährt. Warum auch nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Piteraq:

In Österreich ist man wohl auch initiativ geworden, anstatt abzuwarten, wann der Herrscher einem die Gnade gewährt. Warum auch nicht?

Und das muss man wohl auch. Es wird doch keiner denken, dass von selber jemand auf die Idee kommt, dass man bei einer Randsportart vielleicht etwas erlauben könnte. Schauen sollten wir Schützen (jedenfalls die mit Freiluftständen) wohl auch auf die Golfer - ähnlicher Sachverhalt, aber nicht oder jedenfalls anders politisch vorbelastet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 1 Minute schrieb Piteraq:

Stimmt, das mache ich auch schon eine ganze Weile, auch vor Corona. Trotzdem ist deine Argumentation sehr auf deine Sicht verengt. In Österreich ist man wohl auch initiativ geworden, anstatt abzuwarten, wann der Herrscher einem die Gnade gewährt. Warum auch nicht?

Vergleiche mit anderen Ländern funktionieren bei uns nicht, jedenfalls nicht wenn es um etwas für uns positives geht.

 

Für die Regierung ist die Wiedereröffnung der Schießstände vermutlich in der Prioritätenliste an unterster Stelle.

Mag schon sein, dass die Sicht auf die meine verengt ist, dennoch werden wir nichts an er Situation ändern. Genauso wie wir Änderungen in der Gesetzgebung nicht beeinflussen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Gerade eben schrieb Proud NRA Member:

Und das muss man wohl auch. Es wird doch keiner denken, dass von selber jemand auf die Idee kommt, dass man bei einer Randsportart vielleicht etwas erlauben könnte. Schauen sollten wir Schützen (jedenfalls die mit Freiluftständen) wohl auch auf die Golfer - ähnlicher Sachverhalt, aber nicht oder jedenfalls anders politisch vorbelastet.

was scheinbar nicht verstanden wird ist, es ist nicht der Schießstand als solcher geschlossen. Sondern Sportstätten im Allgemeinen sind geschlossen.

Das ist ein Unterschied.

 

Wenn Sportstätten wieder, vermutlich unter Auflagen, geöffnet und genutzt werden dürfen, dann werden auch die Schießstände aufmachen können.

 

Das solle schon ein wenig differnzierter gesehen werden, als nur auf eine Randsportart zu reduzieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb gunvlog:

Wenn Sportstätten wieder, vermutlich unter Auflagen, geöffnet und genutzt werden dürfen, dann werden auch die Schießstände aufmachen können.

Was aber vermutlich stufenweise geschehen wird. Es spricht einiges dafür, dass gegen Golf oder Schießen im Freien weniger spricht als z.B. gegen Ringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 10 Minuten schrieb Proud NRA Member:

Was aber vermutlich stufenweise geschehen wird. Es spricht einiges dafür, dass gegen Golf oder Schießen im Freien weniger spricht als z.B. gegen Ringen.

Ich sehe das so: Auf einem Schießstand, egal ob Innen oder Außen kann in Stufen genehmigt werden.

Nur wird der Gesetzgeber das nicht so schnell machen. Kann aber auch sein, dass in zwei wochen das passiert.

 

Wir wissen es aber nicht und Diskussionen darüber sind etwas müßig zu Führen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Wie schon geschrieben, es geht nicht um Schießstände, sondern um Sportstätten.

Der Gesetzgeber wird kaum zwischen einzelnen Sportarten klassifizieren, sondern eher auf die Art der Ausführung des Sports verweisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

vor 14 Stunden schrieb gunvlog:

Genießt einfach mal das Leben und lasst den Schießsport, Schießsport sein.

Naja, sonntagmorgens um 8.45 auf auf unserem herrlich gelegenen Skeetstand im Wald, das hat schon eine gewisse Lebensqualität die ich momentan sehr vermisse.

Da bekommt man den Kopf frei. Nicht nur in diesen Zeiten.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Piteraq:

 

 

Ob das etwas bringt, wir wollen es hoffen.. Sehr verwirrt bin ich über den Passus, dass man erhofft, dass es eine Ausnahmeregel zum Bedürfniserhalt gibt. Davon bin ich ausgegangen - wie, verdammt nochmal soll man schießen, wenn die Stände zu sind?

Das man im Moment nicht schießen kann  ist natürlich ärgerlich. Aber ich halte nichts von Vorschlägen(vorauseilender Gehorsam) Das könnte sonst noch ein Dauerzustand werden nach Corona oder einem Impfstoff. Nur solange wie es keinen Impfstoff gibt ist dies , je nach Auslegung, vielleicht  eine Möglichkeit. Und ja, auch wenn es genug gibt die denken das danach selbstverständlich wieder alles beim alten ist ,  gibt es genug Gegner die jetzt schon überlegen wie man diese Krise ausnutzen kann um dem Ziel ein Stück näher zu kommen. Das es noch keinen Passus bezüglich des Bedürfnisses gibt ist viel interessanter. Damit kann man still und heimlich (je nachdem wo man wohnt)  den Slogan , so wenig Waffen wie möglich im Volk , durchsetzen. Oder hab ich was verpasst und es gibt schon flächendeckend eine Regel wegen dem Bedürfnis?   Auf jeden Fall wird es egal wie nicht einfacher. Denn alleine schon die Ansteckungs Hürden ,  vor einem Impfstoff , einzuhalten ist in großen Vereinen schwer machbar. Vor allen Dingen wenn sich beim Bedürfnis nichts ändert und weiterhin auf 12-18 gepocht wird. Und da wir nur eine sehr unwesentliche Rolle spielen  ist eine Ausnahmeregelung für uns das letzte woran man in der Politik denkt.  Wir sind der Furunkel am Arsch der Politik den man am liebsten los wäre. Und in einigen Landkreisen scheint es eine Art Sport zu sein wer die meiste WBK einziehen kann auf Grund von lächerlichen Verstößen. Wo man nur darauf wartet. Je nachdem wo man wohnt und wer regiert. Bundeseinheitliches Waffengesetz? Gibts nur auf dem Papier. Man muss wie immer sein Recht wenn es darauf ankommt gerichtlich durchsetzen. Wie immer in den oft gleichen Gebieten bei den oft gleichen SB. Die immer noch denken das sie von Gott gesandt und mit allen Befugnissen von oben ausgestattet sind.  

 

vor 23 Stunden schrieb Piteraq:

 

regiert.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.