Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Schwarzwälder

Magazinkoppler und 3 gesetzliche Problemkreise

Recommended Posts

Am 13.3.2020 um 10:06 schrieb Commerzgandalf:

Sind am Hintern zusammengewachsene Menschen, 2 Personen oder eine?

 

 

Auf jeden Fall am Arsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Blödsinn kann man auc einfach weglassen.

Das echte Merkmal ist das über den Pistolengriff hinausragende Magazin.

Das tut es zweifelsfrei.

Der Rest ist der übliche Unsinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Waffen Tony:

Das echte Merkmal ist das über den Pistolengriff hinausragende Magazin.

Wenn es das Hinausragen ist und keine absolute Länge, hat es schonmal ein Scherzbold mit einer Pistolengriffverlängerung probiert? 😀

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.3.2020 um 22:35 schrieb Proud NRA Member:

Wenn es das Hinausragen ist und keine absolute Länge,...

Es ist schon auch die absolute Länge, die der Hess. VGH sehr im Visier hatte, als er das berühmte Urteil von 2012 zu Anscheinswaffen https://openjur.de/u/436979.html :

Zitat

Allenfalls in Kombination mit einem langen, über den Griff hinausragenden Magazin könnte ein anderer, an eine Kriegswaffe des hier in Rede stehenden Typs erinnernder Gesamteindruck entstehen. Denn die Magazingröße spielt auch nach Auffassung des Senats beim äußeren Erscheinungsbild, das den Anschein einer Kriegswaffe hervorruft, eine ganz entscheidende Rolle, da die Magazingröße deutlich sichtbares Erkennungsmerkmal für eine vollautomatische Selbstladewaffe in militärischer Verwendung ist. Halbautomatische Langwaffen mit einem Magazin, das eine Kapazität von mehr als zehn Patronen hat, sind deshalb auch bereits nach § 6 Abs. 1 Nr. 3AWaffV vom Schießsport ausgeschlossen. Magazine mit einer Kapazität von mindestens 20 bis 30 Schuss werden im militärischen Bereich verwendet. Diesem Umstand wird daher Rechnung getragen, wenn man die Magazingröße als ein die Kriegswaffenoptik ganz maßgeblich prägendes Merkmal betrachtet (vgl. zum Ganzen: Papsthart, a.a.O., §6 AWaffV Rn 7). Die Frage, wie die vorgenannte Kombination zu beurteilen ist, muss hier indes nicht abschließend beantwortet werden, da in der vorgelegten Musterwaffe ein kurzes, die Kapazität von zehn Patronen nicht übersteigendes Magazin zum Einsatz kommt und die Verwendung eines langen Magazins im Feststellungsbescheid ausgeschlossen werden kann.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen ,

gibt es etwas neues zum Thema?

In meinem Fall 2x PMAG je 10 Schuss gekoppelt mit einem gemeinsamen Boden .

Hat jemand mehr erfahren können?

Viele Grüße

Hannah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.