Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sebastians

Kleines Erinnerungspräsent für die Schnupperer? - Ideen?

Recommended Posts

Hallo, Leute,

 

In zwei Wochen nehme ich drei Arbeitskollegen mit zu einem Schnupperschießen.

Was könnte man nach unfallfreiem Abschluss denn zur Erinnerung mitgeben?

 

Die beschossenen Scheiben oder dreckige Patronenhülsen sind irgendwie nicht ganz das Wahre finde ich.

Was habt ihr für Ideen?

Sollte natürlich nicht den finanziellen Rahmen sprengen.😀

 

Edited by Sebastians

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nabend,

wie wäre es mit einer Hüse mit gesetzten Geschoss ohne Zündhütchen und ohne Pulver. Komplett frei von gefährlich Stoffen.

Grüße Robert

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Die eigenen Scheiben auf alle Fälle  - könnten als Multiplikatoren dienen !

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Langwaffen gebe ich ab und an die erste selbst abgefeuerte Hülse mit.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Gomez:

Nabend,

wie wäre es mit einer Hüse mit gesetzten Geschoss ohne Zündhütchen und ohne Pulver. Komplett frei von gefährlich Stoffen.

Grüße Robert

Das! Wir haben einem Kumpel zum 50. ein "Shoot-Event" geschenkt, als Erinnerung bekommt er seine Erstlingspatrone gesäubert und poliert mit neuem Geschoss geschenkt. Das kostet ein paar Cent und ein paar Minuten Arbeit und ist ein perfektes Andenken.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ersten Scheiben sind Standard! Ich hab schon Leute mitgenommen, da haben die Hülsen jetzt Ehrenplätze in der Wohnung.

Scheibe + Hülse ist die beste Erinnerung! 

Hab meine ersten auch noch😁

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Sebastians:

dreckige Patronenhülsen

DU siehst dreckige Patronenhülsen. 🙂 Die Probeschützen sehen glänzendes Metall und eine Erinnerung an ein aufregendes Ereignis. Ich habe mich über meine erste Hülse gefreut und das Teil müsste hier auch noch irgendwo rumliegen.

 

Vor meinem ersten GK-Schießen habe ich mich ernsthaft gefragt ob mich eine Waffe jetzt irgendwie zum Gewalttäter macht und während des Schießens beobachtet, ob es bei mir irgendwelche psychischen Veränderungen gibt. 🤣 Nicht-Schützen haben teilweise völlig verquere Vorstellungen von Feuerwaffen und da ist die Hülse einer echten Patrone der unwiderlegliche Beweis, tatsächlich etwas völlig neues erfahren zu haben.

 

Die Pausen (auf der Raucherinsel) sind beim Probeschießen übrigens ganz wichtig. Da kann man informell die Leute kennenlernen (und herausfinden das Sportschützen, freundliche, lustige Leute sind) und die schwierigen Frage stellen, etwa was man machen muss um sich auch eine Pistole kaufen zu können, wie eine Pistole eigentlich technisch funktioniert (wie baut man so ein Ding auseinander), oder was bei der Überprüfung durch die Polizei eigentlich geprüft wird (ich war sehr besorgt, weil ich vor fünfzehn Jahren mal einen Punkt in Flensburg hatte). 

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hüsle mit Geschoss geht immer. Ich hab ja so Manches geschossen und hab so Manches zu Hause. Aber die erste 50BMG Hülse, die stell ich gerne aus.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Fisher Space Pen Bullet sprengt wahrscheinlich den Rahmen.. Aber vielleicht mal zum Verschenken an sich selber..

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die beschossenen Scheiben, wenn die ein einigemaßen "schönes" Ergebnis zeigen, sind nach meiner Erfahrung für die meisten "Schnupperschießer" Souvenir genug.

 

Shivas Hinweis auf Gespräche und Begegnungen in den Pausen, auf das Erfahren des ganzen "Drumherum", ist auch wichtig.

