Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
duck

Mehr Verbote und Einschränkungen

Recommended Posts

Seit ich das Ergebnis der Petition (also nichts) gesehen habe, trete ich stark für Verbote und Einschränkungen ein.

 

Bei Freunden, Bekannten Kollegen und allgemeinen Treffen greife ich jedes Verbot und jede Einschränkung auf.

 

Grund:

 

Der Michel versteht wenn man ihm sagt: Kein Mensch braucht eine Schusswaffe. Spreichert er und interessiert ihn nicht.

 

Der Michel fühlt sich aber angesprochen und betroffen wenn es in seine Wohlfühlumgebing geht:

 

- Kein Mensch braucht ein Auto mit 100 PS, 50 reichen aus.

- Kein Mensch muss mit dem Flieger in den Urlaub

- Kein Mensch muss durch Rauchen Feinstaub erzeugen

 

- 100 Km/h auf Autobahnen und 80 km/h auf Landstrassen als Obergrenze

 

- Formel 1 Autorennen kann man auch als E-Sport betreiben

- die Ausfahrt mit dem Cabrio oder dem Motorrad geht auch mit dem Fahrrad

- etc

 

In diesem Zusammenhang vermeide ich jeden Bezug zu Waffen und oder Jagd.

 

Zumindest habe ich den ein oder anderen zum Grübeln gebracht. Sie sollen erkennen, dass das Problem das Verbot und die Einschränkung an sich ist.

 

 

 

 

Edited by duck
  • Like 11

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kein Mensch braucht Bier, Cola oder ähnliche Getränke!

Was da in den Blasen aufsteigt ist reinstes CO2!

Edited by horidoman
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du zum nachdenken anregen möchtest fordere eine Alkohol Prohibition, Alkohol dient einzig und alleine dem Genuss / der Freude darn.

Braucht also kein Mensch, birgt ein enormes Risiko für sich und andere. 

Schätzungen gehen von bis zu 70000 Toten durch den Konsum von Alkohol aus. Das Risiko von einem betrunkenen in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden ist um ein vielfaches höher als das mit einer Waffe (bewusst nicht nur Schuss/Feuerwaffen) verletzt zu werden. Dieses Risiko wird aber von fast jedem akzeptiert. 

Ich habe die Erfahrung gemacht das dieses Beispiel einige zum nachdenken bringt. 

 

Gruß 

Der Typ 

  • Like 5
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine "Bild" mehr, Fernehen nur zwischen 18.00 und 21.00 Uhr, am WE gar nicht.

Redeverbot in der Öffentlichkeit.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr dürft mir Alles, wirklich ALLES verbieten, aber meine Chips lasst ihr mir !!!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb josa20:

Ihr dürft mir Alles, wirklich ALLES verbieten, aber meine Chips lasst ihr mir !!!

Reiscräcker mit Meersalz schmecken auch wie Chips. Aber halt nur nach 10 Bier.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Chips darfst du behalten aber Kartoffel werden verboten da zum Anbau Fungi-, Herbi-, und andere "Pesti"ziede benutzt werden. Ganz zu Schweigen von

den Düngemitteln, der Mist den die Grünen und die Anderen verzapfen ist dazu leider nicht zu gebrauchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Quwertzuiop:

Reiscräcker mit Meersalz schmecken auch wie Chips. Aber halt nur nach 10 Bier.

Ich  bin ein echter "Deutscher Michel", mir genügt auch Fleisch aus Pflanzen, was ein Schw...sinn !!! Wie lange soll das noch so weiter gehen, wie lange lassen wir uns noch verar…..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Weg zur Arbeit braucht auch nicht mit dem Auto gefahren werden. Laufen tut gut.

Wenn man zu weit weg wohnt, dann muß man näher zur Arbeitsstelle hinziehen.

Irgendein Wohnloch wird sich finden lassen, weil man zum ausruhen für die Arbeit

keine 100 qm braucht, die auch noch umweltbelastend beheizt und beleuchtet werden

müssen. Außerdem sammelt sich auf kleinem Wohnraum nicht so viel Plastezeug an.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht euch nur lustig. Ist doch alles schon in Arbeit.

 

  • Like 2
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb erstezw:

Macht euch nur lustig. Ist doch alles schon in Arbeit.

 

Ich befürchte auch, das viel unbehagen kommen wird. So doof, das wir es noch

garnicht vermuten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein Fass ohne Boden. Irgendwelche Spinner erzählen auch, dass es klimaschädlich sei, Kinder zu zeugen. Nicht, dass die Kinder erziehen, geschweige denn ernähren könnten. Und ich prophezeie, dass nach der "Autoscham" auch die "Fahrradscham" kommt, weil ja Räder auch furchtbar viel Ressourcen kosten und fast alle Rahmen aus Billiglohnländern in Asien kommen. Bald dürfen wir nur noch barfuß und zu Fuß laufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Der Typ:

Schätzungen gehen von bis zu 70000 Toten durch den Konsum von Alkohol aus.

Das ist dem Staat egal da die vorher kräftig an der Alkoholsteuer dran verdienten und die wissen auch es kommen die nächsten.

Das alles was der Staat und weis machen will ist nur eins, Geld von den Normalen Bürger aus den Taschen zu ziehen, denn die halten

uns immer noch für Schafe die dämlich sind und sich alles gefallen lassen. Wartet nur ab so langsam werden auch die Deutschen aufmüpfig.

Edited by daimler01
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb tissi:

Keine "Bild" mehr, Fernehen nur zwischen 18.00 und 21.00 Uhr, am WE gar nicht.

