Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
mühli

Strikteres Waffenrecht für Sportschützen

Recommended Posts

Gerade sehr frisch und Roman Grafe kommt natürlich auch vor! :rolleyes:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann nicht verstehen, das Vereine noch die Presse auf den Stand lassen und das Schützen sich gegenüber der Presse noch äußern!

Kann da nur mit dem Kopf schütteln!

  • Like 11
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versuchen die bei uns öfters, aber unser 1 Vorsitzender wimmelt die jedes mal ab weil die sich die Dokumentation und den Film so hindrehen

wie die es wollen und nicht unsere Interessen vertreten man sieht es ja immer wieder !

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer und immer wieder müsste man interviewern folgendes sagen:

 

Abusus non tollit usum ! Und dann ENde, keinen Satz mehr.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wir dürfen nicht aufgeben, sich verstecken bringt auch nix ! Und es geht auch anders: http://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=79815  Ab ca 33.13 ein Portrait einer mir bekannten Sportschützin. Der Beitrag im SWR strotzt nur so vor Fehlern, warum wird z.B. nicht erwähnt, dass vor dem Besitz erlaubnispflichtiger Waffen eine Waffensachkundeprüfung erfolgreich abgelegt werden muss ? Warum werden die Altersbeschränkungen nicht erwähnt ? Des leichteren Verständnisses wegen ? Wohl kaum. Solche Beiträge sind keine solide Arbeit von Journalisten, obwohl sie das zu suggerieren versuchen, indem man beide konträren Interessengruppen zu Wort kommen lässt. Und wir müssen dagegenhalten und endlich unsere berechtigten Interessen offensiv in der Öffentlichkeit vertreten. Andere Gruppen bekommen das hin, warum sollte es uns nicht gelingen ? Erschließt sich mir nicht wirklich.....

 

Edited by josa20
  • Like 3
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb josa20:

Wir dürfen nicht aufgeben, sich verstecken bringt auch nix ! Und es geht auch anders: http://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=79815  Ab ca 33.13 ein Portrait einer mir bekannten Sportschützin. Der Beitrag im SWR strotzt nur so vor Fehlern, warum wird z.B. nicht erwähnt, dass vor dem Besitz erlaubnispflichtiger Waffen eine Waffensachkundeprüfung erfolgreich abgelegt werden muss ? Warum werden die Altersbeschränkungen nicht erwähnt ? Des leichteren Verständnisses wegen ? Wohl kaum. Solche Beiträge sind keine solide Arbeit von Journalisten, obwohl sie das zu suggerieren versuchen, indem man beide konträren Interessengruppen zu Wort kommen lässt. Und wir müssen dagegenhalten und endlich unsere berechtigten Interessen offensiv in der Öffentlichkeit vertreten. Andere Gruppen bekommen das hin, warum sollte es uns nicht gelingen ? Erschließt sich mir nicht wirklich.....

 

Hätten wir eine vernünftige Waffenlobby würden die die Macher dieser Sendung in Grund und Boden klagen

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb josa20:

Und wir müssen dagegenhalten und endlich unsere berechtigten Interessen offensiv in der Öffentlichkeit vertreten. Andere Gruppen bekommen das hin, warum sollte es uns nicht gelingen ? Erschließt sich mir nicht wirklich.....

 

Weil es leider keine fähigen Leute gibt, die für eine deutsche Waffenlobby arbeiten wollen.

 

Und die selbsternannten "Waffenlobbyisten" sind eine absolute Lachnummer und mehr als unfähig, wenn es darum geht, die Interessen der deutschen LWB erfolgreich zu vertreten.

 

Natürlich tauchen alle Naslang auch wieder irgendwelche selbsternannten Propheten auf, die lauthals verkünden, ab sofort alles besser zu machen.

 

Das Problem ist dann nur, dass die entweder nur eine große Vresse ohne was dahinter haben, oder sich dann einfach nur an der Gutgläubigkeit der LWB die eigenen Taschen füllen wollen.