Elementar können nämlich auch die entsprechenden Erfahrungen, die Eindrücke, die "Souvenirs im Kopf" sein.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und, natürlich, Fotos machen. Achte nur ein bisschen darauf, dass nichts drauf ist, von dem du nicht willst, dass es drauf ist...manche Sportkameraden z. B. stehen nicht so drauf, mit abgelichtet zu werden. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wär es mit einem Aufkleber von eurem Verein ?

Kostet nicht die Welt und lässt sich auch an die Mitglieder verteilen.

 

Eine Deko-Patrone ist natürlich auch nicht schlecht.

 

Gruß

Siegfried

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Faust:

Und, natürlich, Fotos machen. Achte nur ein bisschen darauf, dass nichts drauf ist, von dem du nicht willst, dass es drauf ist...manche Sportkameraden z. B. stehen nicht so drauf, mit abgelichtet zu werden. 

 

Und wichtig dabei ist (wg. der möglichen Verbreitung von Digi- bzw. per Handy gemachten Fotos) auch, dass auf irgend eine Weise der Kontext zum Schießstand, Schützenverein, Sportschießen o.ä. sichtbar ist.

 

Es wäre leider nicht der erste Fall, wo ein - ohne solchen "zivilen" Kontext auftauchendes - Foto in den sozialen Medien kursierte (s. z.B. "Waffenposer-Fotos"), und dann die Polizei in robuster Ausrüstung vor der Tür stand...

Ist dumm, aber es ist leider so.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dann schaue ich zu, dass jeder eine gute Scheibe schießt.

Zuerst aber auf ne große Stahlplatte damit es nicht so frustrierend ist.

 

Einer von denen hatte mal erwähnt, dass er gerne eine .50 BMG Hülse, hat er bestimmt schon wieder vergessen.

Dann besorge ich halt für jeden eine Dekopatrone, kostet ja nicht die Welt.

 

Im BDS-Shop gab es mal kleine Heftchen "Der sichere Umgang mit einer Waffe", davon hab ich noch zwei Stück.

Steht einiges drin und hilft auch wenn sie einen Schritt weiter gehen möchten.

Oder bevor es losgeht verteilen, behaupten, dass die erst nen Test schreiben müssen und in schockierte Gesichter sehen😀

 

Edited by Sebastians
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.1.2020 um 20:46 schrieb Sebastians:

Sollte natürlich nicht den finanziellen Rahmen sprengen.😀

Definiere "Finanzieller Rahmen"!

 

Was hast Du denn so an Werkzeug im Keller?

Man nehme ...

Regalboden 30 x 80 Eiche (Leimholz), wenn's dunkel sein soll Robinie (Fichte/Kiefer ist billiger - und sieht auch so aus!) - ergibt 4x 20x30

Auf der Rückseite zwei Holzdübel 1-2 cm über der Unterkante als "Ständer" (so dass das Brettchen etwas schräg nach hinten gekippt steht)

Vorderseite verkleinerte Scheibe (200g Papier o. reißfestes "Kunststoff-Papier") PLUS

ALLE Hülsen der ersten Trommel / des ersten Magazins in Bohrungen im Holz gesteckt, so wie sie in der Waffe stecken (Revolver: rund, Pistole: einreihiges o. Zickzack-Magazin)

Lasergraviertes Schildchen mit Vereinsname + Datum (oder nur Vereinsname oder Name des Schützen oder ...) ist nicht allzu teuer

Bei 30x40 "Querformat" (oder kleiner in 20x30 = A4) wäre sogar Platz für Foto des Schützen beim Schießen ("Dauerfeuer" mit der Kamera, damit man wirklich den passenden Moment erwischt) + Foto der Scheibe + Hülsen

Ja, das ist mehr Aufwand, als einfach nur wieder ein Geschoss auf die abgeschossene Hülse zu setzen, aber nicht allzu teuer und macht deutlich mehr her.

 

Schlüsselanhänger aus der ersten Hülse, mit wieder gesetztem Geschoss, und ggf. eingraviertem Datum.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb TriPlex:

Man nehme ...