Klingt gut, hast du dafür bereits eine Petition erstellt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb horidoman:

Kein Mensch braucht Bier, Cola oder ähnliche Getränke!

Was da in den Blasen aufsteigt ist reinstes CO2!

Warum fällt hier gerade die furzende Kuhherde ein?🤔

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischenzeitlich in einen anderen Land....

 

 

0E8750A8-FB2E-446A-9B1D-22040A6B5D78.jpeg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb uwewittenburg:

Warum fällt hier gerade die furzende Kuhherde ein?🤔

Chemieunterricht Grün:

Thema CO2

 

Es gibt gutes CO2

- CO2 vom Ferienflieger

- CO2 aus der Kuh

- CO2 aus dem Abbrand einer Windkraftanlage

- CO2 aus der Herstellung einer Solarzelle

- ...

und es gibt schlechtes CO2

- CO2 aus dem privat Pkw des Volkes

- CO2 aus der Herstellung unserer Heimkinoanlage

- CO2 beim Schießsportevent

- CO2 aus dem Gesäß des Senior's wenn er Schweinefleisch futtert

- ...

Die beiden Sorten CO2 vermischen sich nicht! Das schlechte CO2 ist generell in Bereichen

von Luftmessanlagen und Greta zu finden. (Sie kann es ja schließlich riechen) Gutes CO2 dagegen

finden wir als nächtliches Abbauprodukt der grünen Wiesen. Auch die 96% des Gesamt-CO2-Ausstoßes

weltweit, welche aus den Weltmeeren kommt, sind gut.

Dann gibt es noch das Reserve-CO2. Dieses ist zunächst neutral und kann je nach gefordertem

Meinungsstrom durch die Politik und die Medien in gutes oder schlechtes CO2 konvertiert

werden. Der Filter wäre der Ertrag der CO2-Steuer. Ist dieser zu gering -> schlechtes CO2!

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb duck:

Zumindest habe ich den ein oder anderen zum Grübeln gebracht. Sie sollen erkennen, dass das Problem das Verbot und die Einschränkung an sich ist.

Dieser Denkvorgang, dass die Freiheit des einen auch die des anderen ist, scheint die meisten Leute irgendwie zu überfordern. Und es sind ja auch nicht nur die Waffenbesitzer, die es nicht auf die Reihe kriegen. Es sollen wohl so zehn Prozent der Bevölkerung mindestens gelegentlich Cannabis konsumieren. Wie auch bei den Waffenbesitzern ist das eine Zahl von Menschen, die nahezu jede politische Veränderung durchdrücken könnte, wenn sich eine Mehrheit dieser Leute für die Sache interessieren und sich im Recht sehen würde, und wenn mindestens eine nennenswerte Minderheit davon sich dementsprechend engagieren würde. Trotzdem kriegen die das nicht nur nicht hin, es gibt noch nicht einmal eine großartige politische Bewegung dafür. (Auch das ist in Amerika anders, wo in vielen Bundesstaaten engagierte Bürger es hinbekommen haben, dass sie sich ihr Kraut einfach im Laden kaufen können.) Andererseits gibt es winzige Minderheiten, die Veränderungen sehr wohl durchdrücken. Wie viele Leute wollen den ernsthaft ein "divers" als Geschlecht im Pass stehen haben und dann bei jeder Reise ins Ausland darauf warten, dass der Einwanderungsbeamte in Hinterusbekien sich überlegt, wie man das wohl in seinen Computer eingeben könnte? Mich würde überraschen, wenn das mehr als bestenfalls einige tausend wären.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Mensch braucht Unterschlupf und Nahrung. Alles andere ist überflüssig, klimaschädlich und kann daher verboten werden. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht vielleicht mit house sharing und kollektiver Quartierspeisung noch grüner, linker bzw. mit noch mehr Gesetzen und Verboten gespickt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.2.2020 um 06:47 schrieb Proud NRA Member:

Mich würde überraschen, wenn das mehr als bestenfalls einige tausend wären.

Zwölf, habe ich gelesen. Und ich meine wirklich die zweistellige Zahl, ohne -tausend hintendran.

  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.2.2020 um 06:47 schrieb Proud NRA Member:

Dieser Denkvorgang, dass die Freiheit des einen auch die des anderen ist, scheint die meisten Leute irgendwie zu überfordern. Und es sind ja auch nicht nur die Waffenbesitzer, die es nicht auf die Reihe kriegen. Es sollen wohl so zehn Prozent der Bevölkerung mindestens gelegentlich Cannabis konsumieren. Wie auch bei den Waffenbesitzern ist das eine Zahl von Menschen, die nahezu jede politische Veränderung durchdrücken könnte, wenn sich eine Mehrheit dieser Leute für die Sache interessieren und sich im Recht sehen würde, und wenn mindestens eine nennenswerte Minderheit davon sich dementsprechend engagieren würde. Trotzdem kriegen die das nicht nur nicht hin, es gibt noch nicht einmal eine großartige politische Bewegung dafür.

Könnte auch vielleicht daran liegen, dass die restlichen 90% der Bevölkerung der Meinung sind, dass mit Alkohol und Nikotin zwei legale Drogen genug sind und man das Kraut nicht auch noch zusätzlich legalisieren muß, wenn das mit der Cannabis-Legalisierung hier zu lande nicht so recht klappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, nicht mal soviel Hirnschmalz

"Brauche ich nicht, kann verboten werden" so einfach

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.