 

Fazit: Der deutsche LWB hat genau die Waffenlobby, die er eigentlich gar nicht will. Und der Zustand wird sich auch nicht ändern.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Marder:

Hätten wir eine vernünftige Waffenlobby würden die die Macher dieser Sendung in Grund und Boden klagen

Bis die Klage durch alle Instanzen ist, tut dir nix mehr weh. Es geht darum in der Öffentlichkeit einen Gegenpol zu den allgegenwärtigen "Gutmenschen" zu schaffen, welche für sich größtmögliche Toleranz und Respekt fordern, selbst für andere beides aber nicht aufbringen. Perfide wie gesagt ist dabei ja, dass nach Außen die Neutralität des Berichterstatters dargestellt wird, sich die Beiträge aber bei genauer Betrachtung eindeutig gegen die LWB wenden. Otto Normalo frisst das so wie vorgegeben und verlässt sich dabei auf eine Berichterstattung, die ihrem Namen in keiner Weise mehr gerecht wird. Blut verkauft sich besser als alles andere....Und wir sind so blöd und suchen uns unsere Henker selbst. Dabei nehme ich den Mitgliedern des gezeigten Schützenvereines gar nix übel, wer von uns ist denn geübt im Umgang mit dieser Art Medien ? Ich habe auch schon Erfahrungen in diesen Bereichen machen dürfen, was damals noch einigermaßen geholfen hat war die Androhung gegen unsaubere und unfaire Berichterstattung über den Medienrat vorzugehen....würde heute wohl nix mehr bringen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein journalistischer (nein, Journalismus setzt Sorgfalt voraus) Hit-Job, nicht mehr und nicht weniger. Und ein Verein der so blöd war sich dafür benutzen zu lassen und jemanden unüberlegten Unfug brabbeln zu lassen und das zur Sendung zu autorisieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Parallax:

Das ist ein journalistischer (nein, Journalismus setzt Sorgfalt voraus) Hit-Job, nicht mehr und nicht weniger. Und ein Verein der so blöd war sich dafür benutzen zu lassen und jemanden unüberlegten Unfug brabbeln zu lassen und das zur Sendung zu autorisieren...

Gebe ich dir Recht. Die Verantwortlichen dieses Vereines haben das in "gutem Glauben" getan, die Autoren waren klar im Vorteil. Nochmal, wer von uns ist schon Vollprofi in diesem "Geschäft" ?

Mir wurde es vergangenes Jahr im Urlaub wieder bewusst. Nehme mir immer ein Buch mit und eine schlechtere Wahl konnte ich 2019 nicht treffen: Das Buch heißt "Zeiten der Angst, Erfurt seine Folgen und Wirkungen" von dem leider viel zu früh verstorbenen Autor Walter Kronenberger. Warum eine schlechte Wahl ? Für Urlaub viel zu schwere Kost. Ich musste einige Passagen mehrmals lesen, für mich eher ungewöhnlich. Aber hoch interessant und es brachte mir Schelte von meiner Lebensgefährtin ein, hatte sie wohl ein wenig vernachlässigt, Asche auf mein Haupt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb josa20:

Die Verantwortlichen dieses Vereines haben das in "gutem Glauben" getan, die Autoren waren klar im Vorteil. Nochmal, wer von uns ist schon Vollprofi in diesem "Geschäft" ?

Ist ja nicht so, dass es keine Erfahrungen im Schützenkreis gäbe. Aber nein, es findet sich immer wieder einen Trottel der meint seine fresse in eine Kamera halten zu müssen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb josa20:

eine schlechtere Wahl konnte ich 2019 nicht treffen

Dann hast Du das fette Buch von dem Grafe noch nicht in den Fingern gehabt.

Und: Um ein Stück Pappe mit "Kein Zutritt für Medienvertreter. Hausfriedensbruch" an jede Eingangstür zu pappen genügt es Laie zu sein. Q.e.d.:grin:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb BBF:

Aber nein, es findet sich immer wieder einen Trottel der meint seine fresse in eine Kamera halten zu müssen.

Soweit ich im Beitrag gesehen habe, war das ein grösseres sehr traditionsreicher Verein in Nürnberg gewesen. Sogar ein 3-maliger Weltmeister kam zu Wort.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb josa20:

Der Beitrag im SWR strotzt nur so vor Fehlern, warum wird z.B. nicht erwähnt, dass vor dem Besitz erlaubnispflichtiger Waffen eine Waffensachkundeprüfung erfolgreich abgelegt werden muss ? Warum werden die Altersbeschränkungen nicht erwähnt?

