Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
ArtofWar75

Newbie und einige Fragen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für den Schiesssport und habe versucht mich u.a. auch hier ein wenig einzulesen. Ich möchte mit meiner Frau gerne Starten mit dem Thema, und wir leben in München. 

Habt Ihr vielleicht ein paar Vereine in und um München, die Ihr kennt / empfehlen würdet? Ich denke, persönliche Berichte sind immer spannender und ehrlicher als wenn ich mir die Websiten anschaue. 

 

Was möchten wir machen? So ganz genau wissen wir es noch nicht. Es gibt so viele Disziplinen. Präszision und IPSC wäre für mich interessant. Aber auch vieles andere. Ich denke, daß kommt dann auch mit der Zeit, wenn man sich damit ein wenig (noch) länger und intensiver beschäftigt hat. 

 

Blöde zusätzliche Frage... Wenn meine Frau und ich im Verein sind, dürfte Sie dann mit meinen Waffen schiessen, und ich mit Ihren? Also auch alleine? Oder muss der WBK-Halter auch immer dabei sein? 

Gibt es "Standard" / "Universal" Waffen, wo man verschiedene Disziplinen schiessen kann, oder muss man da für jede eine eigene kaufen? 

Ich weiß, daß das nicht per se beantwortet werden kann, aber wer möchte, den lade ich gerne auf Austausch ein. Wer nicht möchte, bitte das Thema ignorieren. 🙂 Nicht böse gemeint. 

Mit der Suchfunktion (mit dem warten) habe ich noch keinen Frieden geschlossen... 🙂

Freue mich auf Euer Feedback, und wenn ich das falsche Unterforum gewählt habe, dann entschuldigt bitte. Dann bitte gerne durch Admins verschieben. 

Lieben Gruß...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich Willkommen.

 

Schau mal unter: www.bdsnet.de und www.bbs-bayern.de

 

Dort sind Links und Vereinslisten, ausserdem werden die einzelnen Disziplinen erklärt.

 

Ein WBK-Inhaber darf seine Waffen für max. 30 Tage einem anderen WBK-Inhaber überlassen.

 

Bevor man sich für eine Waffe entscheidet, sollte man sich für eine Disziplin entscheiden.

 

Hier ist ein grosser Unterschied zwischen statischen und dynamische Disziplinen bzgl. der Waffen.

 

 

Lt. Bleuberry 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Art,

 

zunächst herzlich Willkommen im Forum!

 

Mit Vereinsempfehlungen werden andere aushelfen müssen - ich lebe am anderen Ende der Republik. :D

 

Aber zum Rest einige Infos: wenn ihr beide (nach einem Jahr) im Besitz von WBK und Waffen seid, dürft ihr eure Waffen gemeinsam (in einem Tresor) aufbewahren, aber jeder hat seine eigenen Waffen. Natürlich kann jeder mit den Waffen des Anderen auf dem Schießstand schießen, aber besitzen (also die tatsächliche Gewalt auf dem Schießstand ausüben) bzw. transportieren (hin und zurück) geht dann nur mit einem Leihschein - also eine temporäre Überlassung der Waffe an eine(n) Berechtigte(n). Alternative wäre eine WBK mit zwei Berechtigten, das können andere sicher besser beantworten, ob und wie das läuft.

 

Was die "Universalwaffen" anbelangt, das ist eher "Fluch" als Segen. Das Grundbedürfnis sieht zwei Kurzwaffen und drei Langwaffen vor. Das bedeutet aber keinen Automatismus, sondern die zweite Waffe muss ein Bedürfnis erfüllen, das die erste noch nicht erfüllt (also eine weitere Disziplin). Und Universal ist immer schlechter als Spezial. Wenn du aber erstmal eine Universalwaffe hast, kann es Probleme mit dem Bedürfnis für eine weitere Waffe geben, wenn die erste schon für die gewählte Disziplin zugelassen ist. Daher war meine erste Waffe eine X-Six, die hat sich schon mal aus 90% der BDS-Disziplinen ausgeschlossen. :D Die nächste Waffe war dann völlig problemlos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank Ihr Zwei für die schnellen Antworten... 

