Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
H.S.

Todesursachen 2017

Recommended Posts

Wozu leistet sich der Bund eigentlich ein statistisches Bundesamt, wenn Politiker entweder nicht gewillt sind, die dort ermittelten Zahlen zu lesen oder zu verstehen... Das war jetzt rund 2 Minuten Arbeit... die einem eine ganze Menge an Informationen liefern, wenn man es denn will.

 

OK, die 29 Toten durch Unfälle mit Schusswaffen (warum sind das eigentlich nur Männer?!?) sind schlimm, die Selbstmörder hätten sich (sofern keine Waffe zur Verfügung gestanden hätte) ienfach was anderes genommen, sind also zu vernachlässigen... aber es starben in 2017 etwa so viele Menschen an den unerwünschten Nebenwirkungen einer Therapie (129) wie durch Angriffe mit scharfen Gegenständen (124), und sogar drei mal so viele wie durch Angriffe mit Schusswaffen (43)! Und selbst wenn man die mit "Schuss aus Waffe, unbestimmter Umstände" (34) mit dazu nimmt, sind es immer noch 50 Tote mehr durch unerwünschte Nebenwirkungen als durch Schusswaffen.

 

By the way... 2017 sind 25 Menschen zu Hause in der Badewanne ertrunken (sollte man dringend verbieten, ist auch Wasserverschwendung), 190 Leute sind durch "Aspiration des Mageninhaltes" gestorben (also an ihrer eigenen Ko*** erstickt), 12 Verhungert und 4 Verdurstet. Es gibt also offensichtlich wichtige und vor auch gefährliche Bereiche als den privaten, sehr gut kontrollierten Schusswaffenbesitz.

Todesursachen 2017.pdf

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach H.S., es geht den Politikern weder ums Volk noch um die Realität sondern nur um die Durchsetzung der Ideologien. 

Daher sind Politiker auch ziemlich beratungsresistent und werden durch Fakten nur verwirrt....

  • Like 7
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das es eben keine reale Gefährdung durch Schisswaffen gibt, hat man das berühmte abstrakte "hohe Gefährdungspotenzial" erfunden.

"Man könnte ja..."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wäre mal ein Vergleich sinnvoll:

 

Tot durch Messer, Tod durch haushaltsübliche Werkzeuge, Drogentote, Verkehrstote, Tot durch Ärztefehler oder Fehlbehandlung, Tot durch Alkoholmissbrauch.

 

Da kämen bestimmt interessante Zahlen raus.

 

Lt. Bleuberry 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Kann man sich bei Interesse ganz einfach raussuchen... 😉

 

Wobei ich ja die Bezeichnung "Y060 0 Vernachlässigung und Verlassen d. Ehegatten o. Partner: Zu Hause" mit zwei weiblichen Toten in 2017 schon komisch finde... da geht der Kerl aus der Tür und verabschiedet sich, und die Frau fällt tot um weil sie verlassen wurde?!?

Edited by H.S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Eher langsam dahinsiechend. Mangelnde Pflege, Unterernährung, Verwahrlosung.

 

Wobei ich natürlich nicht ausblenden, dass die geringe Zahl der Vorkommnisse mit waffen eben auch darin begründet sind, dass kein unmittelbarer Zugriff darauf erfolgt.

Je häufiger man eine Sache in die Hand nimmt, desot höher ist eben auch die Unfallgefahr.

 

Wären alle Messer weggeschlossen und dürften nur unter erschwertetn Transportbedingzngen auf eingeschränkten wegen zu eingeschränkten Zeiten genutzt werden, würden auch da die Zahlen einbrechen.

Edited by Waffen Tony

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Da vermutlich über 75% der Feuerwaffen in Deutschland illegal sind kann das kein großer Faktor sein :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Waffen Tony:

Wobei ich natürlich nicht ausblenden, dass die geringe Zahl der Vorkommnisse mit waffen eben auch darin begründet sind, dass kein unmittelbarer Zugriff darauf erfolgt.

Je häufiger man eine Sache in die Hand nimmt, desot höher ist eben auch die Unfallgefahr.