Weil die bei den Fernsehanstallten Leute beschäftigen die sich Fachkraft für Film- und elektronischen Schnitt nennen. Diese Leute sind in der Lage dir das Wort im Mund umzudrehen, selbst dann, wenn Du nur zwei Silben gesagt hast.

Und bevor ich es vergesse, SWR, bezahlen darfst Du die auch noch...

Edited by bumm
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Josef Maier:

Dann hast Du das fette Buch von dem Grafe noch nicht in den Fingern gehabt.

Und: Um ein Stück Pappe mit "Kein Zutritt für Medienvertreter. Hausfriedensbruch" an jede Eingangstür zu pappen genügt es Laie zu sein. Q.e.d.:grin:

Das Buch von Walter Kronenberger ist positiv dem LWB gegenüber geschrieben, halt sehr anspruchsvoll und schwer zu lesen und zu verstehen. Deshalb nix für den Urlaub da bevorzuge ich normalerweise "leichte Kost". Musste bei Kronenberger sehr oft schmunzeln, stehen doch sehr viele Zitate von WO Usern der ersten Stunde drin.  Anmerkung: Das Buch ist Stand 26. April 2002 !!! Und absolut lesenswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb mühli:

Soweit ich im Beitrag gesehen habe, war das ein grösseres sehr traditionsreicher Verein in Nürnberg gewesen. Sogar ein 3-maliger Weltmeister kam zu Wort.

Schon klar, die sind ja auch der Meinung, dass sie die "guten" und "aufrechten" Sportschützen wären.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb mühli:

Soweit ich im Beitrag gesehen habe, war das ein grösseres sehr traditionsreicher Verein in Nürnberg gewesen.

Glaub mir, in Nürnberg spricht man ganz anders... :rofl:

Vielleicht kann @Iggy hier eine Sprechprobe hinterlassen... 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Upps sollte natürlich grösserer heissen und nicht grösseres. :blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb mühli:

Soweit ich im Beitrag gesehen habe, war das ein grösseres sehr traditionsreicher Verein in Nürnberg gewesen. Sogar ein 3-maliger Weltmeister kam zu Wort.

 

Sorry, es hatte MEHRMALS "Stuttgart" geheißen!

Stand auch gut zu lesen auf deren Wappen.

 

 

Grüße

 

Iggy

 

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb mühli:

Soweit ich im Beitrag gesehen habe, war das ein grösseres sehr traditionsreicher Verein in Nürnberg gewesen.

Dann sieh den Film, den Du selbst verlinkt hast, nochmal an.

Tip: Das Autokennzeichen beginnt mit "S".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ojemine wie komme ich auf Nürnberg, Stuttgart ist doch noch ein Stückchen davon entfernt. Hätte ich eigentlich vom Dialekt merken sollen. Mea Culpa, Asche über mein Haupt. Mir fehlte im Beitrag einfach jemand der sagte, dass das Schiessen Breitensport in Deutschland ist und sehr populär landesweit oder so ähnlich ausgedrückt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Videobeitrag ist ein gerichtsfester Beleg für die Bezeichnung "Lügenpresse". Insbesondere am Ende nachweisliche Lügen.

 

OK, wenn es unparteiische Richter gibt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ekelhafte Propaganda, wie zu erwarten war. Und der Grafe propagiert eine "Basta"-Gesetzgebung wie in der DDR, aus der er angeblich geflohen ist... Der wollte wohl weniger dem System entkommen, sondern eher eine "wichtige" Rolle in so einem spielen. Interessant auch die Wortwahl der Grün_in*, offensichtlich gibt es in deren Weltbild richtige und "falsche" Menschen, wer in welche Kategorie fällt, definieren dann die selbsternannten Richtigen, nehme ich an...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb BBF:

... Meinung, dass sie die "guten" und "aufrechten" Sportschützen wären.

Die NSG hat schon seit Ewigkeiten eine aktive BDS Abteilung und gehört eigentlich nicht zu den intoleranten Spinnern. Daß der Vorsitzende sich vom Relotiusfunk sich dermaßen auf den Eimer setzen läßt verstehe ich allerdings auch nicht. 

 

@josa20 Danke für die Information.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Josef Maier:

Die NSG hat schon seit Ewigkeiten eine aktive BDS Abteilung und gehört eigentlich nicht zu den intoleranten Spinnern.

Umso schlimmer, dass sie nichts aus den Vorgängen (beim BDS) der Vergangenheit gelernt haben.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.