Ich schaue mir die Seiten gleich mal an. 

Wenn ich einem Verein beitreten, muss ich dann noch mal einem Verband extra beitreten? Oder bin ich dann automatisch in den Verbänden, in denen mein Verein auch drin ist?
Für den Rest, frage ich weiter, so bald ich mich weiter eingelesen habe... 🙂 Danke erstmal. 

Sollte es aber noch andere geben, die in und um München bereits in einem Verein sind, gerne immer her mit den Infos. 🙂 Würde mich sehr freuen. 

LG und Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

beim BDS bist Du automatisch in einem Verband, beim DSB ist das ein wenig diffiziler,

da werden Neueinsteiger schon mal erst mit Beginn des nächsten Jahres beim Verband

angemeldet weil man sich die Verbandsabgabe sparen will.......

Bedeutet für Dich das diese Zeit nicht bei der Beantragung einer Waffe gewertet.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Posted (edited)

@ArtofWar75

Viele Vereine in München haben Aufnahmestopp, da sie einfach voll sind. Such dir einen Verein, der zum BDS/BBS gehört, da kannst auch IPSC Schießen. Achte bei der Vereinsauswahl darauf, dass der Verein schützenfreundlich und dir sympathisch ist, d.h. die Gesetze nicht strenger auslegt, als es sein muss! Es gibt leider Leute, die ihre Mitglieder drangsalieren und z.B. verlangen, dass man eine bestimmte Anzahl an Ringen schießt, bevor der Befürwortungsantrag ausgefüllt wird... Such dir einen, der zu dir passt, auch von der Altersstruktur, bzw. es gibt auch Trachtenvereine.. meins ist es nicht. Achte darauf, dass du zeitnah vom Verein im BDS gemeldet wirst. Manche Vereinsfüsten verpennen das monatelang, aber das Jahr Wartezeit beginnt erst mit der Meldung beim Verband, das Datum in deinem BDS Ausweis zählt. In einem guten Verein gibt es auch nette Leute, die Neue unterstützen und sie mal mit ihren Waffen schießen lassen, nur so erkennst du, welche Waffe dir liegt, da gibt es nämlich bzgl. Handlage, Abzug und Schussverhalten große Unterschiede.

 

Mach mal ein Probetraining beim Rod&Gun Club Dachau, wenn der Corona-Mist vorbei ist..

 

Mit Präzision fängt man in der Regel an, dann schaut man weiter. Wenn du dir z. B. eine Sig Sauer X Five Allround kaufst ( oder auch eine andere Waffe), kannst du damit mehrere Disziplinen schießen, z.B. Präzi, Fallscheibe, Speed, aber auch IPSC. Es gibt für die Waffe auch Wechselsystem auf andere Kaliber, wenn man will. Oder man kauft sich noch eine andere Kurzwaffe. Bis zu vier werden normalerweise bewilligt, wenn man auch ab und zu an Wettbewerben teilnimmt..

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst auch die Jägerprüfung ablegen, mit dem Prüfungszeugnis kannst du sofort Jagdschein und WBK beantragen, keine Wartezeit, keine Vereinsmeierei, keine Verbände für Bedürfnisbescheinigungen, keine Pflichttermine fürs Training, du bist niemandem etwas schuldig und niemand kann dir etwas vorenthalten.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Piteraq danke... da werde ich mal anrufen. Super...

 

@CiscoDisco Jagschein habe ich mir noch nicht überlegt. Verein wäre da Sinnvoller für mich. Glaube ich zumindest... aber auch das schaue ich mir genauer an. Thx...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Piteraq:

[...] aber das Jahr Wartezeit beginnt erst mit der Meldung beim Verband, das Datum in deinem BDS Ausweis zählt. [...]