Man könnte sich ja mal die Zahlen aus Österreich angucken, aber da bin ich grad zu faul. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb zausel:

Da vermutlich über 75% der Feuerwaffen in Deutschland illegal sind kann das kein großer Faktor sein :)

Doch. Da gilt ja das Selbe. Auch die liegen eher gut versteckt, als das damit im alltag hantiert wird.

Man schneidet sich mit dem Küchenmesser auch nicht, solange es in der Schublade liegt ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Direwolf:

Man könnte sich ja mal die Zahlen aus Österreich angucken, aber da bin ich grad zu faul. 

Deren Statistikportal ist auch nicht so schön wie unseres... den Gedanken hatte ich auch schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und dann bräcuhte man ja auch noch die Zahlen der tatsächlichen Verfügbarkeit.

Erst dadurch wäre der Vergleich durchführbar.

Auch wenn sie zur Heimverteidigung bessesen werden dürfen, heisst dass ja nicht, dass die offen herumliegen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jedes  Jahr ertrinken in Deutschland  ca. 400 Menschen in Seen,Flüssen und Schwimmbädern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

USA: 250.000 / Jahr durch Behandlungsfehler

 

und keiner verbietet Ärzte.....

 

 

Lt. Bleuberry 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Vernunft statt Ideologie bzw. Freiheit statt Versklavung - das war auch die Intention, warum ich den Fred eröffnete:

 

Außerdem hatte ich kein Bock mehr auf die Versuche von Grünen und Konsorten, mir andauernd ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen, nur weil ich Sportschütze bin.

 

Meine Kanonen sind immer lieb. Es kamen noch nicht mal Beschwerden von Nachbarn, dass meine Waffen zu laut Musik gehört hätten, wenn ich nicht zu Hause war. Die liegen immer brav im Tresor oder sind mit mir auf dem Stand.

Edited by mwe
  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verdrängte Fakten aus der Statistik:
Die aller-allermeisten Menschen sind immer noch deswegen tot, weil sie gestorben sind.

 

Hier muss der Staat endlich mal konsequent handeln, und dieses Sterben einfach halt verbieten! Der kann das! Auch wenn nachher die Rechten dann aber ganz schön doof aus der Wäsche gucken - der Staat muss sich auch mal was trauen, ja ja!

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wenn der Staat noch mitbekommt, daß Tote keine Steuern bezahlen können, wird das Sterben eh verboten....

 

Lt. Bleuberry 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ach, Erbschaftssteuer einfach auf 100% ab dem ersten Cent. Oder gleich nach Ableben geht alles an den Staat. Ausser die Schulden.

Edited by b_A

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Waffen Tony:

Wären alle Messer weggeschlossen und dürften nur unter erschwertetn Transportbedingzngen auf eingeschränkten wegen zu eingeschränkten Zeiten genutzt werden, würden auch da die Zahlen einbrechen.

Unfälle mit Messern passieren nicht wenn sie zugriffsbereit im Messerblock liegen, auch nicht wenn sie eingeklappt in der Tasche sind.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb b_A:

Ach, Erbschaftssteuer einfach auf 100% ab dem ersten Cent. Oder gleich nach Ableben geht alles an den Staat. Ausser die Schulden.

Ich würde da nicht scherzen...

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb b_A:

Oder gleich nach Ableben geht alles an den Staat.

 

Wie unsolidarisch mit den Schwächsten der Gesellschaft! Das muss bereits vor dem Ableben erfolgen, wegen der Gerechtigkeit und vor allem wegen der Handlungsfähigkeit des Staates!

Denn:
Privateigentum ist Diebstahl an den Parteien!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Rubberduck70:

Jedes  Jahr ertrinken in Deutschland  ca. 400 Menschen in Seen,Flüssen und Schwimmbädern.

In den USA sterben sehr viele durch Ertrinken in Swimming Pools. Das gilt auch besonders für Kinder. Zu der Zeit, als es diese Statistiken noch kostenlos gab, war es so, dass die Unfalltoten durch Ertrinken höher waren, als die Unfalltoten durch Schusswaffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.