... weniger neue mit auf den Stand .

 

Deine Idee ist echt Super,aber der Aufwand wäre z.b. mir bei der Anzahl der "neuen " die bei mir Schiessen zu hoch. Sowohl der zeitliche - als auch der finanzielle Aufwand. Hülsen vom ersten Schiessen, ihre beste Scheibe,wenn sie wollen alle, und Fotos. Das hat bisher allen gereicht. Einem hab ich mal Dummys von allem was wir so am Stand schiessen gebaut und Geschenkt, der war sehr erfreut darüber. Gab sie mir 2 Wochen später wieder zurück weil seine Kinder immer versucht haben da dran zu kommen und damit zu Spielen und seine Frau darüber nicht wirklich froh war.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb PetMan:

Gab sie mir 2 Wochen später wieder zurück weil seine Kinder immer versucht haben da dran zu kommen und damit zu Spielen und seine Frau darüber nicht wirklich froh war.

Weiber... 😬😬

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb PetMan:

... weniger neue mit auf den Stand .

Ich hab auch versucht einen Vereinskollegen als Unterstützung zu mobilisieren, da hat aber bis jetzt keiner Zeit.

1,5 Stunden habe ich angesetzt, hoffe das reicht für die drei Leute und vier Waffen, Revolver, GK-Pistole, KK-Büchse und 9 mm Büchse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Sebastians:

Ich hab auch versucht einen Vereinskollegen als Unterstützung zu mobilisieren, da hat aber bis jetzt keiner Zeit.

Wenn ich als Aufsicht bei neuen Schützen Hilfe brauche findet sich ein Kollege. Dafür war mein " weniger neue mit auf den Stand "nicht gedacht. Sondern für das " basteln  der Erinnerungsstücke" .

90 Minuten für 3 neue und 4 Waffen finde ich sehr knapp. Ich erkläre wenn Möglich jede einzelne Waffe jedem Schützen und gehe die Handhabung trocken mit jedem Schützen durch. Das geht aber im Nebenraum, das mach ich selten auf dem Stand. Habe ich 3 neue dann suche ich mir einen freien Termin ausserhalb der Trainingszeiten. Im normalen Trainingingsbetrieb mache ich sowas normal nicht.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Bekannten von mir kamen die ersten Scheiben und Patronenhülsen immer gut an.
Auch eine Hülse mit gesetztem Geschoss finde ich nicht schlecht.

Wer dann wirklich was kaufen will: Es gibt ja auch Hülsen mit Geschoss als Schmuck für eine Halskette oder zum ans Schlüsselbund hängen.
Oder Hülsen größerer LW-Kaliber als Flaschenöffner, das hab ich auch schon gesehen.

Sich bei einer Firma für Werbeartikel Kugelschreiber, Flaschenöffner oder Feuerzeuge mit einem Aufdruck des Schützenvereins machen zu lassen ist auch nicht so furchtbar teuer  und man hat in Zukunft was für solche Fälle.
 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb PetMan:

Deine Idee ist echt Super,aber der Aufwand wäre z.b. mir bei der Anzahl der "neuen " die bei mir Schiessen zu hoch.

Die Idee war auch für SebastianS gedacht und nicht für "Wir haben jede Woche zig Neue.".

 

Am 22.1.2020 um 20:46 schrieb Sebastians:

drei Arbeitskollegen ... Schnupperschießen

Da sollte das leistbar sein.

Ist ja auch die Frage, ob sich jeder so ein Erinnerungstsück m.o.w. dauerhaft in die Wohnung stellen will/kann - das Stichwort "Hausdrachen" fiel ja schon.

Natürlich muss jeder selbst entscheiden, wie viel Aufwand er betreiben will.

Bei vielen fällt aber auch der Aufwand pro Stück geringer aus - "Serienfertigung"; Fotos von Scheibe und Schütze geht auch einfacher, als früher, als man immer erst den "irgendwann" vollen Film zur Entwicklung bringen musste.