Und schon geht wieder die Streiterei los. :D Das WaffG (§14, Abs. 2) sagt wörtlich:

 

(2) Ein Bedürfnis für den Erwerb und Besitz von Schusswaffen [...] wird bei Mitgliedern eines Schießsportvereins anerkannt, der einem nach § 15 Abs. 1 anerkannten Schießsportverband angehört. Durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes [...] ist glaubhaft zu machen, dass [...] das Mitglied seit mindestens zwölf Monaten den Schießsport in einem Verein regelmäßig als Sportschütze betreibt [...].

 

Da steht nichts von einer 12-monatigen Verbandsmitgliedschaft. Und die Mitgliedschaft im Verband beginnt - nach meinem Wissen - mit Vereinseintritt, nicht mit Meldung durch den Verein. Das wäre auch abenteuerlich. Aber selbst wenn, die Bedürfnisbescheinigung des Verbands bestätigt eben auch nicht die Verbandsmitgliedschaft, sondern das 12-monatige Schießen im Verein. Und das wird mit Vereinseintritt + Schießbuch nachgewiesen.

 

Ansonsten +1 für den Eintritt in einen BDS-Verein!! Der bietet dir einfach die größte Abwechslung in Bezug auf die Disziplinen, inkl. IPSC + Steel, die es eben nur im BDS gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Sgt.Tackleberry:

Da steht nichts von einer 12-monatigen Verbandsmitgliedschaft. Und die Mitgliedschaft im Verband beginnt - nach meinem Wissen - mit Vereinseintritt,

Falsch!!!

es wird von einer anerkannten Schießsportlichen Vereinigung gesprochen.

In der gängigen Praxis ist das der Verband

Und der DSB rechnet erst mit der Meldung des Vereines an den Verband, vorher nicht.

diese Diskussion hatten wir hier schon öfters

Beim BDS, der DSU und des BDMP gibt es das nicht.

beim BDS ist 100% so, bei den andern nach meinem Wissensstand. man möge mich korrigieren wenn das anders ist

der DSB ist da anders gestrickt

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Sgt.Tackleberry:

Und die Mitgliedschaft im Verband beginnt - nach meinem Wissen - mit Vereinseintritt,

eben nicht! erst mit der meldung des vereines an den verband!!!

wie soll der verband auch vorher von einem neumitglied erfahren, wenn der verein das nicht kindtut?!?

und erst ab meldung an den verband läuft die 12monatige frist...

je später der verein meldet, je später gelten die 12 monate...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Gott... wollte hier keine Grundsatzdiskussion lostreten... 😂 

aber so etwas kann man ja erfragen. Ich berichte dann gerne. Der PSSV (polizeischützenverein München) ist ja beim BSD und der andere (Rod&Gun) beim BDS... mal schauen was beide sagen. Ich versuche gerne beizutragen mit Wissen (wohlwissend gar keine zu haben 😬)...

Share this post


Link to post
Share on other sites

was du jetzt auch schon mal machen kannst ist, dir die fragen zur waffensachkunde aus dem netz zu laden und dich (und deine frau) darin einzu lesen! das erspart schon mal viele fragen die du jetzt noch gar nicht kennst und du bist schon mal ein wenig vorbereitet für die zeit (nach corona) wenn es dann endlich auch wieder kurse zur sachkunde geben wird!

 

denn ohne den kurs, keine wbk...

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://selber-schiessen-muenchen.de/

 

falls du den Kollegen noch nicht kennst guck dich mal dort um. 

man kennt ihn auch von Youtube und er hat einen Verein (und zmd laut seinen Videos keinen Aufnahmestopp) 

 

ich würde behaupten, dass das ihr bei ihm bei einem Schnuppertrainig und einem Persönlichen Gespräch gut mit infos versorgt werdet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 46 Minuten schrieb baer42:

es wird von einer anerkannten Schießsportlichen Vereinigung gesprochen.

Wo? Ich habe den Gesetzestext zitiert.

