Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Lavendel

Powerfactor 9 mm Rifle

Recommended Posts

Ok merci , Spitze!!!

das ist sehr hilfreich.

 

Ich danke Euch beide, klasse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.2.2020 um 08:15 schrieb weyland:

Erfahrungen selbst keine, aber es gibt IPSC-Schützen, die mit 9*19 Standard Major schießen.

Ein Bekannter hat das mit Betze mal durchdiskutiert, und der hat schon eine X5 entsprechend optimiert. Du brauchst aber trotzdem pro Saison eine Neuwaffe und eine als Ersatz immer dabei weil öfter etwas zerbröselt.

Was genau die dann laden - keine Ahnung.

Wahrscheinlich schiesse ich zu wenig. Schiesse Major mit einer optimierten X5 von Betze. Bis jetzt ist da noch nichts zerbröselt. PS: Doch, schon zweimal das Aimpoint 😖

PSS: Ich verwende RS24 99,9% gefüllt und ein 135 Grain Geschoss nach alter Betze-Laborierung. PF 165 mit v5m

Edited by Stromsegler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Speedmark:

Gibt es wenigstens eine verfügbare Fabrikmunition die annähernd in diese Richtung kommt?

Ja, hier im Forum schon von einigen Foristi gepostet. Sowohl der Faktor 150 aus CX4 und CAR15 Klonen mit 420 mm Lauf und Fabrikmunition als auch koschere Gasdruckmessungen für Faktor 160 aus der Pistole (Handladungen natürlich). Suchen mußt Du aber schon selber, bin auch zu faul.

Edited by Josef Maier
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.2.2020 um 08:03 schrieb Speedmark:

Ein super pekannter IPSC Customizer beschreibt auf seiner HP eine 9x19 und .38 Super, mit einem Faktor 160 aus einer Pistole. Wie .............?

Ich hab das live erlebt. Eine von den Österreicher Damen, ich glaube von den Innsbruckern. Die hat in den 90ern 9Para Major geschossen,  also mit Faktor 175+.

Man munkelte damals von SP2 als Pulver und langen Patronen (1911er Magazinlänge).

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.2.2020 um 06:41 schrieb Speedmark:

....

Gibt es wenigstens eine verfügbare Fabrikmunition die annähernd in diese Richtung kommt?

...

S & B 115 gr. VMJ Fabrikmuni ist nach meiner Recherche das rasanteste was es mit geringem Aufwand am Markt gibt:

 

- V° 390 m/s

- E° 570 J

- Power Factor so um die 147

 

Die 100 gr. und 95 gr. sind zwar noch schneller, aber denen fehlt dann die Masse für den Power Faktor

 

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Lavendel:

S & B 115 gr. VMJ Fabrikmuni ist nach meiner Recherche das rasanteste was es mit geringem Aufwand am Markt gibt:

 

- V° 390 m/s

- E° 570 J

- Power Factor so um die 147

 

Die 100 gr. und 95 gr. sind zwar noch schneller, aber denen fehlt dann die Masse für den Power Faktor

 

Sicher???, die 123er Fiocchi ist strammer und vom Gewicht dem Faktor höher, die 115er Fiocchi lag 8 Joule unter der S&B 115 aus meiner 99er Taurus, aber die 123er Fiocchi lies sich im Chrony nicht messen, ich weiss nicht warum, aber strammer war Sie mit Mündungsblitz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werksangaben sind das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt sind.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Warum nicht?

Das sie nicht zur konkret vorliegenden waffen ident sind, mindert ja den wert der dennoch korrekten angaben nicht.

Man muss es nur zu werten wissen.

Ein anderes Mittel eine Übersicht zu bekommen, wüsste ich z.B garnicht.

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Waffen Tony:

... Das sie nicht zur konkret vorliegenden Waffen ident sind, mindert ja den Wert der dennoch korrekten Angaben nicht.

Man muss es nur zu werten wissen. ...

S & B gibt z.B. bei ihren Messwerten klar an, dass sie aus einem Testlauf 150 mm = 6" geschossen wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die einzige Werksmunition mit richtig Dampf war die DAG, da sie auch problemlos aus der MP5 laufen musste (PF 142 bei 5# Lauf).

Ich habe schon 1992 9mm Major bei IPSC geschossen, die auch mal in Meßkirch gemessen und getestet wurden, Faktor 178 (damals Major PF 175), den Gasdruck sage ich lieber nicht, war schon eine Hausnummer.

Mit den heutigen Pulvern ist es etwas einfacher, aber werksmäßige Munition wird es wohl nicht geben.

 

DVC  Werner

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.