 

vor einer Stunde schrieb Sebastians:

vier Waffen, Revolver, GK-Pistole, KK-Büchse und 9 mm Büchse.

Da sieht das auch schon wieder anders aus ... (dann eben von jedem Kaliber eine Hülse auf das Brett, Pistole sollte dann ein anderes Kaliber, als die 9mm-Büchse haben - .45 ACP, .40 S&W, ...)

 

Und ich gebe PetMan Recht: dafür sind 1,5 Std recht knapp, da bleiben ja nur 7,5 Minuten pro Waffe und Schütze (inkl. erklären, ...).

Zeitdruck beim ersten Schießen darf gar nicht sein!

 

Wie wäre es mit einem (dünnen) Präsentationsringbuch (z.B. Falken Premium 11298577, A4, 4 Ringe, weiß, 2 Außentaschen Ring-Ø 20mm ca. 3,- €; Ring-Ø 50mm ca. 4,- €)?

Fotos vom Schießen und die Scheiben, ein paar Seiten über den Verein (Geschichte, Stände, Öffnungszeiten, ...), ggf. kurze Beschreibung der Disziplinen, ...

Wer dabei bleibt hätte auch gleich einen Ordner für Vereinsunterlagen, Antragsformulare, ...

 

Edit: Tippfehler

 

Edited by TriPlex
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb PetMan:

Habe ich 3 neue dann suche ich mir einen freien Termin ausserhalb der Trainingszeiten. Im normalen Trainingingsbetrieb mache ich sowas normal nicht.

Ist ein Sondertermin wo wir ganz alleine sind, bin ja nicht dämlich.

 

vor 40 Minuten schrieb TriPlex:

Wer dabei bleibt hätte auch gleich einen Ordner für Vereinsunterlagen, Antragsformulare, ...

Wenn überhaupt einer von denen dabei bleibt, da kommt selten ein Neumitglied rum.

Einer bringt seinen Bruder mit der den FWD macht, der vielleicht.😀

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Sebastians:

1,5 Stunden habe ich angesetzt, hoffe das reicht für die drei Leute und vier Waffen, Revolver, GK-Pistole, KK-Büchse und 9 mm Büchse.

 

1,5 Std. für die genannte Ausstattung und drei Leute, das gibt nach meiner Einschätzung ein recht "straffes" Programm....

Du musst alle ja auch beaufsichtigen, Parallelbetrieb wird da schwierig.

Und - Zeit für ausführlichere Erläuterungen, ein Schwätzchen zwischendurch etc. (m.E. kaum "vermeidbar") ist da nicht.

 

Ich würde besser, wenn irgend möglich, mind. 2, besser 3 Std. einplanen, das ist für alle entspannter. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich verkneife mir Gruppen und mach da lieber einzelne Termine mit einer Person (von Vater und Sohn Kombination) mal abgesehen.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb BBF:

Also ich verkneife mir Gruppen und mach da lieber einzelne Termine mit einer Person...

Gruppen finde ich gar nicht mal schlecht, sollten aber nicht viel mehr Leute als Aufsichten sein. Einweisen mache ich meist alleine, da können ja alle dabei sein. Dann jeder mal die Waffen trocken handhaben. Dann auf die Aufsichten verteilen und los. Mache ich das zb mit meinem Bruder zusammen macht der dann die Langwaffen und ich die kurzen. Dann wären 4 Mann ideal. Irgendwann tauschen und weiter. Ich mach sowas gerne und ich habe bisher auch immer extra Termine im Verein dafür bekommen.Wir hatten letztes Jahr auch mal ein Paar da, dem hatte mein Bruder " einen Tag auf dem Schiesstand " Geschenkt. Die hatten ein ganzes Arsenal an LW und KW das sie schiessen konnten. Sie hatten auch ihre Freude dran. Und selbst wenn die Leute dann, wie dieses Paar, keine Neuschützen werden haben sie doch gesehen, das Schiessen Spaß macht und wir Sportschützen eigentlich ganz nette sind. Das sind draussen auch Multiplikatoren. 

 

Edited by PetMan
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.