 

Auch die Waffvwv sagt lediglich, dass der Schütze "einem Verband angehören muss" (nicht, dass er das 12 Monate muss) und die "schießsportliche Betätigung" (in einem Verein) seit 12 Monaten nachweisen muss. Es mag sein, dass einzelne LV das anders handhaben, aber das ginge dann m.E. über das Gesetz hinaus und mindestens der BDS LV1 handhabt das ganz sicher so.

Edited by Sgt.Tackleberry

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb CiscoDisco:

Du kannst auch die Jägerprüfung ablegen, mit dem Prüfungszeugnis kannst du sofort Jagdschein und WBK beantragen, keine Wartezeit, keine Vereinsmeierei, keine Verbände für Bedürfnisbescheinigungen, keine Pflichttermine fürs Training, du bist niemandem etwas schuldig und niemand kann dir etwas vorenthalten.

 

Und was soll das jemandem bringen der Interesse am Sportschiessen hat?

Kenne niemanden der einen Pilotenschein gemacht hat um Roller fahren zu dürfen.... 😉

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank. Sehr gute Hinweise denen wir mal nachgehen werden. Gibt ja dann doch das eine oder andere nachzulesen... 😉🤙 

Irgendwelche Tipps als handliche Waffe für meine Frau? Also keine .357er Magnum oder so was... 😂 wäre da schon eine 9mm zu gross? Oder dann doch lieber eine mit kleinerem Kaliber... ich weiss dass Sie das testen muss, aber vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Tipp, dann kann man sich das schon mal anschauen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein Starkes Kaliber ist auch kein Problem wenn Man (oder Frau) es beherrscht und die Waffe etwas Gewicht mitbringt. 

 

aber mit 2 WBK dürftet ihr ohne Probleme eine ganz gute Auswahl zusammen bekommen. 

 

also testen testen testen. das eigene Empfinden kann dir hier niemand beschreiben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 1 Stunde schrieb Sgt.Tackleberry:

Und schon geht wieder die Streiterei los. :D Das WaffG (§14, Abs. 2) sagt wörtlich:

Du hast Recht, der Gesetzestext sagt das nicht so. Aber das wird von allen BDS Vereinen, die ich kenne, so gehandhabt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor einer Stunde schrieb ArtofWar75:

Der PSSV (polizeischützenverein München

Lass die Finger von dem, da wirst als Neuer nicht froh. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, danke. 
ich denke mal die BMW‘s, Audi‘s, etc. An Marken sind die hier im Forum hauptsächlich genannten... also Glock, CZ,  SigSauer, Beretta, und co... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Piteraq danke für den Hinweis...

so was hilft natürlich jedem Neuling der die ganzen Vereine nicht kennt. Rod&Gun ist bereits angeschrieben. Bin gespannt... 😉🤙

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb rieny:

Und was soll das jemandem bringen der Interesse am Sportschiessen hat?

Keine Bedürfnisprobleme, keinen Verbandszwang, keine Mindestfrist von einem Jahr bis zur WBK, keine albernen Beschränkungen von Kaliber und Art und Aussehen der Waffe.

 

Ich war auch lange Zeit nur Jäger und habe dennoch nach DSB Sportordnung GK Pistole trainiert, das einzige was mangels Mitgliedschaft in einem Verband nicht möglich ist, sind Wettkämpfe mit offiziellen Wertungen. Aber wen juckt das schon?

Würden wir den Bedürfniskrebs nicht im Waffenrecht haben, so wären locker die Hälfte der Mitglieder üblicher Schützenvereine über Nacht nicht mehr in einem Verband, wahrscheinlich eher mehr. Vielleicht gäbe es dann Vereine zum Betrieb eines eigenen Schießstandes, bestimmt auch viel mehr kommerzielle Schießstände auf denen man wenn man Lust hat ein bisschen Krach machen kann und das wäre gut so!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So gesehen hast Du recht.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.